Zahnriemenwechsel nach 6 Jahren??

Diskutiere Zahnriemenwechsel nach 6 Jahren?? im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo Mazda Freunde, ich bin nun seit 1 Monat auch in dem Genuß einen kleinen MX-5 zu fahren 8) Der Kleine ist Baujahr 2001 und hat jetzt...

  1. chiara

    chiara Neuling

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mazda Freunde,

    ich bin nun seit 1 Monat auch in dem Genuß einen kleinen MX-5 zu fahren 8)

    Der Kleine ist Baujahr 2001 und hat jetzt 41.000 KM runter. Der Zahnriemen ist noch nie gewechselt worden und die Mazda Werkstatt meinte, der Zahnriemen bräuchte erst bei 90.000 KM oder nach 8-10 Jahren gewechselt werden. Nun hatte ich aber auch mal bei ATU oder beim TÜV nachgefragt und die meinten nach 6 Jahren, da der sonst reißen könnte und ich anschließend einen Motorschaden hätte.

    Nun habe ich die Frage an Euch, was Ihr dazu meint, weil ich ein bisschen Angst um meinen Kleinen habe.....???

    Danke im Voraus für Eure Hilfe!!!

    Viele Grüße :-)
    chiara
     
  2. #2 wirthensohn, 12.05.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    In keinem Handbuch und keinem Wartungsplan für Mazda-Modelle dürftest Du eine Zeitangabe für den Zahnriemen finden.

    Auf meine Anfrage zu genau diesem Thema bestätigte mir Mazda in Leverkusen, dass sie keine zeitlichen Vorgaben machen. Je nach Modell steht der Zahnriemenwechsel nach 90.000 oder 100.000 km an, egal wie alt der Zahnriemen ist.

    Ich persönlich würde bei einem Zahnriemen, der 10 Jahre oder älter ist alleine zwecks Gewissensberuhigung einen baldigen Zahnriemenwechsel in Betracht ziehen.

    Gruß,
    Christian


    P.S.: die alten Mazda-Motoren waren überwiegend sogenannte Freiläufer. Das heißt, dass bei einem Zahnriemenriss die Kolben nicht in die Ventile einschlagen. Das soll nicht heißen, dass durch einen Zahnriemenriss keine Schäden entstehen können, aber in den allermeisten Fällen wird dann einfach ein neuer Riemen aufgezogen und der Motor läuft tatsächlich wieder, als wäre nichts passiert.
     
  3. chiara

    chiara Neuling

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!!!! :-)

    Schön das zu lesen, das beruhigt mich ja schon!!! Ich hatte echt schon langsam ein bisschen Angst bekommen, weil der von ATU eben meinte 6 Jahre... und Motorschaden, wenn das Ding reißt. So habe ich ja dann erst mal noch ein bisschen Zeit, bis diese Kosten auf mich zu kommen :-)

    Hast du vielleicht auch noch einen Tipp zum Motoröl? Da ist im Moment ein 10W40 drin, der von ATU meinte aber, ein 5W40 wäre für das Auto besser...??

    Viele Grüße :-)

    Simone
     
  4. #4 wirthensohn, 12.05.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    ATU halt. Zu ATU geht man maximal noch, wenn man eine der Massen-Standard-Karren Golf, Astra, Polo oder Corsa hat. Aber mit einem Mazda überfordert man die Jungs von ATU definitiv, weil sie dann nicht mehr nach "Schema F" und streng nach ihrer Liste vorgehen können. Da kann dann nur Mist und teilweise teure Fehlinformation rauskommen.

    Such Dir lieber eine qualifizierte freie Werkstatt vor Ort. Am besten eine kleine Werkstatt, die nicht die rosa VW-Brille auf hat und auch mal etwas flexible Denkvorgänge außerhalb der strengen Häkchenlisten-Vorgaben erlaubt.

    Ansonsten nimmst Du für Deinen Motor ein ganz normales, teilsynthetisches 10W-40. Das darf auch gerne mal mehr als 1,30 Euro pro Liter vom Baumarkt kosten. Aber lass Dir kein 5W-xx oder gar 0W-xx oder sogar teures vollsynthetisches Öl aufschwatzen. Der Motor profitiert davon absolut nicht, sondern nur die Kasse des Verkäufers.

    Gruß,
    Christian
     
  5. chiara

    chiara Neuling

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Christian,

    viiiiiiieeeelen lieben Dank für deine Hilfe!!!!!!! :-)

    Viele Grüße

    Simone
     
  6. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo,
    Christian kann ich bezüglich ATU und Wechsel des Zahnriemens nur zustimmen.
    Was das Öl betrifft, eher nicht. Ein leider teures Teil/Vollsynthetiköl 0Wxx oder 5Wxx ist gerade bei Kurzstreckenfahren oder vielen Kaltstarts verschleissmindernd. Außerdem spart es auch etwas Benzin. Da Du keine 10 tkm im Jahr fährst und wahrscheinlich auch einmal/Jahr einen Filter/Ölwechsel machst, rechnet es sich wohl nicht.
    Gruß
    Vinni
     
  7. #7 Cruiser, 13.05.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Vinni,

    So ganz kann ich Deiner Argumentation jetzt nicht folgen.
    Gerade wenn man nicht so viele Kilometer im Jahr fährt, ist die Wahrscheinlichkeit doch hoch, dass es sich um viele Kurzstrecken und Kaltstarts handelt, so dass ein 0Wxx / 5Wxx gerade sinnvoll wäre.
    Oder hab' ich da jetzt was missverstanden?
     
  8. #8 wirthensohn, 13.05.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Ich weiß jetzt nicht, wie es sich beim MX-5 verhält, aber z.B. bei den Sechszylindern kann man von 0W-xx und 5W-xx nur abraten. Noch fast jeder, der sich diesen Fusel für teures Geld hat aufschwatzen lassen, klagte hinterher über massiv angestiegenen Ölverbrauch und teilweise über lautstark klackernde Hydrostößel.

    Und worüber sich die Sechszylinder beschweren, kann für die Vierzylinder sicher nicht optimal sein?!

    Gruß,
    Christian
     
  9. #9 Cruiser, 13.05.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Christian,

    was hat Mazda dann davon 5W30 zu empfehlen (lt. Betriebsanleitung), zumindest beim 626?
     
  10. #10 wirthensohn, 13.05.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Damit haben sie aber auch erst in den allerletzten Baujahren vor der Zoom-Zoom Generation begonnen. Und dann fragst Du mal direkt in Leverkusen nach und kriegst die erwartete Info, dass 10W-40 empfohlen wird....

    Gruß,
    Christian

    P.S.: generell gilt aber: man sollte unbedingt bei dem Öl bleiben, das schon immer verwendet wurde. Wurde schon immer 5W-30 verwendet, sollte man dabei bleiben. Wurde schon immer 10W-40 verwendet, sollte man bei 10W-40 bleiben. Insbesondere, wenn man zu dünnerem Öl wechselt, könnte es sich durch die (alten) Dichtungen durchdrücken.
     
  11. chiara

    chiara Neuling

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Uuuiii, hätte ja nicht gedacht, das da gleich eine Diskussion wegen des Öls entsteht! Aber da scheiden sich wohl die Geister...??!!

    Das 10W40 was ich im Auto habe, seit meinem Kauf, hat eine Mazda-Werkstatt eingefüllt, also das Auto kommt von einem Vertragshändler, vielleicht haben die sich ja schon was dabei gedacht???...

    Was ich nun aber auch noch gesehen habe, auf der motortalk Seite taucht häufig auch das 10W60 Öl auf, mit einer guten Bewertung für den MX-5?????....vielleicht sollte ich es auch einfach bei dem 10W40 belassen, er wird bei mir viel gefahren, also so gut wie keine Kurzstrecken und läuft im Moment auch super schön leise.... :-)

    Viele Grüße

    Simone
     
  12. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo,
    keine Kurzstrecken, immer schon 10W40 Öl gefahren, dann bleib dabei.
    Tatsächlich kann der Ölverbrauch durch 0W oder 5W Öl steigen, weil es "dünner" ist. Das kann auch, wie Christian schrieb, zu dem Klackern der Hydros führen. Hatte mein alter 2,2 GD, der mochte kein dünnes Öl, daher bekam er auch 10W40er.
    Gruß
    Vinni
     
  13. #13 DjDiamondC, 27.05.2008
    DjDiamondC

    DjDiamondC Neuling

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 NB-FL Sportiv 1,9l 146 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Fahr auch nen Mx5 NB FL der hat schon immer 5W30 Bekommen.

    Kein klackern kein nix läuft wie nagelneu.

    Wobei ich auch sagen muss Öl wird bei mir jede 20t km gewechsel.

    Das 5w30 von Mazda gibts bei Il Motorsport für 9,90 Euro den Liter

    sehr zu empfehlen
     
  14. #14 Anni1673, 27.05.2008
    Anni1673

    Anni1673 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    Kann ja auch nicht klackern, denn ein NB-FL hat keine Hydrostößel.

    Und ein Ölwechsel erst nach 20000 KM bei einem MX-5 ist viel zu spät.
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Chiara, gehe bitte nicht mehr zu ATU. In den meisten Fällen arbeiten dort Mechaniker mit Halbwissen und das hat auch einen Grund. Ein KFZ Mechaniker und sei er noch so gut, kann nicht alle Fahrzeug Marken und deren Modellpalette kennen. Also wird dort nur mit dem nötigem Allgemeinwissen repariert und eigentlich auch nur noch Teile getauscht denn, richtige Mechaniker gibt es heute nur noch wenige, ohnehin sind fast alle nur noch Teile-tauscher (woran die Angestellten allerdings auch nicht die Schuld haben) Also eine Mazda Werkstatt mag etwas teurer sein aber besser ist sie allemal, zumindest vom Fachwissen her.

    Wie meine Vorschreiber schon bemerkt haben, ist der MX5 (eigentlich soweit ich weiß alle MX Modelle) ein Freiläufer. Grundsätzlich sind alle Motoren mit stehenden Ventilen sowie die ohne Ventile arbeitenden Wankelmotoren Freiläufer. Ein Motorschaden bei einem Zahnriemen Übersprung oder Riss kann bei einem Freiläufer Motor ausgeschlossen werden. Ich selbst habe so einen Fall noch nie erlebt und möchte das auch nicht erleben, denke aber mal, das im Falle eines Zahnriemen abriss der Motor einfach ausgehen wird.

    Gruß
    Pitt

    Ps. sollte jemand der Meinung sein das ich hier Unwahrheiten verbreite, dann darf derjenige mich gerne berichtigen ;-)


    Oh verdammt, habe eben gesehen das der Beitrag von 2008 war, ich muss mir echt angewöhnen auf das Datum zu achten :neeee:
     
  16. #16 BlindxDeath, 12.07.2014
    BlindxDeath

    BlindxDeath Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Ich greif die Thematik mal auf...

    Zahnriemenwechsel ist immer so ne Sache... das sollte man nach Gefühl und den tatsächlichen Zustand machen.
    Es ist schon ein großer Unterschied.. ob ich 60.000km fast nur Autobahn oder 60.000 km nur Stadt fahre.
    Aber wenn der Riemen schon 6 Jahre alt ist, sollte man den schon wechseln.. zu mal der Riemenwechsel heute genauso teuer ist wie morgen.
    Gemacht muss das so oder so.

    Zum Thema Öl.
    Es kommt rein was vorgeschrieben ist, kommt der Motor damit nicht klar, ist der Motor kaputt.
     
Thema: Zahnriemenwechsel nach 6 Jahren??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda mx 5 zahnriemen

    ,
  2. mx 5 zahnriemenwechsel intervall

    ,
  3. zahnriemenwechsel bei mazda mx 5

    ,
  4. mazda mx 5 na zahnriemenwechsel intervall,
  5. zahnriemen nach 10 jahren wechseln,
  6. zahnriemen mazda 5,
  7. mazda 5 zahnriemenwechsel intervall,
  8. zahnriemenwechsel bei mazda 5,
  9. mazda mx5 zahnriemen,
  10. zahnriemenwechsel mazda mx 5,
  11. mazda mx 5 zahnriemenwechsel wann,
  12. mx 5 2001 zahnriemen,
  13. mazda mx-5 zahnriemenwechsel-intervall,
  14. zahnriemen wechseln mx5 1.8 mzr,
  15. wan tacht man Zahnrahmen für auto,
  16. Mazda 5 zahnriemen selber,
  17. mazda 6 zahnriemen intervall jahre,
  18. zahnriemen nach jahren oder kilometer,
  19. zahnriemen wieviele jahre hält er,
  20. zahnriemen wechseln wie oft MX5,
  21. wechselintervall zahnriemen mazda mx 5,
  22. wan soll mann zäh riemen wechseln bei kilometer oder jahre mazda 6 diesel 121 ps baujahr 2007,
  23. zahnriemenwechsel mazda mx5,
  24. wieviel kilometer zahnriemen wechseln bei mx 5,
  25. Zahnriemenwechsel bei Mazda 5 1.8
Die Seite wird geladen...

Zahnriemenwechsel nach 6 Jahren?? - Ähnliche Themen

  1. Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?

    Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?: Hallo, hat hier schon jemand das neuste Mazda 6 Modell mittels Federn (Eibach/H&R) tiefer gelegt und gibt es Bilder dazu? Vorzugweise als 2,5l...
  2. Das erste Jahr ist rum, ein paar offene Fragen

    Das erste Jahr ist rum, ein paar offene Fragen: Hallo zusammen! Ich fahre jetzt seit einem knappen Jahr meinen 6er GJ Kombi von 2015 (Exclusive Line) und bin soweit ganz zufrieden mit dem...
  3. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen

    Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen: Hallo zusammen ich bin neu im Mazda-Forum.info Ich bin der Markus ich hätte eine frage ich kenne mich leider nicht so gut aus bezüglich Motor und...
  4. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln

    Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln: Hallo Liebe Gemeinde, erstmal an freundliches Hallo an Alle hier im Forum. Ich bin neu hier und freue mich schon auf nette Diskussionen und...
  5. ZV lässt sich nicht anlernen Mazda 6 GG1

    ZV lässt sich nicht anlernen Mazda 6 GG1: Hallo zusammen, nach einem Batteriewechsel der FB (Zündschlüssel) lässt sich diese nicht mehr anlernen. Das Thema gab es hier zwar schon öfter,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden