Warum M6 Diesel mit 136 PS?

Diskutiere Warum M6 Diesel mit 136 PS? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, warum verkauft Mazda den Diesel mit 120 PS und mit 136 PS? Das Drehmoment ist mit 310 Nm genau gleich. Auch das Getriebe müsste das...

  1. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    warum verkauft Mazda den Diesel mit 120 PS und mit 136 PS?

    Das Drehmoment ist mit 310 Nm genau gleich. Auch das Getriebe müsste das gleiche sein. Die Höchstgeschwindigkeit unterscheidet sich nur geringfügig, was wegen der "Drehzahlbeschränkung" ja auch nicht anders zu erwarten ist (bei gleicher Übersetzung).

    Die 400 € ? die der 136 PSer mehr kostet, die steckt man doch lieber in ein gescheites Chiptuning. Dann steigt zwar die Höchstgeschwindigkeit auch nicht ins Utopische, aber wenigstens hat man dann (je nach Chiptuner) ca. 350 oder mehr Nm.

    Also wo liegt der Sinn der 136 PS-Variante?


    Bis denne

    Daniel
     
  2. Eunos

    Eunos Guest

    Die Frage ist wohl berechtigt. Außer daß nur die 136-PS-Version mit der Top-Ausstattung geordert werden kann und umgekehrt nur die 120-PS-Version mit der Basisausstattung (Comfort), sehe ich keine signifikanten Unterschiede. Die zwei Km/h Unterschied bei der Höchstgeschwindigkeit interessieren sicher nur eine Minderheit und die vier Zehntel bei der Beschleunigung sind im Alltag wahrscheinlich auch zu vernachlässigen.

    Thema Chiptuning: Davor warne ich eigentlich immer, da gerade bei Dieselmodellen nirgends so häufig von zerstörten Turboladern berichtet wird wie bei chipgetunten Fahrzeugen. Sicher gibt es Ausnahmen, aber das Risiko, daß etwas kaputt geht steigt doch signifikant. Häufig sind auch die Getriebe für das Mehr an Drehmoment, das ein Tuning manchmal mit sich bringt, nicht ausgelegt, was dann mit einem teuren Defekt quittiert wird. (Bei einigen Peugeot-Diesel-Modellen soll wohl schon das ein oder andere Getriebe vor der Kraft des im Serienzustand belassenen HDI-Motors kapituliert haben. Soviel dazu wie viel 'Luft' die Hersteller bei ihren Spezifikationen heutzutage manchmal noch lassen.)
    Gruß
     
  3. #3 Black-Shark, 10.09.2004
    Black-Shark

    Black-Shark Guest

    na ja der 120 ps wird gebaut weil er wegen leistung und gewicht die euro 4 erfüllt was der 136 ps nicht tut weil er zuviel leistung hat bzw müste er 10 kg schwerer sein und da ich beide fahrzeuge kenne und dieses auch unter lastbetrieb (anhänger) muss ich sagen das der 136 ps doch besser fährt wenn er gefordert wird
     
  4. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    danke für die Antworten.

    @Black-Shark: das könnte dann auch der Grund sein, warum einfach nur die Leistung gekappt wurde und das Drehmoment gleich blieb. Bei den Abgas-Einstufungen fragt wohl keiner nach Drehmoment, sondern nur nach Leistung.

    @Eunos: Von der Sache her hast du natürlich recht. Bei der eingeplanten "Luft" wird oft nur der Motor gesehen. Dass die gesamte Kraft ja noch durch das Getriebe durch muss, wird wohl schon ab und zu leicht übersehen.
    In Sachen Motor müssen die Hersteller aber einigermaßen viel Luft lassen, weil die Autos ja für fast die ganze Welt gebaut sind, und überall die Bedingungen anders sind (der Sprit selber, die Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck....) In unseren gemäßigten Regionen haben wir halt den Vorteil, dass hier eine Menge möglich ist - nur sollte man dann mit dem getunten Auto nicht nach Mexiko fahren :D

    Auch man kann qualitativ Peugeot und Mazda nicht auf eine Stufe stellen! Wenn ich die Mängelliste bei französischen Autos sehe, dann fällt mir als überzeugter JapCar-Fahrer nix mehr ein. Da gehen Sachen kaputt... :evil:

    Noch ein Punkt, den ich nicht vergessen möchte: Wenn man vorhat, das neue Auto sowieso nur ein paar Jahre (von mir aus bis 60 000 km) zu fahren, dann kann man doch getrost ein Chiptuning im XXL-Format durchführen lassen. Wenn man es nicht eintragen lässt und vor dem Verkauf das Tuning entfernt (entfernen läßt), dann fällt das keinem auf. Ich bin überzeugt, dass das sehr oft so gehandhabt wird. Als Gebrauchtwagenkäufer kann man dann schonmal die A-Karte haben und ob man beweisen kann, dass der Vorbesitzer ein Tuning drin hatte und deshalb einen vorsätzlichen Betrug beging, wage ich zu bezweifeln.

    Da ich aber selber noch nie einen Neuwagen hatte, zu dem jemand ein Chiptuning angebietet, stand ich selber noch die vor der Entscheidung, überhaupt was zu tunen. Aus dem Grund der Standfestigkeit würde ich mir das wohl auch überlegen, auch wenn ich mit Abstand (weil fremde Autos) ein Chiptuningfreund bin.

    Ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel geschrieben, musste ich aber mal loswerden. :)


    Bis denne

    Daniel
     
  5. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    ich weiß jetzt des Rätsels Lösung. Ist eigentlich ganz einfach, nur wissen muss mans.
    Also:
    Die momentane Leistung wird so berechnet
    momentane Leistung = 2 * Pi * momentanes Drehmoment * momentaner Drehzahl.

    Das heißt also, wenn das maximale Drehmoment bei 2000 /min anliegt, haben beide Autos auch die gleiche Leistung.
    Einen Unterschied gibts bei höheren Drehzahlen: Da der 136 PSer nunmal mehr Leistung hat als der 120 PSer, muss er bei hoher Drehzahl auch mehr Drehmoment haben als der kleine.

    So in etwa dürften die Kurven verlaufen:

    U/min.............2000..........................3000..............................3500
    120 PSer...310 Nm/88 PS.... ca. 270 Nm/ca. 115 PS.........242 Nm/121 PS
    136 PSer...310 Nm/88 PS.....ca. 285 Nm/ca. 122 PS.........272 Nm/136 PS


    Bis denne

    Daniel
     
Thema:

Warum M6 Diesel mit 136 PS?

Die Seite wird geladen...

Warum M6 Diesel mit 136 PS? - Ähnliche Themen

  1. Wechselberatung von Diesel auf Benziner

    Wechselberatung von Diesel auf Benziner: Hallo Leute, dies ist mein erster Beitrag also bitte seid gnädig. Vollgendes brennt mir etwas unter den Nägeln seit geraumer Zeit. Ich fahre...
  2. Mazda6 (GH) Rußaustritt bei Diesel Leitung oder Injektor + nagelndes Geräusch

    Rußaustritt bei Diesel Leitung oder Injektor + nagelndes Geräusch: Hallo alle zusammen, ich habe schon seit längerer Zeit Probleme damit, dass sich der DPF zusetzt. Mittlerweile habe ich ihn schonmal ausgebaut,...
  3. Mazda 6 AWD Aut. 2,2l Diesel - DPF Abreinigung bei einigen Kurzstrecken pro Woche

    Mazda 6 AWD Aut. 2,2l Diesel - DPF Abreinigung bei einigen Kurzstrecken pro Woche: Hallo, ich bin neu hier im Forum, also mal ein herzliches "Hallo" an alle. Ich habe schon ein paar Themen durchgesucht, aber nicht genau die...
  4. Kaufberatung Mazda6 Diesel

    Kaufberatung Mazda6 Diesel: Hallo zusammen, mein Audi A6 hat leider mit nur 150.000 KM einen kapitalen Motorschaden :(. Jetzt muss schnell etwas neues her und der Mazda 6...
  5. M6 - nicht von BMW...

    M6 - nicht von BMW...: Hi, Nachdem meine Eltern 30 Jahre Mazda fahren, habe ich uns jetzt einen Mazda 6 Sportline gekauft. Gebraucht, guter Zustand. Wenn ich den Wagen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden