Winter kommt und keine Garage - wie am besten vor Rost und änlichem schützen?

Diskutiere Winter kommt und keine Garage - wie am besten vor Rost und änlichem schützen? im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; So bei mir wird sich folgendes Szenario einstellen.....irgendwelche Tipps?

  1. #1 Bonedout, 04.08.2008
    Bonedout

    Bonedout Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    So bei mir wird sich folgendes Szenario einstellen.....irgendwelche Tipps?
     
  2. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Im Winter gilt: Regelmäßige Autowäschen, auch mit Unterbodenwäsche, um das Salz abzuspülen!!

    Ansonsten kannst du natürlich auch jetzt schon den Wagen von unten besichtigen: Rostige Stellen behandeln,
    Unterbodenschutz (auf Bitumen-Basis) erneuern, Hohlraumversiegelung, usw.

    Aber das gilt ja allgemein dem Fahrzeugerhalt und nicht nur für den Winter! ;)

    Und halt die ganzen üblichen Wintergeschichten:
    - Winterreifen aufziehen (ausreichend Profil, nicht zu alt, Luftdruck)
    - Kühler-Frostschutz prüfen
    - Gummi-Dichtungen mit Hirschtalg o.ä. einschmieren
    - Enteiser-Spray in die JACKENTASCHE (Handschuhfach reicht nicht!)
    - Batterie überprüfen
    - Eiskratzer/Handschuhe bereitslegen
    - ....
     
  3. #3 Bonedout, 04.08.2008
    Bonedout

    Bonedout Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt schon mal alles ganz logisch.....danke!

    wie oft empfiehlst du denn das auto zu waschen....ich wohn in österreich und da gibts bei uns bekanntlich mehr schnee / sprich mehr salz als bei euch....:)
     
  4. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Sag das nicht - ich wohn im Allgäu, ich bin auch auf knapp 1.000m! ;)

    Häufigkeit kommt immer auf Wetter drauf an! Wenn viel Schnee fällt und entsprechend viel "gesalzener Matsch"
    rumliegt, sicher öfters als wenn die Straßen soweit trocken sind. Und auf die Strecken, die du fährst, kommts natürlich
    auf drauf an. Also ich hab schon so immer gekuckt, dass ich bei jedem Tanken oder zumindest bei jedem zweiten Tanken
    auch in die Waschanlage komme. Klar geht das nicht immer, aber ich habs halt versucht! :D


    Und Unterbodenschutz kontrollier ich auch nach Möglichkeit jedes Jahr, bessere Steinschläge und kleine Roststellen auch
    gleich aus. Mit ner Grube geht das prima und lieber mach ich jedes Jahr mal 2 oder 3 Stunden "bisschen" Unterbodenpflege,
    als einmal gaaaaanz lang alle paar Jahre. Wir hatten das vor 2 Jahren beim Auto meiner Frau - da haben wir ein komplettes
    Wochenede dafür gebraucht und mussten auch schon Stellen schweissen, weil die durchgefault waren....
     
  5. #5 Bonedout, 04.08.2008
    Bonedout

    Bonedout Neuling

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    hehe, ich bin auf 920m

    gut dann werd ich diese tipps mal beherzigen! bei uns fällt relativ regelmäßig schnee und oft ist auch schönwetter, also gesalzenen matsch haben wir äußerst selten und dann erst so anfang märz wenn der schnee anfängt zu schmelzen...

    danke und gruß
     
  6. #6 Schurik29a, 05.08.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Entgegen Jay's Mainung mache ich im Winter nur die Scheiben und Beleuchtung sauber ;) Nach recht kurzer Zeit verlieft das Salz seine Wirkung und ich habe eine "schöne", schützende Salzschicht unterm Auto - also neues Salz kann nichts anfressen.

    Nichts destotrotz sollte man sich gut um seinen Unterboden kümmern und lieber einmal mehr Unterbodenschutz aufträgt, als einmal zu wenig ;)

    Den besten Winterschutz bietet ein Carport - wegen der belüftung, was leider nicht jede Garage bietet.

    Gruß Schurik
     
  7. #7 Tha Rob, 09.08.2008
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Das so schnell nichts Neues rankommt, mag sein. Aber was meinst Du, wie sich Salz so in diverse metallische Teile fressen kann. Es ist alles eine Frage der Zeit, aber ein paar Jahre Nachlässigkeit hinterlassen üble Folgen: Entweder den kompletten Fahrzeug-Exodus (wie lange wird wohl das Blech der Mazdas der letzten 5 Jahre halten?) oder kostspielige Instandsetzungen. Ich hab' mir kürzlich von einem Karosserie-Spezi mal ganz grob überschlagen lassen, was es kosten würde, wenn ich meinen GD "untenrum" mit etwas längerer Wirkung quasi "generalüberholen" lassen würde, weil mir der TÜV-Kasper dieses Jahr freundlich mitteilte, daß es wohl die letzten zwei Jahre werden. Ich sage nur: Da kommen ohne Übertreibung 5stellige Summen raus, wenn man bißchen mehr will als das hilflose Gekratze mit der Drahtbürste und ein bißchen Rostschutzfarbe...
     
  8. #8 Schurik29a, 11.08.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Hmm, was soll ich sagen? Eine wirkliche Langzeiterfahrung kann ich nicht vorweisen. Ich hatte zwar schon ältere Autos mit einem Alter von teilweise über 20, aber allesamt habe ich wegen technischer Mängel verkauft. Einer hatte nen Motorschaden.
    Aber alle, soweit ich es mitbekommen konnte, kamen auch nochmal durch den TÜV (nachdem die technischen Mängel beseitigt wurden). Zum Teil waren die Autos vom Vorbesitzer gut gepflegt und andere eben nicht - bei keinem der Autos habe ich Unterbodenschutz aufgetragen (was beim jetzigen anders sein wird) und bin im Harz unterwegs gewesen (also vermehrt Streusalz).

    Mein jüngstes Auto war/ist Baujahr 1996 (insgesamt 3 Fahrzeuge aus dem Jahr) - inwieweit sich die Rostvorsorge verbessert/verschlechtert hat, kann ich nur auf die Beiträge hier im Forum beurteilen und auf Berichte in den Medien.

    Da ich meinen derzeitigen V6 gern länger fahren möchte, werde ich diesen auch entsprechend pflegen und vorsorge betreiben.

    Gruß Schurik
     
  9. #9 future74, 11.08.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich kann euch nur zustimmen mit dem Unterbodenschutz aber folgendes möchte ich noch ergänzen: Wenn ihr Unterbodenschutz neu auftragen tut, vorher unbedingt gründlich reinigen sprich Unterbodenwäsche mit Hochdruckreiniger wenn möglich heiß, und dann komplett trocknen lassen und dann erst anfangen mit dem neu besprühen. Außerdem die Bremsleitungen und Kraftstoffleitungen falls aus Metall auch genau begutachten. Wenn dort was anfängt zu rosten, dann sehr gut den kompletten Rost entfernen und dann konservieren. Hier ist aber zu beachten, dass wenn zuviel Rost auf einer Bremsleitung vorhanden ist, sollte man es lieber tauschen. Einen Flugrost kann man noch nachbehandeln, aber wenn der Rost schon aufblüht, sollte man es erneuern.

    Welchen Unterbodenschutz verwendet man am Besten? Da teilen sich die Meinungen, manche sagen Wachsbasis ist das besten, andere wiedrum empfehlen Unterbodenschutz auf Bitumenbasis. Nun ja, meine Meinung dazu ist, das ein Unterboden schon zuerst mal mit einem Unterbodenschutz auf Bitumenbasis behandelt gehört, vorallem dort wo eine Steinschlaggefährdung vorliegt. Wenn man einmal mit Bitumen den Unterboden gespritzt hat, reicht es das nächste mal ein Schutz auf Wachsbasis vollkommen aus, da ansonsten schon eine zu dicke Schicht Unterbodenschutz aufgetragen ist, was dann letztendlich keinen Sinn mehr hat.

    Grüsse Peter
     
  10. #10 Golem74, 12.08.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    ..noch mal was anderes zu dem Thema.. weil ja im Titel das Stichwort "Garage" fiel.

    Eine Garage muss nicht unbedingt das Optimum sein, sie sind oft nicht sehr gut belüftet... paradoxerweise ist oft ein Carport günstiger! Der ist zwar (in der Regel) zu mehreren Seiten offen, aber der Wagen ist vor den derbsten Niederschlägen geschützt, steht so verhältnismäßig trocken und durch die bewegte Luft können Feuchtigkeitsnester an der Karosserie wesentlich besser austrocknen.
     
  11. #11 Schurik29a, 13.08.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Hehe, sag ich ja - etwas weiter oben ;)
    Aber gut, dass Du es bestätigts. Habe schon einige angetroffen, die mir das nicht glauben wollen.

    Gruß Schurik
     
  12. #12 Golem74, 13.08.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Hatte ich schlicht und ergreifend nicht gesehen.. sorry!
     
  13. #13 kleener1904, 16.08.2008
    kleener1904

    kleener1904 Neuling

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA 1.5 16V
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M6 sport kombi
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das so schnell nichts Neues rankommt, mag sein. Aber was meinst Du, wie sich Salz so in diverse metallische Teile fressen kann

    salz konserviert wirklich es darf nur nich in verbindung mit wasser kommen den frisst es dir alles kaputt
     
Thema: Winter kommt und keine Garage - wie am besten vor Rost und änlichem schützen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keine garage im winter

    ,
  2. kein garage wie schutze ich das auto von rost

    ,
  3. winterbetrieb auto rost

    ,
  4. Komplettes Auto gegen Rost schützen ,
  5. auto winter keine garage,
  6. im winter keine garage,
  7. auto im winter keine garage,
  8. muss eine garage belüftet rost werden
Die Seite wird geladen...

Winter kommt und keine Garage - wie am besten vor Rost und änlichem schützen? - Ähnliche Themen

  1. Ein M3 kommt ... leider ungeplant

    Ein M3 kommt ... leider ungeplant: Hallo Zusammen, Ich habe mich hier heute angemeldet weil wir soeben einen M3 Center-Line AT Tageszulassung, "altes" Modell, gekauft haben. Dies...
  2. MX-5 (NA) Rost mx 5 na

    Rost mx 5 na: Hallo ihr, Ich bin noch nicht lange im Besitz eines Mazdas und kam über Umwege zu einem, den ich übernommen habe. Ich wollte das gute Stück...
  3. Mazda 6 2007 musik kommt nur aus dem Kofferraum

    Mazda 6 2007 musik kommt nur aus dem Kofferraum: Hallo Ich habe mir gestern ein mazda 6 Baujahr 2007 gekauft und nun habe ich ein Problem. Und zwar habe ich eine CD rein gelegt und seit dem...
  4. Mazda2 (DJ) Rost am Rad hinten ?

    Rost am Rad hinten ?: Hallo liebe Forengemeinde, gerade eben hab ich am Hinterrad meines Mazda 2 (Baujahr ende 2017) Rost entdeckt. Da ich das nicht einschätzen kann,...
  5. Rost auf hinteren Bremsscheiben Mazda 3 BM

    Rost auf hinteren Bremsscheiben Mazda 3 BM: Hallo, da es mich gerade erwischt hat und ich meine hinteren Bremsscheiben erneuern musste, dachte ich mir ich geb mal meine Erkenntnisse hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden