Ventileinstellung bei Inspektion ???

Diskutiere Ventileinstellung bei Inspektion ??? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Möchte gerne mal Wissen ob der Mazda 6 Diesel (143 PS) Hydrostössel hat und ob man die überhaupt bei der Inspektion überprüfen und einstellen...

  1. diedie

    diedie Guest

    Möchte gerne mal Wissen ob der Mazda 6 Diesel (143 PS) Hydrostössel hat
    und ob man die überhaupt bei der Inspektion überprüfen und einstellen kann.
    Wer hat Erfahrung mit der Motortechnik ???http://www.mazda-forum.info/images/smilies/icon_question.gif
    :?:
     
  2. #2 doscanonos, 12.02.2007
    doscanonos

    doscanonos Guest

    Hallo,
    Dein Motor hat (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit)
    Hydrostössel. Es gibt heutzutage kaum einen Motor der dies nicht hat.
    Sonst müsste bei jeder Inspektion das Ventilspiel kontrolliert und ggf. eingestellt werden. Ich wüsste nichts was man an den Ventilen an einem modernen Viertaktmotor, im Zuge einer Inspektion, noch einstellen können will oder muss.


    Die Hydrostössel haben die Funktion das Spiel zwischen Nockenwelle und Ventilschaft auszugleichen. Früher (sehr viel früher) hatte man dies noch nicht und das Ventilspiel musste manuell eingestellt werden. Beispielsweise ist das bei meinem Motorrad (Yamaha XT600) noch so, aber dieser Motor ist auch in den 70er Jahren entwickelt worden...

    Aber frage gerne nochmal einen Spezialisten. Schätze aber der wird Dir auch nix anderes erzählen...

    Gruß
    doscanonos
     
  3. Peschi

    Peschi Guest

    Hallo:
    Ventilspiel musst Du einstellen
    Erstesmal bei Km:20000
    Dann bei Km:120000

    Einstellwerte kalt:
    Einlass 0,12-0,18
    Auslass 0,32-0,38

    gruss Peschi
     
  4. #4 doscanonos, 12.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.02.2007
    doscanonos

    doscanonos Guest

    Hallo,

    Ventilspiel muss man einstellen bei Motoren ohne Hydrostössel. Einfach pauschal in den Raum zu stellen, daß man Ventilspiel, in welchen Intervallen auch immer, einstellen muss halte ich für reichlich undifferenziert. Ich fresse einen Besen, wenn der Mazda-Motor derart rückständig und ohne Hydrostössel ausgestattet ist.
    Und wenn ich einen älteren Ottomotor habe, bei dem man das Ventilspiel tatsächlich noch einstellen kann, dann würde ich mit der 2ten Kontrolle nicht erst 100.000km warten...

    Für was für einen Motor sollen diese Einstellwerte denn sein? Sind das Werksangaben von Mazda für den 105kw-Diesel?
    Sollte der Mazda-Motor mit Hydrostösseln ausgestattet sein (wovon auszugehen ist), dann will ich einen Mechaniker sehen, welcher bei dem Motor die Zylinderkopfabdeckung entfernt um völlig sinnfrei an 16 hydraulischen Tassenstösseln mit der Fühlerlehre herumzuwurschteln, zumal diese erst bei laufendem Motor richtig spielfrei werden.

    Gruß
    doscanonos

    edit: Ich habe gerade eine Online-Anfrage an Mazda geschickt:
    -Ist der Motor (2,0l Diesel, 105kw Bj. 2006) mit Hydrostösseln ausgestattet?
    -Was kann/muss/soll an den Ventilen eines solchen Motors, im Zuge einer Inspektion, eingestellt werden.

    Wenn eine Antwort kommt werde ich diese hier posten. Hoffe dann sind alle schlauer...
     
  5. Peschi

    Peschi Guest

    Hallo

    Für was für einen Motor sind die Angaben wol?
    Natürlich für deinen Mazda 6 Diesel!
    Sind das Werksangaben?
    Ja sind es!

    grus peschi
     
  6. #6 doscanonos, 12.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.02.2007
    doscanonos

    doscanonos Guest

    Hallo,

    ok Peschi. Du bist Dir also deffinitiv sicher, daß dem so ist wie Du sagst;
    daß der Mazda 6 2,0l 105kw Dieselmotor nicht mit Hydrostösseln ausgestattet ist und man an diesem Motor das Ventilspiel noch manuell einstellen muss.

    Jetzt bin ich aber gespannt was Mazda auf meine Anfrage hin antwortet!

    lach

    Gruß
    doscanonos

    edit: darf man fragen wieso Du dir da so sicher bist? Bist Du selbst Mechatroniker oder hast Du schon mit Mazda gesprochen bezüglich der ominösen Ventileinstellgeschichte bei dem Mazda - Dieselmotor. Mich würde das wirklich interessieren, weil ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß der Motor keine Hydrostössel hat.
     
  7. #7 doscanonos, 12.02.2007
    doscanonos

    doscanonos Guest

    Mazda 2,0l 105kw Diesel ohne Hydrostössel

    Hallo,

    das mit den Hydrostösseln hat mir keine Ruhe gelassen, desshalb gerade mit einem Mazda-Händler telefoniert.

    Ich entschuldige mich hiermit (diedie, Peschi)!

    Der Mazda 6 2,0l Dieselmotor mit 105kw ist tatsächlich nicht mit Hydrostösseln ausgestattet und das Ventilspiel muss, wie von Peschi richtig angemerkrt nach 20.000 und 120.000 eingestellt werden.
    Dazu muss die Zylinderkopfabdeckung runter und es müssen 16 Ventile von Hand eingestellt werden.
    Man käme von den Hydrostösseln wieder ab, da diese im Falle einer Fehlfunktion zu grösseren Motorschäden führen , - Ventilspiel könne man einfach nachstellen.

    Jetzt bin ich einigermassen geplättet.

    @diedie - Deine Werkstett hat offensichtlich die Wahrheit gesagt und tatsächlich das Ventilspiel neu eingestellt.

    und ich habe wieder etwas dazugelernt!

    Gruß
    doscanonos
     
  8. herby

    herby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD Facelift
    wow, habe ich wirklich so eine rückständige kiste gekauft? nun bin ich echt platt.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    warum rückständig? gerade im vorigem post wird erklärt, daß man von hydrostössel abkam, da störanfällig und in folge dessen größere schäden. ein hersteller wird sich scho was dabei denken, wenn er von einer technischen neuerung wieder rückrüstet.
     
  10. #10 doscanonos, 12.02.2007
    doscanonos

    doscanonos Guest

    Hallo noch mal,

    ich muss sagen, daß ich bzgl. der Aussage des Mazda-Händlers, auch etwas im Zweifel bin:
    Einerseits ist es mir nicht bekannt, daß es mit den relativ simpel aufgebauten Hydrostösseln aussergewöhnlich viele Probleme gab...
    Andererseits wurden die Hydrostössel zu einer Zeit entwickelt (1931), wo der Stahl keine besonders gute Qualität hatte und man ständig das Ventilspiel nachstellen musste, da sich die Ventile ständig in der Länge veränderten.
    Zwischenzeitlich hat man besseres Material und das Ventilspiel verändert sich nicht mehr massiv wenn ein Ventil erstmal eingelaufen ist.
    Was man gewinnt, wenn man die Hydrostössel weglässt ist weniger bewegte Masse (ob das bei einem niederdrehzahlig laufenden Diesel allerdings viel bringt wage ich zu bezweifeln...) und 16 Bauteile weniger.
    Allerdings halte ich es auch für etwas gewagt, das Ventilspiel erst nach 100.000km wieder zu überprüfen. Das sollte dann besser alle 20-30tkm wenigstens mal geprüft werden. Ein aus der Toleranz gelaufenes Ventilspiel hat sehr schlechten Einfluss auf den Verbrauch, die Motorthemperatur, die Standzeit, die Leistung und klappert und scheppert...

    Jetzt währe sehr interessant zu wissen, wie das andere Motorenhersteller sehen. Ist das ein allgemeiner Trend die Hydrostössel wieder wegzulassen oder nur die Strategie eines Forscherteams?
    Vielleicht ist es eine rein wirtschaftliche Entscheidung diesen Weg zu gehen und man nimmt ein bissi Ventilgeklappere nach 70.000km billigend in kauf...?

    Glaube ich werde die nächsten Tage mal bissi herumtelefonieren...

    Gruß
    doscanonos
     
  11. Peschi

    Peschi Guest


    Hallo:
    Ja bin selber KFZ Meister Einer der ersten Mazda Händler in der Schweiz
    Aber jetzt nicht mehr Vertragshändler ( zu viele Auflagen seitens Mazda,schade)
    gruss Peschi
     
  12. herby

    herby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD Facelift
    der hydrostössel ist schlicht und ergreifend teuerer als ein einfacher mechanischer. das mazda da spart finde ich nicht toll.

    ausserdem, was soll an einen hydrostössel kaputt gehen? ich kenne keinen hersteller, der damit probleme bekommen hat. ganz im gegenteil...

    wenn durch ein defekten hydrostössel der motor beschädigt wird, was passiert dann bei einem gebrochenen mechanischen stössel? die ventile werden durch den kolben demoliert und der abgebrochene stössel verfängt sich munter irgendwo in der nockenwelle.
     
  13. #13 doscanonos, 13.02.2007
    doscanonos

    doscanonos Guest

    So,
    eben kam auch die Mail von Mazda:

    vielen Dank für Ihre E-Mail vom 12. Februar diesen Jahres.

    Bezüglich Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass der Mazda6 mit dem Common-Rail-Turbodieselmotor über hängende Ventile, mit einer oben liegenden Nockenwelle (SOHC) verfügt. Das Ventilspiel wird erstmalig bei der 20.000 km Wartung eingestellt.

    Danach liegt das Wartungintervall der Ventileinstellung bei 100.000 km. Vegleichen Sie hierzu auch die Angaben in der Bedienungsanleitung zu Ihrem Fahrzeug.

    Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Mazda Motors (Deutschland) GmbH.

    Mit freundlichen Grüßen

    MAZDA MOTORS (DEUTSCHLAND) GMBH


    Das finde ich nun doch bezeichnend. SOHC: "single overhead camshaft"
    der Motor hat nichtmal DOHC - also zwei obenliegende Nockenwellen...
    Man gewinnt den Eindruck Mazda hätte bei dem Motor gespart wo es nur geht ; nimmt man die Technik eines veralteten Traktormotors , schraubt nen modernen Turbo dran und ein paar moderne Einspritzdüsen welche über ein einigermassen moderne Elektronik beatmet werden und fertig ist ein schöner billiger Dieselmotor...
    - ok der Preis muss ja irgentwie realisiert werden...

    Ich habe ja noch keinen Mazda - spiele jedoch mit dem Gedanken, aber ein naher Verwandter hat einen bestellt; werde das mal beobachten und sehen ob der Probleme hat...

    GRuß
    doscanonos
     
  14. #14 da_user, 13.02.2007
    da_user

    da_user Guest

    "veraltet"
    Alte Technik heißt eben gleichzeitig auch viel Erfahrung!

    Auch wenns ne andere Liga ist: In der ISS werden zum größten Teil auch noch 386er und 486er CPUs eingesetzt.
     
  15. #15 doscanonos, 13.02.2007
    doscanonos

    doscanonos Guest

    Jou, die müssen da oben auch nicht so ein Bockmist wie Windows damit betreiben. Die haben da kleine feine hochspeziell angefertigte Programme. Das Programm mit welchem ich beruflich zu tun habe würde sich auch mit einem Commodrore C64 begnügen - braucht aber leider Windows...

    Wenn man aber hier liest was für Probleme Mazda-Kunden mit einem trivialen Dieselmotor haben, so könnte man glatt meinen, Mazda dreht die Uhr 50 Jahre zurück um alle Probleme der Motorentwicklung nochmal von vorne zu durchleben.
    Oder wann war das noch als von Alfa Romeo DOHC entwickelte wurde, um endlich die Steuerzeiten der Ein- und Auslässe voneinander getrennt optimieren zu können?
    Sogar die Firma Ford (die noch heute Blattfedern in PKW`s verbaut - lach) hatte mal in den 80-90er Jahren die glorreiche Idee die DOHC-Technologie als ganz neue Errungenschaft ihrer Motoren zu bewerben - haben wir damals schon drüber gelacht...
    Und jetzt erfahre ich, daß man im Jahr 2007 Vierzylinder 16V-Reihen-Motoren mit SOHC-gesteuerten Schlepphebel-Ventilen und ohne Hydrostössel ausliefert...
    Sowas soll dann gut sein?! Na ich weiss nicht recht...

    An anderer Stelle rödelt man sich einen ab um variable Steuerzeiten zu realisieren oder baut desmodromische Ventilsteuerungen ein...

    Gruß
    dos
     
  16. #16 Schurik29a, 13.02.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Wo baut denn Ford Blattfedern in PKW's? Bei nem Geländewagen macht es durchaus Sinn - wäre dann aber kein PKW ;)

    Bitte vergeßt nicht, dass Mazda die Dieselmotoren zukauft. Ob, wie ich immer meine, die von PSA kommen, oder wie erwähnt wurde es eine Ford-Produktion ist weiß ich nicht. Mein letzter Stand ist, dass auch Ford die Dieselmotoren von PSA bezieht. Das jeder Hersteller etwas anderes an die Motoren bastelt, damit dies ich unterscheiden ist logisch. Soweit mir bekannt, hat Mazde noch nie selber Dieselmotoren produziert - bin mir da jedoch nicht 100%ig sicher und würde mich über eine Richtigstellung freuen.

    Das Hydrostössel nicht das "gelbe vom Ei" sind erlebe ich grad selber. Schön, dass sie nahzu wartungsfrei sind, aber bei ein bisl zu wenig Öl hört man sie gleich - etwas nervig.

    Gruß Schurik
     
  17. #17 Gast28213, 13.02.2007
    Gast28213

    Gast28213 Guest

    Hallo,

    also mir ist es nahezu egal, ob die Technik veraltet ist oder nicht. Neues muß auch nicht immer besser sein.

    Mir ist wichtig, daß der Wagen zuverlässig funktioniert, wenig Sprit verbraucht und relativ einfach zu reparieren ist.

    Schau doch die Premiummarken an; die haben neueste technik und kämpfen an allen Ecken und Kanten mit Elektronikproblemen

    Gruß an alle
     
  18. herby

    herby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD Facelift
    nichts gegen elektronikrobleme. die fabriziere ich und verbessere sie danach wieder *lach*...
    aber nal ernsthaft. jede neue technik hat neue fehlerquellen. daher fahre ich persönlich keine deutsche marke. auch wenn es mein chef überhaupt nicht versteht.

    aber technik, die sich millionenfach bewährt hat, wegen ein paar cent pro bauteil wegzulassen, finde ich überteiben. lieber hätte ich 100 oder 200 euro mehr bezahlt und nicht technik von vorgestern gekauft. einen hinweis bekommt man vom händler ja auch nicht.
     
  19. fraggl

    fraggl Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Audi A4 Avant, 2.0 TDI
    Zweitwagen:
    Mazda 2, 1.3 Independence+Klimaauto+Trend, grün :)
    Sei beruhigt, habe eben auf Nachfrage von meinem Händler bestätigt bekommen, dass das Einstellen des Ventilspiels bei der 20.000er Inspektion mal eben ca. 100 Euronen kostet, dazu kommt dann noch eine neue Verntildeckeldichtung für ebenfalls ca. 100 Euronen... :(
     
  20. herby

    herby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD Facelift
    prima, bei 100k kilometern das ganze noch einmal... wäre anders günstiger.
     
Thema: Ventileinstellung bei Inspektion ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 ventile einstellen

    ,
  2. ventilspiel einstellen mazda 6

    ,
  3. mazda 6 ventilspiel einstellen

    ,
  4. mazda 5 diesel ventile einstellen,
  5. Mazda 6 Kipphebel Ventil einstellen,
  6. ventilspiel mazda 6 gh kosten,
  7. ventile einstellen mazda 6 gh anleitung,
  8. ventilespiel mazda 6 gg/gy diesel,
  9. mazda 6 diesel ventilspiel einstellen,
  10. tassenstößel einstellen mazda 6,
  11. moderne motoren ohne hydrostösel,
  12. welchrs ventilspiel mazda 5 cr19 diesek,
  13. mazda 6 gh ventilspiel,
  14. Mazda 6 2.3 hydrostossel,
  15. ventileinstellung mazda 6gg,
  16. mazda 5 diesel ventilspiel einstellen pdf,
  17. ventilspiel sinnvoll,
  18. mazda 6 hängende ventile,
  19. Mazda 6 2 2 Diesel Ventile einstellen,
  20. mazda bk 1.6 ventilspiel,
  21. ventilspiel einstellwerte mazda5,
  22. mazda 6 gy 2004 2 3l ventile nachstellen,
  23. mazda CR19 143 gta ventilspiel werte,
  24. mazda 2.2 disel ventilspiel einstellen,
  25. ventilspiel einstellen mazda 6 anleitung
Die Seite wird geladen...

Ventileinstellung bei Inspektion ??? - Ähnliche Themen

  1. Wartungsplan 156 Monate / 260.000 Km: Umfang der Inspektion

    Wartungsplan 156 Monate / 260.000 Km: Umfang der Inspektion: Hallo, ich fahre einen Mazda 3 BK, Motor: Z6 , 1598 ccm / 77 kW, Baujahr 2006, 27.02.2007. Der aktuelle km-stand beträgt 170.000 km. Die...
  2. Mazda 2 Inspektion

    Mazda 2 Inspektion: Hallo, war gestern 19.02.2020 zur zweiten Inspektion bei meinem Mazda Händler Automobile Hohenfeld in Dinslaken, da habe ich das Auto 2018...
  3. MX5 NC-FL 160.000er Inspektion

    MX5 NC-FL 160.000er Inspektion: Hallo, mein MX5 NC-FL Kaminari Coupe hätte letztes Jahr im Juli seine 160.000er Inspektion haben müssen. Da ich aber jetzt nach 8 1/2 erst...
  4. 6. Inspektion 120.000

    6. Inspektion 120.000: Moin zusammen, mein 3er 2,2L Diesel Baujahr 2014 benötigt demnächst eine Inspektion. hat einer von euch schon die 120.000km Wartung beim Diesel...
  5. Inspektion

    Inspektion: Guten Abend, meinen Mazda 2 DE (2008, 85000KM) wollte ich diesen Dezemeber zur Inspektion bringen (die Letzte war vor ca. 12 Monaten). Würdet Ihr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden