Welcher Mazda ist besser ! Eure Hilfe ist gefragt !

Diskutiere Welcher Mazda ist besser ! Eure Hilfe ist gefragt ! im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Liebe Mazda-Fahrer, da ich ein leidgeprüfter VW-Fahrer bin suche ich ein Auto mit möglichst wenig Ärger und Macken. Sprich: wirkliche Qualität...

  1. #1 KleinerDrache, 24.02.2007
    KleinerDrache

    KleinerDrache Guest

    Liebe Mazda-Fahrer,

    da ich ein leidgeprüfter VW-Fahrer bin suche ich ein Auto mit möglichst wenig Ärger und Macken. Sprich: wirkliche Qualität !

    Da bin ich auf Mazda gestossen. Bis dato konnte ich mit dieser Marke nicht viel anfangen. Aber die Statistiken sind überwältigend. Und schöne und praktisch sind die Mazda`s auch noch.

    Trotzdem habe ich ein paar Fragen die in meinem evtl. zukünftigen Autohaus nicht geklärt werden konnten und die mich brennend interessieren.

    Wo wird der Mazda 6 Active Kombi mit 2.0 MZR-CD 89 KW produziert. In Japan oder irgendwo bei Ford ?

    Wo wird der Mazda 5 Exclusive 2.0 MZR-CD 81 KW produziert ?

    Sind die Motoren von Mazda oder von Ford ?

    Gibt es jetzt auch bei Mazda DPF-Probleme ? Bei den deutschen Herstellern, insbesondere bei Opel, gibt es massiv Probleme.

    Soll ich meinen Diesel-Wunsch am besten abschreiben und lieber einen Benziner kaufen ? Ich will auf alle Fälle ein Auto das fährt und fährt und fährt.... und bitte nicht in die Werkstatt sondern dahin wo ich will.

    Und zum Schluss. Der Mazda 6 ist ja Testsieger. Denkt Ihr es gibt Qualtiätsunterschiede zwischen Mazda 5 und Mazda 6.

    Vielen lieben Dank für Eure Hilfe

    Thomas
     
  2. HMK

    HMK Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F 1.5i BA
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo leidgeprüfter VW-Fahrer,

    wenn du in den entsprechenden Rubriken für 6er und 5er liest wirst du erstmal einen Querschnitt über Probleme und deren Lösungen finden. Allerdings würde ich da nicht alles für bare Münze nehmen, einige Themen sind doch recht ketzerisch gehalten.
    Bleibt die Frage nach einem Diesel oder Benziner. Mein persönlicher Favorit wäre ein Benziner den man mit einer Gasanlage aufrüstet. In Anbetracht der derzeitigen Probleme mit den Dieseln und der Schadstoffdiskussion in unseren Landen, rate ich mal vom Diesel vorerst ab.
    Aber eins musst du dir bewusst sein, hier gibts viele Autos die deutlich als 12 oder 15 Jahre alt sind. Das werden heute produzierte Autos wohl nicht mehr erreichen, entweder weil sie politisch gewollt aus dem Leben gedrängt werden, siehe Abgasdiskussion und weil die langlebige Qualität aus verkaufstechnischen Gründen eben nicht mehr erreicht werden soll.
     
  3. #3 KleinerDrache, 24.02.2007
    KleinerDrache

    KleinerDrache Guest

    Hallo, danke für die Info !

    Ich sehe meine Fragen aber als noch nicht beantwortet an.

    Vielleicht kennt jemand die Anworten auf meine Fragen !

    Lieben Dank Euch !

    Thomas
     
  4. #4 wirthensohn, 24.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Soviel kann ich Dir verraten: die Zweiliter-Diesel in Mazda 5 und 6 stammen von Mazda selbst und basieren letztendlich auf den alten Vorkammer-Dieseln von Mazda, die aber auf den aktuellen technischen Stand gehievt wurden. Auch die Benzinmotoren stammen allesamt von Mazda selbst.

    Wo auch immer diese wilden Gerüchte her stammen, dass Ford bei Mazda überall die Finger mit drin hätte, aber es stimmt nicht. Es ist so, dass Mazda gemeinsam mit Ford und Volvo einige Plattformen und Komponenten entwickelt hat und baut, aber im wesentlich sind alle aktuellen Mazda-Modelle echte Mazdas.

