Welcher 3er für Kurzstrecke?

Diskutiere Welcher 3er für Kurzstrecke? im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo, ich bräuchte dringend einen Input von Euch- wäre nett 8) Ich fahre seit gut 2 Jahren einen Mazda 3 BK EZ´04 mit dem 150 PS Agregat....

  1. #1 MPX- Flieger, 18.04.2010
    MPX- Flieger

    MPX- Flieger Neuling

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bräuchte dringend einen Input von Euch- wäre nett 8)

    Ich fahre seit gut 2 Jahren einen Mazda 3 BK EZ´04 mit dem 150 PS Agregat. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auto, bis auf den Rost, der sich nun in den hinteren Radläufen langsam andeutet. :|
    Aus diesem Grund möchte ich auf ein neueres Modell (BJ ´07-´09) umsteigen.

    Jetzt ist nur die Frage, welche Motorisierung ich nehmen soll. Ich lese mich seit Tagen schon durch alle möglichen Beiträge um möglichen Enttäuschungen aus dem Weg zu gehen.

    Zu meinen Fahrgewohnheiten:
    Ich fahre meistens Kurzstrecken diese aber gerne etwas sportlich. Morgens und abends je 5km zur Arbeit, mittags je 1km zum Mittagessen. Am Wochenende sinds auch mal 40km am Stück.
    Ab und zu habe ich auch noch einen Anhänger dran.
    Mit Urlaubsreise fahre ich daher im Jahr keine 10000 km.

    Mit dieser Fahrweise habe ich momentan einen Durchschnittsverbrauch von 9-11l, was soweit noch im Rahmen ist.

    Um nun aber auf den Punkt zu kommen: Ich hätte gerne etwas mehr Power, gerade unten raus geht meiner recht schlecht und drehen möchte ich ihn nicht, da der Motor meist noch kalt ist.
    Aus diesem Grund liebäugle ich mit dem 143PS- Diesel. Mehr Drehmoment unten raus, was mir auch beim Fahren mit Hänger gefallen würde, gleichzeitig etwas weniger Verbrauch.
    Allerdings habe ich hier schon öfter gelesen, dass der Diesel Kurzstrecke nicht mag und es Probleme mit dem DPF gibt. (wäre eine Standheizung eine Alternative- gerade im Winter?)

    Einen MPS habe ich mir auch schon angeschaut, aber 260 PS sind mir glaub zuviel, in Anbetracht von Verbrauch und das auch noch mit Super Plus. :(
    Außerdem wie schaut es hier mit der Kurzstreckenbelastung aus?

    Ich weiß echt nicht, was ich nehmen soll.
    Ob jetzt ein Diesel mit ein paar Euro mehr im Jahr zu Buche schlägt, wär jetzt eher Nebensache. Ein MPS ist so wie ich gelesen habe wiederum einiges teurer im Unterhalt- oder?
    Oder sollte ich einfach beim bewährten 150 PS Benziner bleiben und mit der gegebenen Leistung zufrieden sein?

    Sorry, für den langen Beitrag! Um die Problematik zu schildern, gings nicht kürzer ;-)

    Wäre sehr nett, wenn ihr mir helfen könntet!

    viele Grüße
    David
     
  2. Ritti

    Ritti Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 Kombi Sportsline SKYACTIV-G 192 AT
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Sportsline SKYACTIVE-G 120
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    hm....also...ich persönlich würde bei der 150ps maschine sein.

    grund?
    Diesel und Kurzstrecke? wofür? ein diesel ist für viel fahrer gedacht die mehr als 20.000km im jahr fahren. also eher auch längere strecken nur um sportlich zu fahren sind diesel eher ungeeignet.

    MPS? gut...das ist wirklich ein dampfhammer. hatte selbst schon das vergnügen und ballert einfach ALLES weg.
    260 PS und genug leistung unten raus. aber für kurzstrecken zu schade, weil der will ja auch richtig ausgefahren sein ;) Zumal der Unterhalt dich auffressen könnte.

    also für knappe 100km in der woche ein diesel oder ein MPS? ich weiß nicht so ganz,

    Ich meine dass sind gerade mal 400km im monat plus sonderfahrten kommen wir auf sagen wir 5000km.

    und selbst hast du gesagt du kommst im jahr nicht über 10.000km.

    mein fazit: bleib beim 150PS aggregat....das reicht vollkommen aus.
    Wenn du ein vielfahrer wärst, würde ich den Diesel ja verstehen.
    Aber ein MPS wäre eindeutig zu krass für diese ganzen kurz strecken. Das geht auch auf die lebensdauer des motors.
     
  3. #3 rustaweli, 18.04.2010
    rustaweli

    rustaweli Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 2.0 bj 04
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    740iL
    hallo

    ich würde sagen wen du dir nen mps leisten kannst dann kauf den und du hast dein Spaß :)
    wenn nicht dann bleibst du beim 2.0-er
    so, Diesel hat zwar von unten heraus mehr bums aber mich persönlich nervt das Turboloch und wie schon erwähnt mag er die kurz strecke nicht so
     
  4. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.879
    Zustimmungen:
    41
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    PS Zahl rate ich dir keine. Das muss du selbst wissen. Aber die 2.0er Maschine also 150 PS ist eigentlich recht flott :|
    Ich würde mir aber bei deinen Fahrleistungen absolut keinen Diesel holen. Mal davon abgesehen das du im Jahr nicht an die Grenze kommst wo sich ein Diesel auch lohnt, bei deinen Tagesstrecken hat der Diesel ja gar keine Chance richtig warm zu werden oder mal frei zu brennen.
    Bleib auf jedem Fall beim Benziner :!:
     
  5. #5 nathan_se, 18.04.2010
    nathan_se

    nathan_se Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-5 Center-Line, FWD, 2.0 165PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Fiesta Sport 1.6 TDCi, Audi 200 Turbo (1983)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also bei nicht mal 10tkm im Jahr ist doch das bisschen mehr, was der MPS gegenüber deinem jetzigen Fahrzeug braucht absolut vernachlässigbar.

    Ich brauch bei "normaler" Fahrweise zurzeit 10,3 l/100km lt. BC. Lass es bei überwiegendem Kurzstreckenverkehr dann halt 11 oder 12 Liter sein - Das macht den Kohl dann auch nicht fett. Verstehe nicht, warum die Leute, die kaum Strecken fahren, sich immer so verrückt wegen des Verbrauchs machen ...

    Vor welchen Unterhaltskosten konkret hast du denn "Angst" beim MPS? Steuer & Versicherung kann man sich ausrechnen lassen, Inspektion ist auch nicht nennenswert teuerer als bei anderen Mazda 3.
     
  6. #6 Habakuk, 18.04.2010
    Habakuk

    Habakuk Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 MZR-CD Active, Facelift Last Edition 2009
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Fiat 500 95 PS Diesel, Honda Bali
    Hallo David,

    ich bin 143 PS Diesel Fahrer und auf Grund deiner Fahrstrecke rate ich dich dringend von den Diesel ab. :!:
    Nicht wegen deine Jahres-Km-Leistung, das ist letztlich ein subjektives Argument. Einige können sich leisten unwirtschaftlich zu fahren, andere eben nicht. ;)
    Aber ein starker Diesel und noch dazu mit DPF ist definitiv kein Kurzstreckenfahrzeug. Meine tägliche Fahrstrecke beträgt 2x 27 km, davon etwa 2/3 Autobahn. Da ich nicht zu dem Berufsverkehr gebunden bin, kann ich dieser Autobahnstrecke recht zügig zurücklegen. So lege ich insgesamt bei der unteren Grenze der störungsfreien Erwartungen meines "Aggregats". Alles was darunter liegt ist vorsätzlicher Motor-Mord, vorprogrammierten Ärger und Frust. :wall:

    Gruss,
    Habakuk
     
  7. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.879
    Zustimmungen:
    41
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Habakuk hat es nur etwas besser ausgeführt, aber genau das wollte ich auch sagen. Hab es nur anders ausgedrückt ;)
     
  8. #8 Nils200, 19.04.2010
    Nils200

    Nils200 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Was soll man noch sagen, hier wurde ja schon alles gesagt, ich weiß allerdings nicht wie man sich bei 5km sportliches fahren vorzustellen hat ^^!
    3 Ampeln alle Geschwindigkeiten Begrenzt.

    Wenns denn doch mehr PS sein sollen und 260 zuviel sind. Dann würde ich mich bei einer anderen Automarke umschauen wo du die PS zahl findest (als Benziner) die du möchtest. (aber dann würde ich auch keinen V6 nehmen)

    Kannst dir natürlich auch den 185PS Diesel kaufen und einfach mehr fahren ^^!
     
  9. #9 DevilsFA, 19.04.2010
    DevilsFA

    DevilsFA Captain Slow
    Mod-Team

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    5.283
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    Mazda2 Impuls Bj 08 55kW
    Je 5km Fahrtstrecke am Tag und ihr ratet zu nem MPS? Nicht euer Ernst, oder?

    Das verträgt der Turbo niemals. Man sollte solch ein Auto behutsam warm fahren, sonst kann man es eh gleich vergessen. Und in 5km ist weder das Auto warm gefahren geschweige denn daran zu denken, sportlich zur Arbeit zu fahren.

    Das wäre schade um das Geld, welches der MPS kostet.
     
  10. NN999

    NN999 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    moinsen,

    vlt. noch als ergänzung: an den MPS kann man keine anhängerkupplung ranbasteln - zumindest klingt mir das im ohr (kein gewähr). zumal du mit deinem fahrprofil auch keine 260 ps brauchst - es sei denn, du willst den motor schnell killen.

    mein vorschlag: du lässt die radläufe machen, guten unterbodenschutz und rostvorsorge... investierst lieber dort und sparst eine menge kohle.

    achja... schon mal an ein fahrrad gedacht?! ;)

    12 km am tag... 5 hin, 5 zurück, 2 für das mittagessen...
     
  11. #11 MPX- Flieger, 19.04.2010
    MPX- Flieger

    MPX- Flieger Neuling

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Meinungen!

    Wie ihr auch gemerkt habt, ist die Sache nicht ganz einfach. ;)

    Mir geht es in erster Linie darum, bei meinen Fahrleistungen den Motor nicht zu killen. Leider oder Gott sei Dank habe ich nicht allzu weit zur Arbeit, was eben Fluch und Segen sein kann.
    Daher sind die Kosten eher nebensächlich.

    Also der Diesel ist in dem Fall schon mal unten durch- wäre nur grad günstig an einen gekommen ;) Hilft aber alles nichts.

    Nun, bei der Frage zwischen 150PS und 260PS, wirds schon schwieriger.

    Ich möchte nur eins klarstellen, ich möchte nicht auf dem Weg zur Arbeit sportlich fahren, was ich mit kaltem Motor eh nicht mache, sondern in der Freizeit, wenn ich ein paar Kilometer mehr fahre!
    Der Arbeitsweg ist übrigens Überlandfahrt und keine Stadt mit 3 Ampeln ;)
    Im Sommer nehm ich übrigens auch das Fahrrad, aber das ist ja nicht das Thema :)

    Es stellt sich also die Frage, ob mir der Turbo die kurzen Fahrten unter der Woche krumm nehmen wird.

    Aber so wie sich die Sache darstellt, werde ich wohl beim 150PS Modell bleiben, auch wenn mir ein paar PS mehr schon gefallen hätten! :)

    Was natürlich noch dazukommt, wäre die obligatorische AHK, die ich hin und wieder brauche, wenn die beim MPS nicht möglich sein sollte, dann ist dieser eh vom Tisch.

    Ein anderes Modell möchte ich eigentlich nicht haben, da mir der 3er sehr gut gefällt und auch sonst keine Probleme macht, bis auf den Rost. Auf ein neueres Modell möchte ich aber auf jeden Fall umsteigen.

    Freue mich denoch über weitere Meinungen.

    Danke und Grüße
    David
     
  12. #12 rustaweli, 19.04.2010
    rustaweli

    rustaweli Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 2.0 bj 04
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    740iL
    was meinst du damit facelift oder den BL ??? wenn BL dann soll der 2.0-er etwas schwächer sein als der BK
     
  13. #13 MPX- Flieger, 19.04.2010
    MPX- Flieger

    MPX- Flieger Neuling

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ich dachte an ein Faceliftmodell mit BJ 07-09.
    Für einen neuen BL in meiner jetzigen Ausstattung (Xenon, etc.) müsste ich zuviel aufzahlen und einen Neuwagen brauche ich eigentlich nicht, einen 2-3 Jahre alter Gebrauchter ist m.E. am Besten (Stichwort Wertverlust) ;)

    Ich weiß, Ansprüche habe ich schon :D

    BTW: Wann genau wurde eigentlich das Faceliftmodell produziert?
     
  14. #14 rustaweli, 20.04.2010
    rustaweli

    rustaweli Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 2.0 bj 04
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    740iL
    soweit ich weiß Sommer 2006 aber ab EZ 07 muss eigentlich schon ein facelift sein
     
  15. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.879
    Zustimmungen:
    41
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Das Faceliftmodell vom BK wurde wie schon gesagt ab Sommer 2006 hergestellt. Vorher waren es noch die alten Modelle. Mit einem 07er bist du also auf der sicheren Seite ;)
     
  16. #16 frankmps, 21.04.2010
    frankmps

    frankmps Neuling

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 MPS Typ BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Andere Herstelle bieten sogar in ihren Kleinwagen, welche ja zumeist für den Stadtverkehr gebaut sind, mittlerweile Turbobenziner an. Sofern man den MPS kalt nicht mit hohen Drehzalen drischt sind auch Kurzstrecken kein Problem. Aber der Verbrauch kann auf Kurzstrecke mal locker 14-16 Liter betragen.
     
Thema: Welcher 3er für Kurzstrecke?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda bl kurzstrecke

Die Seite wird geladen...

Welcher 3er für Kurzstrecke? - Ähnliche Themen

  1. Marcos 3er - nach 14 Jahren Golf nun Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid

    Marcos 3er - nach 14 Jahren Golf nun Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid: Hallo liebe Forengemeinde, vielleicht kennt mich der ein oder andere, ich bin hier im Forum seit ca. 1,5 Jahren angemeldet, bisher allerdings...
  2. Mazda3 (BN) Feuchter 3er

    Feuchter 3er: Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren . Im August 2017 habe ich ein neues Auto (Mazda 3 2.0 Skyaktiv) gekauft . Ich war sehr zufrieden, aber nur...
  3. Original Mazda Felgen für 3er BL

    Original Mazda Felgen für 3er BL: Hallo, nach diversen Fahrzeugwechseln bei Mazda, sind beim Händler noch ältere Mazda-Originalfelgen aufgetaucht. Diese habe ich und der Händler...
  4. Fragen zum 3er (M3/BM)

    Fragen zum 3er (M3/BM): Stöbere gelentlich nach Tuningteilen für meine 2015er 3er BM. Stoße dabei hin und wieder auf die Bezeichnung Mazda 3 M3 und bin unsicher, was das...
  5. Der nächste rote 3er in der Runde

    Der nächste rote 3er in der Runde: Guten Morgen zusammen, mein Name ist Markus,komme aus NRW (Ecke Düsseldorf/Neuss) und ich bin seit letzter Woche Donnerstag ebenfalls Besitzer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden