Welches Motoröl ?

Diskutiere Welches Motoröl ? im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Da ich die Weisheit leider nicht mit dem Löffel bekommen hab , stellen sich mir immer wieder fragen , die so manch einem zum schmunzeln bringen...

  1. #1 Dragonfly, 01.03.2009
    Dragonfly

    Dragonfly Stammgast

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 NBFL
    Zweitwagen:
    Porsche 924
    Da ich die Weisheit leider nicht mit dem Löffel bekommen hab , stellen sich mir immer wieder fragen , die so manch einem zum schmunzeln bringen dürften .

    Und zwar hat sich mir die Frage aufgestellt worin liegt der Unterschied zwischen 10 W 30 und 10 W 40 ? . Vollsynthetisch/Teilsynthetisches Motoröl ? . wo ist der Unterschied ? .Die Viskusität vielleicht ?. Wofür sind welche Öle gut , und warum steht in meinem MX 5 Handbuch als optimalöl 10 W 30 und im Fahrzeuginneren hängt vom letzten Ölwechsel 10 W 40 , welches nicht im Handbuch steht .
    Würde die Ölwechsel am Mazda auch gern selbst durchführen . Hatte zuvor schon jahrelang son Kleinkram selbst erledigt , nur waren es zuvor immer ältere Motorentypen , die immer gut mit 15 W 40 Ölen liefen .
    Lange rede kurzer Sinn .... , welches Öl ist das optimalste für meinen MX 5 ?
     
  2. #2 yggdrasill, 02.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2009
    yggdrasill

    yggdrasill Stammgast

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL) 2.2 MZR-CD 136KW / Bj:2009
    Zweitwagen:
    Mazda 3 (BK) Sport 2.0 110KW / Bj:2004
    Kleine Ölkunde:

    Bei z.B. 10W30 gibt die 10W die Viskositätsklasse an ->
    je kleiner desto dünnflüssiger, weniger Reibung und bessere(schnellere) Schmierung bei kalten Temperaturen.
    Beeinflusst in gewissen Maße auch den Verbrauch.

    Die 30 gibt den Temperaturbereich in dem das Öl eingesetzt werden darf an ->
    je größer desto größer der Temp-Bereich.

    Das bedeutet für dich jetzt, du hast ein besseres Öl als empfohlen drin.

    Im F**d-Forum haben sie sich erst kürzlich über den Sinn und Unsinn des werkseitig angegebenen Öl's gefetzt. Ohne so richtig zu einer Meinung zu finden.

    Letzlich hängt das auch von deiner Fahrweise ab, so könnte ein 10W30 bei hohen Außentemperaturen und viel Vollastfahren auf der BAB auch zu wenig sein.
    Oder bei einem Renneinsatz auf dem Nürburgring... ;)
    Da wäre z.b ein xxW50 oder xxW60 angebracht.

    Vollsynthetisches/Teilsynthetisches ist einfach die Herstellungsmethode: Da so dünnflüssiges Öl mit ganz bestimmten Werten natürlich nicht existiert wird es chemisch hergestellt.
     
  3. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Ein gutes 5W-40 Öl ist für Mitteleuropa absolut ausreichend. Wenn du allerdings zu viel Geld übrig hast und deinem MX-5 etwas gutes zukommen lassen willst, gibt es nur ein Öl: vollsynth. Mobil 1, Viskosität 5W-50. Gilt allgemein als das beste Motorenöl. Ich habe es z.Zt. in unseren CX-7 eingefüllt. Ob es tatsächlich besser ist, als ein 5W-40 oder 5W-30? Keine Ahnung, wird sich aber in den nächsten Jahren zeigen.

    CU
    Jonni
     
  4. #4 Engine-Killer, 02.03.2009
    Engine-Killer

    Engine-Killer Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BJ
    Hi,
    ich glaube nicht das 5W sowieso für deinen MX 5 nötig ist oder lebst du in Sibirien? :-)
    Vollsyntethisch ist natürlich das beste...
    ...und teuerste.

    Fließfähigkeit / Viskosität:
    Die Viskosität eines Öles wird in den allseits bekannten SAE-Klassen (Society of Automotive Engineers) angegeben und ist die innere Reibung eines Öles. Diese SAE-Klassen sagen nichts über die Qualität, sondern nur etwas über die Fließfähigkeit aus.

    Niedrige Zahlen bezeichnen Öle, die auch bei kalten Temperaturen schnell fließen, zB SAE20. Dickere Öle, die auch im Sommer unter starker Hitzeeinwirkung einen belastbaren Schmierfilm aufrecht erhalten können, sind an höheren Zahlen zu erkennen, zB SAE50.

    Früher waren Ölwechsel alle 2'-5'km fällig und somit wurde das Öl immer zur kommenden Jahreszeit gewechselt, dh im Frühjahr kippte man SAE50 rein, im Winter SAE20. Es gibt auch noch dünnere und dickere Öle, die Zahlen 20 und 50 sollen nur als Vergleich dienen.

    Ende der 50er Jahre gab es die ersten Mehrbereichsöle / engl.: Multigrades, die größere Temperaturdifferenzen erlaubten. Durch diese Anpassung an die jeweilige Außentemperatur enstanden Ganzjahresöle.

    Mehrbereichsöle tragen auf der Dose zwei Viskositätsangaben, wobei die erste stets mit einem "W" versehen ist. Dabei handelt es sich um den Winter-Wert. Ein Öl mit der Angabe 20W50 verhält sich also im Winter wie ein SAE20 und im Sommer wie ein SAE50. Der Stockpunkt liegt hier bei etwa -20°C, die maximale Dauerwärmebelastbarkeit bei einer Ölwannentemperatur von 125°C, der Flammpunkt bei 200°C.

    Eine Ausnahme machen die Getriebeöle: Sie tragen auch die SAE-Bezeichnungen, jedoch hat ein SAE90-Getriebeöl die selbe Viskosität wie ein SAE50 Motorenöl.
     
  5. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Alles gesagt, Engine-Killer. Für unsere Fahrzeuge haben wir folgende Öle im Keller:

    20W-50 für BMW Motorräder (Saisonkennzeichen)
    5W-50 für Mazda CX-7
    5W-40 für VW Fox
    5W-30 für BMW 116i und
    0W-30 für VW Golf (VW Longlife Spezialöl).

    Ich liefere die Öle zum Service an und fülle sie vorher passend ab. Schon bei normaler Kellertemperatur von ca. 10° kann man einen Unterschied in der Fließfähigkeit der Öle erkennen. Während das 20W-50 Öl langsam aus dem Kanister herausläuft, fließt das 0W-30 Öl fast wie Wasser aus dem Kanister heraus. Die Fließfähigkeit des 5W-40 Öl liegt in der Mitte. Ein solches Öl ist bis -30° betriebssicher, was man allerdings bei uns nur sehr selten erreichen dürfte. Ein Öl mit Winterviskosität 10W ist daher ausreichend, da hast du absolut recht. Vom Preis her gesehen, lohnt es sich aber kaum, ein solches Öl zu kaufen, da Öle mit der Viskosität 5W-40 nur wenig teurer sind. Die 10W-Öle scheinen auch langsam auszusterben. Der Trend geht wohl zum 5W-30.

    CU
    Jonni
     
  6. #6 Anni1673, 02.03.2009
    Anni1673

    Anni1673 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    Das hängt vom jeweiligen Motor (Typ, Laufleistung, etc.), von den klimatischen Bedingungen und von Deiner Fahrweise ab.
     
  7. #7 Dragonfly, 02.03.2009
    Dragonfly

    Dragonfly Stammgast

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 NBFL
    Zweitwagen:
    Porsche 924
    Vielen Dank euch allen für die guten und ausführlichen Auskünfte . Wieder was dazugelernt . :D

    Ich schätze , das ich mich für eine teilsytehtisches 10W40 entscheiden werde , denn zu flüssig ist mir nicht geheuer . Zudem fahre ich das Fahrzeug ja auch nur imm Sommer .

    Ws haltet ihr hiervon .

    [​IMG]
     
  8. #8 Dr.BadVibes, 02.03.2009
    Dr.BadVibes

    Dr.BadVibes Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 1.6 110PS Bj.2001 Grün
    KFZ-Kennzeichen:
    hallo,

    ich kann nur sagen das man möglichst immer beim selben öl bleiben sollte das schon drin ist... ein freund ist kfz-mechaniker und der hatte das mal gemeint als ich ihn gefragt hatte ob nicht 5w40 rein könnte... deshalb fahr ich mit 10w40... desweiteren glaube ich das der markenname ziemlich egal ist... einfach nur vielleicht nicht das billigste


    MfG Andi
     
  9. #9 Anni1673, 02.03.2009
    Anni1673

    Anni1673 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, aber das ist absoluter Quatsch.


    Auch Freunden kann/sollte man nicht alles glauben ;-)


    Der Glaube kann bekanntlich Berge versetzen, aber der Thread-Ersteller ist wohl eher an Fakten interessiert ;-)
     
  10. #10 Engine-Killer, 03.03.2009
    Engine-Killer

    Engine-Killer Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BJ
    Wieviel anteil an synthetischem Öl ist den in deinem Teisynthetischen Öl enthalten?
    Darauf würde ich achten, ich weiß es nicht mehr genau, glaube aber das man nur 5% synthetisches Öl dem mineralischen Öl beimischen muss um es Teilsynthetisch nennen zu dürfen. In einem solchen Fall lohnt sich der höhere Preis doch gar nicht, finde ich.
    Wenn ich mich für ein Öl entscheiden würde würde ich entweder ein Vollsynthetisches oder ein mineralisches nehmen.:D
     
  11. #11 yggdrasill, 03.03.2009
    yggdrasill

    yggdrasill Stammgast

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL) 2.2 MZR-CD 136KW / Bj:2009
    Zweitwagen:
    Mazda 3 (BK) Sport 2.0 110KW / Bj:2004
    Beim Öl-Mischen besteht das Problem darin das sich die Qualität durch besseres Öl nicht verbessert, weil das "schlechtere" Öl maßgebend ist.

    Du kannst es machen, es bringt dir jedoch nichts.


    Wenn du jedoch einen kompletten Ölwechsel (mit Filter) machen lässt, bringt dir das bessere Öl schon Vorteile.
    Und hat keine negativen Einflüsse auf deinen Motor.
     
  12. #12 Dragonfly, 03.03.2009
    Dragonfly

    Dragonfly Stammgast

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 NBFL
    Zweitwagen:
    Porsche 924
    Wo bekomme ich denn Vollsynthetisches Motoröl am besten her? .
    Gibts das überhaupt in 10W40 ?
    Ich will eigentlich nicht dünner werden , und wo man hinschaut gibts Vollsyn. nur ab 5W40 und dünner . :wall:
    Es gibt doch gewiss ein gutes Öl , das nicht gleich 100€ und mehr kostet .

    Was mich wundert ist , das sich beim Öl doch so einige Meinungen auftun . Was haltet ihr denn von Additiven ? . hatte mal im Rocco welches zu 15% . Mir kams so vor als würde er sauberer laufen . Andererseits denke ich auch , das das bloße Einbildung war . Schweineteuer wars auf jeden Fall . Die behaupteten sogar , das Öl würde danach 100000 km halten . Ich habs sicherheithalber dennoch nach 15000 rausgeworfen . ;)
     
  13. #13 Engine-Killer, 03.03.2009
    Engine-Killer

    Engine-Killer Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BJ
    Meine Meinung zu Additiven:

    Das Öl ist wie eine Suppe die ein Koch gekocht hat, gebe ich jetzt noch meine Gewürze (Additive) dazu kann es viel besser schmecken oder aber total sch...:D
    Die Konzerne entwickel Öle nicht um Motoren zu schaden, deshalb denke ich das Additive nicht notwendig sind.
     
  14. #14 Dr.BadVibes, 03.03.2009
    Dr.BadVibes

    Dr.BadVibes Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 1.6 110PS Bj.2001 Grün
    KFZ-Kennzeichen:

    Wenn das absoluter Quatsch ist, dann begründe es bitte. Er wird es schon nicht umsonst gesagt haben...


    und @ yggdrasill es bezog sich auf einen ölwechsel und nicht aufs nachfüllen ;-)
     
  15. #15 xedosfan, 04.03.2009
    xedosfan

    xedosfan Stammgast

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Chevrolet Evanda CDX, LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo!

    Also ich glaube ein 10W-40 -Öl gibt es nicht vollsynthetisch. Es gibt da wohl nur eine Ausnahme mit einem 10W-60 Öl, das aber extrem im Preis ist. Aber bei 5W-40 kannst Du manch preiswertes, vollsynthetischen Öl bekommen. zB. von Meguin. Und die Edelplörre Mobil1 0W-40 bekommst Du in der Bucht schon für 7,50 €.

    Aber so nebenbei, kann man diese Öldiskussion auch extremst betreiben. Scaust Du hier: KlickKlick

    Ich habe es allerdings nicht kopmplett gelesen.

    Moin Moin

    Xedosfan
     
  16. #16 Anni1673, 04.03.2009
    Anni1673

    Anni1673 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    Nee, wir machen das umgekehrt: _DU_ hast schließlich behauptet, es solle stets wieder das gleiche Öl eingefüllt werden.

    Wir sind auf die Begründung gespannt, die Dein Schrauber-Freund dazu gegeben hat bzw. geben wird, wenn Du ihn fragst! ;)
     
  17. #17 Dragonfly, 04.03.2009
    Dragonfly

    Dragonfly Stammgast

    Dabei seit:
    20.02.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 NBFL
    Zweitwagen:
    Porsche 924
    ähh ja xedosfan das glaub ich dir aufs Wort . 1084 Seiten ...... nicht wirklich :doh::respekt:

    Wir halten fest 5W40 Vollsyntehtisch ist von der Mehrheit das meistempfohlenste Motoröl für den Miata .

    Vielen Dank euch allen , für eure zahlreichen ,schnellen und ausführlichen Antworten:p
     
Thema: Welches Motoröl ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda mx 5 motoröl

    ,
  2. mx-5 na welches motoröl

    ,
  3. mx5 nc motoröl

    ,
  4. mazda mx 5 na motoröl,
  5. mazda mx 5 welches öl,
  6. mazda mx 5 Bj. 204 motoröl,
  7. motoroel viskositaet mazda cx 5,
  8. mazda mx 5 nd motoröl,
  9. welches motoröl,
  10. mazda mx5 na motoröl,
  11. welches öl mx nc,
  12. motoröl mazda mx 5,
  13. mazda5 welches motorenöl,
  14. mazda mx 5 na öl,
  15. mazda mx5 na öl,
  16. motoröl mx 5,
  17. mazda mx-5 nc öl,
  18. mazda mx5 motoröl,
  19. Ölwechsel mazda mx 5,
  20. mazda mx-5 nb 10w-30,
  21. synthetisches öl mazda mx 5 nb,
  22. mazda mx-5 ölwechsel,
  23. mx5 nc VW longlife,
  24. mx 5 bj 2008 motorenöl,
  25. mx 5 10w40 teilsynthetisch
Die Seite wird geladen...

Welches Motoröl ? - Ähnliche Themen

  1. Mazda5 (CW) Mazda 5 Motoröl, Kühlflüssigkeit, Lenkrad-Radio-Adapter

    Mazda 5 Motoröl, Kühlflüssigkeit, Lenkrad-Radio-Adapter: Guten Tag, seit 2 Tagen bin ich stolzer Besitzer eines Mazda 5 CW, so heißt das glaube ich :shock: Kurz zu meinen Fahrzeugdaten: Baujahr 10/2010...
  2. Probleme mit dem Motoröl

    Probleme mit dem Motoröl: Hey Leute, Mein Mazda 3 BK 2.0 Benziner erreicht nächste Woche die 280.000km. Heute habe ich dir dumme Erfahrung gemacht, das er aufeinmal viel...
  3. Motoröl Total vs.Mazda

    Motoröl Total vs.Mazda: Hallo Zusammen und ein frohes neues Jahr Mich beschäftigt grad eine Frage : kann ich in meinem Subaru Justy IV 1,0 ( Mot. 1KR-FE ) dieses Mazda...
  4. Motoröl für Stadt Kurzstrecken

    Motoröl für Stadt Kurzstrecken: Moin, welches Öl von der Viskosität und Marke würdet ihr bei folgendem Streckenprofil und Auto sagen: Mazda 3 BK 2.0 150ps (5w30 glaube org.)...
  5. BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter

    BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter: Hallo! :winke: Meinem "14er 2 Liter G120-Japan-Limousinen-BM" steht demächst wieder das alljährliche Service bevor. Nachdem mir eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden