Wo sind die M2 Diesel Fahrer?

Diskutiere Wo sind die M2 Diesel Fahrer? im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, Ich bin neu hier!:p Ich habe zwar schon mal einen Mazda 6 gehabt, war aber hier noch nicht angemeldet. Nach 2 x Nissan Micra als...

  1. #1 Geierlein, 18.01.2012
    Geierlein

    Geierlein Neuling

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich bin neu hier!:p Ich habe zwar schon mal einen Mazda 6 gehabt, war aber hier noch nicht angemeldet.

    Nach 2 x Nissan Micra als Zweitwagen werde ich mir in den nächsten Tagen meinen M2 Sportline Diesel (95PS) abholen.
    Ich hatte die Wahl zwischen dem 1.3 86 PS als Benziner oder den Diesel als Jahreswagen. Preislich sind beide gleich.
    Die etwas höhere Steuer und die 100 € mehr bei der Vollkasko im Jahr sind mir der Dieselspass wert - zudem fahre ich 14000 km im Jahr.
    Ich habe mich auch deshalb für den Diesel entschieden weil ich über den 1.3 nur Verbrauchswerte von 6 - 6,5 Liter gefunden habe.
    Zudem war die Probefahrt im M2 1.3 sehr ernüchternd. Auf meiner kurzen Strecke mit Autobahn (15 km a 120 km/h mit einem kleinen Berg) , Landstrasse (15 km) und Stadt (5 km) hat der Bordcomputer 7,3 Liter angezeigt obwohl ich mich wirklich zurückgehalten habe. SOviel braucht mein 12 Jahre alter Micra auch.
    Beim Diesel rechne ich mit ca. 5,5 Liter Verbrauch - 4,2 stehen ja im Prospekt!

    Leider ist der Diesel mit 95 PS sehr wenig im Umlauf und ich finde kaum Infos.
    Daher die Frage an euch:

    Wie ist der Verbrauch des Fahrzeugs im Alltagsbetrieb?
    Welche Schwächen gibt es am Fahrzeug?


    Danke für eure Antworten!!
     
  2. #2 Ecco_Giorgio, 18.01.2012
    Ecco_Giorgio

    Ecco_Giorgio Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 DE Impuls, 1,3l, 55kw, 5-t, rot, Erstzul. 9.09
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW 120i
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  3. #3 Geierlein, 18.01.2012
    Geierlein

    Geierlein Neuling

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    nix für ungut, aber bei spritmonitor.de war ich schon. Wenn man da nach dem M2 Diesel ab Baujahr 2010 sucht bekommt man EINE Antwort.
    Das ist wenig aussagekräftig. Daher auch meine Frage hier im Forum.8)
     
  4. #4 K.samohT, 19.01.2012
    K.samohT

    K.samohT Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Dann schau doch mal beim Verbrauch vom Ford Fiesta, der hat den selben Motor und auch die selbe Bodengruppe.

    MfG Thomas.
     
  5. #5 franceman, 06.02.2012
    franceman

    franceman Einsteiger

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazad 2 1,4 D 2005
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MB
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Geierlein,

    wir fahren schon länger Mazda Diesel > 626, 323, 6 und seit ca. 4 Monaten einen 2-er 1,4 Diesel mit Peugeot Motor (!) 68PS Mod. 2005 ohne daruf zu achten verbraucht dieser immer um 4,7 L auf 100KM. Der "neue" 2-er solltte nicht mehrals 5l verbrauchen

    Grüße vom Franceman 10052011032.jpg
     
  6. CX 70

    CX 70 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7 Diesel
    Zweitwagen:
    Mazda 2 84 PS, 987 Krokodil
    Kleinwagen und Diesel ist wenig sinnvoll. Das rechnet sich nie. Außerdem sind die Fahreigenschaften stark verändert (schlechter) durch den schweren Motor.
    Am Diesel ist alles nachteilig, ausser dem Drehmoment.

    Momentan haben Dieselfahrer wegen den Temperaturen sowieso schlecht Karten. Ich kann ein Lied davon singen.


    Gruß

    Ich ha..e Diesel
     
  7. #7 Geierlein, 07.02.2012
    Geierlein

    Geierlein Neuling

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also mit der Meinung stehst du aber allein da.
    Kleinwagen und Diesel ist nur dann wenig Sinnvoll, wenn man Neuwagen kaufen möchte. Da verlangen alle Hersteller kräftige Zuschläge und daher rechnet sich der Spass nicht mehr. Bei Jahres und Gebrauchtwagen sieht das ganz anders aus. Diesel sind weniger gefragt - daher sinken die auch schneller im Preis.

    Bsp.: Mein Mazda händler vor Ort wollte für den M2 84 PS Active (4 Monate zugelassen) 12500 € inkl. Winterreifen auf Stahlfelge.
    Ich habe jetzt einen M2 Diesel 95 PS (8 monate zugelassen) für 13000 € inkl. Winterreifen auf Alus + Sportsline Ausstattung.

    Bei der Versicherung ist der Diesel im Jahr ca. 100 € teurer, Steuern sind nochmal ca. 120 Euro teurer als der Benziner, bei meiner Fahrleistung - 15000 km im Jahr - spare ich aber bei jeder Tankladung deutlich im Vergleich zum Benziner. Probefahrten in Oberfranken mit dem 86 PS Benziner haben mir gezeigt das dieser niemals unter 6 Liter zu fahren ist. Bei täglichem Autobahnanteil und zurückhaltener Fahrweise (nie über 120 km/h) waren es über deutlich über 7 Liter Super.
    Mein Diesel braucht 5,5 Liter Diesel (inkl. Autobahn + 130 km/h). Was das ausmacht bei 10 cent Unterschied zwischen Diesel und Benziner kannst du ausrechnen.

    Dazu macht der Diesel mehr Spass (Drehmoment) und man kann schön Schaltfaul fahren (vorallem an Bergen ist der viel souveräner).

    Grad die Mazda Benziner machen doch nur spass wenn man Drehzahl gibt. Und dann saufen die alle den Super. Ich kann da aus leidvoller Erfahrung reden die ich mit meinem M6 147 PS Benziner gemacht habe. Beim Diesel kannst du auch mal schnell Fahren, der Mehrverbrauch ist prozentual deutlich geringer als beim Benziner.

    Und dann hängst du mal nen Anhänger an dein Benziner. Das gleiche macht du mit dem Diesel. Dann hast du den nächsten Pluspunkt des Diesels.

    Und das mit dem "schweren" Motor die Fahreigenschaften schlechter werden kann ich nicht nachvollziehen (mit Verlaub : Das ist Quatsch!!).
    Ich habe schon viele Autos gehabt und weder der VW Polo 1.9 TDI, noch der Seat Altea 2.0 TDI und auch nicht der M2 Diesel sind im Vergleich zu ihren Benzinern schlechter zu fahren gewesen.
    Im Gegenteil sogar. Mit diesel fahren heißt auch immer souveräner fahren weil Drehmoment immer anliegt.
    Die paar Kilo Mehrgewicht des Dieselmotors fallen nicht negativ auf (wenn sie überhaupt da sind)

    Und das Problem mit dem Frost kannst du mit 3 Dingen schnell umgehen:

    1. Die Batterie muss genug Saft haben.
    2. Bei Extremen Frost unter -15 Grad den teuren Diesel (ultimate etc.) an der Tanke nehmen. Der fährt auch bei -30 Grad. Bei den paar Tagen kälte im Jahr fällt das auch nicht im Geldbeutel auf.
    Zudem sollte der Tank immer möglichst voll sein, damit wenig kalte Luft im Tank ist.
    3. Carport oder Garage tuen ihr übriges dazu (wenn möglich).
     
  8. CX 70

    CX 70 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7 Diesel
    Zweitwagen:
    Mazda 2 84 PS, 987 Krokodil
    Man könnte jedes deiner Argumente wiederlegen, das würde einen Roman ergeben. dazu habe ich keine Lust.
    Deine Ausfürungen nennt man "Schönreden":-)

    Nur ein paar kleine Anmerkungen zu den Kosten. Unser 2er brauch zw. 6-6,5 Liter Sprit. Auf 100 km sind das bestialische 2 Euro mehr gegenüber einem Diesel. Bei deiner Fahrleistung im Jahr sind das doch 280.- Euro Wow. :-) Da nagt man aber am Hungertuch. :-) Bei guten Preisvergleichen an den Tanken wird der Betrag sogar wesentlich geriner. Die anderen höheren Kosten wie Steuer, Kundendienst (zB. Ölpreis) Reifenverschleiß usw.usw. werden dir sicherlich bekannt sein. Das Fahrverhalten wird anders . Die Motoren wiegen zwischen 30-60 Kg mehr. Das Mehrgewicht lastet auf der Vorderachse.

    Wer mag Peugeot? Ich nicht, deshalb mag ich auch die Peugeot-Dieselmotoren im 2 er nicht.:-)

    Als Lektüre würde ich zu diversen Testvergleichen raten, da gibt es viel erhellendes.

    Gruß
    Ich hasse Diesel:-) weil ich einen habe, im CX 7. Nie wieder.
     
  9. #9 Sunburst, 07.02.2012
    Sunburst

    Sunburst Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 2.2 CD210
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 NA 1.6 BJ.90
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich hab keine schlechte Erfahrung gemacht mit den PSA Dieseln, hatte selber einen in meinem alten 626GF hat genagelt wie sau geraucht wie ein Schlot aber um die 5 Liter gebraucht, bin mal nach Kroatien gefahren und zurück ohne Tanken, 1200km :D
     
  10. #10 Ecco_Giorgio, 07.02.2012
    Ecco_Giorgio

    Ecco_Giorgio Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 DE Impuls, 1,3l, 55kw, 5-t, rot, Erstzul. 9.09
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW 120i
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Nun muss ich auch noch meinen Senf zu den Spritkosten dazugeben. Ich errechne da einen Spritpreisvorteil von ca. 350,- € pro Jahr bei 15.000 km Fahrleistung. Das sind 230,- € für den Minderverbrauch und 120,- € für den günstigeren Dieselpreis im Vergleich mit Super E5. Die Steuer- und Versicherungsnachteil von Deinen 220,- € abgezogen, sind das noch 120,- €. Ziehe die höheren Ölwechselkosten noch ab und die auch bei Gebrauchtwagen höheren Anschaffungskosten, so bleibt da rein gar nichts übrig. Der Hinweis auf das Winterrisiko ist auch nicht von der Hand zu weisen. Es ist eben eine persönliche Vorliebe für den ein oder anderen Sprit, ähnlich der Diskussion, ob Automatik oder Schaltwagen.
     
  11. Vegron

    Vegron Neuling

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muss sagen, es ist jedem seins was er fahren will nur meiner meinung nach bei sagen wir mal einer km laufleistung von 35.000 werde ich bestimmt kein Benziener nehmen
     
Thema:

Wo sind die M2 Diesel Fahrer?

Die Seite wird geladen...

Wo sind die M2 Diesel Fahrer? - Ähnliche Themen

  1. Anhängerkupplung mit 75 kg Stützlast für M2, Bj.2009, erhältlich?

    Anhängerkupplung mit 75 kg Stützlast für M2, Bj.2009, erhältlich?: hallo experten, ich bin ein absoluter AHK-neuling und suche für meinem mazda 2 (diesel, 90 PS, Bj. 2009) eine anhängerkupplung, um einen...
  2. Kaufberatung Diesel oder Benziner

    Kaufberatung Diesel oder Benziner: Hey Mazdafans Habe vor mir einen neuen 3er BP zu kaufen. Nur kann ich mich nicht entscheiden ob es ein Diesel oder Benziner (122 PS) werden soll....
  3. Parrot CK v 3.12 im M2 DY nur Monoausgabe

    Parrot CK v 3.12 im M2 DY nur Monoausgabe: Bitte ignorieren. Korrektur folgt.
  4. M2 und Räder 19" vom M6

    M2 und Räder 19" vom M6: Ich soll nächste Woche meinen M2 bekommen und überlegte gerade ob ich die 19" Mazda Räder von meinem M6 darauf fahren kann/darf? Finde ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden