Winterdiesel

Diskutiere Winterdiesel im Mazda CX-7 Forum im Bereich Mazda CX-30, CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Hallo an die CX 7 Gemeinde (die solls hier ja auch noch geben;-)), habe gerade festgestellt, daß an meiner Billigkaufhaustanke der Winterdiesel...

  1. CX 70

    CX 70 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7 Diesel
    Zweitwagen:
    Mazda 2 84 PS, 987 Krokodil
    Hallo an die CX 7 Gemeinde (die solls hier ja auch noch geben;-)),

    habe gerade festgestellt, daß an meiner Billigkaufhaustanke der Winterdiesel nur eine Freigabe bis Minus 15 Grad haben soll.

    Bei den jetzigen Temperaturen scheint mir das zu wenig. Habt ihr entsprechende Erfahrungen?:?:

    Hat einer schon mal bei einem CX7 die Erfahrung mit versulzten Diesel gemacht? :?:

    Früher konnte man Benzin dazugeben. Soll man mit den modernen Diesel ja nicht mehr machen.


    Gruß
     
  2. #2 silveros, 01.02.2012
    silveros

    silveros Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7 Revolution TOP 2,2
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki Burgman 125
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  3. #3 strandnase, 01.02.2012
    strandnase

    strandnase Neuling

    Dabei seit:
    08.10.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5, 2,0 l Diesel
    Hab mir darüber auch schon Gedanken gemacht und mit einem Schrauber gesprochen. Der sagt mir, dass bei den modernen Dieseln durch Zugabe von Benzin der Schmierfilm im Motor ausgewaschen wird und dann ist der Motor hin. Durch Zugabe von Fließverbesseren kann man bis - 22 °C kommen. Man könnte sich eine Zusatzheizung an die Spritleitung bauen, was jedoch auch nicht viel bringt, weil der Diesel ausflockt und dann den Kraftstoffilter verstopft.
    Eine Möglichkeit, die leichte Abhilfe schafft wäre, den Tank nur halb voll zu machen. Da der Diesel wähhrend der Fahrt ja erwärmt wird, fließt so warmer Kraftstoff wieder in den Tank und der Diesel bleibt beim Parken länger "warm". Außerdem könnte er sich so besser bewegen und die Flocken lösen sich besser. Ob das aber hilft?
     
  4. #4 Prison39, 01.02.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Für gewöhnlich läuft kein Diesel von der Einspritzanlage in den Tank zurück.Die Vorförderpumpe hält einen Systemdruck damit keine Luft in die Leitungen kommt.
    Diesel erwärmt sich ausserdem erst im Rail,dort liegen dann 2000 bar an.Und von da aus gibts kein zurück mehr in den Tank.

    Auf keinen Fall darf Benzin dem Diesel beigemischt werden.Benzin ist fettlösend und "zerstört" den Schmierfilm den der Diesel in der Hochdruckpumpe bildet.
     
  5. #5 Karatekid, 01.02.2012
    Karatekid

    Karatekid Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    987 S-FL
    Zweitwagen:
    M6 Kombi Sportsline Plus + M6 Kombi Nakama Intense
    Ich habe dazu folgendes gefunden. Der Winterdiesel nach Spec hat einen garantierten CFPP-Wert von -22 °C. Die hochpreisigen Premiumdiesel besitzen einen garantierten CFPP-Wert von -24 °C (bzw. bis zu -35 °C). Bei Tests wurden z.B. dem Aral Ultimate Diesel ein CFPP-Wert von -33 °C bescheinigt. Im Zweifel, wenn es noch deutlich kälter wird und das Auto ungeschützt im Freien parkt, halt zu den Premiumdiesel greifen. Die Temperatur in den nächsten Nächste soll ja stellenweise bis -20 Grad absinken. Mit etwas Wind erreicht man dann schnell kritische Temperaturen.
     
  6. #6 Sauerland, 01.02.2012
    Sauerland

    Sauerland Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    CX 5 2,5l Benziner
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 ExclusiveLine, 90PS, in Mazdarot und Tourin
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,

    habe sowieso festgestellt, dass der Dicke mit Premiumdiesel besser läuft. Gerade jetzt bei den Temperaturen läuft er hörbar leiser und der Verbrauch ist auf 8,1l gesunken. Da ich z.Zt. sehr viel im Ruhrgebiet unterwegs bin tanke ich dort Premium, weil er dort günstiger ist als der Billigsprit hier im Sauerland.

    LG Sauerland
     
  7. Anubis

    Anubis Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BK) Sport TOP 2.0 MZR (EZ:2006)
    KFZ-Kennzeichen:
    Gerade bei Kälte ist der Unterschied besonders krass. Bei Benzinern merkt man das auch. Gegen Ende letzten Jahres- ich hatte noch etwas "Premium-Sprit" im Tank, habe ich ca. 3x direkt nacheinander an günstigen Tankstellen vollgetankt. Die erste Tankfüllung war noch kein Unterschied, aber mit der Zeit lief der Motor immer rauher. Dazu kommt auch, dass ich unter der Woche oft Kurzstrecken fahre. Ich bin wieder umgestiegen auf Premium, der Motor war mir eindeutig zu laut.
    Zum Diesel: Als bei uns das letzte Mal um die -20°C -und teilweise auch darunter- waren, sind zur Nachtschicht ausnahmslos nur "Premium-Dieselfahrer" angekommen. Alle anderen konnten entweder gar nicht losfahren, oder sind unterwegs liegengeblieben. Bei allen ausgeflockter Kraftstoff.
     
  8. #8 Karatekid, 02.02.2012
    Karatekid

    Karatekid Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    987 S-FL
    Zweitwagen:
    M6 Kombi Sportsline Plus + M6 Kombi Nakama Intense
    Kann außer Sauerland jemand etwas zum Premiumdiesel hinsichtlich Verbrauch etc. sagen? Der Preisunterschied ist in meiner Region doch recht heftig. Die Frage ist, lohnt sich das. Abgesehen vom aktuellen Temperaturproblem.
     
  9. #9 garfield67, 02.02.2012
    garfield67

    garfield67 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ex 2010er CX-7 Centerline 2.2 CarminaRot
    KFZ-Kennzeichen:
    Nachdem ich letztes Jahr schon bei -24 Grad Probleme hatte (Leistungsverlust), ging es heute morgen bei grade einmal -16 Grad schon wieder los.
    Das Gleiche - keine V über 120 möglich, am Berg teilweise nur noch 80...

    Ich denke mal, dass ist weniger der versulzte Diesel, sondern eher eingefrorene Leitungen...
    Was - ausser Lötlampe :-) - gibts für Möglichkeiten? Kann es sein, dass die Leitungen einfach mal gereinigt werden müssen?!?
     
  10. #10 silveros, 02.02.2012
    silveros

    silveros Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7 Revolution TOP 2,2
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki Burgman 125
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Na nett! Am Samstag geht es zum Skifahren in die Berge und bis zu minus 25 Grad sind angekündigt.
    Da werde ich mir auch mal den Premiumdiesel leisten wenn ich dort bin.
     
  11. #11 offroad, 02.02.2012
    offroad

    offroad Neuling

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7; Diesel; Exclusive Line; Weiß Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bisher BMW 530 d
    Hallo Furom, ihr macht euch einen Kopf um den Diesel. Laut Wikipedia ist der Gefrierpunkt des Adblue bei −11 °C, das sollte uns viel mehr zu denken geben. Ich fahr selber einen CX 7 Diesel der im Freien übernachten muss, habe bis jetzt noch keine Probleme gehabt obwohl es hier schon die ganze Zeit -12 bis -15°C hat und das Auto ca. 24 h gestanden hat. Ich hoffe, dass niemand negative Erfahrungen mit dem Adblue hat.
    Beste Grüsse an Alle
     
  12. CX 70

    CX 70 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7 Diesel
    Zweitwagen:
    Mazda 2 84 PS, 987 Krokodil
    Hallo an die Dieseltreiber,

    meine Befürchtungen sind eingetreten. Motor konnte gut gestartet werden. Natürlich raues und hartes Laufgeräusch.
    Temp. -15 Grad . Nach ca. 20 Km Fahrtstrecke -18 Grad (wahrscheinlich Fahrtwind) Dieser hat auch den Tank schön gekühlt.:(
    Motor hat kurz gestottert. Danach ca. 5 km nichts mehr. Dann wieder stottern. Nur kurz, da ich das Auto mittels Lenkbewegungen zum wackeln brachte. Dann wieder zuhause. Auto stand über Nacht im Carport. Jetzt ist er aber in der Garage und der 3.Wagen (987er) im Carport. Im Tank sind ca 50% Billigdiesel und der Rest Premiumdiesel.

    Eigentlich war ich mal Dieselhasser, jetzt wieder. Sind einschlägige Erfahrungen aus meiner Bundeswehrzeit. Da hatten wir mal Diesel wie Wackelpuding.

    Diesel---- Sprit des Teufels (Zitat Top-Gear)

    Rufe jetzt meinen Händler an, will das Ding mit 260 PS (Benziner) Säuft viel, aber er geht wie die sprichwörtliche Sau, bei jeder Temp.:-)

    Eigentlich will ich bei diesen Temperaturen nicht mehr mit dem Auto fahren. Muß mich halt in unseren 2er reinzwängen:x.

    Gruß
     
  13. #13 offroad, 03.02.2012
    offroad

    offroad Neuling

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7; Diesel; Exclusive Line; Weiß Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bisher BMW 530 d
    Hallo an Alle, habe gestern hier im Forum noch geschrieben, dass mein Diesel keine Zicken macht. Heute früh nach ca. 10km Fahrt Temperaturanzeige -15°C Motor fängt bei ca. 2500U/min an zustottern. Mein Gedanke Kondenswasser im Dieselsystem. Habe mich an einen altbewährten Trick erinnert und ca. 50ml Brennspiritus in den Tank geschüttet. Tank war voll. Motor gestartet und losgefahren, vollbeschleunigt und sieh da kein Stottern mehr. Alter Trick hat funktioniert. Ich übernehme jedoch keine Garantie gegenüber Nachahmern.
    Beste Grüsse
     
  14. #14 garfield67, 03.02.2012
    garfield67

    garfield67 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ex 2010er CX-7 Centerline 2.2 CarminaRot
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich durfte heute 2 x rechts ran fahren, weil mehr als 50 nicht mehr ging. PEINLICH!
    Am Diesel liegts nicht, ich hab seit 12 Jahren Diesel - Honda und Alfa - keine Probleme. Und da wars auch schon so kalt.

    Ich find den Dicken j immer noch spitze (ausser heut früh) , aber gewisse Marken scheinen die sche** Technik nicht im Griff zu haben!!!!
     
  15. #15 Sauerland, 03.02.2012
    Sauerland

    Sauerland Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    CX 5 2,5l Benziner
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 ExclusiveLine, 90PS, in Mazdarot und Tourin
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,

    wir haben Temperaturen zwischen -17 nachts und -8 am Tag. Mein Dicker steht mangels Garage immer draussen. Keine von Euch beschriebenen Probleme (klopf aber auf Holz). Fährt so wie immer. Nur heute morgen quälte sich die Batterie doch etwas mehr und habe deshalb die Sicherung vom Marderschutz rausgenommen. Hoffentlich kriegen das die Marder nicht mit:|

    LG
     
  16. Icarus

    Icarus Guest

    Ich misch mich mal kurz ein als M6 Fahrer...
    Für meinen Diesel hab ich ein Diesel-Kälteschutz von meinem freundlichen bekommen.
    Ein Adjektiv was mit in den Tank gegeben wird und schon ist ruhe.
    Fahre bei den Temperaturen ohne Probleme.
    Das Zeug hält zwar nur für 3 Tankfüllungen und kostet pro Dose um die 13€ aaaaaaaber besser als ne neue Maschine.
    Hilft ja auch.
     
  17. Anubis

    Anubis Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BK) Sport TOP 2.0 MZR (EZ:2006)
    KFZ-Kennzeichen:
    Du meinst "Additiv":D

    Das ist aber ein teurer Spass! Solange die Temperaturen nicht extrem unter -20°C gehen, würde ich es erstmal mit "Premiumdiesel" versuchen. Wenn das nicht mehr hilft, kann man ja immer noch ein Additiv verwenden.
     
  18. #18 Icarus, 04.02.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.02.2012
    Icarus

    Icarus Guest

    Ja, Additief heißt das ja... sry :)
    Aber wisst ja was ich meine und Rechtschreibfehler dürfen gern behalten werden! ;)

    Ne mal ernst... wieso teurer Spaß?
    Ob ich jetzt jedes mal den teureren Premium Diesel tanke oder eine Dose Diesel-Frostschutz für 13€ kaufe die für 3 mal tanken reicht... da komm ich mit der Dose preiswerter!
    Kannst du nicht bestreiten! :)
    Außerdem, da ich in der Bergregion arbeite in Baden-Würtemberg, hab ich da unten schon gut miese Temperaturen.
    Wie gesagt, bis jetzt bin ich begeistert von dem Zeug... hilft wirklich... die Maschine muckt nicht rum.
     
  19. Anubis

    Anubis Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BK) Sport TOP 2.0 MZR (EZ:2006)
    KFZ-Kennzeichen:
    Da ich jetzt die verschiedenen Dieselpreise nicht im Kopf habe: Wieviel mehr kostet denn der Premiumdiesel pro Liter? Und wie viele Liter passen in deinen Tank?
    Wenn er ungefähr 7 Cent mehr kostet, wäre das in etwa Gleichstand mit dem Additiv (grob geschätzt).
    Unbestreitbar ist natürlich, bei den jetzigen Temperaturen und in deiner Region würde ich vielleicht auch auf Nummer sicher gehen. Zumal du ja gute Erfahrungen damit zu haben scheinst.
     
  20. Icarus

    Icarus Guest

    Also wenn ich um die Ecke bei mir schaue bei der gelben Tanke mit der roten Muschel, da kostet der normale Diesel zur Zeit ca. 1,44€ und der V-Power Diesel, der ja der Premium Diesel ist bei denen, liegt bei 1,63€ den Liter.
    So... sind schon mal 19 Cent unterschied.
    Mein Tank fasst wie bei jedem M6 Kombi knapp über 60l... glaub 63l... ist ja auch egal.
    Jedenfalls reicht laut Angaben des Additiefs die ganze Dose für ca 600l Diesel.
    Also summa sumarum kommste damit wesentlicher preiswert.
    Reicht wohl bis -35 Grad Celsius und bis jetzt ganz gut.
    Wurde mir halt auch von meinem freundlichen empfohlen und das Zeug geht weg wie warme Semmeln! :D
    ICH persönlich kann es nur empfehlen.
    Als Verdickungsschutz des Diesels im Winter von mir Note 1! :D
    Das sind mir die 13€ wert... besser als verdickter Diesel in der Leitung.
    Und ich hab jede Woche 1500km die ich mit meinem reiße.
     
Thema: Winterdiesel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel versulzt mazda benzin

    ,
  2. winterdiesel ran

    ,
  3. liqui moly 5131 diesel fließ fit k test

    ,
  4. winterdiesel verharzen
Die Seite wird geladen...

Winterdiesel - Ähnliche Themen

  1. Diesel versulzt, schlechter winterdiesel

    Diesel versulzt, schlechter winterdiesel: hallo, flogendes großes problem, -20 grad celsius, der 626 ditd diesel springt ohne weiteres an. ich fahre 10 km damit er warm wird, nicht über...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden