"Zu hohe Drehzahl"-Motorschäden

Diskutiere "Zu hohe Drehzahl"-Motorschäden im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hey, wir kennen es alle von 2 Fast 2 Furious...ohne zwischengas zu hohe drehzahl, motorüberbelastung. ab wann ist es schädlich für unseren...

  1. #1 walchhofer, 30.08.2008
    walchhofer

    walchhofer Stammgast

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 SP 1.6i TX
    KFZ-Kennzeichen:
    Hey,

    wir kennen es alle von 2 Fast 2 Furious...ohne zwischengas zu hohe drehzahl, motorüberbelastung.

    ab wann ist es schädlich für unseren mazda 3 (gang 5 endet eh iwann, aber die gänge 1, 2 und 3 sind entscheidend)??

    und noch die frage was passiert wenn wir den motor zu viel quälen..was wird zerstört im motorraum?

    danke wenn ihr mir helfen könnt das leben motor besser zu verstehen ;-)
     
  2. #2 spresel, 30.08.2008
    spresel

    spresel Stammgast

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Im großen und ganzen,ist es nur sehr schädlich,wenn du ihn bei Kaltem motor trittst.Die Langlebigkeit,leidet halt.Aber die Motoren,wären auf eine niedrigere Drehzal begrenzt,wenn sie es nicht aushalten würden
     
  3. #3 StefanM3, 30.08.2008
    StefanM3

    StefanM3 Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZX-10R 2005 :-)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    du hast doch nen begrenzer. der liegt sicher um die 7000. alles drüber verlangt besondere teile am motor (z.b.kleiner hub), sonst nehmen die pleule schaden.

    warum ist hohe drehzahl schlecht?

    einfach gesagt nimmt die kraft auf die pleule und deren lager mit steigender drehzahl zu. einmal vom motor selber, aber auch durch die schnelle auf und ab bewegung (die trägheit spielt hier mit rein). eine ziemlich kritische marke sind eben die 7000 u/min. ich spar mir mal die erklärung, das ist sicher zu kompliziert.
     
  4. #4 spresel, 30.08.2008
    spresel

    spresel Stammgast

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    7000 Umdrehungen!?
    Der rote Bereich fängt bei 6000 an
     
  5. #5 Playboy_86, 30.08.2008
    Playboy_86

    Playboy_86 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    VW Golf 6
    Zweitwagen:
    Mazda 3 MPS BK FL
    Der rote fängt bei 6000 an aber er dreht ja bis ca 6700 hoch also hab sowas im büchlein gelesen.
    Ab und zu braucht der motor das ja mal wenn man immer anständig fährt ist das a net so gut hab ich gehört.
    Von daher ab und zu mal ruhig weng mehr verlangen aber ich glaub kaum das in kurzer zeit was kaputt geht wenn ich manch einen seh der sein wagen startet und gleich mal hochjuckt.
    Wenn meiner warm ist dann wird er schon ab und zu jenachdem wie die lage ist also wenn ich in ne hauptstr. reinfahr oder so mal bis 5500-6000gedreht oder manchmal passiert das ich ihn begrenzer komm.
     
  6. #6 StefanM3, 30.08.2008
    StefanM3

    StefanM3 Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZX-10R 2005 :-)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    was? bei mir fängt der rote bereich bei 6500u/min an und er dreht bis knapp 7000u/min.
    der motor sollte auf jeden fall ab und zu ne längere zeit bei hoher drehzahl gefahren werden. tut man das nicht werden verbrennungsrückstände abgelagert. fehler treten dann an den außlaßventilen auf (schließen nicht mehr 100%ig) und an der lambdasonde auf.
     
  7. #7 streethawk, 31.08.2008
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    also ich hab mein letztens ertmalfrei gefahren der dreht fast bis 7200 bevor der begrenzer kommt das sind im dritten gang so ca 140 km/h

    wenns kein begrenzer gäbe könnte es im schlimmsten fall dir die pleuel abreisen un dir dadurch halt deim motor komplett zerlegen
     
  8. #8 Playboy_86, 31.08.2008
    Playboy_86

    Playboy_86 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    VW Golf 6
    Zweitwagen:
    Mazda 3 MPS BK FL
    Ja stimmt rote fängt bei 6500an.
    @streethawk kurz vor begrenzer schaft meiner a im 3. 140 und der 4. 180 und mitn 5.hab ich max. 215erreicht :)
    die erste zeit waren 200grad so drin dann 205 jetzt packt er locker die 210-215
     
  9. #9 streethawk, 31.08.2008
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    hab gestern mit leichtem bergab 230 gehabt fahr aber sehr selten autobahn bzw so schnell da lässt er mir zuviel durch

    bergauf mit 140 im 4. laut bc so ca 41 l muss ich net allzu oft haben kraft kommt halt von kraftstoff
     
  10. #10 Ultraschmart, 31.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2008
    Ultraschmart

    Ultraschmart Stammgast

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Naja, es sind nicht nur die Pleuel...die sind schon sehr robust und bei Benzinmotoren eigentlich weniger gefährdet, falls kein Materialschaden vorliegt. Aber denkt mal an die Ventiltriebe. Da wirken unvorstellbare Beschleunigungen und Spannungen bis weit über 500MPa, und das auch noch bei starker Hitze, wenn hohe Leistung abgefordert wird. Des weiteren, könnte je nach Temperatur, Ölsorte, Ölzustand und Drehzahl der Ölfilm reißen...
    Je häufiger man den Motor mit wirklich hohen Drehzahlen (>5000/min) betreibt, desto früher fangen die Ventile an zu klappern und werden auch undicht (=> Leistungsverlust). Ich würde schon zustimmen, dass man den Motor ab und an zügiger betreiben muss, jedoch verbessern extrem hohe Drehzahlen das "Freifahren" nicht. Bei der heutigen Kraftstoffqualität und Werkstoffen (z.B. bei den Ventilen und Ventilsitzen), die gewollt wärmer werden, weil sie wärmebeständiger sind, werden Motoren schon recht früh frei gefahren. Eine längere Fahrt mit 4000/min auf der Autobahn erfüllt bereits die Aufgabe des "Freifahrens" sehr gut, wenn man nicht gerade im Flachland wohnt. Allein aus Gründen des "Freifahrens" muss man nicht schneller fahren.

    Allgemein erhöht sich die Lebensdauer eines Motors, wie bereits erwähnt, wenn der Motor auf den ersten 10-15 Km (je nach Außentemperatur) nicht getreten wird, besonders kurz nach dem Anlassen.

    Auch unmittelbares Abstellen des Motors nach Leistungsbetonter Fahrt ist schlecht (z.B. Fahrt mit >170Km/h, und dann auf den Rastplatz fahren und Motor abstellen). Das gilt besonders, aber nicht nur für aufgeladene Motoren.

    Auch falsches Anfahren schadet:Besonders von älteren Menschen bevorzugt, das fast abwürgende Anfahren.

    Untertouriges Fahren schadet, nicht jedoch niedertouriges.

    Längeres Fahren an der Leistungsgrenze (mehrere Minuten), schadet auf Dauer wegen der thermischen Belastung
     
  11. #11 streethawk, 01.09.2008
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51

    würd sagen das es schon schädlich ist aber net wie bei luftgekühlten bzw 2 takt motoren tödlich da kanns durch den temp. schock zu kolben klemmern und ähnlichem kommen
     
  12. #12 StefanM3, 01.09.2008
    StefanM3

    StefanM3 Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZX-10R 2005 :-)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    nen sauger kannst sofort abstellen, das ist dem motor egal, auch aus drehzahlen, die ölpumpe läuft ja solange mit bis der motor steht. beim turbo ists gefährlich weil das dampfrad sonst ohne gegendruck und schmierung läuft.
    falls ich das an was nicht gedacht hab erzählts mir.
     
  13. #13 Ultraschmart, 01.09.2008
    Ultraschmart

    Ultraschmart Stammgast

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Naja, es geht nicht nur darum, dass der Öldruck abfällt, sondern bei meiner Aussage einzig und alleine um die Thermik. Bei einem Turbolader kann das Öl an den umliegenden Wänden anbrennen. Und das ist nicht gerade von Vorteil im Sinne der Tribologie. Bei einem Saugmotor werden die Öl-umgebenden Wände zwar nicht so heiss, dass das Öl anbrennt, aber es können sich theoretisch hartnäckige Ablagerungen bilden. Des Weiteren, wenn man mal misst, welche Temperatur das Abgas-System bei Höchstleistung erreichen kann (es kann sogar anfangen rot zu glühen unter ungünstigen Umständen und hoher Motorleistung), würde ich erstmal lieber bei Fahrtwind und mittlerem oder geringem Leistungsbedarf den Motor und das Abgassystem abkühlen lassen, bevor ich mein Auto abstelle...ich will ja lange was davon haben.

    Edit: Auch wenn der Motor dass kurzfristig mitmacht, er wird keine hohe Laufleistung erzielen.
     
Thema: "Zu hohe Drehzahl"-Motorschäden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorschaden drehzahl

    ,
  2. motorschaden hohe drehzahl

    ,
  3. hohe drehzahl gut für motor

    ,
  4. zu hohe drehzahl,
  5. motorschaden durch zu hohe tourenzahl,
  6. mazda 6 Diesel Bj 2006 maximale drehzahl vom motor,
  7. benzinmotor drehzahl,
  8. überhöhte drehzahl,
  9. dieselmotor über 5000 umdrehungen,
  10. hohe drehzahl schlecht für motor,
  11. kleiner motor hohe drehzahl,
  12. motor hohe drehzahlen,
  13. dieselmotor kurzfristig über 5000 umdrehungen,
  14. hohe last motorschaden,
  15. anfahren mot zu hoher drehzahlen,
  16. Schäden zu hohe Drhezhal,
  17. drehzahl motorschaden,
  18. zu hohe drehzahl motorschaden,
  19. was passiert wenn man mit zu hoher drehzahl fährt,
  20. sind hohe drehzahlen für kleine motoren besonders schädlich?,
  21. zu hohe oktanzahl motorschaden,
  22. motorschaden max drehzahl,
  23. Hohe Drehzahl Schädlich,
  24. dieselmotor mit 7000 Umdrehungen,
  25. motor drehzahl ab wann schädlich
Die Seite wird geladen...

"Zu hohe Drehzahl"-Motorschäden - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 (BP) Drehzahl auf 1500 im Leerlauf

    Drehzahl auf 1500 im Leerlauf: Ist es normal, dass die Drehzahl auf 1.400 bis 1.500 im. Leerlauf steigt nachdem man den Motor startet. Das ganze dauert dann einige Minuten oder...
  2. starke Schwankungen der Drehzahl im Leerlauf

    starke Schwankungen der Drehzahl im Leerlauf: Hallo erstmal. Ich habe seit kurzer Zeit ganz schön viel Stress mit meinem Auto. Hierbei handelt es sich um ein 323f (Bj) mit dem 1.6 Motor und...
  3. Mazda2 (DY) Airbagleuchte bei hohen Temperaturen

    Airbagleuchte bei hohen Temperaturen: Hallo zusammen, bei meinem DY geht ab und an die Airbagleuchte an bzw. blinkt häufig und bleibt dann stehen. Komischerweise ist dies praktisch...
  4. Mazda 3 (BP) Höhe Sicherheitsgurte bei welcher Sitzposition

    Höhe Sicherheitsgurte bei welcher Sitzposition: Hallo,- finde nichts über die 3-fache Höhenverstellung der Sicherheitsgurte für Fahrer und Beifahrer beim 3-er 2019. Wie darf ich sitzen mit der...
  5. Mazda3 (BM) Höherer Verbrauch nach Software Update?

    Höherer Verbrauch nach Software Update?: Hallo, bei unserem 4 Jahre alten Mazda 3 BM Sportsline; D-150 wurde innerhalb der Jahresinspektion Ende Februar 2019 auch ein Motorsoftware...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden