Vom Unsinn der Grenzwerte

Diskutiere Vom Unsinn der Grenzwerte im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Vom Leiter des Frauhofer Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme: Was wirklich zum Himmel stinkt

  1. #1 nyarla23, 17.08.2017
    nyarla23

    nyarla23 Neuling

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    Mazda 3 BN Sportsline 150D Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Vom Leiter des Frauhofer Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme:

    Was wirklich zum Himmel stinkt
     
    Rdeknegt und tuerlich gefällt das.
  2. #2 tuerlich, 17.08.2017
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    679
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Sehr sehr informativ!

    Danke dafür! :clap:
     
  3. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    591
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Guter lehrreicher Artikel der Sächsischen Zeitung! :thumbs:
     
  4. #4 Gladbacher, 17.08.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.168
    Zustimmungen:
    1.159
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Spontan fällt mir dazu nur noch ein:
    Keiner weiß wer wen bescheißt -
    aber alle wissen, sie werden beschissen!
     
  5. #5 Skyhessen, 17.08.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.671
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Es macht keinen Sinn, darüber zu diskutieren, wer oder was am meisten Feinstaub produziert. Ab 2018 blüht ja auch den Benziner der "Rußfilter"! Nach der strengeren Abgasnorm Euro 6c muss dann bei Ottomotoren mit Direkteinspritzung der Rußpartikelausstoß um 90 Prozent gesenkt werden. Dabei ist eine einjährige Übergangsfrist geplant, heißt - ab September 2018 müssten laut EU-Planung europaweit alle neu zugelassenen Autos einen Rußfilter haben.

    Vielleicht heißt es dann ab Ende 2018 sogar noch "auch Benziner ohne Rußfilter bleiben draußen" ??? [​IMG]

    Die Frage ist doch nur wer bezahlt das? Natürlich der Verbraucher.
    Alles wird auf dem Rücken der Verbraucher ausgetragen. Der dumme Deutsche akzeptiert alles, was er vorgesetzt bekommt.
    (... muss ich mir halt ein neues Auto kaufen?)
     
  6. #6 tuerlich, 17.08.2017
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    679
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das irrwitzige an der Geschichte ist doch, dass noch 100 solcher Experten kommen können und versuchen es an die Öffentlichkeit zu tragen, jedoch würde es immer missachtet, totgeschwiegen und von der Regierung ignoriert!

    Welche Legislaturperiode würde schon zugeben, dass solche Leute doch Recht haben und die Politik nur Lobbyisten auf den Leim gegangen sind!?

    Bei der Gebäudedämmung ist das Thema fast das gleiche, es gibt zich Studien darüber jedoch ändert das an den aktuellen Bestimmungen rein gar nichts!
     
  7. StefX5

    StefX5 Nobody

    Dabei seit:
    05.09.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Alles egal. Ist doch ein Weg die Elektroautos zu pushen. Langsam müssen sie ja gekauft werden, auch wenn sie bisher noch viel zu teuer sind und die Rechweite niemals ausreichen wird.
    Die flunkern da ja genau wie mit den Verbrennungsmotoren bei ihren Angaben.
    Wenn die sagen, dass ein E-Auto 450km schafft, dann sind es generell schonmal 100km weniger. Die fahren ja mit 20km/h egal wo.
    Sobald aber etwas schneller gefahren wird, ist die Reichweite wesentlich geringer.
    Dann muss man auch bedenken, dass im Winter die Heizung an ist. Dann denke ich, liegt die Reichweite bei nur noch 150km.
    Wo soll ich denn damit hinfahren, außer zur Arbeit und zurück? Kann ich ja gleich mit den öffentlichen fahren. Und das ist auch noch günstiger.
     
  8. #8 Gladbacher, 05.09.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.168
    Zustimmungen:
    1.159
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Zum Beispiel! Auch das ist ja gewollt...dazu müssen wir es nicht verstehen, sondern nur tun...
     
  9. StefX5

    StefX5 Nobody

    Dabei seit:
    05.09.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    so sieht es leider aus
     
  10. solblo

    solblo Guest

    Die Frage, die jeder für sich individuell beantworten muss, wäre ja wie oft und wieviel du im Schnitt die Woche fährst.
    Jemand der täglich über 150km zur Arbeit fährt und dann vllt. noch zusätzliche Fahrten, für den mag das E-Auto derzeit keine Lösung sein. Aber jemand der z.B. am Tag 30 km fährt, und außer 1x die Woche zum Einkauf und am Wochenende zur Familie im näheren Umkreis, der also vllt. 250 km die Woche fährt, für dem ist ein E-Auto durchaus machbar. Lademöglichkeit vorausgesetzt.

    Die Reichweitendebatte ist meiner Meinung nach sehr emotional belegt. Tausche oft die Meinung mit einem Kollegen darüber aus, ob man nun permanent theoretisch über 300 km Reichweite adhoc brauch oder nicht. Oder ob sowas planbar ist (z.B. für den Familienurlaub auf ein Mietwagen umsteigen). Ich für mich würde nicht erwarten, das mich eine limitierte Reichweite von vllt. 200 km in meinem Leben einschränken würde. Das würde bei mir rund 1 Woche reichen. Mit einmal "tanken" die Woche hätte ich dann 0 Probleme.
    So tanke ich jetzt 1x im Monat, und für die Wochenendausflüge kann ich theoretisch ein Mietwagen leihen (was ja heut zutage auch keine großen Kosten mehr verursacht).
     
  11. #11 tuerlich, 05.09.2017
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    679
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Und wie bitte amortisiert sich das sündhaft teure E-Auto?

    Durch 200€ Steuerersparnis pro Jahr?

    Durch den Verbrauch kann es nicht sein, dieser ist annähernd vergleichbar mit einem sparsamen Diesel.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich hätte richtig Bock auf ein leistungsstarkes E-Auto, meine 60km tägliche Arbeitsstrecke wären ein Klacks für sämtliche Reichweitenangaben, nur leider ist der Anschaffungspreis eher was für liquide Pioniere!
     
  12. #12 McLovin, 05.09.2017
    McLovin

    McLovin Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    01.07.2016
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    38
    Viel mehr würde mich die Frage beschäftigen wo werden die e Autos alle geladen? Nicht jeder hat eine Garage oder Stellplatz uns der Tür.
    Und soll sich eine kleine Familie die nur einen Partner besteht sowas leisten? Wenn sie selber gerade so um die runden kommen. Dann gibt es bald kleine 500 bis 1.000 Euro Autos nicht mehr.
     
  13. #13 NeuerDreier, 05.09.2017
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    767
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    M utti
    E rkennts
    R ichtig!
    K eine
    E hrlichkeit
    L ügen
     
    HELAN gefällt das.
  14. #14 Skyhessen, 07.09.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.671
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Mit dem Diesel auf der Märchenstraße?
    https://www.novo-argumente.com/artikel/die_grosse_ausstiegsmanie

    (ein kurzer Auszug aus diesem interessanten Artikel)
    Seit den späten 1980er-Jahren hat sich der Diesel zur großen Stärke der europäischen Hersteller entwickelt. Mit starken, sparsamen und sauberen Diesel-PKWs konnten sie international punkten und sich gegen die starke japanische Autoindustrie behaupten. Ab den 1990ern stellten sich dann noch die Klimaschützer hinter den Diesel, der deutlich weniger CO2 ausstößt als ein Benziner. Bald kannte man nur noch ein Maß für Umweltverträglichkeit und das hieß CO2-Emission. Im Übrigen taten die Rußfilter ihren Dienst. Der Diesel galt als sauber. Der Anteil der Diesel-PKW stieg auf rund 50 Prozent an. Und so war alles gut. Bis 2015, als Dieselgate ins Rollen kam und ein neuer Schadstoff Prominenz gewann: --> Das Stickstoffdioxid.
    Seitdem hat man den Eindruck:
    Je mehr wir über das Schummeln der Autobauer erfahren, desto schlechter steht es um unsere Gesundheit.

    Der als max. festgelegte Grenzwert von 40 Mikrogramm in den Innenstädten, für die im Spiegel 2005 noch als „waldschädigende Stickoxide“ bezeichneten Gase, liegt weit unterhalb von Belastungen, bei denen mit relevanten Gesundheitsbeeinträchtigungen zu rechnen ist. Am Arbeitsplatz sind in Deutschland immerhin 950 Mikrogramm, also das 23-fache erlaubt. Und dort hält man sich deutlich länger auf als auf dem Gehweg an vielbefahrenen Straßen. Noch schlimmer sieht es in Küchen mit Gasherd aus, wo bis zu 4000 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen wurden.

    Die Stickoxidemissionen im Straßenverkehr sind seit 1990 laut Zahlen des Umweltbundesamts immerhin um rund 70 Prozent gesunken. Feinststaub (PM 2,5) und Feinstaub (PM 10) seit 1995 um rund 62 Prozent bzw. 50 Prozent, Schwefeldioxid seit 1990 um 99 Prozent, flüchtige organische Verbindungen um 92 Prozent, Kohlenmonoxid um 89 Prozent und Ruß seit 2000 um 68 Prozent. Wenn man bedenkt, was für eine Luft die heute 80-Jährigen Jahrzehnte lang eingeatmet haben, wundert man sich, dass sie sich heute nicht selten auf dem Tennisplatz tummeln.

    Na ja - weg mit dem Diesel, weg mit den Verbrennungsmotoren. :idiot:
     
    nyarla23, 3bkDriver und tuerlich gefällt das.
  15. #15 Gladbacher, 09.09.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.168
    Zustimmungen:
    1.159
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Heute vorm Hafen von Rhodos...
    Heute vor Rhodos.JPG

    Heute vor Rhodos-2.jpg
     
  16. #17 Skyhessen, 20.05.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.671
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Hamburg macht ernst mit dem Dieselfahrverbot ...

    [​IMG]
     
  17. #18 NeuerDreier, 20.05.2018
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    767
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das Volk muss endlich aufwachen und den Politikern und der abzockenden Autoindustrie auf die Barrikaden gehen.
     
    3bkDriver gefällt das.
  18. #19 Skyhessen, 20.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    1.671
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Dieses Thema "Fahrverbot" wird eh überbewertet und die Presse erzeugt die Panik dazu.
    Was ist zu erwarten? Tageweises Fahrverbot wenn die Meßwerte hochgehen. Na und, dann fahr ich halt an dem Tag einen Umweg oder mit öffentl. Verkehrsmittel in die Stadt (zur Arbeit). Es betrifft notfalls nur relativ Wenige. Der große Rest kann an diesem Tag ja mal auf seinen Einkauf in der Innenstadt verzichten, oder fährt ins Nachbarstädtchen. Deswegen muss ich doch jetzt nicht meinen Euro 4 od. 5 Diesel unter Preis verhökern?? Diejenigen, die das machen, haben nicht zu Ende überlegt.
    Was den Lieferverkehr oder Handwerk betrifft, gibt es weitreichende Ausnahmen für deren Diesel-Lastesel. Ach ja ... ergo geht es doch lediglich zu Lasten des Otto-Normal-Bürgers?

    Nächster Punkt ist der: da werden Messungen an den "ungünstigsten Stellen" gemacht, ein paar Meter weiter ist die Welt gar wieder in Ordnung? Aber es wird vermeldet: München, Stuttgart, Hamburg ... miese Luft, Schadstoffmessung zeigt erhöhte Werte! Ach, jetzt wird Fahrverbot ausgesprochen für diesen Bereich (oder Straße)? Bescheuert so etwas. Die EU griff ja diese Meßwertmeldungen nun auf und verpasst Deutschland Strafzahlungen deswegen. Doppelt bekloppt so etwas ... wie sagte diese AfD-Frau diese Woche "Deutschland wird von Idioten regiert" - da hat sie zumindest in diesem Falle völlig Recht! :motz:
     
    HELAN gefällt das.
  19. solblo

    solblo Guest

    Es wird in Hamburg nur ein Teilabschnitt für Fahrzeuge gesperrt, betroffene Fahrzeuge fahren dann quasi die Querstraße entlang ( wo keine Messstation) steht. Zeitverlust 0 Minuten, da es eh immer recht voll auf der betroffenen Straße ist.
     
Thema:

Vom Unsinn der Grenzwerte

Die Seite wird geladen...

Vom Unsinn der Grenzwerte - Ähnliche Themen

  1. MZD Connect errechnet unsinnige Routen

    MZD Connect errechnet unsinnige Routen: Hallo, mein MZD Connect errechnet teilweise sinnfreie Route. Anfangs glaubte ich noch an Zufälle. Es kam immer wieder vor, das es uns über...
  2. Unsinnig u falscher bereicWas habt ihr heute (oder gestern) an eurem Mazda gemacht ?!

    Unsinnig u falscher bereicWas habt ihr heute (oder gestern) an eurem Mazda gemacht ?!: Hund gebürstet und Sprudel geholt wo ist bei mir der Luftfilter ? bekomme ich da ölige Hände beim Wechseln ? gibt es eine Vorder und Rückseite ?...
  3. [Paddy/ Unsinniger Beitrag]AW: Mazda problem

    [Paddy/ Unsinniger Beitrag]AW: Mazda problem: ---------- halo dein text ist leiter föllig unverständlich weil alles hintereinanderweggeschrieben wurde und unter missachtung jeglicher...
  4. Sinn oder Unsinn von großen Rädern

    Sinn oder Unsinn von großen Rädern: Hi, ich bin beim schauen nach Sommereifen. Habe meinen Mazda5 jetz fünf Tage. Ist ein Gebrauchter. Ich bin ganz bestimmt nicht gegen Tuning und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden