Verbrauch wirklich so "hoch"?

Diskutiere Verbrauch wirklich so "hoch"? im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; kontrollier da mal den effektiven Verbrauch im Vergleich zum Bordcomputer. moin, wie meinst du das? Ich weiß jetzt gerade nicht so wie man den...

  1. #21 Bratwurst, 11.11.2020
    Bratwurst

    Bratwurst

    Dabei seit:
    14.10.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    moin, wie meinst du das? Ich weiß jetzt gerade nicht so wie man den effektiven Verbrauch kontrollieren könnte bzw. was man machen muss

    Also ich beschleunige nicht zügig weil auf dem Weg zur Arbeit gefühlt alle paar Meter eine Ampel ist und fast immer voll mit Autos. Ich beschleunige immer nur moderat.
     
  2. #22 implied, 11.11.2020
    implied

    implied Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    134
    Auto:
    Mazda 3 BN G-120 Sportsline
    Zitat aus einem Bericht über Additive:

    Wer teure Additive zum Spritsparen einsetzt, der ist – nach einhelliger Meinung von Experten – besser beraten damit, seinen Kraftstoffverbrauch durch eine angepasste Fahrweise zu reduzieren. Auch sollte der Reifenruck regelmäßig kontrolliert, wenig unnötiger Ballast mit sich herumgefahren und die elektrischen Geräte im Auto nur sorgsam verwendet werden. Durch die Berücksichtigung dieser Tipps, kann Einsparungen beim Benzinpreis um bis zu 20 Prozent kommen. Ein Wert, der um ein Vielfaches höher liegt als das durch Additive erreichbare Niveau. Hinzu kommt: Es sind keine zusätzlichen Ausgaben nötig.

    Deshalb abschließend der Tipp: Treib- und Schmierstoffe enthalten die Additive in der Regel bereits, weshalb Verbraucher ebenjene nicht noch zusätzlich verwenden müssen. Sofern Sie an der Tankstelle also auf hochwertige Produkte zurückgreifen, braucht es keine Zusätze. In welchen Fällen die Verwendung ebenjener Stoffe jedoch durchaus sinnvoll sein kann, ist, wenn eine Reise ins Ausland ansteht. Hier weicht die Diesel-, aber auch Benzin-Zusammensetzung in ihrer Qualität mitunter erheblich von den Vorgaben der Hersteller ab.
     
    Andre-San gefällt das.
  3. #23 implied, 11.11.2020
    implied

    implied Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    134
    Auto:
    Mazda 3 BN G-120 Sportsline
    Na, Du tankst voll. Dann stellst Du den Tageskilometerzähler auf null
    Dann fährst Du den Tank relativ leer, tankst ihn wieder voll und schaust, wieviel Sprit Du getankt hast und wieviel Kilometer Du gefahren bist.
    Formel: Tankmenge in Liter geteilt durch die gefahrenen Kilometer mal 100
    Beispiel: 544 Kilometer gefahren, 34,42 Liter getankt = 6,33L/100

    Das machst Du ein paar Mal und schreibst es auf, dann siehst Du, wo in etwa Du liegst,
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  4. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    172
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Oder Apps wie Spritmonitor verwenden.
     
    Trapper und Bigteddy gefällt das.
  5. #25 Skyhessen, 11.11.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.665
    Zustimmungen:
    1.809
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Das mit dem Tageskilometerzähler und der getankten Menge mache ich immer bei jedem Tanken. Beim Gang zur Kasse kann man es sogar überschlägig im Kopf ausrechnen (am "gerundeten" Beispiel: 35 l / 550 km ergibt Faktor 7 / 110 bzw. 70/11, was dann gleich errechnete "sechs-komma-drei-und-irgendetwas" an Liter ergibt).
    So kontrolliere ich, ob es kapitale Ausreißer im Verbrauch gibt. Wenn ja, mache ich mir Gedanken woher - oder ob etwas nicht stimmt.
    Dafür benötige ich keinen Taschenrechner, kein Notieren, kein Spritmonitor und auch keine App.
     
  6. #26 Mr. Mazda, 11.11.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    1.223
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    OK, dann ist es der extreme Stop/Go Verkehr und der Wandler der im Winter auf Temperaturen kommen muss...

    Dadurch hast du hoche Drehzahlen und viel Verbrauch beim Anfahren.

    Mach mal eine Ausfahrt am Sonntag über Landstraßen/Autobahn dann sollte der Verbrauch nahe Mazdas WLTP Angaben kommen :idea:

    Berichte uns dann gerne deine Ergebnisse ;)
     
    Bigteddy gefällt das.
  7. #27 implied, 11.11.2020
    implied

    implied Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    134
    Auto:
    Mazda 3 BN G-120 Sportsline
    Oder man verwendet - so wie ich - eine Excel-Tabelle.

    Hier gebe ich die Gesamtkilometer, die Liter und den Spritpreis ein, in der Auswertung sehe ich den aktuellen Verbrauch, den Gesamtverbrauch, Gesamtkosten und den Verbrauchsschnitt über die Jahre der Nutzung.
    Muss man eben dran bleiben und jedesmal nach dem Tanken vermerken.

    Habe ich mal nicht vollgetankt, stimmt natürlich der aktuelle Verbrauch nicht, und somit auch der nächste oder die nächsten, bis ich wieder vollgetankt habe - dazu vermerke ich mir das aber in der Spalte "Bemerkungen" entsprechend.
     
  8. #28 Trapper, 11.11.2020
    Trapper

    Trapper Einsteiger

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Mazda 3 G150 (BP)
    Mit dieser tollen Kopfrechentechnik kannst du auch gleich auf den Bordcomputer vertrauen, so unglaublich falsch rechnet der auch nicht, als dass kapitale Ausreisser nicht ersichtlich wären.
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  9. #29 Mr. Mazda, 11.11.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    1.223
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Der BC rechnet mittel/langfristig genauer wenn die Fahrweise gleichbleibend ist :idea:

    Laut vielen Tests ist die Abweichung geringen als 0,3 Liter auf Langstrecken :grin:
     
  10. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    172
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Ist bei meinem BN auch kaum mal 0,2 l Unterschied zum errechnet Werte, das war beim BK noch anders da mußte ich den BC erst mal um 10% nach oben korrigieren. Der hatte noch richtig "schöngerechnet".
     
  11. #31 Skyhessen, 11.11.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.665
    Zustimmungen:
    1.809
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Ihr seid Super ... wofür dann der ganze Umstand der "Buchführung" mit Apps, Spritmonitor und so? :confused:
     
  12. #32 M3.2012, 12.11.2020
    M3.2012

    M3.2012 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    218
    Auto:
    MAZDA 3 2.2 MZR-CD DPF "Sports-Line" 2012
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MAZDA 2 1.5 Sport
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Na ja, ein bisschen Spielerei braucht der Mensch. ;-)
    Aber Spaß beiseite. Ist schon nicht schlecht, wenn man seine Ausgaben, Spritverbrauch etc. alles auf einen Blick hat. Und das erledigt der Spritmonitor ganz ausgezeichnet. Vorausgesetzt er wird auch mit den Eingaben gepflegt. Ist aber auch kein Hexenwerk, ist ruckzuck erledigt...
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  13. #33 sunisA77, 12.11.2020
    sunisA77

    sunisA77 Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 2020, Skyactiv X AWD, handgerissen
    Kurzstrecke und Stadtverkehr sind für sich genommen schon katastrophal für den Verbrauch, kombiniert grenzt es an einen verbrauchstechnischen Supergau. Dazu noch Automatik, da halte ich deine 10l für vollkommen normal.

    Aber hier Verbräuche zu vergleichen ist nicht sinnvoll, dass ist von so vielen Faktoren abhängig, dass es kaum möglich ist fair und sinnvoll zu vergleichen.

    Ich bin ein recht sparsamer Fahrer, habe wenig Stadtverkehr, fahre überwiegend Landstraße und ab und zu mal Autobahn...alles sehr zurückhaltend. Nicht aus Geiz sondern weil es meinem Gemüt entspricht. Oftmals hat eine Strecke maximal 15km. Was den Kraftstoff angeht teste ich aktuell noch aber ich werde wohl bei E10 landen denn einen signifikanten Verbrauchsvorteil habe ich bislang mit keinem Kraftstoff erfahren können. Verbrauch liegt aktuell bei 6.1l und damit bin ich auch ganz zufrieden.

    Du siehst wie individuell dieses Thema ist und auch das sinnvolle Vergleiche extrem schwierig sind.
     
    Mr. Mazda und Andre-San gefällt das.
  14. #34 Gladbacher, 12.11.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.186
    Zustimmungen:
    1.197
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Gute Idee, mache ich auch - siehe unten, spritmonitor.de! ;)
    Früher habe ich ein Fahrtenbuch geführt und jede Tankung per Hand und Stift eingetragen: so habe ich, wie auch @Skyhessen schrieb, immer die Kontrolle über evtl. Ausreißer beim Verbrauch.
     
  15. #35 Ricer, 12.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2020
    Ricer

    Ricer Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.01.2018
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    122
    Auto:
    Mazda 2 DJ G90 Nakama Voll-LED
    Ja, schon.

    Mit dem Mazda 2 DJ G90 komme ich im Hamburger Stadtverkehr, bei zweimal knapp fünf Kilometern pro Tag, auf gut sieben LIter pro Hundert Kilometer, laut Bordcomputer.
    Manuell geschaltet und mit Spaß an der Beschleunigung.

    Machen die Aspekte Automatik und Mazda 3 statt 2 so viel aus?
     
  16. #36 sunisA77, 12.11.2020
    sunisA77

    sunisA77 Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 2020, Skyactiv X AWD, handgerissen
    Da liegen grob geschätzt sicher gut 400kg zwischen Mazda 2 und 3, dazu dann noch die Wandlerautomatik...das kann schon einiges ausmachen.
    Aber wie gesagt, für ordentliche Vergleiche ist das alles einfach zu individuell.
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  17. #37 Gladbacher, 12.11.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.186
    Zustimmungen:
    1.197
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich habe gerade für 1,179 Euro getankt, die letzten 468 km bin ich hier in MV nur Bundesstraße und Stadtverkehr mit wenigen gut geschalteten Ampeln gefahren - klickt mal in meinen Spritmonitor! Die 6,34 l/100 km finde ich echt geil und ich bin nicht geschlichen, sondern überhole auf Bundesstraßen auch gern mal mit kräftigem Tritt aus Gaspedal, wo kann ich das sonst schon mal!? Aber in MG fahre ich halt vorrangig Stadtverkehr mit besch...eidener Ampelschaltung und viel anfahren und bremsen - da hilft auch kein iStop!
     
    Mr. Mazda, sunisA77 und Bigteddy gefällt das.
  18. #38 Mr. Mazda, 13.11.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    1.223
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @Gladbacher
    Sind sehr gute CX-3 Werte, hatte ich beim G120 auch :grin:

    Der neue G121 mit Zylinderabschaltung könnte in der Realität wohl bei 5,X landen, wenn man vorausschauend fährt, weil er ja weniger wiegt als der M3/CX-30.

    @sunisA77
    Du hast absolut recht! Deshalb traue ich keinen Hersteller/Journalisten Verbrauchstest, sondern fahre die KFZs vor dem Kauf immer 1-2 Stunden auf meiner Haustrecke sowie Autobahn.

    Autokäufern empfehle ich auch immer eine lange Probefahrt mit dem geplanten KFZ :!:
     
    Bigteddy und sunisA77 gefällt das.
  19. #39 grotehartmut, 24.11.2020
    grotehartmut

    grotehartmut Einsteiger

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    3 (BP) Skyactive-X Fastback
    Zweitwagen:
    MX-5 ND 160PS Softtop
    Mein Durchschnittsverbrauch (Real, nicht Bordcomputer) liegt bei 7,6l, mit viel Stadtverkehr, auf der Autobahn oder Landstrasse bekomme ich auch schon mal 5,8 l hin.
     
    Bratwurst gefällt das.
Thema:

Verbrauch wirklich so "hoch"?

Die Seite wird geladen...

Verbrauch wirklich so "hoch"? - Ähnliche Themen

  1. Verbrauch CX30

    Verbrauch CX30: Wie ist der Verbrauch des cx30 im Stadt Verkehr?
  2. Mazda 3 (BP) Automatik oder Schalter (Verbrauch - SkyX)

    Automatik oder Schalter (Verbrauch - SkyX): Hallo zusammen,:winke: ich habe mich heute hier angemeldet um ein paar mehr Infos von BP Fahrern zu erhalten. Habe die letzten Tage schon etwas...
  3. Verbrauch ablesen

    Verbrauch ablesen: Guten Tag, ich habe bei meinem Mazda 2 1.3 Independence noch keinen Weg gefunden mir anzeigen zu lassen, was ich auf 100 Km Verbrauche, da es bei...
  4. Verbrauch über Lenkrad anzeigen lassen

    Verbrauch über Lenkrad anzeigen lassen: Guten Tag, Ich besitze ein 3er BK 2006 Benziner. Ich hatte mir vor kurzem ein großen Display eingebaut, wodurch ich die Tasten für den...