XENON

Diskutiere XENON im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, vielleicht bild ich mir das nur ein, oder sind die Xenon bei Mazda (Sportcombi Bj. 2007 active) wirklich so schwach :?: Ich finde,...

  1. #1 Bärchen1965, 10.12.2008
    Bärchen1965

    Bärchen1965 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Sportcombi CD 120 Active 2007
    Hallo,

    vielleicht bild ich mir das nur ein, oder sind die Xenon bei Mazda
    (Sportcombi Bj. 2007 active) wirklich so schwach :?:

    Ich finde, dass da mein 'alter' Toyota mit seinen normalen Scheinwerfern eine bessere Ausleuchtung hatte als mein 6er mit seinen Xenon !

    Gibt´s da vielleicht bessere Xenonlampen (glaub die von Mazda sind von Philips, oder irre ich mich da ?), z.B. von Bosch oder so, die ein gscheiteres Licht machen ?

    Kann man eigentlich die Lampen für Begrenzungs(Stand)licht und Nebler auch auf xenonähnliche=hellere wechseln ?

    Fragen über Fragen, ich weiß eh, aber vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben, wär euch echt dankbar :D

    LG
    Harald
     
  2. #2 future74, 10.12.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Die Ausleuchtung sollte eigentlich ziemlich gleich groß sein, egal ob du Xenon hast oder nicht. Der Unterschied beim Xenon ist, das die ausgeleuchtete Fläche heller ist, als mit herkömmlichen Lampen. Wenn du aber der Meinung bist, das Licht sei schlechter als ein normales Licht von einem anderem Fahrzeug, dann stimmt was nicht. Eventuell ist die Höhenverstellung fehlerhaft. Die Brenner sind von Phillips, und es ist egal von welcher Firma die sind, das Licht hat keine Nennenswerte Unterschiede, aber wie gesagt, ich tippe eher auf eine defekte Höhenverstellung, oder aber ist die Grundeinstellung der Scheinwerfer schon schlecht eingestellt, dann leuchten sie auch zu nieder und somit zu wenig.

    Grüsse Peter
     
  3. #3 M6-Driver, 11.12.2008
    M6-Driver

    M6-Driver Neuling

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    noch kein M6 2.5 Sport Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Xenon und H7 sind doch ein kleiner Unterschied in der Ausleuchtung.
    Merk man ja schon, wenn die normalen H7 gegen Osram Night Braker getauscht werden. da ist die Ausleuchtung doch ein Stück weiter.
     
  4. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    Lass mal die Xenon's VERNÜFTIG in der Werkstatt einstellen! Und zwar ein wenig ÜBER dem Strich beim Leuchtentester.
    Hatte auch das Problem, dass ich Nachts so gut wie nichts gesehen habe!

    Eine weitere alternativ sind 5000k Brenner. Z.B. Osram CoolBlue. Kosten das Stück ab 120 Teuro!

    Im Fernlicht (H1) habe ich NightBreaker und in den Nebler (H3) haben ich DIE HIER drin! Passend dazu gibt es dann auch XenonBlue Standlicht! Na klar alles mit E-Zulassung!

    Einzigste was beim 6e schlecht ist, ist die Ausleuchtung des Fernlichts! Daher kümmere ich mich gerade darum legal auf BI-Xenon um zu bauen!
     
  5. #5 Bärchen1965, 11.12.2008
    Bärchen1965

    Bärchen1965 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Sportcombi CD 120 Active 2007
    DANKE !!!

    Werd wohl wiedermal zum Rainer schaun müssen wegen der Einstellung, bin dort eh schon fast Stammgast :(

    LG
    Harald
     
  6. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    Wie gesagt, bei unseren 6ern im Verein hat es geholfen!
     
  7. #7 Dende77, 11.12.2008
    Dende77

    Dende77 Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD 120 Evo. 3 SC
    KFZ-Kennzeichen:
    Tut ma leid, wenn ich das jetzt so sag, aber die Xenon beim alten 6er sind Schrott... zumindest bei meinem.

    Die Lichtverteilung ist zwar in meinen Augen mehr als ok, aber die Helligkeit läßt zu wünschen übrig. An der Einstellung liegts net. Und es gibt genügend Fahrzeuge, die - was die Helligkeit betrifft - bedeutend besser sind. Man kennt das ja, man fährt zb. auf der Bundesstraße, ein anderes Fahrzeug relativ knapp dahinter, und im eigenen Lichtkegel sieht man mehr oder weniger nur die Schatten vom eigenen Fahrzeug im Lichtkegel des Hinterherfahrenden (ihr werdets wissen, was ich mein).

    Vlt. liegts wirklich an den Brennern selber, aber ich hab keine Lust, auf Verdacht fast 200 € für 2 Philips CM 5000K exkl. Einbau auszugeben.... hm, irgendwie gehn mir Halogen-SW ab.

    sg
     
  8. #8 M6-Driver, 11.12.2008
    M6-Driver

    M6-Driver Neuling

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    noch kein M6 2.5 Sport Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    wenn das so ist, dann erklärt es sich ja fast von selbst.
    Da kann ich ja nur hoffen, das es beim neuen Mazda6 besser ist.
     
  9. #9 biker77977, 11.12.2008
    biker77977

    biker77977 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL), Active Plus, 77kw
    Da stimme ich jetzt auch zu, das Einzige was nach Xenon aussieht ist, wenn man die Scheinwerfer einschaltet, erst ganz helles Blau, dann weiss, dann wird es gelblich...danach meiner Meinung nach nicht viel besser als die H7-Scheinis von meinem alten Golf 4...selbst mein Civic Sport mit DE-Scheinwerfern hatte mehr Mumm...und das mit dem Schatten wenn einer hinter mir herfaehrt ist leider wahr...
     
  10. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    ARG! Also nur mal so: Der Vergleich der Lichtausbeute von Xenon und Halogen hingt extrem!
    Ich weiß jetzt nicht wie lange Ihr schon Xenon fahrt, aber Euch muß bewußt sein, dass es eine ganz anderes Licht bzw Lichtart ist!!!
    Der Vergleich mit dem Schatten von Dende77 zeigt nämlich: GAR NICHT!

    Es geht ja nicht um den sichbaren Teil des Lichts (Das wäre der Vergleich von Dande77!)! Sondern es geht um die Lichtausbeute! Und nur am rande: Da haben bisher die AL-Xenon 12i selbst beim Hella-ADAC-Leuchtentest mit Hervorragen abgeschlossen.
    Und wenn ich mich an die Landstrasse stelle und mal darauf achte, wo und wie weit mein Xenon noch reflektiert wird, da hat der Wagen von meiner Frau (H7 Nightbreak) weitaus kürze und kleinere Bereiche die ausgeleuchtet werden! Klar im Ersten Moment wirken die Xenon dunkel. Gerade weil die Xenon durch Ihre Bauart eine scharfe Abgrenzung haben und wegen der Farbtemperatur von mindesten 4300°, wärend Halogen quer durch die Gegend strahlt.

    Aber macht doch mal volgendes: Es gibt ja auch als H1 / H4 / H7 angebliche 5000° Birnen! Real weisen die meist 3000°. Und nun sagt mir nochmal, dass das Xenon schlechtist oder zu dunkel! ;-)

    Wenn Ihr mit Xenon beim 6er nichts seht, dann sind die Falsch ein gestellt! Laßt es mal so einstellen, wie ich gesagt habe! Auch wenn die Werkstatt dann motzt und sagt das würde dann blenden und bla, bla. Das ist bei Standarteinstellung eine nich mal vierteldrehung. Das heißt, die müsssen das noch nicht mal über deie Diagnostik machen!!!

    Und dann sollte Ihr mal die aktuelle E-Klasse fahren! DANN seid Ihr wirklich Glücklich über das Licht Eures 6ers!

    Wem das Geld zu teuer ist, der kann auch mal folgende Brenner ausprobieren: H I E R !
    Aber nur der Hinweis: Die halten max. ein Jahr! Und werden im ersten Moment auch dunkler wirken! Sind aber an sich heller, haben aber einen stärkeren Blauanteil!
     
  11. #11 Dende77, 12.12.2008
    Dende77

    Dende77 Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD 120 Evo. 3 SC
    KFZ-Kennzeichen:
    ???

    Danke, aber ich kann noch selber entscheiden, ob mein Licht nur falsch eingestellt ist, oder ob es schlicht und ergreifend schwach leuchtet.

    Und wie ich oben schon geschrieben habe... ich habe nichts an der Lichtverteilung zu bemängeln, sondern an der Helligkeit, und da hingts bei meinem Wagen enorm. Was meinen Vergleich angeht... ich finde deine Aussage köstlich, daß es nicht um den sichbaren Teil des Lichts geht. Abgesehen davon, es ist egal, ob hinter mir einer mit Halogen oder Xenon fährt, mein Licht wird überstrahlt.

    Nächster Punkt... Bauart der Xenon. Wenn schon großes Fachwissen angedeutet wird, dann hat so eine Aussage hier nichts verloren. Die Bauart der Scheinwerfer ist beim 6er sowohl bei den Halogen als auch bei den Xenon Scheinwerfern als Projektionsscheinwerfer ausgelegt. Hell / Dunkel Grenze ist bei beiden Scheinwerfen sehr ausgeprägt.

    Und Xenon ist nicht gleich Yenon... setz dich einmal in einen Ford Mondeo MK2 mit Xenon rein, da wirst dich auch fragen, wozu du das Geld ausgegeben hast.

    Und zu dem Punkt mit den 5000° H-Birnen. Daa würd mich jetzt wirklich interessieren, was du damit meinst.

    sg
     
  12. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    Sorry das ich Dir ein TIP gegeben habe!
    Seltsam, dass die meisten, die meinen das Licht wäre schlecht, nach einer neuen Einstellung zu frieden sind! Und viele meinte auch, dass Ihr Licht TOP eingestellt wäre! Es ist ja nun mal bekannt, dass es da beim 6er oft Probleme mit der Einstellerrei gibt! UND das kann mann meist nur mit enstprechendem Lichtets feststellen! Ist alt ein Erfahrungwert, dieser Tipp! Alleine bei drei 6er in unserem Verein hat es Weltengebracht! Und angeblich waren ALLE sehr gut eingestellt!

    WAS Du da über die Projektoren geschrieben hast, ist wirklich interessant! Du weißt aber schon, dass es da Unterschiede bei der Bündelung und der Absrahlung durch die Linse gibt? Will heissen, dass für das Xenon und Halogen andere Projektoren jeweils verwendet werden.
    Oder warum hat das Licht von meinem Nachbarn (6er mit Hallogen!) eine andere Lichtkante als meiner mit Xenon? Bei Ihm ist sie "ausgefranzt" (Streuung!) und bei mir kannst Du ein Linieal anlegen!

    Mit den 5000k H-Birnen: Was meinst Du da den jetzt, was ich erklären soll? Warum die keine 5000K haben? Weil das kannst sich ja wohl jeder selber erklären, wenn er den Unterschied zwischen Halogen und Xenon kennt!
     
  13. #13 biker77977, 12.12.2008
    biker77977

    biker77977 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL), Active Plus, 77kw
    Darf ich jetzt auch?
    Also es draengt sich bei mir der leise Verdacht auf, wir haetten hier Mazda-Mitarbeiter aus Leverkusen mit im Forum, weil die sich ebenso rechthaberisch auffuehren.
    Es ist ganz einfach: wenn hinter mir ein Golf 4 mit H7, oder ein Peugeot 407 mit Xenon faehrt, verschluckt er mit seinem Licht meinen Lichtkegel links und rechts vom Fahrzeug...wie ist das logisch zu erklaeren? Damit, dass das Licht beim M6 mit Xenon nicht gerade eine Meisterleistung ist, oder? Von 4 oder 5000k oder von mir aus auch 9999k moechte ich garnicht reden, da hatte ja meine 87er Toyota Celica mit Klappscheinwerfern ein besseres Licht aus einem 15x10cm grossen H4-Scheinwerfer...und genau dieses Fahrzeug hatte ein Fernlicht, wo ich heute noch nachtrauere...
     
  14. #14 Dende77, 12.12.2008
    Dende77

    Dende77 Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD 120 Evo. 3 SC
    KFZ-Kennzeichen:
    Zum Punkt Projektoren... Ich hatte schon 2 6er mit Halogen-SW, und wenn du den seine Lichtkante als ausgefranst beschreibst, dann kann ich dem net zustimmen. Abgesehen davon ist Scheinwerfern mit Projektionsscheinwerfern generell eine scharfe Hell / Dunkel Grenze zuzuschreiben, egal ob Xenon oder Halogen.

    Farbtemperatur sagt nichts über die Helligkeit / Beleuchtungsstärke (Lux; Lumen/m²) des Lichts aus, sondern einzig und alleine über die Farbe. Das menschliche Auge empfindet weißes Licht generell heller als gelbliches.

    Wenn du sagst, daß Halogen quer durch die Gegend strahlt... über die Lichtverteilung bestimmt immer noch der SW an sich, unabhängig von der lichterzeugenden Quelle.

    Zum Thema SW-Einstellung... Ich fahr schon lang genug Auto, um für mich selber abschätzen zu können, wie weit das Licht strahlen soll / muß. Und ich sags noch einmal... DIE LICHTVERTEILUNG PASST, das Licht an sich ist schwach.

    sg
     
  15. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    naja, ich kenne keine Leute aus Leverkusen, aber ist auch egal!

    Ich kann immer nur auf die Physikalischen wirkung des Xenon-Lichts hinweisen und halt die Erfahrung wieder- und weitergeben, die ich inzwischen mit 6 Mazda 6 im Bekannten / Clubkreis gemacht habe! Also von wegen Farbtemperatur und Lichtwellenlaufzeit etc.. Viel davon kann man aber auch bei den üblichen online KFZ-Lexikas nachlesen!

    Dazu kommen dann noch die gut 560 Mazda 6 Fahrer die ich durch verschiedene Foren und Treffen kenne. Und davon haben wenige Probleme mit dem Licht. Die einigen die es hatte, hatten/haben entweder probleme mit dem Xenon-Steuergerät oder der Höhenverstellung. Der Rest (sagen wir mal 8%) von den "Problemfahrern" mußte einfach nur in die Werksatt und die Xenon so einstellen, wie ich gesagt habe! Und da waren einfach viele dabei, die auch sagten, dass Ihre Scheinwerfer vernüftig eigestellt sind.

    ich weiß aber auch, dass es in der ersten generation der Mazda 6-Xenons probleme mit dem Brenner gab! Viele haben sich daraufhin einfach neue geholt und waren auf einmal total begeistert!


    Das Du beim Toyota Celica ein besser Lichtausbeute hattes, ist ja physikalisch klar. Die Scheinwerfer waren im 90° zur Fahrbahn und hatte damit eine besonders gte Möglichkeit diese aus zu leuchten. Das war bei meinem Colt C50 genauso! Es gab für mich KEINEN Wagen den ich gefahren habe, der so eine Lichtausbeute hatte! Gerade da er auch noch zusätzliche H1 Fernlichter im Scheinwerfer hatte und beim Fernlicht das normale Standlicht mit an blieb!


    Wie gesagt, ich gebe nur Erfahrungswerte wieder und halt Tipps! Mehr kann ich nicht tun!
     
  16. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    Tja was soll ich dazu sagen!:?:

    Du hast Recht! :lol:



    ABER: BITTE erkundige dich mal richtig über den Zusammenhang von Lumen, Lichthelligkeit / Lichttemperatur !
    Der Ansatz von Dir war ja schon richtig gewesen. Den ist gibt da ja gewissen zusammenhänge. Wie Du Dir ja selbst bestätigst und selbst erklärst, warum Xenon OFT dunkel wirkt. Und die Farbtemperatur regelt ,wie das Auge die "Helligkeit" empfindet! Deine Satz! Und Richtig: Die Leuchtstärke wird in lumen (candel, Lux; je nach Anwendungsgebiet) angeben!

    Und der Satz, DU fährst lange genug Auto um abschätzen zu können, ob das Licht richtig eingestellt ist oder nicht . . . . :lol: Naja! . . . . Lass ich auch mal so stehen! Ich kenne übrigens Leute die fahren seid 40 Jahren mit dem faschen Luftdruck, weil das schon immer so war! :lol:

    Also ich fahre bereits seid 25 Jahren und hatte extrem Probleme beim ersten Xenon-Wagen! Bis mein Händler damals sagt, ich solle mich erstmal in Ruhe damit auseinander setzen und abwarten. Das Auge (und Gehirn!) selber braucht gut ein Jahr um sich an das Licht zu gewöhnen (kann man auch Online alles nachlesen!).

    Wo wir beim letzten wieder wären, von wegen die Lichtverteilung würde nur über den SW bestimmt ! Meinst Du jetzt den SW als sollches oder den Reflektor oder Linse / Streuscheibe?
    Licht geht ja IMMER nur geradaus! :lol: 8) Deswegen wirken ja auch die "Nightlight" so wenig! :? Und deswegen ist es auch absolut vorgeschrieben, dass Xenon-Leuchten eine SWR haben!

    Bemängel die Scheinwerfer bei Mazda und dann hast Du ja vielleicht Glück das Du neue bekommst!!! Wenn Du dann neue Brenner hast, wird es noch dunkler sein ! ;)

    Aber mal was anderes:
    Seid Ihr den schon mal mit anderen Fahrzeuge mit Xenon gefahren? 7er BMW, Audi, Mercedes, Peugot oder andere! Also selber gefahren! Und da waren die Scheinwerfer wirklich Heller? Probiert es mal aus! Macht mal den direkten vergleich!


    Alles andere habe ich ja vorhin schon gepostet!
     
  17. #17 Dende77, 12.12.2008
    Dende77

    Dende77 Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD 120 Evo. 3 SC
    KFZ-Kennzeichen:
    Nein, ich habe mir keineswegs selber erklärt, warum Xenon Licht dunkler wirkt. HalogenLicht hat eine Farbtemperatur von ca. 3200° K, Xenon in etwa 5000 - 6000° K (alles darüber hat keine E-Zulassung, also uninteressant).

    ---> Xenon hat die größere Farbtemp. ---> "weißeres" Licht ---> für das menschliche Auge heller als Halogenlicht bei gleicher Beleuchtungsstärke.

    Was ich mit SW gemeint habe sollte soweit klar sein, allerdings darf ich dich bitten, deine eigenen Aussagen zu dem Thema nochmals durchzulesen... in denen du gemeint hast, daß durch Xenon die Hell / Dunkel Grenze sschärfer ist, und `Halogenlicht in der gegend herumstrahlt.

    Desweiteren sind Lumen, Candela und Lux physikalische Größen, die zueinander in Beziehung stehen, was hat das mit Anwendungsgebiten zu tun?
     
  18. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    So, das hat jetzt ein wenig gedauert, da ich ertsmal noch ein paar sachen nachlesen bzw. nachfragen musst! Man Möge es mir verzeihen!

    @Dende77: Warum Postest Du alle nochmal, was ich schreibe? Sorry, aber Verlängert das Threat nur unnötig und macht es unleserlich! Meine ich wenigstens!


    Kommen wir gleich auf das was Du zuletzt geschrieben hast!
    Hast Du schon mal beim Kauf einer Birne für zu Hause was von Lumen (ausser Energiesparlampen und neuere Verpackungen!) gelesen? Genau, da wird es meist in Candel angegeben!
    Bei LED sind es mcd, etc, etc etc!
    Die Industrie geht aber inzwischen im Rahmen der Europäisierung auf die Wünsche der Länder ein und führt inzwischen Lumen und meist die Farbtemperatur mit auf!
    All diese verschieden Werte und Angaben lassen sich aber gegeneinander rechnen und Umrechnen und bedeutet an sich fast das gleiche! Nämlich gesehene Helligkeit! Wer nun nicht so fit in Physik und / oder Mathe ist, kann das z.B. HIER durchrechnen lassen!

    Oh, nun muss ich mal ganz tief in die Pyhsik-Kiste rein greifen!
    Woraus besteht den LICHT? Ganz blöde gesagt, aus Wellen (ich will das jetzt nicht harrgenau auseinander Fitzeln! Daher ganz einfach: WELLEN!)! Das Licht wird auch in Wellenlänge und Wellenfrequenz angegeben. Daraus resolutiert dann der Farbton. So hat Blau z.B. eine Wellenlänge von 420 - 490 nm und eine Freguenz von 714,5 - 612,6 THz.
    Das am Rande.
    Jedenfalls ist es in der Physik so, dass sich weißes Licht weniger "Ablenken" läßt, als z.B. gelbes Licht! Das liegt an den eben aufgeführten Wellenlängen und Frequenzen. (Wer genaues wissen will, bitte im Pyhsikbuch nach lesen, sonst sprengt es das Forum! ;) ). Daraus ergibt sich wieder, dass gelbliches Licht oft "Querschläger" erzeugt. Will heißen, dass das Licht fast überall unkontrolliert zurück geworfen wird.
    Xenon ist nun ein weißlich/bläuliches Licht und daher in einem Fregeunzbereich, wo die Reflektion fast direkt in Richtung des Ausgangspunktes zurück geführt wird. Es gibt also weniger "Querschläger". Daher wird auf größere Entfernung immer eine stärkere Reflektion statfinden. Z.B. bei SChildern oder sonstigen reflektroen!
    Dies läßt sich jetzt übrigens bis zum Laser ausführen! Das ist nämlich der Grund, warum der Laser als Messstrahl so beliebt ist (weniger bei uns Autofahrern! :D )! Die Rückführung des Lichtes liegt hier übrigens bei fast 98 %! Dadurch ergibt sich eine sehr genaue Laufwegmessung auf Grund der Wellenlänge und der Frequenz sowie der MEnge an zurück geführten Licht!
    Das hängt also mit denn Wellenlängen und Frequenzen zusammen. Man kann aber nicht sagen, dass je höher die Frequenz ist, desso höher die Reflektion. Ebenso ist dies auf de Beziehung mit der Wellenlänge zu sehen!

    Oh man, und das am Wochenende! :lol:

    Nun noch mal zur Farbtemperatur!
    Gelbliches ist das angenehmste Licht für unsere Augenund Gehirn! Durch die "Streuung" (Querschläger!) wirkt es oft selbst bei stärkeren Licht-Leistungen NICHT blendend!
    Weiß ist OPTISCH das hellste Licht für das Auge.
    Das heist, das Gerhirn nimmt es so wahr! Das ist aber eigentlich nicht richtig! Denn damit viel Licht reflektiert wird, muss das Licht einen Blauanteil haben oder rötlich sein (Laser!). Denn die Frequenz und Wellenlänge erlaubt uns angeleuchtete Gegenstände besser zu sehen (reflexion des Lichtes bzw. rükführung des Lichtes!)! Das ist dann im Falle des weißlich/bläulichen Lichts "Xenon-Licht"!
    Es ist also etwas mehr ins Bläuliche oberhalb des weißen Lichts!
    Nun ist die Industrie dabei, das Xenon-Licht noch ein wenig mehr Blauanteile zu zuführen (bis derzeit 6000° sind D. erlaubt!)! Dabei versucht sich dann auch die Lichtstärke (Lumen) zu erhöhen. Das soll die Reflektion durch die geänderte Frequenz erhöhen und die stärkung der Lumen soll es wieder "Sichtbarer" fürs Gehirn machen!
    Das blöde ist nur, dass unser Gehirn immer noch sagt, dass Weiß bzw. gebliches Licht heller ist! Weil wir es so gewohnt sind.
    Wobei hier dann auch sehr schnell ein Umkehrpunkt erreicht wird. Und das ist meist um die Farbtemperatur von 7600°! Nu nist so viel Blauanteil drin, dass unsere Sehnerven versagen! Das Licht wirkt damit noch dunkler! Außer wir arbeiten wieder mit der Lichtstärker gegen an.
    Dadurch würden aber alle die KEIN Xenon haben extrem geblendet werden!

    Das hat übrigens uach was mit der Wellenlänge und Frequenz zu tun. Ihr kennt es bestimmt. Wo Ihr mit Halogen unterwegs wart, habe Euch OFT Xenon-Lichter geblendet. Nun fahrt Ihr selber mit Xenon und es blendet garnicht mal so! Achtet mal darauf! Wennich das Richtig in erinnerung habe, ist das irgendwie ein wechselspiel mit den Freguenzen und der Aufnahme des Gehirns!

    Nur mal so: Das hat jetz überhaupt nichts mit Intelligenz oder nicht zu tun! (Bevor das flasch verstanden wird!!!!!!!!!!) Ich glaube JEDER von Euch weiß, wie schnell sich das Gehirn optisch verarschen läßt! Nicht um sonst gibt es fast über 20.000 verschieden Optische Tricks.


    Mal ein anderes Beispiel, welches ich schon zwei mal erleben durfte!
    Ich weiß nicht, wer von Euch schon mal in der Wüßte war! Dort ist es ja sehr, sehr hell und alles ein wenig "weißlich" (ich weiß, blöde ausgdrückt! Sorry!)!
    Die meisten Europäer bekommen nach zwei /drei Tagen Kopfschmerzen, weil wir geblicheres Licht gewöhnt sind. Fährt man nuna bends / nachts mit "Normalen" Licht (Halogen), kommt es einen vor, als wenn man nur Standlicht an hat! Es ist wirklich so! Am ersten tag binich aus gestiegen und habe nach geschaut, ob die scheinwerfer wirklich funktionieren! Hat das Fahrzeug nur Xenon (also Weißlich blaues Licht!) ist es wieder fast Taghell! Ich habe daraufhin mir nur noch Fahrzeuge mit Xenon-Licht geben lassen! ;)


    Ich glaube jetzt sind noch mehr Fragen offen als vorher ! :lol: Ich habe mir aber Mühe gegeben um das ein wenig ohne viel Fachchinesisch zu erklären! Wirk dann vielleicht nicht gerade so wissenswert!


    ich hoffe ich habe nichts vergessen!

    Ich beschäftige mich übrigens inzwische seid 6 Jahren mit Licht und besonders mit Xenon-Licht. Mein derzeitiges Projekt z.B. ist auch für Euch Interessant. So möchte ich nämlich die Xenonscheinwerfer des 6ers legal (also nach Richtlinien des TÜV! Und nicht nach Becks-TÜV!) auf BI-Xenon umbauen damit ein wenig mehr Licht beim Fernlicht endsteht. Den DAS finde ich wirklich schlecht beim 6er!


    :lol:
     
  19. #19 biker77977, 13.12.2008
    biker77977

    biker77977 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL), Active Plus, 77kw
    Uff, schwieriges Thema...ich wollte auch nochmal um Ausdruck bringen, dass ich schon besseres Xenon als Abblendlicht bei der Konkurrenz gesehen habe, aber das hilft ja jetzt nix...
    Uebrigens, Bi-Xenon fuer den 6er legal zu bringen, das ist jetzt mal was wirklich interessantes, weil das Fernlicht ist -naja, wie soll ich sagen- Riesenmist?!)

    Was die Celica-Scheinwerfer angeht, habe ich die 90Grad-Geschichte zur Strasse nicht bedacht, sorry! Aber es leuchtet ein! :)
     
  20. Tomcat

    Tomcat Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    www.mazda6gy.de
    Da hast Du recht, das Thema umfasst Bände ! Ich beschäftige mich damit jetzt schon über 6 Jahre!

    Und tröste Dich, es gibt auch Autos mit noch dunklerem Xenon ! Z.B. der neue 7er BMW!

    Im Moment bereite ich einen Scheinwerfer zur Tüv-Prüfung vor ! HIER !
    icst aber verdammt schwierig, da an sich nicht viel außer der Linse und der Halterung geändert werden darf! Also muss ein möglichst genau passende Linse her! Derzeit probiere ich es mit einer Linse vom BMW E46!
     
Thema: XENON
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. xenon language:DE

Die Seite wird geladen...

XENON - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BL) Xenon Scheinwerfer Prbolem

    Xenon Scheinwerfer Prbolem: Habe das Problem das mein Scheinwerfer auf der Beifahrerseite nicht mehr leuchtet. Die Lampe wurde bereits gewechselt und das Xenon Steuergerät...
  2. Mazda3 (BM) Xenon macht Probleme

    Xenon macht Probleme: Hallo BM Gemeinde, ich habe folgendes Problem: gestern Abend habe ich festgestellt, dass das Licht bei meinem BM nur links angesprungen ist. Auf...
  3. Mazda 3 BK Xenon Brenner wechseln

    Mazda 3 BK Xenon Brenner wechseln: Guten Tag, ich möchte gerne bei meinem 2009er Mazda 3 BK 2.0CD die Xenon Brenner austauschen, jedoch habe ich keine Idee, wie das gemacht wird....
  4. 3bk xenon

    3bk xenon: Hallo leute, Habe das Auto seit Februar Frisch ab Motorfahrzeugkontrolle. Vor zwei Wochen musste ich die Xenon-Scheinwerfer einstellen lassen, da...
  5. GH - Bedienung Xenon Scheibenwaschanlage

    GH - Bedienung Xenon Scheibenwaschanlage: Grüß euch ! Hab ne Frage: Weiß jemand ob es möglich ist bei eigenschaltenen Xenon-Scheinwerfer das man beim M6 GH (Facelift) die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden