Welches alternative Motoröl zu Shell DEXELIA für DPF?

Diskutiere Welches alternative Motoröl zu Shell DEXELIA für DPF? im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; hallo experten, ich bin ein freund günstiger motoröle (vorzugsweise mineralisch oder höchstens teilsynthetisch) und habe bislang immer brav das...

  1. #1 nie wieder VW!, 07.09.2020
    nie wieder VW!

    nie wieder VW! Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    hallo experten,

    ich bin ein freund günstiger motoröle (vorzugsweise mineralisch oder höchstens teilsynthetisch) und habe bislang immer brav das "dexelia" auf meinen M2 (diesel, Bj. 2009, 90 PS) gekippt. man bekommt es aber immer schwieriger - oder eben immer teurer. apothekenpreise möchte ich aber nicht akzeptieren.
    so langsam überblicke ich allerdings die spezifikationen und einsatzmöglichkeiten anderer marken nicht mehr, aber es sollte doch alternativen für den M2 mit dieselpartikelfilter (DPF) geben.

    habt ihr erfahrungen und ggf. empfehlungen für andere günstige öle, die der diesel/DPF bedenkenlos verträgt? kann es sein, dass die speziell ausgewiesene eignung für DPF nur ne marketingmasche ist, und auch stinknormale 5W30-öle ihren dienst mit DPF verrichten würden?

    danke!

    holger
     
  2. #2 Skyhessen, 07.09.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    1.467
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Versuch es mal mit Meguin oder Mannol Motoröl, die sind rel. preisgünstig und gut.
    Motoröl für Diesel
    Andererseits ... jedes Markenöl, welches die geforderte Spezifikation ACEA C3 erfüllt, sollte geeignet sein.
     
  3. #3 nie wieder VW!, 07.09.2020
    nie wieder VW!

    nie wieder VW! Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    danke - schaue ich mir an!

    die mazda-öle sind doch nicht so teuer, wie ich beim googeln festgestellt habe, so um 35€/5l frei haus. entgegen meine annahme handelt es sich sich bei dexelia und madza-öl wohl doch um vollsynthetisches öl. merkwürdigerweise bekommt ja fast kein minerailsches mehr. man wundert sich...
     
  4. #4 marco19, 07.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2020
    marco19

    marco19 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    91
    Auto:
    Mazda 3 BN G120
    Mineralische öle können die heutige strenge anforderungen an verschleissschutz verhinderung von ablagerungen Oxidationsstabilität usw nicht mehr erfüllen deshalb gibt es die fast nicht mehr. Die DPF Spezifikation sollte es schon haben sonst verstopft es den partikelfilter.
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  5. #5 nie wieder VW!, 07.09.2020
    nie wieder VW!

    nie wieder VW! Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    komisch, jahrzehntelang taten es mineralöle ohne mucken - hauptsache öl war auf der karre!
    aber die deutschen gelten ja auch als "schmierfinken". oft ölwechsel - und teuer muss es sein. natürlich synthetisch (hört sich ja auch viel moderner an...).

    und welchen verschleißschutz meinst du?
    mir erzählen immer mehr alte "werkstatthasen", dass heutige pkw-motore bei weitem nicht mehr die langlebigkeit wie etwa pkw aus den 80er oder 90er jahren haben. die ölsorte ist daran bestimmt nicht schuld. das ist für MICH seitens der hersteller so gewollt. man könnte langelebige motoren bauen, tut aber offenbar genau das gegenteil. es gibt also nichts zu schützen.
     
  6. #6 Skyhessen, 07.09.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    1.467
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Doch ... die heutige moderne Motorentechnik mit Turbolader und Direkteinspritzung machen sie "empfindlicher",
    das betrifft die Motoren wie auch die verwendeten Motoröle. Die müssen heutzutage deswegen noch mehr an Eigenschaften erfüllen

    Moderne Motorenöle verbessern den Gesamtwirkungsgrad des Motors und tragen dadurch zur Emissionsreduzierung bei. Ferner unterstützen moderne, aschefrei verbrennende Motoröle die Funktionssicherheit von Abgasnachbehandlungssystemen, wie beispielsweise des Dieselpartikelfilters.
    Die heutigen Mehrbereichsöle basieren auf dünnflüssigen Grundölen und werden durch spezielle Additive (z.B. Polymere wie Polyester oder Polyisobutylen) so gemischt, dass ihre Viskosität bei höheren Temperaturen nur geringfügig abnimmt. Damit erreicht man eine hohe Schmierfähigkeit des kalten Öls beim Kaltstart, eine geringere Belastung des Anlassers bei tiefen Temperaturen und eine ausreichend hohe Schmiersicherheit bei höheren Außen- und Motortemperaturen. So kann das gleiche Öl im Sommer- wie im Winterbetrieb verwendet werden, was bei den früher üblichen Einbereichsölen nicht möglich war. Die verwendeten Additive werden auch VI-Verbesserer genannt, sie verbessern also den Viskositätsindex (VI), und verringern somit die Temperaturempfindlichkeit der Viskosität. Die größte Schwäche der Mehrbereichsöle liegt allerdings genau in ihrer Stärke: Mehrbereichsöle verlieren im Betrieb zunehmend an Viskosität – und zwar umso schneller, je höher der Anteil der Polymere in ihnen ist. Das heißt im Klartext: je größer der überbrückte Viskositätsbereich ist, desto stärker und schneller „altert“ das Öl, fällt quasi auf die Viskosität seines Ausgangsproduktes zurück. Deswegen ist auch der Ölwechsel nach Herstellervorgabe wichtig.
     
    Mr. Mazda, Sauerland und marco19 gefällt das.
  7. #7 man weiß, 07.09.2020
    man weiß

    man weiß Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    Atenza Bj.2009 Dynamik 163PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 1.3 84 PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  8. #8 nie wieder VW!, 07.09.2020
    nie wieder VW!

    nie wieder VW! Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    danke - klar geht das! :winke:
     
Thema:

Welches alternative Motoröl zu Shell DEXELIA für DPF?

Die Seite wird geladen...

Welches alternative Motoröl zu Shell DEXELIA für DPF? - Ähnliche Themen

  1. Werksradio Alternativen

    Werksradio Alternativen: Hallo! Bin neu hier. Ich suche eine Alternative zu einem Werksradio (Bose-System, Radio mit 6-fach CD Wechsler) bei meinem Mazda 6 Station Wagon...
  2. Umrüsten auf Bose bzw. Alternative?

    Umrüsten auf Bose bzw. Alternative?: Erstmal ein herzliches HALLO denn ich bin neu hier in diesem Forum! Ich habe erst kürzlich eine Mazda 6 Sports Kombi CD150 Bj.2016 erstanden, und...
  3. Der neue Bereich für alternative Antriebe

    Der neue Bereich für alternative Antriebe: Hallo zusammen! Da ja mit dem MX 30 nun auch die Elektro Mobilität bei Mazda im kommen ist, haben wir nun einen separaten Bereich für Mazdas...
  4. Alternative Motoröl für das CX-7?

    Alternative Motoröl für das CX-7?: Hallo, kann mir bitte ein erfahrener Mazda Fahrer, bei der Öl suche für meinen CX-7 2.2 MZR-CD AWD 173 PS helfen? Ich habe null Ahnung davon darf...
  5. Mazda2 (DE) Navikarte Alternativer Hersteller

    Navikarte Alternativer Hersteller: Moin Bekannte von mir habe einen Mazda2 ohne Navikarte. Nun möchten sie sich eine bestellen, aber keine originale von Mazda sondern von einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden