626 (GF/GW) Zündprobleme und großes Kopfkratzen

Diskutiere Zündprobleme und großes Kopfkratzen im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; So kann es natürlich auch sein -ich achte morgen mal wie es bei mir ist.

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
147
Zustimmungen
53
Auto
Demio (DW)
So kann es natürlich auch sein -ich achte morgen mal wie es bei mir ist.
 

magentis

Einsteiger
Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
8
@Strömling
Moin! Hast Du schon nachgesehen?
 

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
147
Zustimmungen
53
Auto
Demio (DW)
Leuchtet nicht wenn er nicht anspringt und leuchtet auch nicht bei Zündung ein wenn er anspringt. Erst wenn er läuft geht sie an und nach ca. 2 Sek. wieder aus.
Meiner verhält sich genauso wie bei dir- wenn deiner anspringt.
Aber ich habe auch mal nach 22 Jahren in die Bedienungsanleitung geschaut
Dort steht:
und erlischt beim Anlassen des Motors

Also auch wenn er nicht anspringen würde .z.B wenn man den Kurbelwellensensor abgezogen hat
So könnte man es jedenfalls deuten
 

Anhänge

  • Demio wegfahrsperre BDA.JPG
    Demio wegfahrsperre BDA.JPG
    419,8 KB · Aufrufe: 16

magentis

Einsteiger
Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
8
Danke Dir!

Habe heute rasch einen autorisierten Mazda Händler kontaktiert. Also genauso wie in der Beschreibung. ;)
Verdacht liegt auf der WFS. Er meinte am besten alles vom Schrotti besorgen. Schließzylinder, Steuergeräte, Spule am Zündschloss und Kombiinstrument.
Kombiinstrument?!?! Garantiert nicht!!!
Aber ich hab’s unkommentiert gelassen weil er wirklich nett und hilfsbereit war.
Schön wäre es ja wenn man ein Auto zum Teiletauschen hätte um unnötige Bestellungen zu vermeiden.
 

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
147
Zustimmungen
53
Auto
Demio (DW)
Um den Fehler auf die WFS einzugrenzen ,probiere doch mal aus
ohne Kurbelwellensensor zu starten (klar ist- er wird nicht anspringen)
dabei würden sich 2 Fälle ergeben
Fall 1- WFS Lampe leuchtet und erlischt beim Anlassen des Motors- (Der Motor wäre mit Kurbelwellensensor angesprungen

Fall 2- WFS Lampe leuchtet nicht beim Anlassen des Motors- (Der Motor wäre auch mit Kurbelwellensensor nicht angesprungen.


Wenn du bei der Fehlerursache auf die WFS konzentrieren willst-
Hast schon meinen Beitrag #22 in diesem Link gesehen
 

Reigent

Neuling
Dabei seit
28.04.2014
Beiträge
231
Zustimmungen
19
Auto
Mazda 626 GW 7/1999 85 KW
Moin, bei meinen 626 leuchtet die WFS erst nach dem Motorstart für 2 Sek.
Der Motor muss erst an sein. Vorher bleibt die Lampe aus.
Nur so als Info.
Starterbatterie wurde sicher auf Leistung überprüft?
 
Zuletzt bearbeitet:

magentis

Einsteiger
Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
8
Habe es grad mal probiert. Motor sprang an. WFS Lampe leuchtet 2 sek. und geht aus.
Schnell den Stecker von OT Sensor gezogen und noch mal probiert. Die WFS Lampe bleibt aus. Also muss der Motor muss erst laufen um eine Rückmeldung zu bekommen? Schon eine komische Logik die Mazda da an den Tag legt.

@Reigent
Die Starterbatterie ist top!
 

magentis

Einsteiger
Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
8
Mir kommt da grad so eine Idee. Kann von euch vielleicht mal einer seinen Schlüssel in Alufolie einpacken, versuchen zu starten und wenn der Schlüssel nicht erkannt wird zu gucken wie sich die Kontrolllampen verhalten?
 

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
429
Zustimmungen
194
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
Habe es grad mal probiert. Motor sprang an. WFS Lampe leuchtet 2 sek. und geht aus.
Schnell den Stecker von OT Sensor gezogen und noch mal probiert. Die WFS Lampe bleibt aus. Also muss der Motor muss erst laufen um eine Rückmeldung zu bekommen? Schon eine komische Logik die Mazda da an den Tag legt.

