Was so alles an Plastik rumfährt...

Diskutiere Was so alles an Plastik rumfährt... im Sonstiges Forum im Bereich Sachen zum Lachen; Ich bin vor 2 Tagen bei einem Renaulthändler vorbei gegangen der hin und wieder auf meinem Heimweg liegt und es stand, wie immer eigentlich, ein...

  1. #1 Hagen_77, 24.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.08.2007
    Hagen_77

    Hagen_77 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA RX-8 Challenge LS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich bin vor 2 Tagen bei einem Renaulthändler vorbei gegangen der hin und wieder auf meinem Heimweg liegt und es stand, wie immer eigentlich, ein neuer Unfallrenault in der Straße, ziemlich heftiger Frontalschaden...

    das Modell konnte ich nicht mehr wirklich erkennen, eher was größeres mit schiebetüren und sah sehr neu aus, kenn mich aber zuwenig mit der Marke aus

    ...aber zu meinem entsetzen entdeckte ich bei genauerer Betrachtung das bei dem linken vorderen Radkasten ein großer Teil abgebrochen und zersplittert war... beim Testklopfen auf den gebrochenen Radkasten musste ich feststellen das dieser aus nicht mehr als 1mm dickem Plastik besteht :|

    Ich mein schon klar das Front und Heck stoßstange ned aus Blech sind, aber die Radkästen vorne und dann noch aus dünnstem Hartplastik das bei jeder kleinigkeit zerspringt :think:
    Das hat mich mehr als verunsichert, ist das bei manchen Mazdamodellen etwa auch so :?: Sowas ist doch nicht vertretbar oder, das nimmt doch sehr viel Stabilität besonders Vorne :?

    Kann nur von meiem behauptem das die Radkästen aus etwas massiverem Material sind und mit Garantie nicht aus Plastik, aber das es sowas gibt find ich einfach beunruhigend und besonders das sowas als Sicher gelten soll...

    MFG
    Hagen
     
  2. #2 Lavender Cheetah, 24.08.2007
    Lavender Cheetah

    Lavender Cheetah Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    3.663
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda RX-8 Challenge
    naja, billigsdorfer produkt, würd ich dann mal sagen ;) sowas sollte echt nicht sein, finde ich. nur schon komisch, dass pierre, der crashtest-dummy in der werbung den zuschauern versichert, renault baue die sichersten autos :frown:

    irgendwas kann da also nicht stimmen...

    so long, Lavender Cheetah
     
  3. #3 wirthensohn, 24.08.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Renault hat jahrelange Erfahrung mit Kunststoffkarosserien. Bis auf die aktuelle Generation hatten alle Espace eine Kunststoffkarosserie. Klarer Vorteil: geringeres Gewicht, niedrigerer Schwerpunkt.

    Auch andere Autos mit Kunststoffkarosserie haben kaum dickeres Material. Eine Corvette sieht nach einem Unfall auch nicht anders aus.

    Bei diesen Autos gehört die Karosserie dann aber nur eingeschränkt zur eigentlichen Struktur bzw. Knautschzone. Das übernehmen dann die tragenden Strukturen unter dem Plastikblech. Nur weil das Kunststoff bricht, statt sich wie Metall zu verformen, wird die Sicherheit nicht beeinträchtigt.

    Bedenke: beide Schumacher-Brüder hatten in der Formel-1 schon Einschläge in die Betonmauer frontal mit um die 300 Sachen und haben das überlebt - die Crash-Knautschzonen eines Formel-1 Renners bestehen auch "nur" aus Kunststoff...

    Aber keine Sorge: Mazda baut nach wie vor konsequent alles aus klassischem Stahlblech.

    Gruß,
    Christian
     
  4. #4 alex1982, 24.08.2007
    alex1982

    alex1982 Stammgast

    Dabei seit:
    26.08.2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BJ DITD
    KFZ-Kennzeichen:
    Hat schon einen Grund warum die aus Plastik sind.....bei einem Unfall lassen sich die Türen noch öffnen weil der Kotflügel abbricht.
    Bei einem "Blechkotflügel" passiert es ja doch öfter das die Tür klemmt. Dann kannst erst aus dem Wrack raus wenn die Feuerwehr mit der Schere anrückt....kann dann aber schon zu spät sein.

    Da der Ktoflügel ja ohnehin kein tragendes Teil ist holen sich die Franzosen die Steifigkeit und somit die Sicherheit bei einem Unfall einfach durch mehr bzw bessere Verstrebungen / Puffer unter den Karosserieteilen.

    mfg alex
     
  5. #5 Hagen_77, 24.08.2007
    Hagen_77

    Hagen_77 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA RX-8 Challenge LS
    KFZ-Kennzeichen:
    Das klingt alles sehr interessant und vor allem einleuchtend... hab das nur eben zum ersten mal gesehen das sowas gibt...

    Corvette ist auch aus plastik? Ich kenns nur von der C4 das die so dünnes Blech hat das man sich ned mal anlehnen kann ohne sie zu verbeulen, wenns das gegen Hartplastik getauscht haben kann man sich an die neueren wenigstens anlehnen 8)

    Danke für die Infos!!

    MFG
    Hagen
     
  6. #6 wirthensohn, 24.08.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Alle Corvette-Karosserien bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Selbst die erste Corvette von 1953. Damit war die Vette das erste Serienfahrzeug mit Kunststoffkarosserie.

    Eine richtig konstruierte Kunststoff-Karosserie zerbröselt regelrecht und baut somit mehr Crashenergie ab, als ein sich verformendes Stahl- oder Alublech. Siehe die Kunststofffront eines Formel-1-Renners oder Tourenwagens, der auf 'nen knappen Meter dünnen Materials die komplette Energie eines Aufpralls aus Tempo 300 auf Beton abbaut - rein durch die zerbröselnde Eigenschaft des Materials.

    Gruß,
    Christian
     
  7. #7 Lavender Cheetah, 24.08.2007
    Lavender Cheetah

    Lavender Cheetah Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    3.663
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda RX-8 Challenge
    is ja arg :shock: darauf wär ich nie gekommen... sehr interessant. danke für die infos!
     
  8. Fragga

    Fragga Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    naja, die "kunststoffe" aus denen die crashboxen eines Formel 1 oder tourenwagens bestehen sind Carbon-Keramik verbundstoffe, die genau auf eine stoßrichtung ausgelegt sind - so kann man zum beispiel die frontcrahsbox eines F1 autos, von der seite per hand kaputtschlagen, während sie von vorn enorm was aushält. Durch die spezielle anordnung der Kohlefasern lassen sich so extrem starke (aber nur einseitge) belastungen erzielen! .Die crashelemente eines modernen KFZ (Und Renault is mit Volvo markführen was Sicherheit angeht, siehe NCAP) sind zum größten teil aus speziellen Aluminium profilen oder einer Wabenstruktur die von kunststoffteilen (also der Karosserie, die an sich aber KAUM energie abbaut!) verdeckt sind! Bei Renault ist es so das diese kunstoffteile aus folgenden Gründen verbaut:


    Leichter
    Günstiger herzustellen
    Günstiger zu ersetzen
    Durch die gewichsterspaarnis am karosserieteil lässt sich das gespaarte gewicht dau verwenden deutlich effektivere crashelemente unterm "blech" - also unter der plastikkarosse zu verwenden.
    Außerdem: wenn dir jemand ne dicke beule in den Koti fährt, dann kostet das ausbeulen/lackieren eines blechkotflügels meißt deutlich mehr als der austausch eines kunststoffteils gegen neu....
     
  9. #9 da_user, 26.08.2007
    da_user

    da_user Guest

    Sie haben aber nen deutlichen Nachteil:

    Zum rosten bekommt man se nur durch spezielles "Rost-Spray" (TM)

    :p:)
     
  10. #10 spiritofphotography, 27.08.2007
    spiritofphotography

    spiritofphotography Stammgast

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3CD 1.6 Active, Tempomat
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich hatte vor dem Mazda 3 einen Renault Laguna Grandtour.

    Er besteht aus Verbundmaterialien:

    Karosserie, Kotflügel hinten und Türen: Stahl(blech)
    Kotflügel vorne, Kofferraumdeckel und Dach: Kunststoff
    Motorhaube: Alu

    Die Kunststoffteile haben neben den genannten aus reiner Verbrauchersicht den Vorteil, dass man gar nicht erst so schnell Beulen reinbekommt, weil Kunststoff eine gewisse Grundelasitzität hat, die Stahlblech eben nicht bietet. Es beult sich bis zu einem gewissen Grad selber wieder aus.
    Alu für die Motorhaube ist auch fein, weil Steinschläge keine Rostbildung zur Folge haben.

    Das alles hilft aber wenig, wenn die Kiste so unzuverlässig ist...


    Grüße,

    -Gernot
     
Thema: Was so alles an Plastik rumfährt...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda plastekltflügel

    ,
  2. Motorhaube mit rostspray

    ,
  3. mazda 3 plastik kotflügel

Die Seite wird geladen...

Was so alles an Plastik rumfährt... - Ähnliche Themen

  1. Plastik Clips und Scheinwerfereinstellung

    Plastik Clips und Scheinwerfereinstellung: Hallo Leute, Weiß jemand von Euch wo ich diese Plastik Clips /Dübel die man aufhebeln und wieder schließen kann , bestellen könnte ? (Für die...
  2. Suche für CX-5 AWD Diesel BJ2015 Unterfahrschutz Plastik unter dem Wasserkühler

    Suche für CX-5 AWD Diesel BJ2015 Unterfahrschutz Plastik unter dem Wasserkühler: Hallo zusammen, ich suche für einen CX-5 mit AWD und Diesel Motor mit Baujahr 2015 den Plastik Unterfahrschutz, der ganz vorne unterhalb des...
  3. rundherum schwarzer Plastik!!

    rundherum schwarzer Plastik!!: Hallo Community Ich finde den CX-5 im grossen und ganzen ein sehr gelungenes Auto. Optisch kommt er nicht so wuchtig daher und die Proportionen...
  4. Mazda MX-5 (NC) Plastik Radlauf Beifahrerseite

    Mazda MX-5 (NC) Plastik Radlauf Beifahrerseite: Hallihallo Leute, Suche dringend einen Plastik Radlauf da der Winter vor der Tür steht. Beim händler hab ich nachgefragt und der meinte das...
  5. Kunststoff/Plastik-Teile bleichen aus - Was tun?

    Kunststoff/Plastik-Teile bleichen aus - Was tun?: Hallo, ich stelle fest, dass bei meinem Mazda 3 BK (EZ 08/2004) die Kunststoff/Plastik-Teile (Kompletter Motorraum und an den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden