ZKD defekt und evtl Motorblock verzogen / Motor austauschen?

Diskutiere ZKD defekt und evtl Motorblock verzogen / Motor austauschen? im Mazda CX-5 Forum im Bereich Mazda CX-3, CX-5, CX-7, CX-9, CX-30, CX-60 & CX-80; Ich muss mich entscheiden, was ich nun mit meinem CX-5 mache und brauche ein paar Denkanstöße. Mein CX-5 ist BJ 2013, Diesel, AWD, Automatik...

NorbertFoster

Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ich muss mich entscheiden, was ich nun mit meinem CX-5 mache und brauche ein paar Denkanstöße.

Mein CX-5 ist BJ 2013, Diesel, AWD, Automatik, 150PS und hat mittlerweile 204.000km.

Anfang Juli war er in der Inspektion - alles soweit ok.
Danach war ich im Urlaub und auf der Rückfahrt (nach 11 Stunden Fahrt mit nur 2 kurzen Pausen) ging die Motorkontrolleuchte an plus "Motorüberprüfung erforderlich". (gelbe Meldung)
Rausgefahren, Motorhaube geöffnet: Der ganze Motorraum voller Kühlflüssigkeit.
Es hat nichts geraucht und das Auto hat auch keine seltsamen Geräusche von sich gegeben. Allein das Gas war kurz nachdem die Meldung im Display erschien nicht ganz verfügbar wie sonst.

Pannendienst gerufen. Fehlerprotokoll auslesen lassen. Es gab einen Fehler, mit dem der Pannendienst aber nicht viel anfangen konnte (*). Alles gecheckt, Fehler gelöscht, mit der Mazda-Hotline Rücksprache gehalten und mich nach Hause geschickt. Ich solle am besten nicht schneller als 80kmh fahren.
Somit bin ich die letzten 145km nach Hause gefahren, kurz vor der Heimat erschien die Meldung "Motorüberprüfung erforderlich" wieder.
Der Wagen wurde dann zur Werkstatt geschleppt. Laut Werkstatt war nur ein Sensor defekt (irgendwas mit dem Abgas), der getauscht wurde, und am nächsten Tag hatte ich den Wagen wieder.
Zusätzlich wurde mir gesagt, es wäre seltsam dass der Ausgleichsbehälter komplett voll wäre. Ich solle das mal im Auge behalten.

Am nächsten Tag 60km gefahren, danach testhalber mal die Motorhaube geöffnet --> alles wieder voller Kühlflüssigkeit.
Den Wagen direkt zur Werkstatt gebracht.

Aktuelle Diagnose: Zylinderkopfdichtung defekt. (die ZKD war vor 4 Jahren / 2018 schonmal defekt - hält sowas wirklich nur so kurz?)
Verdacht: Verzogener Motorblock.

Mazda-Werkstatt sagt nun: Sie könnten nur die ZKD ersetzen, das läge bei knapp 2500 Euro, wäre aber keine Reparatur auf Garantie, da sie vermuten, dass der Motorblock verzogen ist.
Und bei einem verzogenen Motorblock würde die ZKD nach 2-3 Monaten wieder kaputt sein.

Nächste Option: Den kompletten Motor ersetzen. Kosten zwischen 5000 und 6000 Euro. Ich solle mir aber überlegen, ob das bei über 200.000km noch Sinn machen würde, das zu investieren.

Und nun? Das Auto ist knapp 9 Jahre alt, ich hatte eigentlich gehofft, länger damit fahren zu können...

Gibts hier Erfahrungswerte oder ähnliche Erlebnisse?
Was würdet Ihr tun?

Ist einfach blöd, dass der verzogene Motorblock nur eine Vermutung ist.
Sollte er nicht verzogen sein, könnte ich ja durchaus nach ZKD-Reparatur noch ein Weilchen fahren (sofern sich nichts anderes teures verabschiedet).
 
Max9000

Max9000

Neuling
Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
119
Zustimmungen
26
Kann dir da auch keinen Rat geben.

Aber bin mal neugierig, bist du sehr schnell gefahren auf dem Weg aus dem Urlaub? Und war es da auch so extrem warm?
 

NorbertFoster

Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
> Aber bin mal neugierig, bist du sehr schnell gefahren auf dem Weg aus dem Urlaub? Und war es da auch so extrem warm? <

Nee, eigentlich gar nicht schnell, weil ständig Stau war. Daher auch die 11 Stunden Fahrtzeit (bis zur Motor-Meldung).
Wenns dann mal einigermaßen rollte bin ich nicht über 140 kmh gekommen, da immer noch recht viel los war.
2 Pässe (also viel Gas geben bzw. viel bremsen) waren auch noch dabei.
An dem Tag wars ausnahmsweise mal nicht über 30 Grad.

Aber bzgl den Temperaturen habe ich jetzt doch noch ne Frage:
Im Urlaub war es fast jeden Tag knapp 40 Grad heiß und das Auto stand meistens draußen in der Sonne. Arg lange Fahrten (also nicht mehr als 2 Stunden) waren nicht dabei, aber schon viel Berg hoch und runter.

Kann sich die ZKD verabschieden bzw. sich im Motor was verziehen, ohne dass das Fahrzeug bewegt wird? Also nur durch hohe Temperatureinwirkung von außen?
 
Max9000

Max9000

Neuling
Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
119
Zustimmungen
26
Also ich bin auch nur Theoretiker, aber versuche es mal.

Wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist, hat das Kühlwasser rund 90 Grad. Wenn das Auto steht und es hat 20, 30 oder 40 Grad Aussentemperatur hat, tut das der ZKD nichts.

Generell: Der Motor braucht etwa 20-30 min um Betriebstemperatur zu erreichen, ob du danach noch 1 oder 10 Stunden fährst, ist egal. Der Motor hat ja nen Kühlkreislauf und Thermostat um die Temperatur bei rund 90 Grad zu halten.
Ausser natürlich du knallst die Berge hoch, bei 30 Grad und voll beladen. Oder fährst Dauervollgas. Dann kommt der Kühler irgendwann an seine Grenzen und der Motor überhitzt. Das kann dann auch nach 15-20 Minuten extrem Belastung passieren.
 

hjg48

Stammgast
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.036
Zustimmungen
317
Im Urlaub war es fast jeden Tag knapp 40 Grad heiß und das Auto stand meistens draußen in der Sonne. Arg lange Fahrten (also nicht mehr als 2 Stunden) waren nicht dabei, aber schon viel Berg hoch und runter.
Moin NorbertFoster,
sorry für die Frage, und bei jedem Päuschen haste den Motor sofort abgestellt???
Keine 2-5 Minuten Nachkühlen im Leerlauf?

Möglicherweise nur ein defektes Überdruckventil im Kühlerverschlussdeckel???
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.777
Zustimmungen
2.955
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Ich glaube fast eher, die wollen dir ein neues Auto verkaufen?
Lies mal diesen Beitrag, wo definitiv die ZDK auch durch war: ZDK Instand setzen
Da wurde der komplette Zylinderkopf incl. neuer ZDK gewechselt.
Da hat Mazda immerhin noch 50% an Kosten übernommen für den rel. jungen Wagen,
so dass es für den Betroffen "nur" 1350€ gekostet hat.
Scheinbar haben die Diesel-Motoren der Generation 2011 - 2017 da echt ein Problem?
 

NorbertFoster

Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
sorry für die Frage, und bei jedem Päuschen haste den Motor sofort abgestellt???
Keine 2-5 Minuten Nachkühlen im Leerlauf?

Möglicherweise nur ein defektes Überdruckventil im Kühlerverschlussdeckel???
ja, Motor direkt abgestellt.
Wenn's nur ein defektes Überdruckventil sein sollte, wäre meine Erwartung, dass die Werkstatt das festgestellt hätte.
Die sagen allerdings, dass die ZKD kaputt ist.

Ich glaube fast eher, die wollen dir ein neues Auto verkaufen?
Lies mal diesen Beitrag, wo definitiv die ZDK auch durch war: ZDK Instand setzen
Da wurde der komplette Zylinderkopf incl. neuer ZDK gewechselt.
Da hat Mazda immerhin noch 50% an Kosten übernommen für den rel. jungen Wagen,
Danke für den Hinweis auf den Beitrag! :) Ich hatte zwar vorher recherchiert, aber wohl nicht gründlich genug.

Bisher war ich mit der Werkstatt zufrieden und hatte nie das Gefühl, die wollten mir etwas aufschwätzen.
Jetzt wurde aber schon recht schnell vorgeschlagen, mich mit dem Kollegen vom Verkauf zu unterhalten...
Jedenfalls fällt bei mir ein Kulanzantrag weg, da das Auto mehr als 200.000km drauf hat.

Ich tendiere momentan dazu, die ZKD reparieren zu lassen. 2500 Euro sind nicht schön, aber so ohne Auto ist noch blöder.
Und ich hoffe, dass ich dann noch ein paar Monate habe, in denen ich mich nach einer Alternative umschauen kann.
Mit großem Glück ist der Motorblock nicht verzogen, aber das wüsste ich auch nur, wenn ich den Motor ausbauen lasse...

Wie ist die Meinung - würdet Ihr die ZKD beim Mazda-Händler machen lassen (da wo der Wagen aktuell steht) oder eine freie Werkstatt suchen, wo es ggf günstiger wäre?
 

s-ok

Neuling
Dabei seit
23.11.2020
Beiträge
237
Zustimmungen
119
Auto
M3 BN G165
Mazda-Werkstatt sagt nun: Sie könnten nur die ZKD ersetzen, das läge bei knapp 2500 Euro
Das ist absurd teuer...Ich kenne den CX-5 in der Hinsicht nicht, aber soviel für eine neue Kopfdichtung...?! Ich weiß ja nicht.
Soweit ich weiß, bleibt man für eine ZKD üblicherweise unter 1000€ (außer bei sehr speziellen Autos, wie Sportwagen...)
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.777
Zustimmungen
2.955
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Ja, dies ist schon überzogen teuer, finde ich auch. In dem verlinkten Thema von mir wurde für 2700€ sogar der Zylinderkopf mit ausgetauscht, die Kontaktflächen plan geschliffen, KLICK - somit gab es auch kein Risiko, dass der alte verzogen gewesen wäre. Auch kein Risiko mit evtl. ausbrechenden Gewindelöcher beim wieder Anschrauben der Zylinderkopfhaube.
Ob sich an der Zylinderkopfgehäuse wirklich etwas verzogen hat, merkt man erst später im Betrieb, trotz vorherigem Planschleifen des Dichtflächenrandes und neuer ZDK.
Grundsätzlich kann wohl jede freie Werkstatt eine ZDK fachgerecht austauschen. Erhebt sich lediglich die Frage, ob man einen neuen (gebrauchten) Zylinderkopf mit einbaut um da eher auf der sicheren Seite zu sein, dass der Motor wieder richtig dicht ist.
Andererseits - wenn der Motor während einer Fahrt, vielleicht auch schon vorher mal, überhitzt war und das Wasser dann dabei aufkochte, dann der Motor abrupt ausgestellt wurde, ist trotzdem nicht unbedingt gesagt, dass die ZDK gleich kaputt ist, aber durchaus denkbar? Außerdem leidet bei turbo-unterstützten Motoren dieser ebenfalls darunter bei heißgelaufenem Motor. Sogar noch eher wie die ZDK.

Deutliche Anzeichen für eine defekte ZDK:
- blauer Rauch aus dem Auspuff sowie margarine-ähnlicher Schmiere am Öleinfüllstutzen bzw. zu sehen, wenn von oben in die Öffnung reinguckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

hjg48

Stammgast
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.036
Zustimmungen
317
ja, Motor direkt abgestellt.
Sorry, aber das ist ggf. mit der gravierenden Auslöser für einen Überhitzungsschaden
(ZKD und ZK) !!!

Unwissenheit schützt nicht vor Problemen und hohen Folgekosten.

Wenn's nur ein defektes Überdruckventil sein sollte, wäre meine Erwartung, dass die Werkstatt das festgestellt hätte.
Die sagen allerdings, dass die ZKD kaputt ist.
Weil der laienhafte Fachmann nicht auf die banalsten Ursachen denkt!!!
Und mit einer Reparatur der ZKD kann man zigfach mehr abzocken, bei unwissenden und laienhaften Kunden.

Wurde ein CO2-Test durchgeführt???
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

ZKD defekt und evtl Motorblock verzogen / Motor austauschen?

Oben