@Reigent
Die Starterbatterie ist top!
Hallo magentis,
ich kann mir gut vorstellen, dass es genau so sein soll, zumindest bei genau dem Auto.
Es ist im Grunde egal, wann die WFS den Transponder beim Starten des Motors abfragt. Entweder sofort nach Einschalten der Zündung oder dann, wenn der Motor angesprungen ist. Es geht ja eigentlich nur darum, sicherzustellen, dass der Transponder erkannt wird und, wenn nicht, den (weiteren) Lauf des Motors zu verhindern (durch Abschalten der Benzinpumpe oder der Zündung (wofür es reicht, eine der Quellen lahmzulegen)).

M.M.n. hat es aus Elektronikersicht einen Vorteil, den Transponder erst nach erfolgtem Motorstart abzufragen, weil dann ziemlich sicher eine stabile(re) Bordspannung zur Verfügung steht. Wird unmittelbar nach Einschalten der Zündung geprüft, kommt mit großer Wahrscheinlichkeit der Anlasserstrom dazwischen, der die Akkuspannung bisweilen stark schwanken lässt (die Lima liefert da ja noch nichts), was die doch recht sensible Auswertung der schwachen Transpondersignale wohl deutlich schwierig(er) werden lässt. Am Erreichen des beabsichtigten Zwecks ändert sich da nichts, eine Fahrt wird verhindert.

So hat die Beobachtung, dass die Leuchte der WFS nach dem Motorstart für 2 Sekunden aufleuchtet, ihren Sinn, weil genau in der Zeit der Transponder angesprochen wird.

Deine Idee mit der Alufolie könnte klappen, weil das elektromagnetische Erregerfeld, das den Transponder mit Energie versorgt und die Transponderantwort trägt, so wahrscheinlich leicht geschwächt werden kann.

Übrigens gibt es auch Transponder in Zündschlüsseln, die vom Schlüssel selbst erregt werden. In Opel-Schlüsseln, z.B.. Da ist um den Transponder eine Kupferspule gewickelt, die von der Schlüsselelektronik getriggert wird. Auf diese Weise muss nur die Transponderaussendung erfasst und ausgewertet werden. Die Spannung der Schlüsselbatterie dürfte da deutlich stabiler sein, als die Bordspannung zum Zeitpunkt des arbeitenden Anlassers. Das dürfte dann etwas einfacher sein, mit der unstabilen Bordspannung beim Starten zurecht zu kommen.
Das ist aber auch nur eine Vermutung.

Grüße Klaus
 

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
147
Zustimmungen
53
Auto
Demio (DW)
Wenn der Schlüssel nicht erkannt wird -geht der Motor an und gleich wieder aus
so steht es jedenfalls bei mir in der Bedienungsanleitung

Nochmal ein anderer Vorschlag weg von der WFS
Da du ja keine MIL Leuchte hast ,aber eine Diagnoseschnittstelle würde ich mal das Motorsteuergerät auslesen
Diagnosemodus
 

Anhänge

  • Demio wegfahrsperre BDA1.JPG
    Demio wegfahrsperre BDA1.JPG
    451,7 KB · Aufrufe: 16

magentis

Einsteiger
Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
8
Das mit der Alufolie habe ich heute morgen an einem Toyota ausprobiert. Da hat’s super funktioniert. Er ist nicht angesprungen.
Aber wie reagiert ein intaktes System bei einem Mazda 626 wenn der Schlüssel nicht erkannt wird? Laut Beschreibung geht er an und direkt wieder aus. Das macht mein Problemfall nicht. Er springt erst gar nicht an.
Das würde dann gegen einen Fehler bei der WFS sprechen.
Dann soll‘s auch Probleme mit der Kommunikation zwischen WFS und ECU geben. Wie verhält es sich dann?

@Strömling
Ich habe ihn am Freitag bereits ausgeklinkt.
Ergebnis: Lambdasondenheizung und LMM
Am LMM hatte ich vorher den Stecker mal gezogen weil ich gucken wollte ob die MIL angeht.

Hat jemand einen Schaltplan vom Motorsteuergerät? Ich würde gern mal die Spannungsversorgung prüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
429
Zustimmungen
194
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
Aber wie reagiert ein intaktes System bei einem Mazda 626 wenn der Schlüssel nicht erkannt wird? Laut Beschreibung geht er an und direkt wieder aus. Das macht mein Problemfall nicht. Er springt erst gar nicht an.
Das würde dann gegen einen Fehler bei der WFS sprechen.
Dann soll‘s auch Probleme mit der Kommunikation zwischen WFS und ECU geben. Wie verhält es sich dann?
Ich weiss nichts darüber, wie das Modul der WFS und die ECU miteinander arbeiten. Ich kann mir aber vorstellen, dass mit "Zündung an" das WFS-Modul sich mit einem Signal wie "Bereit", beispielsweise mit einer log. "1", zunächst bei der ECU meldet. Läuft dann der Motor, bekommt das WFS-Modul den Auftrag von der ECU: "Prüfen!". Schlägt diese Prüfung fehl, wird das "Bereit"-Signal gelöscht und die ECU schaltet den Motor wieder ab.
Fehlt das "Bereit"-Signal von der WFS von Anfang an, springt das Auto erst gar nicht an.

Es spricht also viel dafür, dass die Kommunikation zwischen WFS und ECU in dem Fall gestört ist. Das kann alles sein, Kabelbruch, kalte Lötstelle, defektes Bauteil irgendwo in WFS oder ECU.
Am ehesten tippe ich auf einen Wackelkontakt oder eine schlechte Lötstelle, weil es mal klappt und mal nicht. Ein defekter Halbleiter oder Kondensator ist immer kaputt...
 

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
147
Zustimmungen
53
Auto
Demio (DW)
Wenn die Kommunikation zwischen WFS und ECU in dem Fall gestört ist
dann " wird meist der Fehlercode P1624 abgelegt."


 

magentis

Einsteiger
Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
8
MAZDA LC62675G2 Lucas 52010563A
Auf Kommunikation komme ich weil auf der Seite davon die Rede ist. Höchstwahrscheinlich ist es nur eine 0-I-0 Logik.

Ich weiß nicht ob die Kommunikation zwischen den Steuergeräten gestört ist, ob die Spule am Zündschloss defekt ist oder es an der Spannungsversorgung vom ECU liegt.

Eben wollte er z.B. nicht anspringen.
Schnell das Hauptrelais gezogen und überbrückt. Er springt an. Das Relais ist neu und zieht auch jedesmal an. Vielleicht wiederhole ich mich jetzt. Aber ich habe das Gefühl, dass wenn ich vor dem einschalten der Zündung das Hauptrelais überbrücke, er jedes Mal anspringt.
 

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
147
Zustimmungen
53
Auto
Demio (DW)
Hat jemand einen Schaltplan vom Motorsteuergerät? Ich würde gern mal die Spannungsversorgung prüfen.
ich habe leider kein Schaltplan von deinem 626

Hier mal als Hilfe wie es beim 323F BJ mit dem Mainrelais und den von dort abgehenden Drähten ausschaut
 

Anhänge

  • 323J-BF_1.png
    323J-BF_1.png
    254,3 KB · Aufrufe: 15
  • 323F-BJ.png
    323F-BJ.png
    278,9 KB · Aufrufe: 14

Reigent

Neuling
Dabei seit
28.04.2014
Beiträge
231
Zustimmungen
19
Auto
Mazda 626 GW 7/1999 85 KW
Moin magentis, was ist der 626 für ein Baujahr?
Steht deine Aussage mit dem Haupt-Relais noch, wenn überbrückt wird, läuft der Motor?
Die Spannung für das Relais kommt vom Zündschloss, geht über eine 10A Sicherung weiter zu dem Relais.
Nach dem Relais geht es weiter zu den Einspritzdüsen,Kraftstoffpumpenrelais sowie als Abzweig zum Luftmassensensor, Entlüftungsmagnetventil, Abgasrückführungsventil usw.
Die Spannung für die Zündspule kommt auch vom Zündschloss auch über die 10A Sicherung geht aber vor dem Relais zu Zündspule.
Für mich liegt dann der Fehler zwischen Zündschloss, 10A Sicherung bis zum Relais in Form durch zu wenig Spannungsversorgung für die Relaisansteuerung. Das Relais zieht zwar kurz an,wird aber durch die Unterspannung wohl nicht gehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.249
Zustimmungen
387
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Hallo,
Also sind wir doch wieder bei dem Thema Relais.
Bemerkung:
Anschluss-Pins eines Relais:
Erregerspule ist 85 + 86
Arbeitskontakt ist 30 + 87
Allgemein im Bordnetz gilt:
Klemme (15) = U zünd
Klemme (30) = U bat
Klemme (31) = GND

Voraussetzung: das “Brücken” ist eine Drahtverbindung des Arbeitskontaktes am Relais. In der Regel ist es der Anschluss 30 und 87, also der Arbeitskontakt.
Führt das zu 100% zum Erfolg (Der 626 springt immer an!) ist die Fehlerursache das Relais. Auch wenn es neu ist, es gibt tatsächlich Teile welche im Neuzustand schon Fehler/Ausfälle haben. Das nennt man 0-km- oder 0-Stunden-Ausfälle. Selten, aber es passiert. Und gerade bei Billigteilen und „China“-Ware (der überwiegende Teil der Relaisfertigung sitzt in China) kann es zu sogenannten 0-km kommen. Ich bin jetzt über 26 Jahre im Qualitätsmanagement unterwegs, also ich weiß wovon ich spreche J
Zur Kontrolle einfach mal das Relais tauschen. Meines Wissens, ich kann mich aber auch täuschen, sitzt im Sicherungs-/Relaiskasten im Motorraum 3 identische Relais. Starterrelais, Hauptrelais und Gebläse (Blower). Geht das Gebläse, dann mal einfach das Gebläse-Relais auf die Position des Hauptrelais stecken und schauen ob er anspringt.
Wenn ja, Problem / Fehlerursache klar.
Wenn nein, dann bekommt das Relais wohl nicht ausreichend Spannung und schaltet nicht durch.
Mögliche Ursachen:
Anliegende Spannung an Klemme 30 (Arbeits-Schaltkontakt) nicht hoch genug.
Anliegende Spannung an Klemme 86 (Erreger-Wicklung des Relais) nicht hoch genug.
Wie bereits erwähnt, die Steckkontakte im Kasten überprüfen. Dafür muss der ausgebaut werden. Ich glaube nicht, dass man das von oben sieht. Das Lehrt die Erfahrung.
Die Punkte muss man checken / nachmessen.
Aber das wurde alles schon mal gesagt. Ohne das Ausschlussverfahren wirst Du dein Problem nur durch Zufall lösen.
 

magentis

Einsteiger
Dabei seit
17.08.2021
Beiträge
26
Zustimmungen
8
Ich prüfe gleich mal die Spannung am Sockel vom Relais auf der Spulenseite während des Startvorgangs.
Und baue den Kasten noch mal aus und nehme ihn genau unter die Lupe.
 

Reigent

Neuling
Dabei seit
28.04.2014
Beiträge
231
Zustimmungen
19
Auto
Mazda 626 GW 7/1999 85 KW
Massepunkt für das Relais ist rechts von der Starterbatterie unten an der Karosserie.
 
Thema:

Zündprobleme und großes Kopfkratzen

Zündprobleme und großes Kopfkratzen - Ähnliche Themen

Drehzahl fällt ab und Motor geht aus Hilffeee absolut keine Ideen mehr: Hallo zusammen, Hoffentlich könnt ihr mir weiter helfen weil ich weiß langsam schon nicht mehr was es noch sein könnte. Ich habe einen Mazda...
Nach Kaltstart springt Motor kurz an und geht direkt wieder aus: Hallo liebe Mazda Gemeinde, leider habe ich seit einiger Zeit folgendes Problem: Mein treuer Mazda 3 BK 1.6 Benziner geht nach dem Kaltstart...
MX-5 (NB) Motor stottert und geht aus: Hallo zusammen, ich bin neu hier und weis das es schon ein paar ähnliche Fälle gibt aber ich wollte mein Fall mal genau beschreiben. Ich hab...
626 (GF/GW) Unruhiger Kaltlauf / Motor geht aus, Warmlauf alles OK: Hallo zusammen, wir haben ein Problemchen mit unserem Mazda 626, BJ 2002, 2,0 115 PS, Motor FS: 1. Anlassen: relativ normal, dreht auf ~...
mazda bk motor aussetzer: hallo zusammen.... hab schon seit längerer zeit ein problem mit meinem mazda kintaro... und zwar das problem ist es das der motor im leerlauf und...
Oben