Zahnriemen / Wasserpumpe wechsel

Diskutiere Zahnriemen / Wasserpumpe wechsel im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, ich bin für meine Mutter hier mal etwas aktiv und wollte mal grob nachfragen. Bei dem Mazda 6 meiner Mutter Bj 07 143 PS Diesel müsste...

  1. #1 irreversibel, 30.01.2014
    irreversibel

    irreversibel Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin für meine Mutter hier mal etwas aktiv und wollte mal grob nachfragen.
    Bei dem Mazda 6 meiner Mutter Bj 07 143 PS Diesel müsste die Wasserpumpe gewechselt werden da diese undicht ist.
    Beim freundlichen mal nachgefragt würde der Vorgang (ist ja quasi ein Zahnriemenwechsel ... wenn der krempel schon ab ist kann man den Riemen ja auch wechseln) circa 920 Euro kosten.
    Nachdem meine Mutter das Auto erst vor paar wochen so gekauft hat und der Mazda 6 den sie zuvor fuhr bei einem Unfall als Totalschaden dahingewichen ist möchten wir natürlich die kosten reduzieren.
    Da ich mich mit Autos ganz gut auskenne und bei unserem Mitsubishi Galant die Reparaturen wie auch Zahnriemenwechsel etc. ... prinzipiell selbst erledige sollte der wechsel beim Mazda eigentlich ja auch kein Kunststück sein.
    Ist der wechsel beim 6er 143 PS Diesel vergleichbar mit dem konventionellen wechsel von DOHC Reihen Motoren oder gibt es besonderheiten zu beachten?
    Riemenspanner ist mir von unserem V6 schon bekannt, es wird auch vorgesehen diesen zu wechseln.
    Gibt es Drehmomenttabellen oder PDFs, sonstige Anleitungen? Irgendwelche Empfehlungen?

    Ich danke im voraus
    irre
     
  2. #2 irreversibel, 31.01.2014
    irreversibel

    irreversibel Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ok ... nach der Werkstattanleitung ist der Zahnriemenwechsel wirklich ein gängiger Wechsel. Alles demontieren, Steuereinheit auf OT, Riemen runter, neuer Riemen drauf, rückwärtsmontieren ...

    Nur das:
    Ist nur für den Fall das die Markierungen nicht stimmen und bedeutet das ich die KW so einstelle das ich beim drehen der Nockenwellen keine Kolben berühre - also 45° entfernt von OT? Richtig verstanden?
     
  3. #3 Nichtraucher, 31.01.2014
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Sobald du nichts verstellst brauchst du nichts ausrichten ;)
     
  4. #4 irreversibel, 01.02.2014
    irreversibel

    irreversibel Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin grade beim Teile raussuchen.
    Hab jetzt nun ne Frage zum Mazda 6 2.0 Diesel Baujahr 2006 (nicht 07 wie oben steht ;)) mit den 143 PS.
    In wie fern unterscheiden sich die Anbauteile wie Wasserpumpe z.B. vom 136 zum 143 PS? Ist da wie ich vermute einfach nur der Ladedruck etwas modifiziert oder gibt es tatsächlich erhebliche Unterschiede zwischen den beiden Motoren?
    Welche Teile von der Steuerungstechnik passen sowohl am 136 PS als auch 143 PS?

    liebe grüße
     
  5. #5 irreversibel, 05.02.2014
    irreversibel

    irreversibel Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe heut mit der Arbeit angefangen den Zahnriemen mit Wasserpumpe zu ersetzen.
    Die Wasserpumpe war das eigentliche Ziel da diese laut einer Vorgängerwerkstatt Defekt sein sollte und der Mazda massiv an Wasser verlor.
    Nun war ich grad fleißig am Basteln bis mir dieses auffiel:

    DSC_0382.jpg

    Für mich Scheint es so das vom Motorblock da etwas abgeplatzt ist ...
    Kann mir da wer ne Auskunft zu geben? Oder fehlt da einfach etwas. Laut neuer WaPu müsste dort eine Dichtfläche sein ... aber irgendwie ist das nix ... ausserdem hängt da irgendetwas drin!


    Edit:
    Mich würde es nicht wundern wenn die Werkstatt damals gepfuscht hätte ...
    Das Riemenrad für die Nockenwelle sollte eigentlich laut Markierung nach Links zeigen? Ebenso nach Werkstattanleitung. Es zeigt nach rechts ... kann aber unmöglich vertauscht worden sein wegen dem Zapfen!
    Die untere Riemenabdeckung war vom Keilrippenriemen z.T. stark aufgescheuert. Da war der Keilrippenriemen schon falsch drauf.
     
  6. #6 Nichtraucher, 05.02.2014
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Ich glaube nicht das da was fehlt, sonnst müsste der Motor massiv Motoröl verlieren, was ich aber bemerkt habe ist das da alles vom Motoröl verschmiert ist, anscheinend ist deine Kopfdeckeldichtung in den Ecken undicht, die Ecken muss man nämlich zusätzlich mit Hylomar abdichten.
    Motoröl verträgt sich nämlich nicht mit Zahnriemen ;-) , aber das ist dir bestimmt bekannt.
     
  7. #7 irreversibel, 05.02.2014
    irreversibel

    irreversibel Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Also:
    Es hat tatsächlich nichts Gefehlt.
    Er hat an der Wasserpumpe wohl aus 2-3 Gründen Wasser verloren.
    Die 2 Langen schrauben die einmal Komplett durch die WaPu laufen waren nur Handfest. Als ich ne Nuss drauf steckte und ohne Ratsche drehte lösten sich diese sofort.
    Der vermutliche Fremdkörper den man in der Lücke erkennt ist ein teil der Dichtung. Diese war scheinbar nicht korrekt drauf. Die dritte kurze Schraube war BOMBENFEST!
    Auf der alten Wasserpumpe die noch ein Original Mazda Teil war ist eine kleine Charge drauf die für mich auf ein Baujahr um 09/5 oder 5/09 schließen. Wäre es 2005 wäre die WaPu von der Werkstatt damals gar nicht gewechselt worden. Hierfür sprechen auch die Schellen die auf mich keinen Eindruck machten als wären diese je gelöst worden.
    Warum hier einige aufgaben wegen der Wasserpumpe kann ich nun verstehen. Die Wasserpumpe ist wirklich eine einzige Arschlochnummer (sorry für den Ausdruck) und absolute Ingenieursignoranz gegenüber den Monteuren. Da ich nicht drum herum kam die WaPu zu demontieren durfte ich natürlich nicht aufgeben.
    Hier eine kleine Anleitung oder auch Hilfe mit Bildern für die Wasserpumpen demontage / wechsel.

    DSC_0385.jpg
    Auf Bild 1 seht ihr 3 Kreise für 3 Schrauben. Schraube 1 und 2 sind relativ leicht zu erreichen und zu entfernen. Schraube 1 / die Obere ist die Lange und die Kurze ist für Loch 2 die untere. Schraube 3 ist nahezu unsichtbar da gut versteckt. Ich habe um diese erreichen zu können versucht einige Schläuche zu lösen. Die Schläuche waren SEHR fest gebacken. Das war mein größtes Problem an der Geschichte. Mit einer 1/4 Zoll Ratsche also der kleinen und einer Verlängerung von ca. 12 cm ist die Schraube recht einfach zu erreichen. Man fuddelt die kleine 14er Nuss an den Schläuchen vorbei und fühlt mit der Linken Hand parallel von Steuerseite des Motors die Schraube. So kommt man wirklich SEHR einfach an die Schraube. Die Schraube wird/kann beim lösen runterfallen was nicht schlimm ist. Nun versucht man die Schläuche zu lösen. Das ist bei weiten eine schlimmere Arbeit da nirgendwo Platz ist.
    Kleiner Tipp noch am Rande ... wenn man die Dieselpumpe links oben löst und ins Eck vom Turbolader stellt hat man etwas mehr Platz.

    DSC_0387.jpg
    Der Schein von diesem Bild trügt wohl wo viele Glauben: "Die 3 Schrauben lösen und gut ist!" ... NEIN!!! Diese Schrauben braucht ihr eigentlich erst mal nicht zu lösen. An 2 von den "4" Schrauben kommt ihr eh nicht ran bzw. könnt sie nicht lösen. In etwa dort wo der Blaue kreis ist befindet sich nämlich noch eine Schraube. Ich empfehle die Wasserpumpe mitsamt Thermostatgehäuse zu demontieren so könnt ihr die "4" Schrauben sehr einfach lösen.

    Das sich Motoröl mit Zahnriemen nicht verträgt ist mir bekannt. Das mit Hylomar war mir nun nicht bekannt. Dafür ist es allerdings auch zu Spaß. Habe den Krams nun zusammen. Allerdings: Das täuscht. Mir ist jetzt kein großartiger Ölverlust an der ZKD aufgefallen. Am Simmerring sifft ein klein wenig was raus aber das ist akzeptabel. Das Schwarze Zeug ist/soll das Kühlmittel sein welches mit Glysantin und/oder Wasser gepunsht wurde und sich dann Schwarz färbt. Ölverlust hat er auch 0. Werde das aber beim nächsten mal (hoffentlich nicht) berücksichtigen.

    Was mich nun ein wenig noch gestört hat war am Ende das auffuddeln des Zahnriemens. Hier muss man natürlich darauf achten das der Riemen richtig herum aufgesetzt wird und der Durchhang dann am Spanner liegt. Zuletzt wirkt es wenn man auf OT stellt und sich der Optik halber auf das Förderpumpenrad fixiert das zwar Förderpumpe und Nockenwelle gefluchtet sind allerdings die Kurbelwelle um einen halben Zahn versetzt ist. Allerdings nur wenn man von unten Schaut. Wenn man von oben nach unten schaut stimmt es.
     
  8. #8 irreversibel, 06.02.2014
    irreversibel

    irreversibel Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    So!

    Der wechsel ist nun Komplett vollzogen. Die Steuerzeiten haben am nächsten Morgen 100% gestimmt. Das lag offensichtlich am Automatischen Spanner. Der Mazda sprang SOFORT an tourte anfangs bei ca 1000 Touren und lief dann runter auf ca 700-800. Turbo setzt so ab 2500 Touren an zum Pfeifen, Leistung ist da etc. ...
    Die Wasserpumpe die Anfangs Wasser verlor war zunächst als das Auto noch auf dem Bock stand Dicht. Es bildeten sich nach 2-3 Testläufen keine Pfützen.
    Auto zusammengesetzt vom Bock gelassen, ein Meter nach hinten bewegt wegen Abfangrinne und Kühler gespült. Anschließend FL22 Kühlmittel rein und warm laufen lassen. Zwischendurch geprüft.

    Das System baut Druck auf was es vorher nicht Tat denn wenn ich vom Kühler den Deckel löse zischt und spritzt es! Nur bilden sich nach wie vor Flecken! Schwarze Ölige aber dünnflüssige Flecken.
    Das es jetzt noch großartig an der Wasserpumpe siffen kann wage ich zu bezweifeln. Denn in der Regel ist das System wenn Druck drauf ist ja auch Dicht oder?
    Mir fiel allerdings beim Arbeiten am Auto auf das der Servopumpenölstand sehr gering ist ... Wie kann ich das System auf Dichtigkeit prüfen?
     
Thema: Zahnriemen / Wasserpumpe wechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 wasserpumpe wechseln

    ,
  2. mazda 5 2.0 cd wasserpumpe wechseln

    ,
  3. mazda 6 wasserpumpe ausbauen

    ,
  4. wasserpumpe Mazda 6,
  5. mazda 6 gg1 zahnriemen um einen zahn verstellt,
  6. mazda 6 2.0 diesel wasserpumpe ausbauen,
  7. mazda 6 zahnriemen,
  8. mazda 6 2.0 mzr wasserpumpe wechselm,
  9. läuft beim madza premesie der zahnriemen über die wasserpumpe,
  10. mazda premacy Motor für Kühlung wechseln,
  11. mazda 5 diesel wasserpumpe wechseln,
  12. mazda premacy 2.0 d zahnriemen,
  13. kolben wasserpumpe,
  14. 323 2 0 d wasserpumpe wechseln,
  15. mazda 6 diesel wasserpumpe tauschen,
  16. wasserpumpe wechseln mazda 6,
  17. wasserpumpe mazda premacy an motor,
  18. mazda 323 f 1.5 zahnriemenwechsel,
  19. mazda 5 2.0 diesel wasserpumpe ausbauen,
  20. mazda 6 wapu tauschen,
  21. Mazda 323 wasserpumpe wechseln,
  22. mazda 323 wasserpumpe,
  23. wasserpumpe mazda 5,
  24. mazda 3 cd185 gta wasserpumpe wechseln,
  25. mazda 6 gg1 ölverlust am zahnriemen
Die Seite wird geladen...

Zahnriemen / Wasserpumpe wechsel - Ähnliche Themen

  1. 626 (GF/GW) Zahnriemen und Wasserpumpe wechseln

    Zahnriemen und Wasserpumpe wechseln: Hallo , brauche dringend eine bebilderte Anleitung zum Wechseln des Zahnriemens und der Wasserpumpe. Mazda 626 GF/GW aus 2000 Benziner 74 KW...
  2. 323 (BA) Metallisches Geräusch seit WaPu-wechsel

    Metallisches Geräusch seit WaPu-wechsel: Hallo liebe Mazda Gmeinde! Das ist formell mein erster Post, ich war aber schon länger dabei nur hab ich meinen Nick vergessen :D Zum Thema: Vor...
  3. Zahnriemen gerissen?

    Zahnriemen gerissen?: Hallo zusammen, heute während der Fahrt kam ein komisches Geräusch und der Wagen ging plötzlich aus. Nach paar versuche konnte ich den Wagen...
  4. Zahnriemen Bestellen aber Welcher ?

    Zahnriemen Bestellen aber Welcher ?: Hallo Ich habe mir gestern einen recht gut erhaltenen Mazda 6 Kombi gekauft . Wobei aber der Zahnriemen getauscht werden sollte da er 251000 km...
  5. Zahnriemen oder Steuerkette? 2005er Premacy 2.0d

    Zahnriemen oder Steuerkette? 2005er Premacy 2.0d: Hallo, ich möchte mir einen Mazda Mazda Premacy 2.0d von 10/2005 mit 140000km Laufleistung gebraucht kaufen. Kann mir jemand sagen ob das Modell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden