Zweitaktöl zum Diesel beimischen?

Diskutiere Zweitaktöl zum Diesel beimischen? im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hallo zusammen. Beim Stöbern in anderen Internetforen bin ich auf genau dieses Thema gestoßen. Hört sich für mich plausibel an. Hat da irgendwer...

rochelessen

Dabei seit
17.04.2015
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo zusammen.
Beim Stöbern in anderen Internetforen bin ich auf genau dieses Thema gestoßen.
Hört sich für mich plausibel an.
Hat da irgendwer von euch schon Erfahrungen mit dem 2,2 l (173 PS)Diesel im CX-7 gemacht?
Was spricht bei diesem Modell dafür, was dagegen?
DPF soll kein Problem sein.

Schon mal vielen Dank im Voraus für die hoffendlich informativen Beiträge.

LG und Glück Auf aus Essen wünscht Roman (JunkersJu88)

Gesendet von meinem GT-N8000 mit Tapatalk
 
Grabber28

Grabber28

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.06.2004
Beiträge
907
Zustimmungen
132
Ort
Leobersdorf, Niederösterreich, Österreich
Auto
Mazda 6 GJ Spirit
KFZ-Kennzeichen
Also bei den RF5-Motoren (Common-Rail) habe ich keine Erfahrungen, aber bei meinem RF4F (normale ESP)
habe ich zu jeder Tankfüllung 250 ml mineralisches Zweitaktöl VOR dem Tanken in den Tank gekippt.
Bin deshalb auch immer den Tank nahezu leer gefahren, und habe dann immer voll getankt.

Den Rückgang im Verbrauch haben zwar die Kosten für das Zweitaktöl aufgefressen, aber der Motorlauf war um einiges ruhiger als ohne.
Und er hatte ein wirklich viel besseres Kaltstart-Verhalten.

Der Hintergrund ist ja, dass ÄLTERE Dieselmotoren den damals im Diesel enthaltenen Schwefel als Schmierung für z.B. die mechanische Einspritzpumpe genutzt haben.
Da es nur mehr schwefelfreien Diesel gibt, sind halt einige Leute auf diese Idee gekommen.

Ob das bei modernen Common-Rail-Motoren etwas bringt, wage ich zu bezweifeln. Bis auf den Kaltstart vielleicht.

LG,

Martin
 
guest_jo

guest_jo

Stammgast
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
1.141
Zustimmungen
22
Auto
Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Die Diskussionen füllen allein bei Motor-talk 1000 Seiten.
Ich habe es beim RF Motor ca. 30.000 km lang gemacht, inzwischen seit 10000 km nicht mehr. An den Regenerationsintervallen hat sich nichts verändert.
Verbrauch auch nicht. Vielleicht hat es den Einspritzkomponenten gutgetan aber ich kann das nicht beweisen. Der Motor läuft aber top.
Was ich aber prüfen konnte war das Laufgeräusch unter gleichen Bedingungen ( Standort,Meßaufbau, Temperatur ):
Kein Unterschied, sowohl beim bewerteten Schalldruckpegel als auch bei Frequenzbandmessungen.
Ich hab mich dann entschieden das bleibenzulassen, war mir auch zu blöd bei jeder Tankfüllung mit der Ölspritze rumzuhantieren.
 
benutzer-sama

benutzer-sama

Mazda-Forum User
Dabei seit
20.02.2014
Beiträge
697
Zustimmungen
6
Auto
Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 Sports-Line
Wenn man eines der im MT-Forum empfohlenen 2-Taktöle beimischt spricht zumindest nichts dagegen.
Ich habe bisher mehrere Liter Monzol und Addinol MZ406 getestet und pro Tankfüllung 200 ml beigemischt. Da sich an der länge der Regenerationsintervalle nichts geändert hat und die Injektoren des Skyactiv Diesels kaum leiser wurden, werde ich das Addinol in Zukunft nur noch zur Reinigung alle paar Tankfüllungen beimischen.
 
Thema:

Zweitaktöl zum Diesel beimischen?

Sucheingaben

zweitaktöl diesel common rail

,

zweitaktöl in diesel beimischen

,

cx5 zweitaktöl

,
mazda 6 rf5 und rf 7 unterschied
, zweitaktöl diesel beimischen, mazda diesel zweitaktöl, Zweitaktöl zu Diesel, zweitaktöl dem diesel beimischen
Oben