Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner

Diskutiere Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo Gemeinde, da ich meinen Wagen für ein paar Tage in der Werkstatt hatte, durfte ich in der Zwischenzeit zuerst als LEIHwagen den M6 2.3...
  • Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner Beitrag #1
Tha Rob

Tha Rob

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.03.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
0
Ort
Kirchardt
Auto
'91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
'02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
Hallo Gemeinde,

da ich meinen Wagen für ein paar Tage in der Werkstatt hatte, durfte ich in der Zwischenzeit zuerst als LEIHwagen den M6 2.3 und anschließend als preiswerten MIETwagen den M2 (Quasi-Neuwagen, 4500 km gelaufen) mit 50 KW Diesel fahren. Da ich mit diesem nach Dortmund wollte / mußte (ca. 640 km) waren meine ersten Gedanken eher etwas "gemischter" Natur. Auf den ersten paar km Landstraße und AB mußte ich allerdings feststellen, daß er für einen Kleinwagen a) einen recht ordentlichen Sitzkomfort hat und b) ein kleiner Renner ist. Zwei Dinge haben mich jedoch schon etwas erstaunt und mich würde mal interessieren, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Erstens: Bei unter 2200 U/min nagelt der M2 wie ein Kleinlaster. Zweitens: Der Verbrauch erschien mir ziemlich hoch und sehr schwankend (Strecke hin bei 150-160 km/h ca. 5,8 l, viell. noch im Rahmen?; Strecke zurück: 130-140 km/h ca. 6,3 l - beide Strecken jeweils ohne Staus, ca. 590 km AB, Rest Landstraße bzw. Stadt). Auch wäre interessant zu wissen, wie unter Wirtschaftlichkeitsaspekten im Vgl. zum hier genannten Diesel die leistungsmäßig in etwa gleichwertigen Benziner zu beurteilen sind.
 
  • Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner Beitrag #2

klaxmax17

Hallo,

Ich kann leider den Benziner nicht beurteilen, aber mein Diesel hat in Etwa die gleichen Verbrauchswerte.

Leider finde ich, nachdem ich etwas fülliger bin, keine gute Sitzposition im M2 und auf der AB stört mich das Windgeräusch der hinteren Seitenscheiben und die sehr laute Geräuschweitergabe der Hinterachse bei Querfugen.
 
  • Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner Beitrag #3
Tha Rob

Tha Rob

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.03.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
0
Ort
Kirchardt
Auto
'91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
'02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
Hallo klaxmax,

die Wind/Fahrtgeräusche empfinde ich als für diese Wagenklasse noch im Rahmen. Kann aber gut sein, daß ich von meinem 626 Schlimmeres gewöhnt bin, da Geräuschdämmung (Wind, Antrieb, etc) so gut wie gar nicht stattfindet und das in Relation zum M2 Welten sind.

Daß die Verbrauchswerte bestätigt sind, finde ich schon übel. Der Chef im AH sprach von etwa 4,5 l, die ich meinte mit "ruhiger" Fahrt bei sagen wir im Schnitt 120 km/h erreichen zu können. Wenn ich aber sehe, was es schon für ein Sprung ist, wenn man nur etwas schneller unterwegs ist... Für mich indiskutabel.
 
  • Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner Beitrag #4

klaxmax17

Naja auf den forderen Sitzen sind die Windgeräusche auch wirklich nicht wild für den kleinen, aber haste bei 100 oder 120 km/h schonmal im Fond platz genommen ???

Ich sage Dir da brauchst Du schon fast einen Gehörschutz so nervt das pfeifen an den Scheiben.

Der Verbrauch liegt bei meinem wenn meine Frau fährt (sehr Ruhige Fahrweise) so zwischen 5 und 6 l je nachdem wieviel Stadt dabei war. Wenn ich fahre dann kann ich nur von 6 Liter träumen. Dabei würde ich meine Fahrweise als guter durchschnitt bezeichnen also zügig beschleunigen und wo es geht auf der Bundesstrasse zwischen 100 und 120. Bei den Verbrauchswerten ist keine Autobahn dabei, nur Stadt und Überland.

Also weit weg von den 4.5 Litern die Mazda verspricht.

gruß
Klaxmax
 
  • Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner Beitrag #5

Piper

Stammgast
Dabei seit
19.01.2005
Beiträge
1.393
Zustimmungen
0
Naja, die Werte die alle Autohersteller angeben stimmen meistens eh nicht.... mit 6-7 Liter muss man schon rechnen.
 
  • Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner Beitrag #6
Tha Rob

Tha Rob

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.03.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
0
Ort
Kirchardt
Auto
'91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
'02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
Naja, die Werte die alle Autohersteller angeben stimmen meistens eh nicht.... mit 6-7 Liter muss man schon rechnen.

Was ich für einen Kleinwagen-Diesel absolut zuviel finde. Gut, er wiegt 1155 kg (30 kg mehr als mein GD!!!) aber was fressen denn dann die Benziner?

Ich kann nur immer wieder feststellen, daß es wirklich ein Jammer ist, wie ständig neue Elektronik/Sicherheits- usw. Spielereien und die sich ergebende Gewichtszunahme die verbesserte Wirtschaftlichkeit moderner Motoren eigentlich fast gänzlich auffressen.
 
Thema:

Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner

Wer fährt den M2 mit 50KW-Diesel? / Wirtschaftlichkeit vglb. Benziner - Ähnliche Themen

Diesel oder Benziner?: Hallo, Ich interessiere mich für den Mazda 2 als mein nächstes Auto :) Allerdings bin ich mir sehr unsicher für welchen Motor ich mich...
Wo sind die M2 Diesel Fahrer?: Hallo, Ich bin neu hier!:p Ich habe zwar schon mal einen Mazda 6 gehabt, war aber hier noch nicht angemeldet. Nach 2 x Nissan Micra als...
Spritverbrauch + Boardcomputer Neuwagen Mazda 3 Sport BL Diesel: Hallo! Habe nun seit genau einer Woche einen Mazda 3 Sport Diesel 116 PS 6 Gang Getriebe. Auf der Autobahn fahre ich bei ca 140 km/h mit...
Eindrücke Probefahrt CX-7 Diesel: Heute hatte ich die Gelegenheit einen Mazda CX-7 Diesel für einen längeren Zeitraum zur Probe fahren zu können. Da ich bislang kaum...
Oben