    Lediglich die kleineren Diesel wie im Mazda 3 entstammen einer Kooperation zwischen Ford und dem PSA-Konzern (Peugeot/Citroen). Aber so schlecht sind die auch nicht, denn sie werden von zahlreichen deutschen und ausländischen Herstellern verbaut.

    Aus ökologischen und gesundheitlichen Gründen würde ich aber auch zum Benziner raten. Produziert werden die Motoren im Mazda-Motorenwerk nahe Hiroshima.

    DPF-Probleme hört man auch gelegentlich bei Mazda-Modellen. Aber nicht schlimmer, als bei ausnahmslos allen anderen Herstellern auch. Und bisher habe ich nur unkonkrete Beschuldigungen vernommen, nie wirklich klare, nachweisbare Fakten. Aber ich bin ja auch kein Händler oder Mechaniker.

    Gruß,
    Christian
     
  5. #5 KleinerDrache, 24.02.2007
    KleinerDrache

    KleinerDrache Guest

    Hallo Christian,

    danke für Deine Antwort !

    Warum würdest Du aus ökologischer und gesundheitlicher Sicht zu einem Benziner raten. Der Co2 Wert ist doch bei den Benzinern viel höher wie bei einem vergleichbaren Diesel.

    Ich bin sehr wohl bereit für meine Umwelt etwas zu tun. Schliesslich leben wir alle auf unserem Planeten. Auch wenn dies noch nicht alle Mitbewohner verstanden haben.

    Überzeuge mich ! Warum ist der Benziner umweltfrendlicher wie der Diesel ?

    Dank Dir für Deine erneute Antwort !

    Gruss

    Thomas
     
  6. #6 wirthensohn, 25.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Das mit dem CO2 stimmt so nicht. Ein grober, ganz grober Richtwert besagt, dass ein Diesel, der 7 Liter verbraucht, in etwa soviel CO2 produziert, wie ein Benziner, der 10 Liter verbraucht. Wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe, produzieren beim Mazda 5 und 6 sowohl der Zweiliter-Benziner wie auch der Zweiliter-Turbodiesel knapp 190 g/km CO2 im Euro-Fahrzyklus. Vom umweltfreundlicheren Diesel also keine Spur.

    Aber CO2 ist ja nicht alles: ein klassischer Benziner (nicht Direkteinspritzer) produziert keinen Feinstaub. Jeder Diesel aber sehr wohl und davon nicht unbedingt wenig. Daran ändert auch ein Partikelfilter nichts. Feinstaub sind Partikel kleiner 10nm und die lässt auch der beste Partikelfilter zu 100% durch.

    Besonders schon: alte Diesel produzierten dicke Rußpartikel. Die hat man eingeatmet und weil sie zu groß waren, gingen sie zum Großteil beim Ausatmen wieder aus der Lunge raus. Dann kamen die Direkteinspritzer und mit ihnen die Partikel kleiner 100nm, die sich wunderbar in der Lunge festsetzen und Krebs erregen konnten. Jetzt habe wir Partikel kleiner 10 nm, die sich gar nicht erst mit dem Festsetzen in der Lunge aufhalten, sondern direkt in die Blutbahn wandern.

    Tolle, ach so umweltfreundliche Diesel....

    Wenn Du an die Umwelt denkst und Deinen Geldbeutel schonen willst, kaufst Du Dir einen Benziner und lässt ihn auf Autogas umrüsten. Tatsache ist: unter 20.000 km jährlich lohnt sich ein Diesel nicht. Über 20.000 km ist dann durchaus ein auf Autogas umgerüsteter Benzin schon wieder rentabler.

    Aber klarer Vorteil für den Diesel: da leider zwangsbeatmete, direkteinspritzende Diesel gegen klassisch einspritzende Benzin-Sauger konkurrieren, ist der Diesel die erste Wahl für Alle, die ordentlich Bumms haben wollen ;)

    Gruß,
    Christian
     
  7. #7 wirthensohn, 25.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    P.S.: die überarbeiteten Motoren beim Mazda 5 produzieren 173 g/km CO2 beim Zweiliter-Diesel mit 140 PS bzw. 198 g/km CO2 beim Zweiliter-Benziner mit 145 PS. Vorteil Diesel.

    Betreibt man den Benziner mit Autogas, wendet sich das Blatt wieder. Dann ist der Benziner nicht nur in Sachen CO2 besser als der Diesel, sondern alle anderen Schadstoffwerte tendieren in Richtung kaum noch messbar.

    Ich finde es bei der AU immer lustig, wenn auf Autogas umgeschaltet wird und alle Messwerte, die vorher locker innerhalb der Toleranz lagen, plötzlich fast auf 0 gehen. Und das bei einem alten Sechszylinder....

    Gruß,
    Christian
     
  8. #8 wirthensohn, 25.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Und nochwas, auf die Gefahr hin, mich als Diesel-Feind zu outen:

    KFZ-Steuer 2.0 l MZR: 135 Euro jährlich
    KFZ-Steuer 2.0 l MZ-CD: 308 Euro jährlich

    *g*

    Gruß,
    Christian
     
  9. #9 KleinerDrache, 25.02.2007
    KleinerDrache

    KleinerDrache Guest

    Hi Christian,

    herzlichen Dank für Deine ganze Mühe.

    Du bist ja echt ein Profi was Mazda betrifft.

    Habe in den letzten 1 1/2 Std. mich mal im Forum über Mazda schlau gemacht und immer und immer wieder bin ich auf Dich gestossen.

    Respekt ! Ehrlich !

    Herzliche Grüsse

    Thomas

    PS: Wie funktioniert eigentlich die Umrüstung mit Autogas. Da verliere ich doch bestimmt die Garantie von Mazda. Und wie Du mich sicher bereits einschätzt: Ich bin ein kleiner Sicherheitsfanatiker. Aber wenn Du meine VW-Vergangenheit kennen würdest......
     
  10. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    die Mazda-Benziner (andere aber auch) haben die Angewohnheit, im unteren Drehzahlbereich nicht recht auf Touren kommen zu wollen :( Es ist also Schaltarbeit, ein Automatikgetriebe oder gleich ein 2,3er Motor gefragt.
    Über die DPF-Probleme bei 5ern und 6ern kannst du dich ja im Forum schlau machen.

    Bei den meisten (oder nur vielen?) Umrüstern auf Autogas verlierst du die Garantie von Mazda.

    Ich will dich nicht von Autogas abbringen, ich habe aber ein erschreckendes Negativbeispiel dafür.
    Ein Bekannter hat seinen YRV auf Autogas umgerüstet und hat dafür viel Geld bezahlt (ca. 3000 € glaub ich). Nach ca. 80 000 km hat er einen Motorschaden (irgendwas mit den Ventilen) Autogas verbrennt wohl heißer oder so (Christian weiß dazu sicher mehr)
    Er steckt nun also weitere 2500 € Reparaturkosten in das Auto. Somit hat er schon 5500 € für die Umrüstung bezahlt - das ist in etwa die Summe, die er auf 100 000 km rausgespart hätte. Er fängt also bald wieder von vorn an zu sparen. (momentan liegt er ja noch teurer als ohne Umrüstung) Irgendwie deprimierend.


    Bis denne

    Daniel
     
  11. Gast

    Gast Guest

    hmmmm schwierige fragen, aber hier meine ergüsse dazu:

    1.) ich hab einen diesel und werd auch wieder einen kaufen, da er imho trotz vielen gegenteiligen meinungen günstiger als ein benziner ist (zumindest in österreich).

    2.) ich komme aus österreich und hab mal alles durch gerechnet (motorsteuer, treibstoffkosten, servicekosten) und kann die meinung von christian, daß sich ein diesel erst ab 20tsd km pro jahr rechnet nicht teilen.

    3.) benziner ansich sind ned schlecht, wobei man aber rechnen muß, daß man um eine vergleichbare leistung mit einem diesel zu bekommen schon einen benziner mit mehr ps kaufen muß. (der 2.0l benziner mit 166ps kann gerade so mit dem 2.0l 136ps dieselmithalten). diesel hat mehr drehmoment und somit mehr leistungsentfaltung und fährt sich einfach spritziger. den benzinern fehlt einfach der turbo.

    4.) autogas kommt für uns in österreich ned wirklich in frage, da dazu das tankstellennetz die autogas oder auch erdgas anbieten nicht wirklich gut ausgebaut ist. sprich die tankmöglichkeiten sind mehr als rar gesäht. und der umbau ist in österreich auch ned wirklich billig und da stellt sich mir die frage ab welcher kilometerleistung sich der umbau armortisiert.
     
  12. #12 wirthensohn, 25.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Was K3-VET beschreibt, kann tatsächlich passieren, wenn man an einen inkompetenten Umrüster gerät. Sucht man sich einen wirklich guten, erfahrenen Umrüster, sind Motorschäden eigentlich höchst unwahrscheinlich.

    Im Gegensatz zu Benzin hat Autogas weder kühlende noch schmierende Eigenschaften. Bei gehärteten Ventilen (wie bei mir) ist das nicht weiter interessant. Für alle anderen Motoren (wie dem neuen Zweiliter-Vierzylinder in den Mazda-Modellen) wird dann halt ein sog. Flashlube empfohlen. Eine Art tröpfchenweise hinzugefügtes Additiv, das die Schmierung und Kühlung der Ventile ersetzen soll.

    Es ist jeder herkömmliche Benzin-Einspritzer und -Vergaser umrüstbar und kann bei fachgerechtem Einbau unbegrenzt haltbar sein. Meiner hat ja nun schon 252.000 km hinter sich. Wichtig ist nur die Wahl eines guten Umrüsters. Der kann dann auch die Garantiefragen klären. Viele Umrüster übernehmen ihrerseits die Garantien für die vom Umbau betroffenen Komponenten.

    Was Reddesert beschreibt stimmt zwar auch, aber eben nur für Österreich. Dort hat Autogas rein gar keine Bedeutung und ist daher uninteressant. Nur ist Österreich dabei eine "einsame Insel" - im kompletten restlichen Europa ist Autogas neben Benzin und Diesel der verbreitetste Kraftstoff und in ganz Europa an jeder Ecke zu bekommen.

    @Reddesert: in Deutschland wäre auch der 2.3 Liter Benziner mit 166 PS bei der KFZ-Steuer immer noch deutlich billiger als der 2.0 Liter Turbo-Diesel. Und mit Autogas sogar nicht mal teurer, was den Kraftstoff angeht.

    Gruß,
    Christian
     
  13. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    lassen sich Turbos auch umrüsten?


    Bis denne

    Daniel
     
  14. #14 wirthensohn, 25.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Natürlich, überhaupt kein Problem. Höchst beliebtes Umrüstobjekt ist z.B. der Opel Zafira A OPC mit dem Zweiliter-Turbo. Auch die 1.8 Liter 20V Turbo von VW/Audi/Seat/Skoda werden häufig umgerüstet. Sogar Audis Biturbos oder auch Mercedes' Achtzylinder-Biturbos wurden schon umgerüstet.

    Leider lassen sich bisher die Benzindirekteinspritzer nicht umrüsten, wie Mazdas MPS-Maschine oder VWs FSI, TSI und TFSI.

    Gruß,
    Christian
     
  15. #15 axela_MPS, 25.02.2007
    axela_MPS

    axela_MPS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda626 BJ 99
    Zweitwagen:
    Mazda3 MPS
    hallo, das stimmt nicht ganz.
    schau mal hier: http://www.autogas-albrecht.com/vfw2.php
     
  16. #16 wirthensohn, 25.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Das ist ja erstaunlich. DER Voltran-Profi schlechthin konnte bis heute nicht bestätigen, dass man den 2.3 DISI-Turbo umrüsten kann und so ein Autohaus will das klammheimlich getan haben. Und das, ohne dass es in den einschlägig bekannten Autogasforen Wellen geschlagen hat. Interessant zu wissen, dass es geht. Wir die Wahl meines nächsten Autos sicher mit beeinflussen.

    Großes "Aber": die Voltran ist keine klassische gasförmig einspritzende Anlage. Bei Direkteinspritzern wird nicht entweder Autogas ODER Benzin eingespritzt, sondern permanent in einem bestimmten Verhältnis Autogas UND Benzin. Das ist anders technisch nicht machbar.

    Ich persönlich empfinde das als Notlösung und nicht so toll.

    Gruß,
    Christian
     
  17. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.826
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich will auch noch schnell was zum Thema loswerden, ich habe 2005 auch überlegt ob ich mir einen Diesel oder einen Benziner anschaffe....punktsieger war bei mir der Benziner da sich, wie wirthensohn schon gesagt hat , ein Diesel erst über 20000 Kilometer lohnt. Ich denk richtig lohnen tun die sich bei 25000 Kilometer. Zu Autogas kann ich leider nichts sagen, hab da keine Erfahrung mit :|
     
  18. Hotte

    Hotte Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 Sport Kombi 2,0 MZR-CD 105 KW
    Hi Christian,

    ich hatte bisher immer gedacht, dass im M5 und auch im M6 die gleichen 2-Liter Dieselmotoren mit 143 PS sind.:?: Ich fahre seit November 2006 einen M6 Sportkombi Diesel mit 143 PS und nach Mazda Angaben produziert mein Fahrzeug 167 g/Km CO2. Gibt es mir unbekannterweise Unterschiede in der Motorisierung?

    PS: Bisher gibt es an meinem Fahrzeug nichts auszusetzen, alles Super.:D

    Gruß
    Hotte
     
  19. #19 wirthensohn, 25.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Ich verglich ja nicht die Diesel von Mazda 5 und Mazda 6. Die sind identisch mit 143 PS (nicht 140 PS; Rechenfehler), wobei der Diesel im Mazda 6 165 g/km und im Mazda 5 173 g/km CO2 ausstößt. Es ging um den Vergleich zwischen Diesel und Benziner.

    Gruß,
    Christian
     
  20. #20 Tha Rob, 26.02.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    5er oder 6er:
    Ohne praktische Erfahrungen zu haben, aber was für viele andere Modelle gilt, kann sicher pauschal auch vom 6er behauptet werden: Anfängliche Kinderkrankheiten dürften mit dem Facelift - wenn nicht ganz, dann doch teilweise - behoben sein. Und vom 5er gibt's eben noch kein Facelift und damit diverse Geschichtelchen, wie man sie schön hier im Forum nachlesen kann. Ich und meine Frau haben zwischenzeitlich auch mal mit dem 5er geliebäugelt. Nach längerer Zeit Forum lesen hat sich das aber mehr und mehr zum Gegenteil verkehrt.
     
Thema:

Welcher Mazda ist besser ! Eure Hilfe ist gefragt !

Die Seite wird geladen...

Welcher Mazda ist besser ! Eure Hilfe ist gefragt ! - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 Bj 2006 raildrucksensor kaputt?

    Mazda 3 Bj 2006 raildrucksensor kaputt?: Hallo hab ein Problem mit meinem Mazda3. 80 KW Y6 Motor ! Während der Fahrt macht es einen Ruck das Lämpchen vom esr leuchtet auf einmal dauerhaft...
  2. Einparkhilfe hinten Mazda 5

    Einparkhilfe hinten Mazda 5: Hallo Ihr Lieben, seit 2 Jahren fahren wir einen Mazda 5 Baujahr 2012. Nun kam es leider dass nach 75000 km die Kupplung völlig hinüber war und...
  3. Hilfe, suche B-Säulenverkleidung oben vom NC

    Hilfe, suche B-Säulenverkleidung oben vom NC: Hallo an Alle, ich habe dem Käufer meines Hardtops das Installations-Kit mit gegeben. Jetzt ist ist mir aufgefallen, dass ich die rechte...
  4. Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006

    Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006: Alle Prospekte, Preislisten und Zubehörlisten seit 2006 bis aktuell Mazda Deutschland Kataloge für MAZDA Modelle und Sondermodelle, LM Felgen...
  5. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden