Zu hoher Verbrauch 626 2,2i Allrad

Diskutiere Zu hoher Verbrauch 626 2,2i Allrad im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Edit by Jay: Ich hab den Thread mal aus dem Bilderbereich aus diesem Thread: [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i abgetrennt und hier...

  1. #1 maddin-danz, 15.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.10.2010
    maddin-danz

    maddin-danz Neuling

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Edit by Jay:
    Ich hab den Thread mal aus dem Bilderbereich aus diesem Thread: [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i
    abgetrennt und hier in die Technik verschoben - der Vollständigkeit halber starte ich daher mit einem Zitat!
    ;)

    @ wirthensohn

    ich habe jetzt auch einen 626 GD 2,2 12V, ein Allrad. Mit 10l Verbrauch hätte ich ja gerechnet aber nicht mit 12,8 und da bin ich nicht gerast, eher gemächlich und wenig Gas und nicht so viel Drehzahl.
    Und bei mir merkt man das der Motor ab 4000 Umdrehungen erst richtig geht (leider passiert ab 5500 nicht mehr viel)
    Kennst du dich mit den Motoren ein bissl aus? Vlt. gibts da so bekannte fehlerquellen wie defekte oder Falsch angeschlossene Unterdruckschläuche oder so.
    Danke im Vorraus
     
  2. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    @maddin-danz:
    1. Kuck mal aufs Datum! ;)
    2. Bitte keine Technik-Fragen im Bilderbereich - mach doch einfach nen neuen Thread im 626-Bereich auf!

    3. Kuck mal nach Falschluft - entweder die Luftverrohrung zwischen LMM und Ansaugbrücke und/oder der Auspuff! 8)
     
  3. #3 maddin-danz, 18.10.2010
    maddin-danz

    maddin-danz Neuling

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Ja sorry, ich bin neu hier und wollte keinen neuen thread öffnen weil ich schon soo oft irgendwo ne Frage gelesen habe und dann haben sich erstmal alle aufgeregt das ein neuer Thread geöffnet wurde aber es gab keine Antwort.
    Danke für deine. Ich werde mal schauen.
     
  4. #4 Realgod, 19.10.2010
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Auch wenns tatsächlich nicht hier reinpasst antworte ich trozdem mal:

    Ich hab nen 626 GV auch mit der 2.2i maschine und (leider nur) frontradantrieb, hab aber noch nie unter 10 liter verbraucht, im normalfall brauch ich eher 12-13 Liter.
    15 hab ich aber auch schon geschafft. auch das von dir beschriebene drehzahlabhängige verhalten des motors kommt mir bekannt vor.
    daher denke ich das du mit deinem verbrauch sogar ganz gut dabei bist gerade wenn du nen allrad hast!

    mfg
     
  5. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    @Realgot - dann stimmt auch bei dir was nicht! Luftverrohrung, Krümmerbolzen, Auspuff?

    Meine Frau fährt ihren 2,2i Automat mit ca. 7,8l, überwiegend auf Kurzstrecke. Auf Langstrecke kommt der leicht auf 7,0l. 12-13l verbrauch ich ja mit dem 2,2l Turbo im Normalverkehr, also in der Stadt und auf der Bunderstraße ja nichtmal. Gut, auf der Autobahn kommt die Kraft natürlich vom Kraftstoff, aber ein bisschen Spass muss man sich da ja auch mal gönnen! ;)
     
  6. #6 maddin-danz, 19.10.2010
    maddin-danz

    maddin-danz Neuling

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    OK, jetz muss ich aber mal ganz dumm Fragen:
    in wie weit wirkt sich denn ein defekter Auspuff auf den Verbrauch aus, bzw. warum könnte er dann mehr verbrauchen? Der hatte tatsächlich was, das Hosenrohr am Krümmer war rissig jetzt neu und gleich das Flexrohr auch.
     
  7. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Ganz einfach, am Auspuff ist die Lambdasonde, die misst den Restsauerstoffgehalt der Abgase und regelt dementsprechen die Einspritzung. Wenn du jetzt ein Loch im Auspuff in der Nähe der Lambdasonde hast, misst diese natürlich nicht nur die Abgase, sondern auch immer nen gewissen Teil Frischluft, der durch das Loch kommt - und spritzt dann entsprechend mehr ein, um die (vermeintlich unsaubere) Verbrennung zu optimieren.

    Mehr eingespritzer Sprit = mehr Verbrauch


    Alle Klarheiten beseitigt? 8)
     
  8. #8 maddin-danz, 20.10.2010
    maddin-danz

    maddin-danz Neuling

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Achso ja, naja der Riss war etwas dahinter aber ist ja jetzt zu. Mal sehen obs was bewirkt. Mehrverbrauch wegen der Lambdasonde die denkt das gemisch ist zu mager wäre denkbar. Aber in dem ausmaß, da ist das sicher nicht die alleine weil die vom Steuergerät nur wenig beachtet wird was die Gemischbildung angeht. Wichtiger ist da dann Drosselklappenstellung und Luftmasse und so weiter, bei Vollast wird die Lambdaregelung sogar ganz abgeschaltet und auch bevor eine bestimmte Temperatur erreicht ist (glaube ich jedenfalls, bin aber bereit für eventuelle aufklärungen.)
     
  9. #9 wirthensohn, 20.10.2010
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    4
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Wie ich schon oben schrieb, habe ich mit meinem Coupe damals Verbräuche von 7,5 Liter und drunter hingekriegt. Und das nicht einmal oder mit Mühen, sondern ganz normal und das im Winter.

    Ein einziges Mal habe ich das Coupe rund 300 km mal richtig mit Gewalt über die Bahn geprügelt. Immer alles, was Motor und Strecke hergaben, immer hart an der Grenze zum Punkt in Flensburg, immer fleißig Gaspedal in Ölwanne, bergauf immer 4. Gang, 3. Gang, Attacke. Ergebnis waren bescheidene 9,5 Liter.

    Mehr geht also meiner Meinung nach bei dem Motor ganz und gar nicht. Mehr darf ein halbwegs gesunder 2.2 Liter nicht verbrauchen.

    Meine Erfahrung, mal nicht beim 626 Coupe, sondern beim Xedos 6: wenn er ungewöhnlich viel säuft, stimmt etwas im Regelkreis nicht. Das sind dann Ursachen wie Falschluft, defekte oder altersschwache Lambdasonden, defekter bzw. geschmolzener Katalysator oder - ganz besonders wirkungsvolles Problem - undichte Krümmerdichtungen oder Risse in den Auspuffkrümmern.

    Minimale Risse in den Krümmern und altersschwache Lambdasonden haben mir beim Xedos 6 auch schon mal einen Durchschnittsverbrauch von rund 15 Liter beschert, während er sonst auf gleicher Strecke bei gleichen Bedingungen gerade mal 8,5 Liter verbraucht.

    Gruß,
    Christian
     
  10. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    So ist es - nun habt ihr es auch noch von zweiter Seite gehört, was ich oben bereits sagte! ;)
     
  11. #11 maddin-danz, 20.10.2010
    maddin-danz

    maddin-danz Neuling

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Okey, damit hätte ich ja nie gerechnet. Dann muss ich wohl mal messen was meine Lambdasonde für Spannungswerte ausgibt (ich denk mal ganz normale Sonde, also 400 mV bei Lambda = 1). Kat sah noch gut aus, es hingen lediglich 2 Drähtchen vom Flexrohr drinne.
    Sorry übrigens, das ich die geschichte mit der Lambdasonde erst nicht geglaubt habe.
     
  12. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Christian und mir kannste aber ruhig glauben - wenn's um die "alten" Mazda 626en geht, sind wir zwei wohl diejenigen hier im Forum, die sich da mit am besten auskennen. Ich für meinen Teil hatte allein in den letzten 6 Jahren rund fünfzehn 626 GD und GE - und dazu noch ungezählte andere unter meinen Schraubenschlüsseln ;)
     
  13. #13 maddin-danz, 21.10.2010
    maddin-danz

    maddin-danz Neuling

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Ja, das hört sich doch gut an. Man weiß halt immer nie mit wem man es zu tun hat.
    Ich war auch sehr erstaunt als ich gesehen habe, dass der alte Motor ne Abgasrückführung hat. Ich weiß das haben "neuere" um den CO gehalt zu senken indem die Verbrennung abgekühlt wird und bei irgendeinem 1,6er Opelmotor ist die Abhilfe wenn das nicht mehr geht das einfach tot zu legen.(das sagt Opel direkt) Ich weiß nicht genau was das bei dem F2 motor für auswirkungen hat wenn ich die Totlege aber diese AGR verrußt ja die Ventile und alles.
    Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt den Kopf runter zu nehmen und den Planen zu lassen, aber halt richtig, so das die Verdichtung dann bei 9,5-10 liegt. Problem ist halt das ich dafür knapp 2 mm wegnehmen müsste. Hat da vlt einer erfahrungen gesammelt? Ich erhoffe mir das der dann untenrum etwas besser geht und deswegen dann auch ein bissl weniger verbraucht(natürlich muss ich mich erstmal kümmern dass ich den bisherigen verbrauch in den griff bekomme)
     
  14. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Von solchen Spielchen rate ich dir definitiv ab!! Kuck erstmal nach der Technik, dass die richtig läuft, über Optimierungen können wir gern hinterher reden! ;)



    PS: Werde später den Thread mal teilen, das hier ja nun nix mehr mit Wirthensohns Coupe zu tun, du findest den Thread dann im 626-Technikbereich unter dem Thema "Zu hoher Verbrauch 626 2,2i Allrad" ;)
     
  15. #15 maddin-danz, 21.10.2010
    maddin-danz

    maddin-danz Neuling

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    [wirthensohn] '88er Mazda 626 CD Coupe 2.2i

    Ja ist okey und danke für deine/eure Hilfe
     
  16. #16 Realgod, 23.10.2010
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Komisch das alle weniger brauchen als ich, ich habe mittlerweile meinen 4ten GD mit dem 2.2i und KEINER hat weniger als 10 liter gebraucht, aktuell fahr ich ein 2.2i coupe mit automatik, der schlürft auch so um die 12 Liter weg (allerding hat der ne kopfbearbeitung + scharfe nocke).

    Aber wegen tuning, wenn du die verdichtung erhöhen willst nimm lieber kolben mit kleinerer kolbenmulde, den kopf 2mm zu planen ist wegen den steuerzeiten der nockenwelle nicht zu empfehlen, da ist es besser sich die zeit zu nehmen und den kopf zu bearbeiten, dadurch läuft er in allen drehzahlbereichen besser.

    mfg
     
  17. #17 hexemone, 25.10.2010
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Tja, der Verbrauch liegt nicht nur an einem nicht ganz einwandfrei arbeitenden Motor - sondern auch am Gasfuß ;)...

    Kraft kommt von Kraftstoff - wenn deiner noch getunt ist, dann sowieso...

    Ich schaff bei meinem grad mal die 10 Liter wenn ich ihn über 200 drüberjage... und auch ansonsten fahr ich nicht langsam, aber im Schnitt komm ich auf knappe 8 Liter mit dem 2,2 Automaten.
     
  18. #18 Realgod, 25.10.2010
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    versteh ich trozdem nicht, es wird ja immer behauptet das man nie und nimmer wesentlich über 10 liter kommt,auch wenn man ihn prügelt, ich habe (auch bei den ungetunten Motoren) nie weniger als 10 gebraucht, auch nicht beim wirklich gemütlichen rumtingeln...

    mfg
     
  19. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mei, das kann viele Ursachen haben - aber Christian, Mone und ich haben es geschafft! 8)
     
  20. #20 Realgod, 27.10.2010
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Aber wie? das würde mich schon mal interessieren! oder macht ihr einen auf fred feuerstein? ;-)

    mfg
     
Thema: Zu hoher Verbrauch 626 2,2i Allrad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 allrad opinie

    ,
  2. mein mazda 626 verbraucht jetzt mehr benzin

Die Seite wird geladen...

Zu hoher Verbrauch 626 2,2i Allrad - Ähnliche Themen

  1. Mazda2 (DY) Airbagleuchte bei hohen Temperaturen

    Airbagleuchte bei hohen Temperaturen: Hallo zusammen, bei meinem DY geht ab und an die Airbagleuchte an bzw. blinkt häufig und bleibt dann stehen. Komischerweise ist dies praktisch...
  2. Verbrauch ablesen

    Verbrauch ablesen: Guten Tag, ich habe bei meinem Mazda 2 1.3 Independence noch keinen Weg gefunden mir anzeigen zu lassen, was ich auf 100 Km Verbrauche, da es bei...
  3. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  4. 626 GD Ersatzteile ?

    626 GD Ersatzteile ?: Wo bekommt man noch Ersatzteile . Ich suche die Chrome Zierleiste für die vordere Stoßstange .
  5. Mazda 3 (BP) Höhe Sicherheitsgurte bei welcher Sitzposition

    Höhe Sicherheitsgurte bei welcher Sitzposition: Hallo,- finde nichts über die 3-fache Höhenverstellung der Sicherheitsgurte für Fahrer und Beifahrer beim 3-er 2019. Wie darf ich sitzen mit der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden