Wie finde Ihr die Verarbeitung?

Diskutiere Wie finde Ihr die Verarbeitung? im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo Zusammen! Ich wollte mal von Euch so hören, wie Zufrieden Ihr mit Eurem Mazda 5 seid. Ich fahre inzwischen seit 5 Monaten einen 5er...

  1. gw2

    gw2 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.03.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 MZR Active Sportkombi (ICOM-LPG)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Zusammen!

    Ich wollte mal von Euch so hören, wie Zufrieden Ihr mit Eurem Mazda 5 seid. Ich fahre inzwischen seit 5 Monaten einen 5er Diesel mit 110 PS. Und es gibt inzwischen ein paar Dinge, die mich an meiner Entscheidung zweifeln lassen. Ich hatte mir einen Mazda gekauft, weil die so toll verarbeitet sein sollen - bisher bin ich allerdings anderer Meinung. Folgende Punkte finde ich sehr negativ:

    - Kunststoff im Innenraum sehr anfällig für Kratzer / Schrammen (man sieht alles!)
    - Konststoffteile nicht sauber verbaut (Gurtführung im Dachhimmel für Notsitz sitzt nicht fest, vorderer Lichtschalter f. Tür an/aus verschwindet im Himmel, Abdeckkappen für Rollo sehr schwergängig...)
    - Lack sehr anfällig für Kratzer / Schrammen (besonders an Türgriffen...)
    - hoher Verbrauch - entgegen dem Prospekt (kaum unter 8L)
    - DPF (im Forum bekannt)
    - Alarmanlage spinnt - noch keine Lösung (im Forum bekannt)

    Natürlich gibt es im Vergleich zu den Fahrzeugen, die ich bisher hatte auch Vorteile (z.B. ruhiger, starker Motor), dennoch hatte ich von Mazda etwas anderes erwartet.

    Sind diese Probleme Euch auch aufgefallen? Ist das bei den anderen Modellen ähnlich?

    Ich überlege bereits jetzt (vielleicht auch aufgrund des Frust), wie ich den Wagen loswerden kann und gegen welchen ich Tauschen sollte...
     
  2. #2 hoppenstedt, 24.08.2006
    hoppenstedt

    hoppenstedt Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Klingt, als hättest Du eine dunkle Lackierung! Die ist grundsätzlich empfänglicher für sichtbare Unschönheiten.

    Der Bereich der Türgriffe ist natürlich besonders gefährdet, weil dort Griffe sind, die umschlossen und nicht von unten gezogen werden wie bei anderen Fahrzeugen. Dies trägt aber auch erheblich zur Sicherheit nach Unfällen bei, wenn man z.B. die Türen öffnen muß.
    Automatisch greift man beim Öffnen der Türen "voll zu", so daß Ringe und lange Fingernägel ihre Spuren hinterlassen.
    Einfach mal das Öffnen der Türen ein wenig feinmotorischer durchführen und auch mal mit der Beifahrerin sprechen !!!

    Mit der Alarmanlage hatte ich bislang keine Schwierigkeiten. Ich habe auch mal den Handytest gemacht (Handy ins Auto und angerufen - nix).

    DPF-Problem und erhöhter Verbrauch sind bekannt, wobei andere Hersteller Ihre Vorgaben auch reichlich überschreiten und deren DPF-Probleme eklatanter sind (z.B. Opel).

    Locker sitzende Schalter etc. würde ich als Garantiefall anmeckern. Ist vielleicht ein Montagsauto!

    Die Kunststoffteile sind schwarz! Das ist das Hauptproblem. Bei dunkelgrau oder beige wäre es nicht so auffällig. Das helle Interieur bei der kleinem Maschine der Comfort-Ausstattung ist sicherlich nicht so anfällig... sieht dafür aber besch......eiden aus! Außerdem verzichtet MAZDA aus Gründen des Umweltschutzes auf viel Chemie im Kunsstoff - da ist kein Platz mehr für Härter, die ggf. umweltbelastend sind! Irgendwo ist ein Auto ja auch ein Gebrauchsgegenstand und gerade anfangs sieht man jeden winzigen Kratzer.
    Mit der Zeit werden es innen und außen immer mehr (egal, bei was für einem Auto).

    Denk' immer dran... MAZDA ist zu 2/3 Ford! Traurig - aber spürbar wahr!
    Bedenke die Vorteile und freue Dich, daß Du mit Deinem Fahrzeug aus der Masse hervorstichst!
     
  3. fraggl

    fraggl Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Audi A4 Avant, 2.0 TDI
    Zweitwagen:
    Mazda 2, 1.3 Independence+Klimaauto+Trend, grün :)
    Ähm, hast du das Auto evtl. nicht mal vorher auf einer erweiterten Probefahrt getestet?? Ich kaufe mir kein Auto für weit über 20.000 Euro wenn ich mir nicht sicher bin, dass ich mit der Ausstattung und der Verarbeitung zufrieden bin. Ich hatte einen stratoblauen als Probefahrtauto übers Wochenende und habe dabei festgestellt dass die Farbe nix ist für mich (Auto stand mal unter einem Baum und es hat geregnet...danach sah der vielleicht sch...ön aus). Mit der Verarbeitung bin ich zufrieden auch mit den Spaltmaßen...DPF ok, hat wohl Probleme...ich hatte bisher kein (*holzklopf*), Verbrauch kann ich auch nicht meckern, Leistung des Motors bin ich voll zufrieden mit...
    Ich finde die Polstr auch sehr pflegeleicht... lässt sich alles mit feuchtem Tuch und Staubsauger prima reinigen...Für die Plastikteile im Cockpit nehm ich Cockpitspray oder Plastikreiniger und das sieht aus wie neu...
    Im übrigen bin ich hoppenstedts Meinung: Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand und der ein oder andere Kratzer wird sich nicht vermeiden lassen, nur bei einem hellen Auto ärgert man sich nicht so schnell ;)

    Wenn du ihn nach 5 Monaten weggibst, zahlst du aber verdamt viel drauf...is es das wert? Die Mängel die du beschreibst lässt du von deinem Händler beheben und gut ist...
     
  4. gw2

    gw2 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.03.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 MZR Active Sportkombi (ICOM-LPG)
    KFZ-Kennzeichen:
    Danke für den Tip - aber auf einer Probefahrt (selbst für 1-2 Tage) merke ich noch nicht, ob der Lack z.B. an den Türgriffen empfindlich ist (besonders wenn die Frau mit Ringen und langen Fingernägel ihre Spuren hinterlässt). Genauso wenig kann ich dann etwas zur Verarbeitung des Kunststoff im Innenraum sagen.

    Natürlich gebe ich Euch auch Recht, dass der Wagen ein Gebrauchsgegenstand ist und am Anfang "schmerzen" einen die Macken natürlich wesentlich mehr.

    Die Mängel werde ich natürlich auch über den Händler beheben lassen, aber genau das ist ja der Punkt! Ich habe Mazda gekauft, weil ich hoffte genau das nicht mehr zu haben: Werkstattbesuche! Die kosten Zeit und vor allem Nerven. Ich dachte (nach Peugeot, Opel, Ford etc.) das hätte sich bei Mazda erledigt!

    Vielleicht ist auch darin der Frust begründet...
     
  5. #5 hoppenstedt, 24.08.2006
    hoppenstedt

    hoppenstedt Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Die neuen Lacke entstehen aus Umweltgünden heute fast alle auf Wasserbasis. Dadurch bekommt man zwar schöne Farben hin, allerdings ist der Lack insgesamt auch weicher. Bei hellem Lack entstehen die gleichen Spuren wie bei dunkler Lackierung - man sieht sie nur nicht so!
    Merkt man auch nach einigen Fahrten durch die Waschanlage... :(
     
  6. fraggl

    fraggl Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Audi A4 Avant, 2.0 TDI
    Zweitwagen:
    Mazda 2, 1.3 Independence+Klimaauto+Trend, grün :)
    Also da muss ich sschon noch mal widersprechen... Eine Probefahrt ist dazu da, das Auto auszuprobieren. Da schau ich dann schon auch mal nach der Kretzempfindlichkeit des Kunststoffes (man muss dazu ja nicht mitm Schraubenzieher quer übers Armaturenbrett kratzen)..nach der Pflegeleichtigkeit des Polsters, nach den Spaltmassen der Kunststoffverkleidungen, etc.. Wenn ich mich nur mit Handschuhen reinsetzen darf, dann kann ich auch im Showroom bleiben...Übrigens kannst du kleine Kratzer an den Türgriffen mit etwas Politur vermutlich gut wieder wegbekommen...Schau mal in den Thread über diese Nano-Pflegemittel, hab ich mir jetzt auch draufgemacht (aufs Auto;) ) und es hilft wirklich: Fliegendreck einfach mit feuchtem Lappen weggewischt, Felgen mit trockenem weichem Tuch geputzt und alles wieder blitzeblank und der Lack ist glatt wie ein Babypopo nach dem Einölen :)
     
  7. #7 rennweckle, 24.08.2006
    rennweckle

    rennweckle Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    moin zusammn

    meine meinung zu der verarbeitung:

    empfindlichen lack haben andere hersteller auch, und wie geschrieben betrifft des halt mal besonders dunkle töne. ich hatte auch schon dunkle (und einen schwarzen) wagen, da sieht des schon nach ein paar monaten wirklich nixmer schön aus, besonders um die türgriffe herum. aus dem grund wollt ich, wenn möglich(und es war möglich) einen silbernen. da sind die kratzer genauso drinn aber die fallen halt ned auf. allerdings sehen die meisten autos in dunklen tönen halt schöner aus.

    materalien im innenraum sind wirklich sehr empfindlich, besonders auffällig ist des an den türverkleidungen und den griffmulden (silber) zu sehn. sowas hab ich auch noch nie bei nem wagen gesehn und deshalb bin ich bei der probefahrt überhaupt nicht auf die idee gekommn darann rumzukratzen um die empfindlichkeit zu testet !!!

    die verarbeitung im allgemeinen ist eigentlich völlig in ordnung, bis auf die schiebetüren, da hats nach etwa 2 mon angefangen zu klappern, erst rechts dann später auch links. z.t. wars an dem kabel fürn türöffner gelegen was die werkstatt beseitigen (des klappern) konnte, z.t. aber auch einfach an der verkleidung welche ich durch schaustff rugig gebracht hab. des letzte geräusch hab ich aber auch erst letzte woche nach langem suchen entdeckt und beseitigt.
    also wenn des klappern ned gewesen wäre , fänd ich den 5er durchaus so wie ich des von meim 1. mazda erwartet!

    spaltmaßjäger bin ich keiner, mir ist da aber auch nix negativ aufgfallen.

    das auch mazda ned von dem ein oder anderen proplem verschont bleibt(siehe schiebetürschlößer) war eigentlich zu erwarten, welcher herstelle baut schon ein vollkommen ohne kleinste fehler behaftetes auto ?!?! aber solange es ned mehr ist, bin ich vollkommen zufrieden mit dem wagen.

    achja der sprit, also ich hab den 2l benziner und der tut sich eigentlich ziemlich genau an die verbrauchswerte halten welche im prospekt angegeben sind. ich hab zwar insgeheim bissle gefofft daßer vieleicht etwas weniger braucht, aber is halt ned so.

    gruss mario
     
  8. mgfoto

    mgfoto Guest

    Hallo Leute,

    Alles in allem bin ich mit meinem 5er zufrieden. Zugegeben, ich bin nicht der vielfahrer (10 Monate / 10.000 km). Aber so seine Macken hatt(e) halt auch meiner. Ich habe den 1.8er Benziner (ca. 8.0l / 100 km) Das mit den Schlössern in den schibetüren hat maein freundlicher behoben. Das knartschen in der Stabis vorne wird dann wieder im Herbst wenn die Temperatur unter 10 Grad gesunken ist auch wieder auftauchen und ich wieder auf der matte stehen und nun um Abhilfe bitten. Mit der Innenverkleidung habe ich auch so meine Problemchen, aber wie gesagt ein Auto ist für mich ein Gebrauchsgegenstand. Ich bin ja nur froh, daß ich keinen Diesel genommen habe. Geliebäugelt habe ich schon mit ihm, ich hatte vorhewr nen 626 Diesel mit der 2.0l Maschine und hatt keine Probs damit. Das einezige was mir neulich bei einer Gründliche Lackpflege aufgefallen ist, der Lackt ist bei meinem an der Schiebetür Fahrerseite zum Anschluß an die vordere Türe Schlecht Lackiert (Grundierung schimmert durch!!). Ansonsten kann ichnicht meckern. Alles im grünen Bereich. Ach so die Mittelkonsole ist ziemlich kratzempfindlich. Die Stromversorgung für mein TomTom hat an der Schaltkulisse während eines Trips nach Bayern daran gescheuert, da ist jetzt kein Lack mehr. Die Werde ich sowieso noch entweder umlackieren oder mit Folie beziehen lassen.

    Grüße Mario
     
  9. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    @gw2: Ist eigentlich alles schon gesagt - übrigens genügend auch in anderen 5er-thraedes. Ich bin mit meinem Gerät zufrieden - natürlich immer im Hinblick Preis/Leistung. Ich glaube auch nicht, dass irgend eine Automarke/-typ vollständige Mängelfreiheit besitzt.
    Dass Deine Frau mit ihren Fingernägeln Kratzer verursacht, kann nicht sein - oder geht sie in ein Nagelstudio, welches Metall aufträgt? (Katzen machen z.B. nur Kratzer, wenn sie beim Runterrutschen dreckige Pfoten/ Krallen haben) Du hast Dich doch bestimmt für den 5er wegen seines Konzeptes, seines Preis-Leistungs-Verhältnisses und seines Aussehens entschieden. Gegen welches Auto Du ihn tauschen könntest? Gegen einen anderen 5er! Der vielleicht etwas weniger klappert, etwas weniger Huddelei mit Kleinigkeiten macht. Sei doch nicht so flinten-ins-Korn-schmeißerisch - geh Deinem Händler auf den Sack, wenn was ist, was nicht sein dürfte! Und Kratzempfindlichkeit? Na und - ist jetzt eh zu spät. Interessiert kein Schwein bei der Inzahlungnahme beim Verkauf später. Ich habe schon einige Autos beim Neuwagenkauf beim Händler gelassen und weiß was die interessiert. Entscheidest Du Dich um, hast Du so hohen Wertverlust, dass Du neulackieren könntest. Meine Meinung ;-) . Frank.
     
Thema: Wie finde Ihr die Verarbeitung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuwagenkauf mazda Plastik klappert garantie

Die Seite wird geladen...

Wie finde Ihr die Verarbeitung? - Ähnliche Themen

  1. Passenden Sportauspuff finden

    Passenden Sportauspuff finden: Hallo Freunde :) Mich würde mal interessieren ob die Auspuffaanlagen die man so im Netz findet auch wenn sie von einem anderen cx-3 Modell...
  2. Mazda 3 (BP) Ich kann es in der Beschreibung nicht finden

    Ich kann es in der Beschreibung nicht finden: hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Bild oder kann mir die Funktion erklären--ist jetzt im Stand fotografiert und wenn die Kolben grün...
  3. wo finde ich die Lambdasonde vor Kat

    wo finde ich die Lambdasonde vor Kat: Mein Mazda 5 Bj 2006 Diesel 2,0 CD 110 PS hat eine defekte Lambdasonde vor KAT. Ich kaufte eine und wollte sie einbauen, da ich dachte , es sei...
  4. Teilegutachten finden

    Teilegutachten finden: Hi, ich habe zu meinem Fox-ESD eine EG-Gehnehmigung dazubekommen. Das interpretiere ich mal als ABE. Leider ist das entsprechende Gutachten...
  5. Felgen, ABE. Wo finde ich Infos über die zugelassene Felgen für mein Mazda 3

    Felgen, ABE. Wo finde ich Infos über die zugelassene Felgen für mein Mazda 3: Guten Tag liebe Leute, Es wäre super lieb wenn einer mir mit einem kleinen Rat helfen könnte Ich habe für mein Mazda 3 gebrauchte Winterreifen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden