Verschleiß von Mazda Reifen

Diskutiere Verschleiß von Mazda Reifen im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Hallo Forum, ich weiß es ist nicht gerade die richitge Zeit darüber zu diskutieren, aber da ich vor kurzen meine Sommerreifen in Hände hatte...
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #1
alex75

alex75

Neuling
Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
54
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Auto
Mazda5
KFZ-Kennzeichen
Hallo Forum,

ich weiß es ist nicht gerade die richitge Zeit darüber zu diskutieren, aber da ich vor kurzen meine Sommerreifen in Hände hatte, ist mir aufgefallen, das der Verschleiß der original Mazda Sommerreifen sehr hoch ist.
ich habe Dunlop SP Sport auf 17" Alus, Auto bekamm ich letztes Jahr im Mai, Ende Oktober kamen die Winterreifen rauf.
Der Verschleiß ist an allen vier Reifen sehr deutlich zu erkennen (auf der La uffläche sowie innen und aussen), und nach Auskunft von einigen "Bessersichauskennenden" wurde mir gesagt, das die Reifen max noch 10000 km halten werden, dh insgesamte Laufleistung wären 25000 km.
Nach Auskunft von meinem Händler ist dies normal (die Spur wurde kontrolliert!)
An meinen Winterreifen, ist nach 9000km absolut kein Verschleiß optisch zu bemerken (Goodyear UG 7)
Habe mal gehört, das Mazda Probleme mit Vibrationen, die sich bis zum Lenkrad bemerkbar machen, und somit "weiche" Reifen verwenden, um dies zu verhindern.
Andere Meinungen wären das hohe Drehmoment beim Diesel, jeodoch sollte dann doch nur vorne der Verschleiß zu sehen sein!?
Hat von Euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #2

Wolfer

Kann jetzt nur von meinem M5 Vorgänger dem Premacy (2.0 Diesel) berichten, da meine Sommerreifen jetzt erst 8.500 km runter haben. Beim Premy waren die MAZDA Schluffen - obwohl das Auto weniger dynamisch ist als der M5 - nach 30.000 km runter. Das fand ich ein bisschen wenig.
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #3
alex1982

alex1982

Neuling
Dabei seit
26.08.2004
Beiträge
230
Zustimmungen
0
Ort
St. Pölten
Auto
323F BJ DITD
KFZ-Kennzeichen
Welche Dunlop SP SPORT? Die 9000er?

Bei uns in der Arbeit werden die schon länger nicht mehr genutzt, die fahren sich einfach zu schnell ab.

mfg alex
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #4

Gast

dunlop ist nicht wirklich der originalausstatter von mazda (zumindest in österreich waren jetzt nocht auf jedem neuwagen den ich gesehen hab bridgestone drauf). hast du die 17" als zubehör zur originalbereifung oder als sonderbehör genommen? denn der händler hat dir da keinen wirklich guten reifen montiert.
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #5
martin75

martin75

Neuling
Dabei seit
25.01.2007
Beiträge
238
Zustimmungen
2
Ort
Hettstedt
Auto
M5 2,0 MZR Top,Login,Haitiblau,Prins-Autogas,AHK
Zweitwagen
Suzuki ALTO ´´schöne Knutschkuller´´
mein Reifenhändler Hat mir mal die zahl von 30.000-50.000 km gegeben je nach Fahrstil und Reifenqualität.
beim Mopped muß ich alle 3.000km !!! nen neuen aufziehen.

Martin
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #6
alex1982

alex1982

Neuling
Dabei seit
26.08.2004
Beiträge
230
Zustimmungen
0
Ort
St. Pölten
Auto
323F BJ DITD
KFZ-Kennzeichen
Schnelles Moped........ ;)
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #7
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Schnelles Moped........ ;)

oder schlechte Reifen :) Bei der ZZR1100 hatte ich nach 8000 km noch keine neuen Reifen drauf - und ich bin nicht langsam gefahren. Allerdings lief die auch keine echten 300 km/h, wo zB die Hayabusa erwiesenermaßen 330 km/h am Hinterrad hat.
Zum Thema: ich kann zwar nix zum M5 sagen, aber schaue doch mal im Netz, ob du einen Reifentest findest, in dem deine Reifen getesten wurden. Da steht oft auch der Verschleiß erwähnt.

BTW: Es gibt doch eine Werbung in der gesagt wird: "Wussten Sie, dass es Reifen gibt, mit denen man ein mal um die Welt kommt?" - mein erster Gedanke dazu war: "Gibt es welche, mit denen man nicht einmal um die Welt kommt?" Mitm GD bin ich ca. 70 000 km ohne Reifenwechsel gefahren - und die waren dann noch relativ gut. Mitm GE hatte ich bei ca. 85 000 gewechselt - die waren dann aber wirklich breit. Mit meinen jetztigen Reifen bin ich ca. 25 000 gefahren - und die halten nochmal so lange.


Bis denne

Daniel
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #8
martin75

martin75

Neuling
Dabei seit
25.01.2007
Beiträge
238
Zustimmungen
2
Ort
Hettstedt
Auto
M5 2,0 MZR Top,Login,Haitiblau,Prins-Autogas,AHK
Zweitwagen
Suzuki ALTO ´´schöne Knutschkuller´´
@ alex.
ich sage nur Supermoto und ab und an mal auf die Kartbahn mit dem Teil :dance: :lachen:
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #9
alex75

alex75

Neuling
Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
54
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Auto
Mazda5
KFZ-Kennzeichen
Welche Dunlop SP SPORT? Die 9000er?

Bei uns in der Arbeit werden die schon länger nicht mehr genutzt, die fahren sich einfach zu schnell ab.

mfg alex

ja genau Dunlop SP SPORT 9020

dunlop ist nicht wirklich der originalausstatter von mazda (zumindest in österreich waren jetzt nocht auf jedem neuwagen den ich gesehen hab bridgestone drauf). hast du die 17" als zubehör zur originalbereifung oder als sonderbehör genommen? denn der händler hat dir da keinen wirklich guten reifen montiert.

die reifen sind original serienaustattung bei der GTA Version gewesen

.... schaue doch mal im Netz, ob du einen Reifentest findest, in dem deine Reifen getesten wurden. Da steht oft auch der Verschleiß erwähnt.....

das ist ja das Problem :( , man findet dazu nicht wirklich was, als ich im Sommer nen "Patschen" hatte, konnte mir kein Reifenhändler diesen Reifen besorgen (hatte keiner im Programm)

Trotz allem finde ich eine Laufleistung von ca 25000 recht wenig, ich weiß das Dunlop eine weicherer Reifen ist, aber das kann doch nicht normal sein.
Welche Reifen habt Ihr auf Euren M5 bekommen?

Alex
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #10
martin75

martin75

Neuling
Dabei seit
25.01.2007
Beiträge
238
Zustimmungen
2
Ort
Hettstedt
Auto
M5 2,0 MZR Top,Login,Haitiblau,Prins-Autogas,AHK
Zweitwagen
Suzuki ALTO ´´schöne Knutschkuller´´
Als sommer die orginal Mazda sommerreifen von denen ich noch nie was gehört habe, als Winterreifen Fulda Supremo 205/55R16. meine Frau hat sich über die Reifen noch nicht beschwert.

martin
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #11

Gast

@ alex75

also ich hab den gta (der einzige 5er der für mich ineteressant wäre) bei mehreren händlern im raum wien gesehen und da waren überall bridgestone oben.

dunlop is sicher ned der weichste reifen (sei froh, daß du keinen pirelli hast), aber bei zügiger fahrweise, die hier im forum wahrscheinlich doch die meisten haben ist es durchaus möglich, daß bei 25tsd km der reifen fertig is.
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #12
frankbsb

frankbsb

Neuling
Dabei seit
23.01.2007
Beiträge
164
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 3 1.6 Turbodiesel in TOP-Ausstattung
KFZ-Kennzeichen
Das die Reifenhändler oft die von Werk verbauten Reifen nicht besorgen können hat eine einfache Ursache. Oft ist es bei japanischen Modellen so, dass die Reifenprofile (bei Mazda im Regelfall Bridgestone irgendein Potenza) eben auf dem deutschen oder anders europäischen markt von Bridgestone selbst nicht vertrieben werden. Es gibt dann zwar auch irgendwelche Bridgestone Potenzas, die unterscheiden sich aber eben im Profil. Dann gehen die Probleme los....man muss immer mindestens 2 kaufen und hat dann immer noch das Problem dass Achsweise verschiedene Profile wirken.....das ist zwar erlaubt, beeinträchtigt das Fahrverhalten je nach Reifen unter Umständen ganz erheblich.

Auch oft gesehen bei neuen Mazdas ist die Marke Semperit. die halten zwar länger, sind aber unglaublich laut.

Ich selbst, der ich fast 10 jahre Reifen-Mann war, mache den Premium-Marken-Hype schon lange nicht mehr mit. Warum, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass es durchaus auch günstigere Anbieter gibt, die keineswegs schlechte Reifen bauen.

Hier mal die von mir im Laufe derzeit gefahrenen Reifen:

1. GE : sommer : Debica Furio (aus dem Hause Good Year) laufrichtungsgebunden ...Laufleistung: ca. 60 t km...keine Probleme im Fahrverhalten.

2. GE : Winter: Hankook auch laufrichtungsgebunden Laufleistung ca. 40.000
keinerlei Probleme bei Nässe und bei Schnee

3. GF : Sommer: nangkang....asymetrisches Profil Laufleistung ca. 50.000 Km
klasse Nässeverhalten

4. GF: Winter: wieder Hangkook...siehe oben

5: GE: sommer: Semperit....ja sie waren halt drauf....mir zu laut

6. GE: winter: Platin RP 30 (conti-Tochter) im Schnee echt klasse. zur laufleistung kann ich noch nix sagen ich hab sie erst 2 wochen.


Und gebt falls ihr euch in der fachpresse informiert nicht allzu viel auf die Testberichte: Dort schneiden im Regelfall die contis immer super ab neben den Bridgestones und den Michelin oder good Year. Fragt euch aber mal....wer die Autos der ADAC-Straßenwacht bereift und dann wird klar was immer klar war....die Kuh die einem Milch gibt wird im Regelfall nicht zur Schlachtbank geführt.


Die Krux daran ist, das die Premium-Marken eben sau-teuer sind...und es gibt durchaus auch günstig-anbieter (teilweise Töchter der großen) die den getesteten Modellen in nichts nachstehen.

auch die getesteten Reifengrößen sind im Testverhalten oft nicht mit den gleichen Reifengrößen auf anderen Fahrzeugen vergleichbar...denn es kommt ja auch auf die Fahrzeuge an auf denen die Dinger montiert sind. Auf einem Audi reagiert mancher Reifen ganz anders als auch einem Mercedes oder BMW....das sind so grundlegende dinge die man einfach beachten sollte. Schlussendlich geht nix über eine qualifizierte Beratung vom Reifenfachmann...aber eben nicht immer von der Vertragswerkstatt, denn die verkaufen was sie am günstigsten einkaufen oder was das werk empfiehlt und das ist nicht immer der Weisheit letzter Schluss.

gruß
Frank
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #13
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
.... dunlop is sicher ned der weichste reifen (sei froh, daß du keinen pirelli hast),....

Habe als SR Pirelli - kann nur gutes drüber sagen. Evtl etwas zu hart (vom Gefühl her) aber ne gute bis sehr gute Bodenhaftung - auch bei Regen ;)

Wenn ich hier so manche fahren sehe (mit 10 km/h wird abgebogen, wenn es schnell geht) - aber so lange geradeaus, bis nicht mehr geht und dann Volleinschlag. Ich biege meist schneller ab und fahre die Kurve sanft (manchmal geht der Blinker nicht von alleine aus). Was soll ich sagen - meine Reifen sehen wesentlich besser aus.

Es hängt also viel von der Fahrweise (Lenkeinschlag) ab und nicht unbedingt an von der Geschwindigkeit.

Die Pirelli müssen nach dem Sommer weg - genug Profil, aber dann schon sechs Jahre alt und weit über 50.000 gelaufen.

Gruß Schurik

PS: Ich bin kein Geradeausprofi und fahre demnach auch die Kurven recht zügig.
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #14
frankbsb

frankbsb

Neuling
Dabei seit
23.01.2007
Beiträge
164
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 3 1.6 Turbodiesel in TOP-Ausstattung
KFZ-Kennzeichen
hmmm....also ein pirelli mit über 50.000 km und nicht weich ist wahrhaft nicht die Regel...gerade die Pirellis waren immer bekannt für unglaublichen Grip auf trockener Fahrbahn aber eben auch für die damit zwangsläufig verbunde recht weiche gummi-mischung....sollten die jungs aus italien dazu gelernt haben???

Den Lenkeinschlag für einen erhöhten Reifenverschleiß verantwortlich zu machen halte ich persönlich für etwas übertrieben, da es sich bei besagtem Beispiel ja auch um sehr niedrige geschwindigkeiten handelt, sodass das sicher nicht der ausschlaggebende punkt für Kurzlebigkeit eines Reifens sein wird.

Ich will einfach mal versuchen kurz zusammen zu fassen von welchen Faktoren die Haltbarkeit eines Reifens abhängt:

1. Gummimischung (weich oder hart )
2. Gefahrenes Fahrzeug
3. Reifendruck (nicht zu unterschätzen was falscher Druck alles anrichten kann)
4. Richtige Spur und Sturzeinstellung
5. Die richtige Jahreszeit (Ein winterreifen der durchgefahren wird im sommer hat eine wesentlich geringere Laufleistung, aber das ist wohl allgemein bekannt, beim sommerreifen verhält es sich nicht anders, da der ab gewissen Temperaturen im niedrigen Bereich die Konsistenz auch verändert)
6. und das ist das entscheidende ganz klar das Fahrverhalten des Lenkers
ich bin durchaus in der Lage einen Michelin-Reifen, der im Durchschnitt eingentlich 50.000 km halten sollte schon in 15000 runter zu fahren, aber auch das ist ja gemein hin bekannt. Egal welches Fabrikat, der defensive Fahrer hat im Regelfall an seinen Pneus ja immer länger als der Heißsporn der stets bis zum Anschlag auf dem Pedal steht.

Und das ein Reifen auf nem MPS sicher weniger lange hält als auf einem normalen 6er Diesel liegt zum Beispiel einfach in der Natur der Technik, wenn ein MPS vorwärts geht werden ganz andere Kräfte frei sodass die Belastung der Pneus eine viel größere ist (das Phänomen kennen wir ja auch bei den Motorradfahrern)...ergo brauch ich zunächst mal reifen mit höherem Grip weil ich sonst ein Problem damit bekomme die Kraft auf die Fahrbahn zu bekommen....die dann wiederum weicher sind und schon von haus aus kürzer halten.

Soll hier keine Schulmeisterei sein, mir ist schon klar, dass jeder Autofahrer damit selbst erfahrungen gesammelt hat und das hier Dokumentierte längst weiß. Es soll nur mal verdeutlichen, das die Unbekannten Faktoren die bei den Reifen eine Rolle spielen sehr manigfaltig sind und das man Reifen nie über einen Kamm scheren Kann.

Grüße
Frank
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #15

Gast3914

Reifentip

Hey Leute,
hätte da einen Reifentip für Euch:
Michelin HXMXM, hält sehr lange. Haftung bei Regenwetter?

an meinem M6 hab ich zzt. 205/55R16H Conti TS 810 drauf, Winterreifen und die sind schon Vorne fast halb runter. Ohne Racingfahrstil.
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #16
Matze316

Matze316

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
426
Zustimmungen
0
Ort
Wehrheim
Auto
Honda Civic 2.2. CTDI Executive
KFZ-Kennzeichen
also ich hab zwar keine dunlop, sondern bridgestone drauf, aber die sind echt scheiße..also von wegen bodenhaftung...ich fahr gern mal bissi zackig ums eck...was soll ich sagen, zum glück hab ich ESP
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #17

Gast

also ich hab zwar keine dunlop, sondern bridgestone drauf, aber die sind echt scheiße..also von wegen bodenhaftung...ich fahr gern mal bissi zackig ums eck...was soll ich sagen, zum glück hab ich ESP

kann ich wiederlegen, die bridgestone die ich drauf hab, halten wie die sau!
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #18
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Euch ist schon klar, dass es nicht "die Bridgestone" oder "die Dunlop" gibt?

Jeder Hersteller hat mal Ausrutscher, mal mittelmäßige Reifen und auch mal hervorragende Reifen. Ich bin schon Bridgestone gefahren, die waren unter aller Sau und welche die waren brilliant. Selbst innerhalb einer Serie von Reifen eines einzigen Herstellers kann es massive Unterschiede geben.

Es kommt außerdem auf das Reifenformat an. Im ADAC-Test hatten letztes Jahr (oder war es vorletztes Jahr?) 175er Reifen von Goodyear ziemlich übel abgeschnitten. Exakt der gleiche Reifentyp mit dem gleichen Profil, aber in 205er Breite, war dann als sehr gut getestet worden.

Solche Vergleiche hier hinken also ganz gewaltig.

Und es kommt noch schlimmer: auf meinem 323 BG Stufenheck hatte ich damals Dunlop SP Sport 2000 in 215/40R16. Die waren grottenschlecht. Wehe, die Straße war mal ein bischen feucht - die dollste Rutschpartie. Den SP Sport 2000 gibt es heute laut Dunlop Website immer noch. Kurioserweise sieht aber schon die Lauffläche vollkommen anders aus als damals.....

Gruß,
Christian
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #19
Matze316

Matze316

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
426
Zustimmungen
0
Ort
Wehrheim
Auto
Honda Civic 2.2. CTDI Executive
KFZ-Kennzeichen
Euch ist schon klar, dass es nicht "die Bridgestone" oder "die Dunlop" gibt?

Jeder Hersteller hat mal Ausrutscher, mal mittelmäßige Reifen und auch mal hervorragende Reifen. Ich bin schon Bridgestone gefahren, die waren unter aller Sau und welche die waren brilliant. Selbst innerhalb einer Serie von Reifen eines einzigen Herstellers kann es massive Unterschiede geben.

Es kommt außerdem auf das Reifenformat an. Im ADAC-Test hatten letztes Jahr (oder war es vorletztes Jahr?) 175er Reifen von Goodyear ziemlich übel abgeschnitten. Exakt der gleiche Reifentyp mit dem gleichen Profil, aber in 205er Breite, war dann als sehr gut getestet worden.

Solche Vergleiche hier hinken also ganz gewaltig.

Und es kommt noch schlimmer: auf meinem 323 BG Stufenheck hatte ich damals Dunlop SP Sport 2000 in 215/40R16. Die waren grottenschlecht. Wehe, die Straße war mal ein bischen feucht - die dollste Rutschpartie. Den SP Sport 2000 gibt es heute laut Dunlop Website immer noch. Kurioserweise sieht aber schon die Lauffläche vollkommen anders aus als damals.....

Gruß,
Christian

hallo, mein Auto ist EZ Juni2005, von da sind dann anscheinend auch die Reifen Bridgestone Turanza in 205/55/16 und die sind Mist. Ich bin da anderes gewohnt. Mag sein das der Reifen auf dem Fließheck anders läuft wie auf dem Stufenheck.
 
  • Verschleiß von Mazda Reifen Beitrag #20
Bruno

Bruno

Neuling
Dabei seit
04.10.2005
Beiträge
98
Zustimmungen
0
Ort
Bochum - Wattenscheid
Auto
M6 Sport Exklusive MZR-CD 100 KW
KFZ-Kennzeichen
Ich werde jetzt auch mal meinen Senf zu dem Thema abgeben...

Ich hatte bisher auf meinem M6 vom Werk aus 4 Bridgestone Turanza ER30 in der Dimension 205/55/R16 91V.
Mit dem Reifen bin ich hoch zufrieden. Er klebt gut auf der Fahrbahn bei Trockenheit und bei Nässe.
Der Verschleiß ist auch in Ordnung.
Mit den Reifen bin ich ca. 27 TKM gefahren und habe jetzt aktuell noch 4,3 mm Profil.
Der einzige kleine Nachteil ist bei meinen Reifen, dass das Abbrollgeräusch relativ laut ist.

Ich musste vor kurzem zwei neue Pneus kaufen, da ich eine Schraube in einem Reifen hatte an einer Stelle, die nicht zu flicken war...
Ich habe mir jetzt Pirelli P7 205/55/R16 91W zugelegt.
Vom Grip her sehr gut, egal ob es trocken oder nass ist.
Subjektiv muss ich sagen, dass das Abbrollgeräusch leiser ist als bei den Bridgestone.
Zum Verschleiß kann ich noch nix sagen...

Zum Thema Reifen darf man auch nicht vergessen, dass es imens wichtig ist Preise zu vergleichen und zu handeln.
Als Beispiel hierzu: Ich habe mit 9 oder 10 Autohäusern, Reifenhändlern und anderen Werkstätten gesprochen.
Die Preise für den Pirelli P7 lagen zwischen 80 und 130 Euro das Stück ( ohne auswuchten, zentrieren, Montage ) je nach Händler. :idiot:
Vergleichen also lohnt sich...

In diesem Sinne...
Bruno:lachen:
 
Thema:

Verschleiß von Mazda Reifen

Verschleiß von Mazda Reifen - Ähnliche Themen

Erfahrungen zum Mazda 5: Hallo, bin zum erstenmal in einem Forum als Schreiberin tätig u. hoffe auf eure Erfahrungen zu den einzelnen Punkten. Ich fahre seit Januar...
Oben