Wie lange regeneriert euer Diesel seit der Rückrufaktion ?

Diskutiere Wie lange regeneriert euer Diesel seit der Rückrufaktion ? im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, ich hab da mal eine Frage, nach den ersten Softwareupdates lief das Auto (Bj 2006) eigentlich ganz gut, und die Regeneration hat so ca....

  1. #1 Miro555, 25.07.2009
    Miro555

    Miro555 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab da mal eine Frage, nach den ersten Softwareupdates lief das Auto (Bj 2006) eigentlich ganz gut, und die Regeneration hat so ca. 5-7 min (momentanverbrauch ca. 3l höher also normal) gedauert und ich hatte auch über 30000 km nie ein Problem mit Ölverdünnung. Seit dem Softwareupdate bei der Rückrufaktion im Mai diesen Jahres, braucht die Regeneration ca. 15-20 min ! (bei ca. 100-140 km/h Autobahn oder Landstraße).
    Außerdem kommt es mir so vor, als ob er nun wesentlich häufiger regeneriert als vor dem Rückfruf. Habt ihr das auch so festgestellt ?

    d.h. zu dem Ärger über die Motordrosselung kommt vermutlich dann bei mir schon bald das Problem mit der Ölverdünnung hinzu...

    Weiß eigentlich jemand, ob man auf eine Rückrufaktion auch Garantieansprüche hat ? Es kann ja nicht sein, daß einem Mazda per Software das Auto am Ende der Garantiezeit derart verpfuscht !

    Gruß

    Miro
     
  2. #2 sam, 25.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2009
    sam

    sam Neuling

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    mazda5 CRD143GT
    Hi Miro555,
    bei mir ist es derzeit "nur" das verminderte Drehmoment, wegen Öllverdünnung kann ich noch nichts sagen (Auf alle Fälle hatte ich vor dem Update keine messbare Verdünnung gehabt). Trotzdem bin ich sauer, und natürlich ist es nicht rechtlich in Ordnung, da die Änderungen nicht unwesentlich sind und an sich unangekündigt druchgeführt worden sind.
    Ich mach mal noch eine Besprechung mit Mazda-Vertreter durch und wenns nichts früchtet, soll mein Anwalt seinen Spass damit haben.

    Schöne Grüße aus Wien,

    sam

    Zur Regeneration: würde sagen so um die jede 200km, ~3l Mehrverbrauch, die Dauer kann ich nicht so genau sagen - bis zu 20km
    lang kann es aber sein auf Bundesstrasse.
     
  3. Oldie

    Oldie Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sam,
    wie ich aus verlässlicher Quelle erfahren konnte, gibt es durch ein Update kein "vermindertes" Drehmoment. Es wurde lediglich das Ansprechverhalten des Turboladers in einem bestimmten Drehzahlfenster etwas geändert.

    Was aber vorkommen konnte, ist das im Zuge des Updates der Mazda-Techniker eine nicht korrekte Auswahl auf seinem Diagnosetester gesetzt hat,
    dadurch könnte eine falsche Softwareversion aufgespielt worden sein.
    Diese äußert sich dann ggf. mit dem reklamierten Leistungsverlust.

    Meine gut gemeinter Rat, bitte einen Termin beim fMH vereinbaren, dieser ist über diese Situation bereits informiert und überprüft bzw. ändert, wenn nötig, den Softwarestand auf die neueste Version.

    Diese Aktion bringt wesentlich mehr als zu einem Rechtanwalt zu laufen.
    Der Anwalt hat sicher seinen Spass wenn er sein fettes Honorar für ein paar Zeilen einstreift. Erreichen kann er nämlich rein gar nichts.
    Das/die Fahrzeug(e) entsprechen dem Stand der Technik.

    Nur wir Kunden glauben immer alles besser zu wissen. Aber die zuständigen Entwicklungsingeneure sind (hoffentlich) gescheiter als die meisten von uns.

    Sorry!

    mfG
    Oldie
     
  4. sam

    sam Neuling

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    mazda5 CRD143GT
    Hi Oldie,

    na ja nichts für ungut, das könnte man alles glauben, hätte man nicht einiges bereits ausprobiert gehabt.
    Situation ist die, dass der FMH grundsätzlich nur sehr reduzierte Infos bekommt, die Kunden für ziemlich blöd gehalten werden und Mazda selbst die Infos nur sehr ungern und nur scheibchenweise hergibt - i.e. das Wort Drehmoment wird grundsätzlich nicht verwendet, dafür aber wohl vorsichtige Ersatzformulierungen mit anderen Terminen in gewissem Drehzahlbereich... nun ja, vielleicht funktioniert Physik bei Mazda anders ? Im Endeffekt redet sich dann Mazda auf FMH aus und vice versa.

    Das 2. (inoff. ?) Update (Turbolader) hab ich übrigens auch bereits eine Weile drauf, und obwohl das Ansprechverhalten wirklich besser geworden ist und der Wagen jetzt nicht einem 90PS Benziner mit Turboloch kombiniert entpricht, Kraft fehlt und es ist nicht der Originalzustand. Wie gesagt, 1 Nachbesserungsversuch wird es noch geben, aber sonnst hab ich selber nicht die Zeit mich mit solchen Zuständen herumzuschlagen (und der Anwalt mich eh nichts kostet, sollte es notwendig sein). Letztendlich ist dieses Update nicht vom Kunden "bestellt" worden, da sollte der Kunde davon keine Nachteile tragen - sei es nur mangelhafte Kommunikation Mazda<->Werkstatt - ist nicht mein Problem.

    sam

    P.S.: Es ist nicht so gemeint, dass ich gegen Mazda was hätte - der 5er wäre sonnst an sich ein tolles Auto, da gibts bei manchen teureren Marken schon Schlimmeres (weiss ich von ex-Entwicklern in meinem Team). Nur wie hier bei der Produktion gespart wurde,
    beim Kunden erst beta-tested wird und wie mit Kunden umgangen wird, wie die Probleme vertuscht werden (...nein, nie gehört, sie sind der erste, der sich beschwert, usw...) ist zum heulen.
     
  5. Andi78

    Andi78 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 FL GG/GY
    Zweitwagen:
    323
    Ich habe 3-4 Regenerationsphasen bei einer Tankfüllung. Dauer ungefähr 20km bei einem Mehrverbrauch von ca 3-4Litern.
    Garantie: Wenn das Update gemacht wurde in der Fachwerkstatt gilt die normale Garantie weiter.
     
  6. Oldie

    Oldie Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sam,
    sorry, aber darf ich fragen was mit "hätte man nicht einiges bereits ausprobiert gehabt" gemeint ist. Was wurde wirklich bereits gemacht.
    Wurde eine sogenannte "Mengenkorrektur" bei vorher(!!!) freigefahrenem Motor schon einmal durchgeführt. Wurde ev. eine manuelle DPF-Regeneration (mehrmals?) durchgeführt.
    Bitte ggf. um freundliche Beantwortung.

    Laut meines Wissensstandes sind die techn. Informationen eine 1:1 Übersetzung, wie sie auch jeder Importeur vom Hersteller bekommt. Der Inhalt entspricht der notwendigen Information für den Gebrauch im Aftersales Bereich. Auch bei anderen Herstellern sind die Informationen nicht umfangreicher oder detailreicher.
    Außerdem sind alle Informationen nur für den "internen Gebrauch" bestimmt und nicht für uns "interessierten" Kunden, die eigentlich nicht den notwendigen Durchblick haben.

    Software-Updates für das Motormanagement sind, wie auch aus dem Computerbereich bestens bekannt, immer eine Weiterentwicklung/Verbesserung oder Bereinigung eines nicht optimalen Zustandes. Wir als Kunden haben da sicher keinen Einfluss darauf.

    Übrigens laufen bereits tausende Fahrzeuge mit dem aktuellen Softwarestand (auch eines in meinem Freundeskreis) ohne jegliche Beanstandungen.
    Lediglich (sehr) vereinzelt wird von "Besserwissern" in Foren über Probleme "gemeckert". Manchmal kann einen Übel werden bei dem Blödsinn den man da lesen muss.

    Die Regenerationsphasen sind natürlich abhängig von Fahrweise, Einsatzbedingungen, Kraftstoffqualität und Softwarestand (!).
    Der erhöhte Momentanverbrauch wird durch die Nacheinspritzung zur Erhöhung der Abgastemperatur und der daraus resultierenden Regeneration des DPF hervorgerufen.
    Der in dieser Zeit angezeigte Wert sagt nur aus, das wenn mann mit diesen konstanten Bedingungen 100 Km fahren würde, man diesen Durchschnittsverbrauch erzielen würde.Hallo sam,
    sorry, aber darf ich fragen was mit "hätte man nicht einiges bereits ausprobiert gehabt" gemeint ist. Was wurde wirklich bereits gemacht.
    Wurde eine sogenannte "Mengenkorrektur" bei vorher(!!!) freigefahrenem Motor schon einmal durchgeführt. Wurde ev. eine manuelle DPF-Regeneration (mehrmals?) durchgeführt.
    Bitte ggf. um freundliche Beantwortung.

    Laut meines Wissensstandes sind die techn. Informationen eine 1:1-Übersetzung, wie sie auch jeder Importeur vom Hersteller bekommt. Der Inhalt entspricht der notwendigen Information für den Gebrauch im Aftersales Bereich. Auch bei anderen Herstellern sind die Informationen nicht umfangreicher oder detailreicher.
    Außerdem sind alle Informationen nur für den "internen Gebrauch" bestimmt und nicht für uns "interessierten" Kunden, die eigentlich nicht den notwendigen Durchblick haben.

    Software-Updates für das Motormanagement sind, wie auch aus dem Computerbereich bestens bekannt, immer eine Weiterentwicklung/Verbesserung oder Bereinigung eines nicht optimalen Zustandes. Wir als Kunden haben da sicher keinen Einfluss darauf.

    Übrigens laufen bereits Tausende Fahrzeuge mit dem aktuellen Softwarestand (auch eines in meinem Freundeskreis) ohne jegliche Beanstandungen.
    Lediglich (sehr) vereinzelt wird von "Besserwissern" in Foren über Probleme "gemeckert". Manchmal kann einem Übel werden bei dem Blödsinn, den man da lesen muss.

    Die Regenerationsphasen sind natürlich abhängig von Fahrweise, Einsatzbedingungen, Kraftstoffqualität und Softwarestand (!).
    Der erhöhte Momentanverbrauch wird durch die Nacheinspritzung zur Erhöhung der Abgastemperatur und der daraus resultierenden Regeneration des DPF hervorgerufen.
    Der in dieser Zeit angezeigte Wert sagt nur aus, dass wenn man mit diesen konstanten Bedingungen 100 Km fahren würde, dieser Durchschnittsverbrauch erzielt würde.

    mfG
    Oldie
     
  7. esge

    esge Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD, Exclusive, Trend, Standheizung, AHK

    Hallo zusammen,

    ich kann sam da nur zustimmen!

    Allerdings habe ich jetzt schweren Herzens meine Konsequenzen daraus gezogen und den Mazda 5 verkauft:(

    Es ist nämlich schon ein sehr blödes Gefühl, wenn man in der Werkstatt steht, ein Problem schildert (z.B. Stoßdämpfer hinten) und dann zu hören bekommt, man sei der erste Kunde bei dem dieses Problem auftritt - vorher noch nie gehört, ja ja ist schon klar:x

    Auch blühende Original-Mazda-Alufelgen sind noch nie da gewesen, ich
    bin auch hier wieder der erste Kunde der dieses reklamiert - und jetzt vier neue Felgen bekommt. Wer's denn glaubt wird selig… ;-)
     
  8. #8 mchammer, 26.07.2009
    mchammer

    mchammer Stammgast

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    M5 2,0 Diesel 105kw
    hi,
    zweiter,
    habe auch einen Satz neue bekommen
    für meinen Händler waren es aber nicht die ersten
    Die Abwicklung war Top

    gruß MC
     
  9. esge

    esge Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD, Exclusive, Trend, Standheizung, AHK
    Gehört hier zwar nicht so ganz hin, aber:

    Auch das spricht nicht gerade für die Mazda-Qualität.
    Schließlich sind die Felgen noch keine drei Jahre alt und
    bei mir nur zwei Winter gelaufen :(
     
  10. #10 rippchen_, 27.07.2009
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Hallo,
    zu den Felgen:
    Wieso macht Ihr Leichtmetallfelgen im Winter drauf? Hat der Hersteller (Mazda) geschrieben, dass die für den Wintereinsatz geeignet sind?
    zum Mehrverbrauch:
    Regenerationsphasen und Zuheizer führen zu einem Mehrverbrauch, der weit ab von den Katalogwerten ist. Wer keine Lust und Zeit auf einen Rechtsstreit hat, dem kann ich nur empfehlen: macht das Thema in Eurem Bekanntenkreis publik, kauft keinen Mazda mehr und schickt beim Neukauf ein Foto Eurers neuen Nicht-Mazda mit einem kleinen Anschreiben an Mazda.
    Ich werde ihn trotz der Mängel weiterfahren (müssen), weil der Wertverlust beim Verkauf einfach viel zu hoch ist.
    Aber eins habe ich gelernt: Mazda ist unter den Japanern zwar der günstigste (von Nissan mal abgesehen) - aber leider im Detail der schlechteste bzw. nicht durchdachteste.
    Grüße
    Henrik
     
  11. esge

    esge Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD, Exclusive, Trend, Standheizung, AHK
    Hat der Hersteller geschrieben, dass die Felgen nur für den Sommer sind? ;)

    Die restlichen Vorschläge sind recht wirkungslos, das interessiert bei Mazda keine Sau… :(
     
  12. #12 rippchen_, 27.07.2009
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Hallo,
    gerade wenn ein Hersteller so etwas nicht angibt, würde ich Leichtmetallfelgen nie im Winter nutzen. Schade um die Zeit, die man dann mit Reklamationen etc. vergeudet.
    Aber ein Hinweis vom Händler o.ä. würde wohl da einigen Unwissen viel Ärger ersparen...
    Grüße
    Henrik
     
  13. pani79

    pani79 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 CD110 TE
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Xt 600
    so da muss ich mal meine senf dazugeben

    leiber oldie glaubst du wir spinnen alle oder wie -- nach dem update beim rückruf war untenherum nix los -- erst über 2000 umdrehungen ein bißchen leistung -- dies schrieben auch hier einige; das ist so -- haben beims ervice ein "turboladerupgrade" bekommen -- es ist wieder fast wie original -- also alles nur einbildung weil mazda die sw so gut macht oder wie ? ausserdem ist die regeneration -- das system ansich schlecht realisiert

    so jetzt gehts mir besser
    pani
     
  14. #14 Miro555, 28.07.2009
    Miro555

    Miro555 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten,

    wenn ich jetzt auch viele Infos über Dinge bekommen habe, wie Diskussionen, ob man überhaupt Alufelgen im Winter benutzen darf , oder kaputte Soßdämpfer ersetzt werden oder nicht.

    Das mit dem Drehmoment ist mir auch aufgefallen, kann ja sehr wohl mit dem Turbolader zusammenhängen, denn letztendlich ist dieser für ein höheres Drehmoment zuständig. Ich hatte auch schon das Problem, daß es mit einem relativ vollgeladenem Auto schier unmöglich ist, auf einer steileren Bergstraße anzufahren. Ständig habe ich den Motor wie ein Fahranfänger abgewürgt, das ist mir mit meinem 75 PS Golf damals am gleichen Berg nicht passiert...
    Letztendlich kam ich oben am Berg mit einer qualmenden Kupplung an. In den 2. Gang zu schalten, hatte ich mehrfach versucht, dabei wurde aber dann das Auto immer langsamer und langsamer, obwohl ich das Gaspedal bis zum Bodenblech durchgedrückt hatte, bei meinem alten Audi mit lediglich 115 PS und annähernd dem gleichen Gewicht wären einfach die Räder durchgegangen, aber beim Mazda fühlt man sich wieder in seine Führerschein-Anfänger-Zeit zurückversetzt, als man noch mit 1l Hubraum und 40 PS auskommen mußte.

    Ich halte das Konzept des Mazda 5 für absolut genial, und es gibt eigentlich nichts vergleichbares auf dem Markt, aber die Technik in diesem Auto ist schlichtweg eine Zumutung (Rost, Risse in der Heckklappe, Ölverdünnung, Zuheizer und und und ) !

    Und seit der Rückrufaktion ist einfach der Wurm drin, der Motor vehält sich unterhalb 2000 Touren total kastriert, und ab 2000 Touren tritt er dir derart ins Kreuz, daß den Mitfahrern nach kurzer Zeit übel wird.

    Und mein eigentlich wirklich freundlicher Mazdahändler versucht verzweifelt nach Argumenten diesen Mist, den Mazda hier veranstaltet schön zu reden.

    Gruß

    Miro
     
  15. #15 jürgen fd, 28.07.2009
    jürgen fd

    jürgen fd Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda 6 CD179 GTA
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 BG 1.9 Sedan
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also mein 6er regeneriert komischerweise in letzter Zeit immer kürzer. Früher waren es immer ziemlich genau 20km. Jetzt erledigt er das Ganze seit 3 Regenerationen immer in 15-17km... 8)
     
Thema: Wie lange regeneriert euer Diesel seit der Rückrufaktion ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wielange dauert die regeneration bei mazda 5

Die Seite wird geladen...

Wie lange regeneriert euer Diesel seit der Rückrufaktion ? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Diesel oder Benziner

    Kaufberatung Diesel oder Benziner: Hey Mazdafans Habe vor mir einen neuen 3er BP zu kaufen. Nur kann ich mich nicht entscheiden ob es ein Diesel oder Benziner (122 PS) werden soll....
  2. DPF regeneriert endlos, aber keine Fehlermeldung

    DPF regeneriert endlos, aber keine Fehlermeldung: Hab heute ein Problem gehabt auf dem Heimweg, das sich leider bisher nicht aufgelöst hat. Daß der Wagen, den ich habe (2.2l Diesel mit 175 PS,...
  3. Mazda6 (GG/GY) P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS

    P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS: Guten Tag zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Mazda 6 GY, Bj. 2007 mit 2.0 Liter Dieselmotor mit 143 PS. Ab einer Geschwindigkeit von 140...
  4. Rückrufaktion Mazda 2 DJ G75

    Rückrufaktion Mazda 2 DJ G75: Hallo zusammen. Mein Mazda war ja wegen der Klima und der Software beim Händler. Aber dazu seht ihr anderem Beitrag mehr... Jetzt hat er mir nur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden