VMWare

Diskutiere VMWare im Computer Checkpoint Forum im Bereich Public Section; Grüß Gott miteinander, habe die Berichte über Linux gelesen und will dieses BS probieren. Habe für diesen Zweck die "Innotek Virtual Box"...

  1. #1 544ernst, 03.02.2008
    544ernst

    544ernst Einsteiger

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda (J) BJ P
    KFZ-Kennzeichen:
    Grüß Gott miteinander,

    habe die Berichte über Linux gelesen und will dieses BS probieren. Habe für diesen Zweck die "Innotek Virtual Box" geladen. Diese verwaltet eine virtuelle Festplatte, die ich aber leider nirgends finden kann (Laufwerkbuchstabe ect.)
    Leider ist die Beschreibung nur in Englisch und für meine bescheidenen Kenntnisse ein Buch mit sieben Siegel.
    Meine Frage, wohin muß nun das BS Linux geladen werden? Das Programm hat sich im Ordner des Admistrators ("Dokumente und Einstellungen/...) niedergelassen.
    Erklärungen bitte nicht im Computer-Latein, da meine Kenntnisse eher bescheiden sind.

    Im Voraus besten Dank

    Ernst
     
  2. Plasma

    Plasma Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH FL - 2.0 DISI - Sports-Line
    KFZ-Kennzeichen:
    Bei allem gebührenden Respekt, aber wenn deine Computerkenntnisse, wie du selber sagst, bescheiden sind, dann würde ich von Linux ganz die Finger lassen.

    Es ist zwar so, dass die meisten Linux-Distributionen auch eine schöne klicki bunti mausi Oberfläche haben, aber alles in allem ein Linux etwas schwerer zu beherrschen ist, als ein Windows. Grundsätzlich für Laien eher ungeeignet.

    Gruß
    Plasma
     
  3. #3 wirthensohn, 03.02.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    3
    Als Linux-Fan, überzeugter, langjähriger Linux-User und Admin mehrerer Linux-Server muss ich Plasma da beipflichten. Ohne fundierte Hard- und Softwarekenntnisse wirst Du mit Linux (zumindest anfangs) nicht glücklich werden, sondern eher verzweifeln. Wer sich schon mit Windows schwer tut, hat mit Linux sicherlich sehr stark zu kämpfen.

    Außerdem ist Linux ein Betriebssystem und kein Programm, das irgendwo hinkopiert und dann gestartet wird.

    Wenn Du wirklich mal einen Einblick in Linux bekommen willst, dann saug Dir Knoppix aus dem Netz (www.knoppix.de). Das ist eine sog. Live-CD, von der Du ein komplettes, fertig installiertes und konfiguriertes Linux starten und nutzen kannst, ohne dass es auf Deinem Rechner installiert werden müsste und ohne, dass es am Inhalt Deiner Festplatte etwas verändern würde.

    Gruß,
    Christian
     
  4. #4 Cruiser, 03.02.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Ernst,

    erst einmal: :ja: dafür, dass Du von Dir aus auf begrenzte Computerkenntnisse hinweist.

    Mit Virtual Box hast Du Dir aber auch nicht gerade die einfachste Virtualisierungslösung herausgesucht ;)
    Alternativ kämen dann noch VMWare-Server, bzw. Microsoft Virtual PC 2007 versuchen. Die sind auch etwas leichter zu handhaben.

    Auch wenn sich eine Ubuntu Distribution (auch ein Linux) auf einer virtuellen Maschine kaum schwieriger installieren lassen dürfte als Windows, möchte ich mich doch dem Vorschlag von Christian anschliessen, dass Du es erst einmal mit einer Live-CD versuchst. Für den Anfang wirst Du so am ehesten ein Erfolgserlebnis haben.
     
  5. Jesta

    Jesta Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    Also da muß ich widersprechen!
    VirtualBox ist nicht minder schwerer oder leichter als VMWare und dgl.

    Zudem brauchst Du für VirtualBox kein Linux. Kannste auch auf Windows installieren.
    Bei VirtualBox musst Du die virtuelle HD erst anlegen. Dann kannst Du die gewünschte Installations-CD einlegen.
     
  6. #6 Hasenscharte, 04.02.2008
    Hasenscharte

    Hasenscharte Stammgast

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Für VMWare braucht man auch kein Linux Host ;) Wohlgemerkt die Workstation Version, nicht der ESX Server ;)
     
  7. #7 544ernst, 04.02.2008
    544ernst

    544ernst Einsteiger

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda (J) BJ P
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    und vielen Dank für Eure Ratschläge.
    Ich werde es doch erst einmal mit der sogenannten Live-CD von Knoppix versuchen.

    Ernst
     
  8. #8 Speedjounky, 04.02.2008
    Speedjounky

    Speedjounky Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 F BA Bj 1995
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi,
    für denn fall das du Linux nur wegen dem aussehen und aufbau haben willst kannst du auch deine Windows version mit einigen programmen wie, z.B. StylXP.
    ein linux desing verpassen, dann hast du immer noch dein Win XP aber sieht aus wie ein Linux.

    Das kommt aber nur in frage wenn du es wegen dem Aussehen haben willst,
    ansonnsten vergess das ganze. ^^
     
  9. #9 wirthensohn, 04.02.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    3
    Ich frag mich gerade, wie man einem WinXP eine Linux-Optik verpassen will und wozu?!

    Mal davon abgesehen: Linux hat keine Optik. Linux liefert einen Textbildschirm mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund. Mehr nicht. Unter "LINUX" versteht man nämlich eigentlich nur den Betriebssystemkern (Kernel).

    Auf das Linux (Betriebssystem) kommt ein X (grafische Funktionen ohne die Fähigkeit der Fensterverwaltung) und darauf dann ein Windowmanager. Und spätestens da hört der Versuch auf, WinXP wie Linux aussehen zu lassen: welche Oberfläche will man den imitieren? KDE3 in einer seiner unendlich vielen Erscheinungen, KDE4 mit der innovativen neuen Oberfläche (die Vista peinlich mittelalterlich wirken lässt, aber unendlich viel schneller und ressourcenschonender ist), Gnome, IceWM, Blackbox, Enlightenment, fvwm, Fluxbox, Sawfish, WindowMaker? Alle diese unzähligen Oberflächen sehen unterschiedlich aus und verhalten sich unterschiedlich.

    Und eigentlich nutzt man Linux nicht wegen der Optik, sondern wegen der Performance, Sicherheit, Stabilität oder einfach weil man auf die ständige Viren-/Trojaner-/Spyware-/Adware-Bedrohungen und diese peinlichen Klickibunti-Mausschubser-Oberflächen, die in Vista ihr ultimatives Grauens-Maximum gefunden haben und absurd viel Leistung und Ressourcen sinnlos verbraten, keine Lust mehr hat ;)

    Gruß,
    Christian
     
  10. #10 Cruiser, 04.02.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Jesta,

    Da man bei Virtual Box einiges nur über die Kommandozeile konfigurieren kann (war zumindest bei der letzten Version die ich hatte so), sehe ich es für den Ungeübten als durchaus schlechter zu handhaben an, als VMWare bzw. Virtual PC.

    Das gilt für die anderen Beiden Programme aber auch ;)
     
  11. #11 Speedjounky, 05.02.2008
    Speedjounky

    Speedjounky Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 F BA Bj 1995
    KFZ-Kennzeichen:
    @wirthensohn

    er meinete er hätte keine ahnung von PCs und daher habe ich einfach mal geschätzt das er linkx nur wegen der oberfläche haben will es gibt genügend noobs die oberfläche des standart windows verändern möchten, es war ja auch nur eine idee! (noobs is nicht beleidigend gemeint!)

    und es ist möglich windows oberflächlich aussehen zu lassen wie ein Linux!
    nur der Aufbau Startmenü etc. bleibt natürlich der selbe nur eben in anderen farben und formen!
     
  12. #12 future74, 12.02.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Knoppix ist für solche "Schnupperversuche" optimal, wie Christian schon erwähnt hat. Mit Knoppix kannst fürs erste mal so ziemlich alles machen, was du mit einer installierten Version auch machen kannst und dann siehst du ob du mit Linux was anfangen kannst oder nicht. Es ist viel besser als mit einer virtuellen Maschine, vorallem was Performance angeht. Hab mal das Virtual PC getestet, die Performance ist sehr schlecht, ich würd sogar sagen so schlecht das es nicht einmal für Testzwecke geeignet ist. VMWare ist viel besser, gibts aber keine Freeware.

    Grüsse Peter
     
  13. #13 wirthensohn, 12.02.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    3
    Ich arbeite seit einigen Jahren mit VMware und bin mit der Performance eigentlich sehr zufrieden. Lediglich Sound und aufwändige Grafik (z.B. von Spielen) bremsen VMware massiv aus. Arbeiten kann man damit wirklich gut.

    Allerdings verwende ich VMware, um ein Windoof in einer virtuellen Maschine auf einem Linux-Host laufen zu lassen.

    Gruß,
    Christian
     
  14. #14 Cruiser, 12.02.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Also Performanceprobleme konnte ich bei virtuellen Rechnern auch nicht feststellen.
    Sogar Vista lief in Virtual Box und Virtual PC flüssig (allerdings hab' ich der Maschine dann auch 1GB RAM zugewiesen ;))
     
  15. #15 future74, 12.02.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich habe jetzt auch keine Performanceprobleme mit VM-Ware aber mit Virtual PC konnte ich nicht einmal XP installieren, weil es mir nach 3 Stunden gereicht hat. Vielleicht war es auch nur nicht optimal konfiguriert, aber seit dem verwende ich nur mehr VM-Ware.

    Grüsse Peter
     
  16. #16 Cruiser, 12.02.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Peter,

    hast Du es vielleicht von einer DVD aus mit Virtual PC 2004 versucht?
    Mit DVDs hat die 2004er Version nämlich ein Problem.
    Da kann ein virtuelles Laufwerk mit eingebundenem ISO-Image helfen.
     
  17. #17 xedosfan, 13.02.2008
    xedosfan

    xedosfan Stammgast

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Chevrolet Evanda CDX, LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Mal noch zur VmWare:

    Wir setzen im Klinikumsbetrieb für die Vielzahl an kleineren Anwendungen, die dann in das Kliniksystem eingebaut werden, nur noch VmWare ein. Allerdings die ESX-Version, die als eigenständiges Betriebssystem fungiert und kein anderes Betriebssystem als Basis benötigt.

    Mitunter betreiben wir unter VmWare sogar WTS-Server, bislang aber nur im reinen Office-Bereich.

    Die Virtualisierungs- und Skalierungsmöglichkeiten sind da schon toll. Performaveprobleme gibt es keine. Selbst Datenbanken von testsystemen laufen da recht brauchbar (sogar Oracle).

    Für uns ist vmware gsx, also auf ein Linux oder Windows aufgesetzt von der Performance nicht mehr ausreichend, allerding reden wir da auch von anderen Dimensionen.

    Zum Probieren würde ich allerdings virtual PC 2007 nehmen. Der reicht. VmWare (GSX, ist privat auch ausreichend und kostenlos) erst, wenn auch der ganze Schnittstellenkrams benötigt wird.

    Moin Moin

    Xedosfan
     
  18. #18 m3diesel, 14.02.2008
    m3diesel

    m3diesel Stammgast

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 Active, 2.0 MZR-CD 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 1 Cabrio (G60 in Bearbeitung), Roller S50LX
    Wir haben mittlerweile sogar eine Windows Terminal Server Lösung in einer Realschule auf ESX 3.5 Basis installiert.

    da laufen 30 Thin Clients gleichzeitig drauf mit Corel Draw Graphics Suite X4
    ohne Performance Probleme.

    Finde VMware einfach geil weil man einfach viel mehr Möglichkeiten hat als mit "echter Hardware"


    gruß Marko
     
  19. #19 future74, 14.02.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    @Cruiser
    Nein, ich habe es nicht von einer DVD sondern von einer CD versucht, aber für mich hat sich die Sache erledigt, verwende nur mehr VM-Ware und nicht das Virtual PC. Das hat zwar was gekostet, aber das war es mir Wert und mit VM-Ware habe ich nur gute Erfahrungen gesammelt. Da läuft die virtuelle Maschine nahezu gleich schnell, als das OS von wo ich die VM starte.

    Grüsse Peter
     
  20. Jesta

    Jesta Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    Also ich habe mit beiden gute Erfahrungen gemacht.
    Bei VirtualPC ist es halt wichtig die Zusatztools zu installieren, denn dann läuft es auch schnell und einwandfrei.
     
Thema:

VMWare

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden