Wechsel vom A3 Sportback zum M3 Sorts-Line !?

Diskutiere Wechsel vom A3 Sportback zum M3 Sorts-Line !? im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hi! Nicht erschrecken - der Text ist zwar etwas länger geworden, aber ich würde mich freuen, wenn ihr Euch kurz die Zeit nehmen würdet. :thumbs:...

  1. #1 M3sebb, 08.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2013
    M3sebb

    M3sebb Stammgast

    Dabei seit:
    08.11.2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda3 (BM) Sports-Line, 120G, Schwarz Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi!

    Nicht erschrecken - der Text ist zwar etwas länger geworden, aber ich würde mich freuen, wenn ihr Euch kurz die Zeit nehmen würdet. :thumbs:

    Ich fahre derzeit einen Audi A3 Sportback S-Line, Bj. 2010 mit einem 1.8L TFSI Motor (160 PS). Soweit bin ich mit dem A3 eigentlich sehr zufrieden. Bisher hatte ich noch keine außergewöhnlichen Werkstattaufenthalte - bei derzeit ca. 45.000km.

    Den Mazda3 bzw. die ganzen neuen Kodo Modelle gefallen mir optisch sehr gut (M6, M3 & CX-5). Ich war heute bei einem Händler und der M3 gefiel mir wirklich sehr gut. Äusserlich eine echte Augenweide was Mazda da zusammengeschraubt hat. Sowohl der Kühlergrill im 90° Winkel zur Straße (bullig) als auch die lange Motorhaube sehen einfach klasse aus. Auch das Heck gefällt mir sehr gut - schön dynamisch. Die doppelten Auspuffrohre unterstreichen das ganze dann noch.
    Eigentlich war meine Grundüberlegung zum CX-5 zu wechseln, da dieser auch gleichzeitig ein Zugewinn bei dem Platzangebot bieten würde. Ausserdem finde ich die höhere Sitzposition noch zusätzlich sehr komfortabel. Problem bei dem Vorhaben dürfte aber der Preis werden. Ich möchte meinen A3 gerne "bestmöglich" in Zahlung geben und die Differenz wäre beim CX-5 doch um einiges höher als bei einem vergleichbar ausgestatteten M3.

    Als M3 würde ich mir folgendes Modell konfigurieren:
    Steht 100%ig fest: Sport-Line, 2,0 Liter Skyactiv-G 165 PS i-ELOOP, Navi
    Ungewiss: Farbe (Rubinrot oder Onyxschwarz), Bezüge (Stoff oder Leder - weiß / Leder - schwarz)

    Warum möchte ich wechseln?
    Der M3 hat einiges an "mehr" Ausstattung als mein A3: Sitzheizung, großes Display inkl. Navi, grafische Darstellung beim einparken, deutlich bessere Multimediafähigkeit mit dem Handy/USB/Bluetooth + Freisprecheinrichtung, Schlüsselloser Zugang, Geschwindigkeitsregelanlage und letztendlich auch das P/L Verhältnis, welches den M3 ganz interessant macht.

    Im einzelnen sicherlich keine Killerfeatures, aber in Summe sind das schon ganz nette Dinge.

    Für meinen A3 erhoffe ich mir noch einen soliden Preis. Bei Mobile und Autoscout steht er für 18-20 tsd. EUR drin. Der Händler gibt natürlich (leider) demensprechend weniger. Was meint ihr wäre demnach ca. realistisch?


    Ich bin mir in ein paar Dingen unschlüssig:
    1.) Verarbeitung: Wie würdet ihr die Verarbeitung beim neuen M3 beurteilen? Sowohl im Interieur wie auch das Fahrzeug an sich (Unterbodenschutz soll angeblich ein Problem sein bei Mazda)? Bei meine A3 glaube ich, bewege ich mich schon auf sehr hohem Niveau. Ich muss sagen, was ich heute beim M3 gesehen habe, hat mich aber auch positiv überrascht.

    2.a) Der Motor: Wie oben beschrieben fahre ich derzeit einen 1.8 TFSI mit 160PS. D.h. 250 Nm bei 1500–4200/min-1. Von 0-100 km/h st er mit 7,8 sek. angegeben. Der 165 PS 2,0l Mazda Benziner ist mit 8,2 sek von 0-100 km/h angegeben - das sind ja "nur" 0,4 sek. unterschied (die mich jetzt an sich überhaupt nicht stören würden). Aber das die 210 Nm erst bei 4000/min -1 anliegen stelle ich mir "komisch" vor. Die Beschleunigung scheint fast die gleiche zu sein, obwohl der M3 seine volle Kraft erst bei höheren Drehzahlen erreicht - wäre klasse wenn dazu evtl. jemand etwas sagen kann?

    2.b) Ich finde es grundlegend positiv, dass der M3 keinen Turbo besitzt. Turbos gehen gerne mal kaputt und dann wird es ziemlich teuer. Mazda setzt ja mit Skyactive auf ein anderes Konzept (höhere Verdichtungen). Gibt es bei dieser Variante auch einen Nachteil, den man beim Kauf eines solchen Motors gegenüber den momentan üblichen downsize Motoren wissen sollte?

    3.) Bezüge: Stoff oder Leder ... ja, da bin ich auch noch hin & her gerissen. Beim A3 habe ich eine Stoff/Leder Kombi und bin soweit eigentlich zufrieden. Ich meine über die Mazda Sitze mal gelesen zu haben, dass diese ziemlich weich seien - ist dies nur auf die Stoffsitze bezogen, oder auch auf die Ledervariante? Die weiße ausführung finde ich ja auch mal ganz schick, ist die Frage wie anfällig diese wohl sind.

    4.) TFL: Gibt es Fotos wo sowohl nur das Tagfahrlicht als auch die komplette Beleuchtung inkl. Xenon aktiviert ist? Ich würde gerne mal den Unterschied sehen, da ich es gewohnt bin mit dem TFL von meinem A3 zu fahren. Auch die hinteren LEDs vom M3 würden mich interessieren.

    5.) Wieviel Rabatt ist derzeit wohl für einen M3 drin (nicht Online)? Der Händler heute hatte mir 11% angeboten, da ist doch sicherlich noch ordentlich etwas drin oder?

    6.) Das Vorhaben umsetzen, oder beim A3 bleiben!? Ja, auch diese Überlegung geht mir durch den Kopf. ;) Soll ich den Schritt "wagen"? Der M3 bietet mir einiges an Ausstattung, was der A3 nicht besitzt. Hinzu kommt, dass man wieder ein neues Auto besitzt, d.h. man ist wieder bei 0 km.

    So, der Beitrag (ja, es war auch mein erster - und auch nicht letzter *G*) war sehr lang. Erst mal Danke, an diejeniegen, die bis hierhin gelesen haben. :thumbs: :)

    Über jegliches Feedback würde ich mich sehr freuen. :winke:

    Vielen Dank! :saufen:

    Beste Grüße
    Sebb
     
  2. #2 holp4444, 08.11.2013
    holp4444

    holp4444 Stammgast

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    3 BK 1.6 CD
    2. a) Der Mazda hat keinen Turbo. Der Trubo sorgt ja für mehr Leistung im unteren Drehzahlbereich.
    Was ich seltsam finde, ist dass der 1.8 tfsi bei 1500-4500 immer 250 Nm haben soll... normal ist das Drehmoment ja nicht so lange gleich... belehrt mich eines besseren...?
    Audi: 4500 1/min = 75 1/s: 75*2pi*250Nm= 118kW
    Mazda: gleiche Rechnung -> 88 kW...
    kann nicht stimmen... hast wohl den falschen Motor bei Mazda angegeuckt.

    EDIT: ach der Mazda hat seine maximale Leistung bei 6000 U/min. Dann kann man die Vergleichsrechnung vergessen...
     
  3. Paddy

    Paddy
    Mod-Team

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    53
    Auto:
    Mazda 3 BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    KTM 50 MSS Bj. 1979
    Willkommen im Forum. Bei den Heckleuchten hat sich mazda etwas einfallen lassen
    Bei folgendem Link sieht man bei 1 min. 25 sek. Die Scheinwerfer und Rückleuchten ganz gut: youtube.com/watch?v=AWM-GURVDsE

    Bei der Qualität hat sich einiges getan, wobei die vorher nicht schlecht war.... Bei Rost wurde ich trotzdem vorsorgen. Ob das beim BM sinnvoll ist, sieht man aber erst in ein paar Jahren :).
     
  4. #4 <<Chriz>>, 08.11.2013
    <<Chriz>>

    <<Chriz>> Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    20
    Auto:
    Mazda CX-5 KF G-160 Sports-Line
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DJ G-90 Exclusive-Line
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  5. #5 yggdrasill, 08.11.2013
    yggdrasill

    yggdrasill Stammgast

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL) 2.2 MZR-CD 136KW / Bj:2009
    Zweitwagen:
    Mazda 3 (BK) Sport 2.0 110KW / Bj:2004
    Zu 1.: Wenn die Verarbeitung ähnlich ist wie beim BK und BL, hält der wahrscheinlich länger als du ihn fährst.
    Wenn mein "alter" BK mit ~165000km klappert, liegt in den Ablagen oder Handschuhfach was lose rum.
    Gleiches beim BL mit ~85000km.
    Wenn dir die Anmutung zusagt, wirst du daran lange Freude haben, die verbauten Teile sind üblicherweise robust und zeigen selbst nach ~10 Jahren nur minimale Abnutzungsspuren.
    Allerdings ist die Rostproblematik nicht von der Hand zu weisen. Besser gleich was machen lassen oder ein Auge mehr dauf werfen.
    Man kann Glück haben (mein 2004er BK) oder auch nicht (mein 2009er BL).
    Wobei letzterer "lediglich" am Unterboden und der Heckklappe Spuren zeigt.


    Zu 2a: Guck mal hier.
    Vielleicht hilft das etwas weiter. :)

    Zu 3.: Die Sportsline sollte schon etwas festere Sitze haben.
    Sowohl beim BK (TOP), als beim BL (Sportsline) finde ich die Sitze nicht zu weich. Und ich mag es lieber etwas zu straff als zu viel Komfort.
    Wenn du aber "ordentliche" Sportsitze erwartest, wirst du eher entäuscht sein. Bieten wenig Seitenhalt und sind, naja, halt alltagstauglich.
    Zu Leder habe ich aber keinen Vergleich.

    Allgemein: Die Extras sind echt nett. Den BL, den ich wegen Arbeit jetzt gebraucht gekauft habe hat auch fast alles.
    Das ich jetzt am Wochenende arbeiten muss, stört mich weniger mangels Heimfahren als wegen der Heimfahrt an sich...
     
  6. #6 Ultraschmart, 08.11.2013
    Ultraschmart

    Ultraschmart Stammgast

    Dabei seit:
    03.10.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Zu 2a: Es wird oft Drehmoment mit Leistung verwechselt. Das Drehmoment stellt nur den Leistungsgradienten dar. Je höher das Drehmoment, desto schneller steigt die Momentanleistung mit steigender Drehzahl an. Man darf nie niemals das Motormoment mit dem Radmoment verwechseln. Ein Auto mit weniger Moment aber höherer Motordrehzahl kann bei gleicher Fahrgeschwindigkeit mehr Radmoment aufweisen. Rein physikalisch rechnet man mit der Momentanleistung am bequemsten. Was will ich dami sagen? Die 0-100 Angabe sagt nicht viel über den Alltag aus. Wenn du möglichst schnell beschleunigst, bist du im sehr hohen Drehzahlbereich, wo beide Motore einen ähnlichen Leistungsverlauf liefern. Daher auch ähnliche Werte. Wenn du allerdings aus niedrigen Drehzahlen Bechleunigen willst, hat immer der Motor Vorteile, der früh ein hohes Moment liefert, denn dessen momentan abgegebene Leistung ist höher in dem Moment. Beim M3 wirst du zurückschalten müssen, um gleich schnell voran zu kommen, sonst ziehst du immer den kürzeren gegen einen Turbomotor mit gleicher, sogar niedrigerer Nennleistung. Was ich aber an den Turbos unheimlich störend finde: die haben alle ihre 1-2Gedenksekunden bis endlich der Turbo genug Ladedruck liefert, wenn man vorher bei niedriger Drehzahl gefahren ist. In der Zeit kannste locker zurückschalten. Bei den Benzinern ist mit ein Sauger lieber, da weitaus höhere Lebenserwartung und Gutmütigkeit. Die Abgastemperaturen sind beim Benziner sehr hoch. Wenn Turbo, dann als Diesel :)
    Edit: Wenn du schaltfaul bist, wird dich ein Sauger immer enttäuschen, wenn du nen Turbo gewohnt bist. Wenn einen Motor mit richtig Bums willst, nimm den Sky-D, besonders dann, wenns der Cx5 werden soll.
     
  7. M3sebb

    M3sebb Stammgast

    Dabei seit:
    08.11.2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda3 (BM) Sports-Line, 120G, Schwarz Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi!

    Erstmal besten Dank für Eure Beiträge! :thumbs:

    @Paddy & Chriz
    Danke für die Videolinks - da kann man es wirklich sehr gut sehen!

    @yggdrasill
    Danke für den Link zum Thema "2a", aber dort geht es ja eher um den Vergleich 120 oder 160PS, mir ging es ja eher um den vermeintlichen Unterschied zwischen meinem 160 PS Motor im A3 inkl. Turbo und dem 165PS im M3.

    @Ultraschmart
    Danke für die Erklärung, ich bin mir nicht ganz sicher ob ich _ALLES_ verstanden habe, aber zum größten Teil schon! :) Ende nächster Woche werde ich den 165PS Motor mal probefahren, ich bin gespannt! ;)

    Allgemein:
    Bezüglich der Rostproblematik (evtl.!): Was kann man da denn genau machen lassen? Unterboden versiegeln habe ich mal gelesen, aber so etwas hält doch nicht lange oder?

    Was meint ihr zu "5.)" und "6.)"? :D

    Besten Dank!

    VG
    Sebb
     
  8. #8 dave0506, 09.11.2013
    dave0506

    dave0506 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    0
    Unterboden und Hohlräume versiegeln lassen.

    Unterboden sollte jährlich nachkontrolliert werden. Hohlräume halten etwa 10 Jahre.

    Auch wenn ich mir jetzt bestimmt Freunde mache, ich würde den A3 behalten.
    Der Turbomotor wird verglichen mit dem Sauger immer besser abschneiden.
    Die Qualität des Audi ist einfach schlichtweg besser (auch wenn die von MAzda nicht schlecht ist)
    Der Audi hat die bessere Wertstabilität
    Solltest du deinen A3 bei MAzda Händler in Zahlung geben wirst du mit Glück 13-14 k bekommen. Also wenn dann privat verkaufen
    Der MAzda hat vielleicht neuere Gimmiks, jedoch hast du mit dem A3 ein ausgereifteres Auto. Es wird sich erst noch zeigen müssen ob ales so funktioniert wie es soll
    Ersatzteile sind relativ kostenintensiv

    Letztenendes must du die Entscheidung für dich treffen. FAhr den MAzda Probe. Ist mit Sicherheit kein schlechtes Auto. Aber ob ICH ihn gegen einen A3 eintauschen würde ...mmh

    Achja Rabatte sind wohl derzeit bis 24 Prozent drin
     
  9. #9 Zoomik, 09.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2013
    Zoomik

    Zoomik Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 III GJ Kombi 2.2 D 175 PS Automatik SL Alu
    Wieso ist Audi augereifter?,weil er 4 Ringe vorne hat also wieder typischer Fall an Imageverblendung.
    Das grenzt wieder an Autorassismus .

    Im Gegenteil sein Audi ist veraltet im Vergleich zum neuen 3er aber bei manchen bleibt halt nach Jahre langen Gehirnwäsche
    durch Fachpresse in den Köpfen hängen ,dass von Hersteller erfundener Begriff "Premium" nichts schlagen kann, auch ein 7 Jahre alter VW Tiguan fährt laut Auto Bild einen CX5 platt,weil erst ausgereifter ist :) genau und Käfer ist dann halt noch ausgereifter

    Zur Wertstabilität ,der aktueller Mazda 6 hat den den geringsten Wertverlust in der Mittelklasse das wurde mehrmals
    von Kfz Bewertet bestätigt und zur Qualität die Materialanmutung im Cockpit mach lange nicht das Auto qualitativ gut.

    Und nein sowas schreibe ich hier nicht weil ich einen Mazda fahre sondern weil das einfach nicht richtig ist über ausländische Fabrikate gleich vorurteilen,so was habe ich schon im Motor Talk Forum geschrieben.




    gesendet von HP TouchPad CM 10
     
  10. #10 dave0506, 09.11.2013
    dave0506

    dave0506 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    0
    Ich urteile ja nicht über ausländische Autos. Fahre schließlich selber MAzda.
    DAs der Audi gegenüber dem MAzda veraltet ist ist doch logisch, oder?
    Aber der Audi hat dank FAcelift auch die Kinderkrankheiten abgestellt.
    Alle die jetzt den neuen MAzda 3 kaufen sind doch sowieso noch die Testfahrer für MAzda. DAs ist aber nicht nur bei MAzda so, sondern bei allen Herstellern. Lieber warten bis zum FAcelift, dann hat man ein ausgereiftes Auto.

    Zur Wertstabilität.
    MAg vielleicht sein das der 6er laut Presse am Wertstabilsten ist.
    Aber kauf mal in 6 Jahren ein 6er und ein vergleichbaren BMW, Audi odern Benz. WAs meinst du wer noch mehr kostet?
    Da ist einfach in den meisten Köpfen das Made in Germany drin und diese greifen dann zu deutschen Herstellern. Und diese kosten einfach mehr.
     
  11. #11 Manuela, 09.11.2013
    Manuela

    Manuela Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 BM D-150 Sportsline Soulred
    KFZ-Kennzeichen:
    Ist doch klar, das ein BMW, Audi oder Benz nach 6 Jahren mehr kostet, die sind doch wesentlich teurer als Neuwagen gegenüber dem M6. Der Wertverlust in Euro ist bei den teuren Autos enorm und was interessiert mich eine niedrige Prozentangabe beim Wertverlust, wenn ich viele Euros mehr für den Neuwagen ausgeben muß.
     
  12. #12 Zoomik, 09.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2013
    Zoomik

    Zoomik Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 III GJ Kombi 2.2 D 175 PS Automatik SL Alu
    Kinderkrankheiten abgestellt ja, nur kleine Detailschwächen gibt es überall aber das Auto als Ganze wird schon stimmen.

    Ich meine nichts ich berufe mich auf die Bewerter Mazda: Mazda hat zwei Restwertriesen - Mazda6 und Mazda-CX-5 | Mazda

    und teile deren Meinung, weil der neue 3er und 6er später zu attraktivsten Gebrauchtwagen zählen werden nicht nur dank neuesten Technik die nicht alle bei der Konkurrenz haben ( Skyaktiv Diesel Abgasnorm Euro 6,niedrige14:1 Verdichtungsverhältnis, große Saugmotoren, moderne Assistenzsysteme, zuverlässig und vom Design her nicht langweilig).

    Und wenn ein Mazda ca.10.000 Euro von Haus aus weniger kostet als ein Audi oder BMW und bietet mir moderne solide technik, dann interessiert mich der Restwert nicht mehr wobei wie ich geschrieben habe die gehören nicht gerade zu den Verlierer was Restwert angeht.

    Made in Germany baut auch keine schlechte Autos manche sind sogar die besten aber halt nicht überall und nicht jedes Model so einfach ist es.

    So ein A4 oder Mercedes C klasse ist für mich auch kein Premium und von von Golf und co. rede ich nicht mal, denn die kochen auch nur mit Wasser nur gegessen wird es heißer als es ist.
     
  13. #13 <<Chriz>>, 09.11.2013
    <<Chriz>>

    <<Chriz>> Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    20
    Auto:
    Mazda CX-5 KF G-160 Sports-Line
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DJ G-90 Exclusive-Line
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  14. #14 yggdrasill, 09.11.2013
    yggdrasill

    yggdrasill Stammgast

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL) 2.2 MZR-CD 136KW / Bj:2009
    Zweitwagen:
    Mazda 3 (BK) Sport 2.0 110KW / Bj:2004
    Was die Kennlinien angeht: Es war eine Verdeutlichung das der Mazda zwar sein Maximaldrehmoment bei 6000u/min hat, aber auch bei nidriegeren Drehzahlen nur wenig drunter liegt.

    Persönlich würde ich rational gesehen den Mazda nehmen: 0km, Garantiezeit fängt wieder von neuen an und so schlecht ist der reale Wiederverkaufswert von Mazda auch nicht.
    Zusätzlich noch die modernere Austattung. Die möglichen Startprobleme bei einem neuen Modell würfe ich bei Mazda als weit weniger kritisch bewerten als bei manch anderen Marken.
    Wertverlust mag bei Audi geringer sein, dafür wird auch der Neukaufpreis höher sein.
     
  15. RaZeR

    RaZeR Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.09.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL MPD
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GG MPS
    Turbomotoren haben frühes Drehmoment wie schon angeschrieben. Der 1.8TSI streut nach oben von 160PS sind es gerne 180-190PS SERIE! Das ein 160PS Auto nicht in unter 8sek sprinten kann bei dem Gewicht sollte fast gleich sein, da ist keiner über die Physik erhaben daher haben die TSI gerne ein paar Pferde mehr.

    Der Mazda ist ein Sauger und wird gefühlt DEUTLICHST! langsamer sein. Drehmomentverlauf verarsc... hier das Popometer. Im Durchzug ist der Mazda dem Turbo Audi knadenlos unterlegen ganz klar.

    Warum der Audi 250NM hat von vorn bis hinten? Variable Turbos (bauen eigentlich alle Hersteller ein) und 1.8L Hub und 160PS ist Kindergarten, daher kann der Turbo das Drehmoment halten. Moderne Fahrzeuge wie die VAGS z.b. fahren nicht mehr nach Ladedruck wie einst die Turbos.
    Das Motorsteuergerät überwacht die Drehmomentabgabe des Motors. Beispiel. im unteren Bereich fährt er gesponnen mit 1,3bar Ladedruck, obenrum (wo Benzinmotoren effektiv werfen) dann nur noch mit 0,7 bar. Er regelt die ganze Zeit ein gleiches Drehmoment. In Real ist die Linie natürlich nicht komplett gerade, aber weitesgehend.

    Hoffe ich habs verständlich erklärt. Der Mazda braucht Drehzahl für seine Leistung, der Audi braucht seinen Turbolader.

    Als weiteres Beispiel wie yggdrasill beudetet die Leistungsabgabe nicht das untenrum nichts anliegt. Beispiel hier mein Honda Sauger. Ab 2500u/min 200NM klettert dann bis 4600 auf 219NM hoch, der Accrod K24 hat sein Drehmoment von 220NM ab 2300u/min und klettert bis 5000 auf 226NM an. Also quasi nichts spürbares. Aber die 226NM liegen ebend erst bei 5000 an, daher steht das so aufn Datenblatt, sagt aber nix zum Motor aus.
     
  16. M3sebb

    M3sebb Stammgast

    Dabei seit:
    08.11.2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda3 (BM) Sports-Line, 120G, Schwarz Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Moin!

    Vielen Dank an Euch - habt mir schon sehr weitergeholfen! :thumbs:

    @RaZeR
    Sehr gute Erklärung - danke! ;)

    Heute steh die Probefahrt an... ich bin schon richtig gespannt, wenn ich dann den 1:1 Vergleich zu meinem A3 habe. Ich denke bei der Verarbeitung im Innenraum werde ich die ein oder anderen Abstriche machen müssen, dafür gibt es eben den genannten Zugewinn an einigen Ausstattungsmerkmalen.

    Beim Display weiß ich noch nicht ob ich es schön oder hässlich finden soll. Sieht schon ziemlich "aufgesetzt" aus, aber was solls...

    Vor allem auf dem Motor und das Fahrwerk bin ich sehr gespannt.
    Kann man denn "allgemein" sagen, dass die Skyaktiv Motoren von Mazda zuverlässiger sind, als die TSI Motoren von VW? Gerade bezogen darauf, dass es bei Mazda keinen Turbo gibt, welcher ja auch bei einigen gerne mal kaputt geht. Zuverlässigkeit ist mir sehr wichtig! Wie ist/war es bei dem letzten M3, klapptert es da nach x Jahren bereits an einigen Stellen? Ist zwar jetzt ziemlich allgemein die Frage, aber evtl. hat ja jemand diesbezüglich Erfahrungen gesammelt.

    Was natürlich auch noch wichtig sein wird ist der Preis für meinen A3 und das Angebot für den M3 (beim 1. Treffen waren es 10-11%).

    Beste Grüße
    Sebb
     
  17. #17 spaßcal, 15.11.2013
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn das auf den BM bezogen ist wäre das sicher noch etwas früh gefragt.

    Im großen und ganzen denke ich das du mit dem 3er klar kommen wirst wenn du nicht zu pingelig bist ;-).
    In meinen Augen ist es manchmal meckern auf hohem Niveau
     
  18. M3sebb

    M3sebb Stammgast

    Dabei seit:
    08.11.2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda3 (BM) Sports-Line, 120G, Schwarz Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Moin!

    Ne, dass war auf den letzten M3 bezogen (also Vorgänger vom BM).

    Ja, ich bin auch echt gespannt, wie sich der neue M3 heute "anfühlt"... ;)
     
  19. #19 spaßcal, 15.11.2013
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Also innen sowie außen ist es ja ein richtiger Sprung was die Optik angeht, aber ich denke auch Technisch wird der sicher besser verarbeitet sein.
    So hab ich es zumindest beim 6er GJ empfunden wobei ich meinen GY jetzt auch nicht so schlecht finde ich.

    Ich denke ich werde bei mal rein aus interesse mal beide Probefahren ;-)
     
  20. #20 Martin83, 16.11.2013
    Martin83

    Martin83 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda3 BM, G-120, Center-Licht-Touring-18"
    Hallo M3sebb,

    ich kann deine Bedenken und Zweifel sehr gut nachvollziehen.

    Ich hatte vorher einen Baby-Audi, sprich einen Seat Ibiza mit höchster Ausstattung. Aus dem Familienkreis kenne ich nur BMW, Audi, usw. die eine sehr hochwertige Qualität aufweisen. Keine Frage, der A3 ist ein sportliches und schickes Auto. Aber auch kein echter Audi - das sind nur die Quattro mit V6 :-)

    Als ich zusammen mit meinem Vater sein neuen CX-5 mit 175PS-Diesel beim Händler abholte, sah ich das Plakat vom Mazda3 und hab ihn mir Mitte Oktober angeschaut, Probe gefahren und direkt gekauft. Geliefert wird er am 23.12. :)

    Was beim Mazda3 Verarbeitung, Qualität, Haptik und Bedienung angeht, würde ich mir keinerlei Gedanken machen. Ich sehe es so, dass sich hier Mazda nicht vor BMW, Audi, VW und Co. verstecken muss. Im Gegenteil bin ich sogar der Überzeugung, dass sich die etwas solider anmutende Innenraum-Gestaltung gegenüber der Premiummarken erst recht mit gutem Raumgefühl und korrektem Preis rechtfertigt. Mich überzeugt das.

    Ich hab mir den Center-Line bestellt. Grund: im Sports-Line gefällt mir das Head-Up-Display mit dem darunter mittigen Drezahlmesser nicht und die Amaturenleiste in Alu-Optik wirkt beim Center-Line in hg-schwarz einfach harmonischer und edler. Im Center-Line ist links in der Armaturentafel der Drehzahlmesser grafisch digital dargestellt - sieht geil aus. Ade schnöder Zeiger, der bleibt dem wichtigerem Tacho überlassen. Die Ablesbarkeit der Drezahl find ich dadurch gelungener.
    Ansonsten habe ich dazu das Touring-Paket, das Licht-Paket und Navigation genommen. Von den Leder-Sitzen musste ich mich verabschieden, die gibts nur in der Sports-Line. Aber dafür wirkten die Stoffbezüge auf mein Gesäß angenehm, rutschen nicht, haben den gleichen Seitenhalt und sehen auch schick aus.
    Was mich beim Mazda3 stört: zu wenig Ablagefächer in den Türen, aber schwamm drüber, sind Peanuts.

    Was den Preis angeht: 11% sind realistisch und fair. Audi, BMW, Benz, etc. können dir mit 11% mehr "vortäuschen". Durch den hohen Grundpreis sehen dort die 11 % eben nach viel mehr Ersparnis aus - wobei grad Die hohe Prozente geben können, bei nem Auto das über 30 Tsd. Eur. kostet.
    Mein Tipp: Verhandle zusätzlich noch die Überführungskosten inkl. einer Anschlußgarantie.

    Was den Motor angeht:
    Bin drei Varianten gefahren. Den 120PS, 165PS und den 150PS-Diesel. Letztere ist ein Kraftwerk, der drückt nach vorne und hat Schub - nur noch geil! :-D
    Aber mal beide Benziner verglichen: Der große hat mehr PS, mehr Power und da en Sekündchen weniger auf 100 und am Ende 15 km/h mehr.
    Ich war dann davon angetan und später gut gelaunt!
    Umso mehr überraschte mich dann der 120PS-Motor. Der fuhr sich agil, dynamisch und leichtgängig sowie auch komfortabel. Er beschleunigt schön geschmeidig, gleichmäßig und kraftvoll. Auch ein Gefühl der Sitzpressung konnte ich zart spüren :-)

    Mit dem "Turbo" aus deinem A3 sollte man ihn nicht vergleichen. Das eine ist Apfel, dein Audi dagegen Banane :-P
    Klar hat der Turbo mehr Antrieb aus dem Drehzahlkeller, aber dafür hat der Mazda 2 Liter Hubraum mit 210 Newtonmeter.
    Die Probefahrt im neuen Golf mit 1,4 TSI-Motor (vollbesetzt den Berg hinauf) konnte mich z.B. nicht überzeugen. Dieser Mini-Motor mit Mikro-Turbo wirkte mir dabei irgendwie zu angestrengt und langweilig.
    Was sich beim Anfahren kraftvoll anfühlte, entpuppte sich für mich dabei als reiner Blender.

    Was die Elastizität angeht: Im Vergleich mit deinem 1,8 Turbo und dem M3 mit 2,0 ltr. (egal ob 120 oder 165 PS) wirst du merken, das sich der Mazda hier gerne schaltfreudig fahren lässt. Überholen und beschleunigen macht im 4. Gang Spaß und Sinn, aber im 5. Gang ist es zäh - dort gehts dann ab 4000 Umdrehungen stark nach vorne.

    Über das Bose-Soundsystem mag ich gar nicht sprechen. Von HiFi kann in nem Auto einfach nicht die Rede sein. Keine Bühne, keine Tiefenstaffelung, keine Präzision. Bose (oder andere Bessere-Boxen-Marken) können meiner Meinung nach die Höhen und Tiefen gut. Aber mehr auch nicht.
    Als audiophil angehauchter High-End´er belächel ich dieses Thema Bose einfach mal weg und genieße die Musik lieber daheim auf der Couch über meine audiophysic - Lautsprecher :-)
     
Thema: Wechsel vom A3 Sportback zum M3 Sorts-Line !?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 verarbeitung

    ,
  2. mazda 3verarbeitung

    ,
  3. mazda 3 bm Ledersitze mit memorie Funktion

    ,
  4. stoff sitze mazda 3,
  5. mazda 3 exclusive line bm,
  6. mazda 3 vs audi a3 sportback,
  7. mazda 3 sline,
  8. mazda 3 bm zuverlässig,
  9. mazda 3 oder audi a3,
  10. Warum geben alle ihre mazda 3 mps nach 30000 Kilometer ab,
  11. mazda 3 bm ledersitz,
  12. mazda 3 165 hp vs audi a3,
  13. mazda 3 bm stoff oder leder
Die Seite wird geladen...

Wechsel vom A3 Sportback zum M3 Sorts-Line !? - Ähnliche Themen

  1. Kaufempfehlung 3 SKY-D 150PS Sports-Line

    Kaufempfehlung 3 SKY-D 150PS Sports-Line: Hallo Mazda Gemeinde, da ich leider auf dem Bereich Mazda und Japanische Wagen kompletter Neuling bin wollte ich bei euch Nachfragen ob ihr mir...
  2. 150PS M-Hybrid für CX-30 und M3 & Facelift für M2

    150PS M-Hybrid für CX-30 und M3 & Facelift für M2: Für den CX-30 und den Mazda3 gibt es jetzt auch den SKYACTIV-G 2.0 M HYBRID 150. Aufpreis zum 122er beträgt bei beiden 1000€. Preislisten sind...
  3. Bremsscheibe Bremsbeläge Wechsel Hinterachse GJ 2017

    Bremsscheibe Bremsbeläge Wechsel Hinterachse GJ 2017: Hi zusammen, hat jemand die Drehmomente für mich? Halteschrauben Bremssattel und Führungsbolzen Danke und guten Rutsch! Grüße KarlHeinzAC
  4. Mazda6 (GJ) Öl Wechsel Skyactive-D

    Öl Wechsel Skyactive-D: Hallo Bei mir steht ein Ölwechsel bevor und darum habe ich in der Betriebsanleitung nach dem richtigen Öl geschaut. Ist soweit alles klar. Jetzt...
  5. Mazda3 (BL) Empfehlenswerte Reifen für M3 BL gesucht

    Empfehlenswerte Reifen für M3 BL gesucht: Hallo zusammen, Anfang kommender Woche kann ich meinen gebrauchten M3 BL 2.0 Benziner (Bj. 2011) vom Händler abholen. Die Sommerreifen auf den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden