User Fahrberichte und Eindrücke vom neuen Mazda 6 (2013)

Diskutiere User Fahrberichte und Eindrücke vom neuen Mazda 6 (2013) im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, um den super großen Allgemeinthread "Neuer Mazda 6 ab 2012" etwas zu entlasten (Infos gehen da ja eigentlich total unter) und weil ich der...

  1. #1 Faritan, 05.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    Hallo,

    um den super großen Allgemeinthread "Neuer Mazda 6 ab 2012" etwas zu entlasten
    (Infos gehen da ja eigentlich total unter) und weil ich der Meinung bin, dass gerade in
    der aktuellen Phase der Markteinführung Berichte von Forumsteilnehmern sehr interessant
    sind, möchte ich diesen neuen Thread eröffnen.

    Also alle, die schon "Live" Erfahrungen haben (egal ob Probesitzen oder Probefahren) sind
    eingeladen hier Ihre Erlebnisse zu posten.

    Hier der Link zu meinem Fahrbericht nach 2500 km:
    http://www.mazda-forum.info/mazda6-...uen-mazda-6-2013-a-post497032.html#post497032

    Viele Grüße
    Faritan
     
  2. #2 Faritan, 05.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    Hier nun zu Beginn der (leider etwas lange) Bericht meiner Probefahrt:

    Am vergangenen Sonntag hatte ich die Möglichkeit den neuen 6er Probe zu fahren und konnte das Auto bis heute gegen 10 Uhr
    behalten, was mir die Gelegenheit gab, mich über 450 km intensiv mit dem Auto auseinander zu setzen.

    Fahrzeug:
    Typ: Mazda 6
    Motorisierung: 175 PS Diesel
    Getriebe: Automatik
    Bauart: Limousine
    Farbe: Rot
    Ausstattungslinie: Sportsline
    Sonderausstattung: MRCC und Navi
    Sitze: Stoff
    Bereifung: Winterbereifung (225/55 R17)

    Hier nun meine Eindrücke:
    (das alles ist natürlich nur mein persönliches rein subjektives Empfinden)

    Motor/Getriebe:
    Gleich am Anfang die erste große Überraschung. Ich hatte einige Wochen zuvor schon mal den CX-5 mit der gleichen
    Motor/Getriebekombination gefahren und war nicht unbedingt begeistert, da mir die Automatik etwas zu lethargisch erschien und
    der immerhin 175 PS starke Motor etwas an Biss hat vermissen lassen. Im neuen 6er nun ein komplett anderes Bild. Der Motor
    schiebt ordentlich an und die Automatik macht einen extrem guten Job - so gut, dass ich sogar meinem geliebten
    DSG (aktuell im Skoda Superb) keine Träne hinterher weine. Weiche, kaum merkliche Schaltvorgänge und im Vergleich zum DSG
    sehr direkt, wenn man Leistung abruft. Auch das manuelle Schalten über die Wippen klappt sehr gut (die manuelle Gasse
    habe ich nicht ausprobiert, da ich das für überflüssig halte). Der Motor ist für einen Diesel sehr drehfreudig und zumindest im unteren
    Drehzahlbereich erfreulich leise. Bei höheren Drehzahlen, also beim kräftigen Beschleunigen erhebt er dann seine Stimme, was aber sogar
    ganz gut zum Beschleunigungsempfinden passt. Insgesamt nach meinem Empfinden eine sehr schöne, sehr gut funktionierende
    Motor/Getriebe Kombination.

    Fahrwerk:
    Relativ straff, aber noch komfortabel. Kleine Unebenheiten werden gut gefiltert (wird wohl mit den 19" Rädern dann anders werden).
    Bei gröberen Unebenheiten kommt dann etwas Unruhe hinein, was mich persönlich nun aber überhaupt nicht stört. Da ich aktuell ein
    Sportfahrwerk verbaut habe, würde ich mir einen Tick mehr Stabilität in den Kurven und bei Geschwindigkeiten im Bereich 200+
    wünschen. Die Lenkung ist sehr direkt und präzise, allerdings für meinen Geschmack einen Tick zu leichtgängig. Insgesamt fühlt sich das
    Auto sehr handlich an. Die 17" Räder sehen meiner Ansicht nach nicht so gut aus, da der aufgezogene 55er Reifen dann schon sehr
    mächtig aussieht. Für den Winter für mich ok, im Sommer müssen aber definitiv die 19" Räder drauf, auch wenn das dann sicherlich
    mit einem Verlust an Abrollkomfort einhergeht.

    Geräuschentwicklung:
    Abrollgeräusch der 17" Winterräder ist sehr gut. Kein Vergleich zu meinem recht lauten Superb. Bis 140 km/h ist das Geräuschniveau
    meiner Ansicht nach sehr gut und erst im höheren Geschwindigkeitsbereich nehmen die Windgeräusche dann deutlich zu. Alles aber in
    einem für diese Klasse völlig üblichen Rahmen. Motorgeräusch wie schon erwähnt bei normaler Fahrt sehr leise. Nur beim wirklich
    kräftigen Beschleunigen ist der Motor deutlich zu hören, dass aber für einen Diesel in einer fast schon sportlich anmutenden Art und
    Weise.

    Verbrauch:
    Auch hier eine Überraschung! Ich habe hierzu ein paar "Testfahrten" vorgenommen. Allerdings konnte ich den Verbrauch natürlich nur
    über die Anzeige des Bordcomputers "ermitteln". Da ich nicht weiß, wie exakt der BC im neuen 6er funktioniert sind alle von mir
    genannten Verbrauchsangaben also mit Vorsicht zu genießen!


    Standverkehr:
    Bei warmen Motor die Verbrauchsanzeige zurück gesetzt und dann ca. 30 min in der Innenstadt herum gefahren. Viele Ampeln, häufige
    Stopps (bei natürlich aktivierter Start-Stopp-Automatik) Am Ende der "Testfahrt" hatte ich einen Durchschnittsverbrauch
    von sehr guten 5,9l/100 km. (hier komme ich mit meinem Superb nicht unter 7 Liter)

    Überland:
    Start ebenfalls mit warmen Motor und zurückgesetzter Verbrauchsanzeige.
    Hierzu fahre ich immer die Strecke von meinem Wohnort zur Arbeitsstätte, da ich diese in und auswendig kenne. Es sind 22 km reine
    Überlandstrecke mit 4 Ortsdurchfahren und nur sehr leichten Steigungen und Gefällen. Diese Strecke bin ich sehr entspannt gefahren
    ohne mich jedoch nun besonders angestrengt zu haben. Autoradio, Sitzheizung etc. waren an. Also die ganz normale Fahrt zur Arbeit.
    Der Fahrtbeginn bei kaltem Motor (Außentempereatur heute morgen ca. 3 Grad). Hatte am Ziel dann einen Durchschnittsverbrauch von
    hervorragenden 5,1l/100 km. (mein Superb verbraucht hier bei gleicher Fahrweise etwas über 6 Liter)

    Autobahn/Schnelle Überlandfahrt:
    Start mit annährend warmen Motor und zurückgesetzter Verbrauchsanzeige.
    Hier habe ich ca. 20 km schnelle Autobahnfahrt (200 km/h +) und schnelle Überlandfahrt (bis ca. 120 km/h) absolviert. Am Ende der
    Teststrecke hatte ich einen Verbrauch von guten 8,0l/100km angezeigt. (in etwa identisch mit meinem Superb)

    Insgesamt bin ich äußerst positiv überrascht, was den Verbrauch angeht...zumindest, wenn der Bordcomputer halbwegs die Wahrheit
    anzeigt! Mein aktueller Superb Combi mit 170 PS Diesel liegt hier (ebenfalls laut Bordcomputer) min. 1 Liter im Schnitt darüber.

    Assistenten:
    Fernlichtassistent:
    Eher ein "dunkles" Kapitel. Funktioniert meistens korrekt, aber es sind für mein Empfinden zu viele Situationen, wo eben "Fehler"
    passieren. Beispiele: Blendet nach dem passieren des Gegenverkehrs nicht mehr auf, Blendet nicht ab, obwohl ein LKW vor einem fährt,
    hat generell Probleme in Kurven (blendet dann auf und gleich wieder ab, wenn ein Auto vorausfährt). Insgesamt funktioniert mir das zu
    unzuverlässig, weswegen ich das wahrscheinlich abschalten würde.

    MRCC:
    Geniale Sache. Tempomat 3.0! Man stellt die Geschwindigkeit ein, gibt das Abstandsniveau vor (alles ganz easy zu bedienen) und dann
    muss man nur noch lenken! Super entspannt auf der Autobahn und auch ein Plus an Sicherheit, da kleine Unaufmerksamkeiten so
    "abgefangen" werden. Gerade auf langen Strecken ein deutliches Komfort-Plus. Allerdings: Mit EUR 1300.- auch ziemlich teuer!

    i-stop:
    Sehr gut funktionierende Start-Stopp Automatik. Bei der Version mit dem Automatik Getriebe geht der Motor immer dann aus, wenn man
    etwas fester auf das Bremspedal drückt, was sich nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr gut handhaben lässt und man kann so bei jedem
    Stopp aktiv entscheiden, ob man den Motor nun abstellen möchte oder nicht. Als störend habe ich die Funktion empfunden, dass der
    Motor wieder angeht, wenn man das Lenkrad bewegt.

    i-ELOOP:
    Kann ich nicht viel dazu sagen. Laut Anzeige funktioniert es, was es nun in der Realität wirklich bringt, dass bleibt allerdings im
    Verborgenen.

    Spurhalteassistent:
    War zwar aktiv, hat aber nie "eingegriffen". Habe ich aber auch nicht aktiv ausprobiert. Man kann hier verschiedene "Empfindlichkeiten"
    einstellen. Lege ich nicht so wert darauf, weswegen ich das etwas stiefmütterlich behandelt habe und zur Funktion nichts weiter sagen
    kann.

    "Totwinkel Warner":
    Funktioniert sehr gut und extrem zuverlässig. Ist eine sinnvolle Sache, die zwar meiner Ansicht nach den Seitenblick nicht ersetzt, aber
    einfach eine zusätzliche Absicherung darstellt. Man wird aktiv auf ein Fahrzeug im toten Winkel aufmerksam gemacht. Umsetzung mit
    einem im Außenspiegel aufleuchtenden Symbol. Sehr gut und relativ dezent gelöst.

    Parksensoren/Rückfahrkamera:
    Funktionieren gut und wie gewohnt. Rückfahrkamera macht ein gutes Bild. Da ich noch keine Erfahrung damit habe, schaue ich aktuell
    aber noch lieber in die Spiegel.

    Innenraum:
    Der Innenraum ist sehr gut verarbeitet. Schöne Materialien, gute Haptik, schönes Design. Man fühlt sich auf Anhieb wohl. Die
    Stoffausstattung fällt allerdings im Vergleich zur Lederausstattung extrem ab. Der Stoff fühlt sich sehr synthetisch an und ist relativ
    glatt. Sieht meiner Ansicht nach weder besonders gut aus, noch fühlt sich das besonders gut an, noch wirkt das besonders robust
    oder Pflegeleicht. Zudem kann die Stoffausstattung nicht mit der elektrischen Sitzverstellung kombiniert werden, die zusätzliche
    Sitzeinstellmöglichkeiten bietet (Fahrersitz ist dann mit Sitzflächenneigung und Lordosenstütze). Das können andere Hersteller besser!
    Die Sitze selbst sind sehr bequem, die Sitzhaltung ist für meine Statur optimal. Im Fond ist ausreichend Platz, wenn auch nicht mal im
    Ansatz ein Vergleich zum Platzangebot meines aktuellen Skoda Superb. Wenn ich mich vorne sehr bequem rein setzte (1,84 m mit relativ
    langen Beinen), dann kann ich mich in dieser Position des Vordersitzes ebenfalls bequem hinten rein setzen - für meine Begriffe ein
    absolut ausreichendes Platzangebot. Wirklich erfreulich im Vergleich zum CX-5 ist die gut gepolsterte und verstellbare Mittelarmlehne
    vorne.

    Allerdings gibt es im Innenraum auch Kritik, da manche Sachen für meine Begriffe irgendwie nicht zu Ende gedacht wurden bzw.
    (vor allem bezogen auf die Fahrzeugklasse) einfach fehlen:

    Ablagen:
    Wirklich erbärmlich! Keine Ablagen in der Tür (hab ich noch nie gesehen!!!) Da passt eine 1L Flasche rein und das war es dann auch schon! Keine weitere Ablagemöglichkeit in der Tür. Kein Fach unter dem Lenkrad, kein Fach vor dem Wählhebel. Bleibt also nur das relativ
    kleine Handschuhfach und das Fach unter der Mittelarmlehne, das aber nur eingeschränkt nutzbar ist, da hier ja ein 12V Anschluss und
    vor allem der USB Anschluss sitzen. Das geht meiner Ansicht nach mit wenig Aufwand deutlich besser!

    Instrumente:
    An sich schön gestaltete und gut ablesbare Rundinstrumente. Allerdings keine Kühlwassertemperaturanzeige. Hier gibt es nur eine
    poplige Leuchte, die zudem nach ca. 2 km aus geht. Das kenne sich so nur von Kleinwagen und ist bei einem Fahrzeug der Mittelklasse
    sehr ungewöhnlich. Keine Öltemperaturanzeige. Bordcomputer ist etwas "inkonsistent". Tageskilometerzähler ist "entkoppelt" und der
    Fernlichtassistent wird über das Multimediasystem aktivert/deaktiviert.

    Störende Kleinigkeiten:
    Keine "Ambiente Beleuchtung". Dachte immer das ist in dieser Klasse mittlerweile Standard. Keine Beleuchtung der Lüftungsdüsen. Die kleinen Stellräder sind unbeleuchtet und im Dunkeln nur zu ertasten, was aufgrund der Größe gar nicht mal so leicht ist.
    Fensterheber Fahrerseite: Nur der Heber für die Fahrerseite ist beleuchtet.

    Kofferraum/Motorraum:
    Meiner Ansicht nach ein eher trauriges Kapitel. Der Kofferraum der Limousine ist von der Größe her absolut ausreichend mit sehr
    großer Tiefe (1,14 m) und wie gewöhnlich bedingt durch die kleine Klappe schlecht zu beladen (ist natürlich bedingt durch den Umstand,
    dass es sich hier um eine Limousine handelt). Es gibt keine Feder, die den Kofferraumdeckel nach dem Entriegeln nach oben zieht.
    Eigentlich super simpel und günstig umzusetzen und meiner Ansicht nach ebenfalls eigentlich Standard in dieser Klasse. Erschwerend
    kommt hinzu, dass der Öffner nur schlecht zu ertasten ist, da viel zu klein und unscheinbar angebracht. Besser also mit dem Schlüssel
    entriegeln. Im Kofferraum sind keinerlei Haken, Ösen etc. Ladegut kann also gar nicht gesichert werden und der verwendete Teppich
    ist relativ rutschig. Hier muss dann wohl eine Matte her. Die seitlichen Ablagefächer wirken extrem billig, genauso wie die Scharniere des Deckels und der Entriegelungsmechanismus der Rücksitzbank. Hier darf man nicht so genau hinsehen. Rückbank zudem ohne
    Durchlademöglichkeit in der Mitte.

    Motorhaube ohne Gasdruckdämpfer. Auch hier fühlt man sich wieder an einen Kleinwagen erinnert! Nicht schlimm, aber für ein Auto der
    "40k Klasse" etwas unwürdig.

    Multimedia System/Navi/Telefon:
    Hier habe ich meine Meinung etwas revidiert, da der erste Eindruck ziemlich schlecht ausgefallen ist.

    Das Display ist mit 5,8" relativ klein und die Auflösung ist ebenfalls relativ grob. Hier bin ich noch immer der Meinung, dass das bei einem
    brandneuen Modell in der Mittelklasse und in der höchsten Ausstattungslinie deutlich besser gehen kann. Allerdings gewöhnt man sich
    recht schnell daran und die Bedienung klappt nach kurzer Eingewöhnung wirklich sehr gut! Vor allem der Multicommander ist eine große
    Hilfe, da man viele Funktionen sehr schnell und präzise erreichen kann. Klappt besser, als über den Touchscreen, der aber teilweise auch
    noch seine Berechtigung hat (zum Beispiel beim Navi bei der Adresseingabe). Der Klang des Bose Soundsystems ist zumindest mit der
    "Centerpoint" Einstellung sehr ordentlich auch wenn ich hier weitere Einstellmöglichkeiten (es gibt nur Bass/Höhen/Balance/Fader)
    vermisse. Anbindung des iPhone 5 über Bluetooth klappt einwandfrei. Bedienung sehr gut und die Sprachsteuerung ebenfalls. Über ein
    USB-Kabel wird das iPhone dann als iPod erkannt und man kann sehr komfortabel auf die gespeicherte Musik zugreifen - zusätzlich wird
    das iPhone hier wie üblich noch geladen. Navi arbeitet zuverlässig auf TomTom Niveau und ist mit 500 Euro natürlich preislich sehr
    attraktiv. Den Radioempfang empfinde ich nicht so berauschend - hier gibt es bessere Empfänger und DAB/DAB+ ist leider nicht
    vorhanden.

    Mein Fazit:
    Der neue Mazda 6 ist vom Design her wirklich absolut gelungen! Hier gibt es meiner Ansicht nach aktuell kein anderes vergleichbares
    Auto, dass eine auch nur annährend schöne und kraftvolle Form bieten kann. Die Innenraumgestaltung ist gelungen und glänzt mit
    wertigen Materialien und guter Verarbeitung. Der 175 PS Diesel ist drehfreudig, kraftvoll, leise und sparsam - perfekt, vor allem in
    Verbindung mit der sehr guten Wandlerautomatik. Das Fahrwerk ist sportlich, aber noch komfortabel und das Platzangebot großzügig.
    Schwächen sind nur in einigen Details zu finden, was bedingt durch das sehr gute Gesamtkonzept aber keine allzu große Rolle spielt.
    Unverständlich, warum Mazda in dieser Klasse normal übliche Optionen wie Standheizung/großes Multimediasystem nicht anbietet und
    die sowieso sehr wenigen Ausstattungslinien und Optionen so stark reglementiert (Bsp.: Keine elektrische Sitzverstellung mit
    Stoffausstattung).

    Für mich ist nach der Probefahrt nun die Entscheidung gefallen und wenn mein Chef mitspielt, dann wird der neue 6er mein nächstes
    Fahrzeug.

    Bilder vom Probefahrzeug:
    http://imageshack.us/a/img688/322/foto040213140549.jpg
    http://imageshack.us/a/img834/7808/foto040213140600.jpg
    http://imageshack.us/a/img692/2667/foto050213094421.jpg
    http://imageshack.us/a/img820/3324/foto040213140648.jpg
    http://imageshack.us/a/img33/1334/foto040213140701.jpg
     
  3. Gast

    Gast Guest

  4. dietzi

    dietzi Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda CX30 X180 PS Erstzulassung 01.2020
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Audi Cabrio
    Servus Faritan,

    vielen Dank für den ausführlichen Bericht :respekt:

    Gruß aus Oberfranken nach Unterfranken.
     
  5. #5 totto214, 06.02.2013
    totto214

    totto214 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
    Auch von mir vielen Dank für den interessanten Bericht!

    Den Stoff fand ich auf den ersten Blick gar nicht so schlecht, aber sehr schade, wenns dann die elektrische Verstellung nicht dazu gibt. Ist das tatsächlich auch im Sportline so ?

    Du hast aber scheinbar im Kofferraum die beiden ausklappbaren Aufhänger übersehen für die Befestigung von Einkaufstaschen u.ä.
    Deine Kritik an der Rückbank-Entriegelung kann ich nicht nachvollziehen. Ich fand im Gegenteil die Kofferraumabdeckung sehr gut, dafür fehlten mir aber Netze in den Kofferraum-Seitenfächern.

    Was die Ablagen in den Türen betrifft, lege ich vor allem Wert darauf, dass eine Flasche reinpasst. Das kann mein A6 nur schlecht.
    Dafür hat der ein tolles Ambiente-Licht. Das würde ich echt vermissen. Vielleicht kommt da noch eine Lösung per Nachrüstung oder vertretbarem Eigenbau?
     
  6. #6 Faritan, 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    @totto214:
    Ja, das ist leider so! Ich hatte ja die Sportsline Ausstattung mit Stoff und es gibt aktuell keine Ausstattungsoption "elektrisch einstellbare Sitze".
    Das kommt dann leider nur mit dem Leder.

    Was den Kofferraum angeht: Ich hatte die Limousine, da gibt es ja keine Kofferraumabdeckung. Was diese ausklappbaren Aufhänger angeht:
    Habe ich nichts gesehen, bist Du sicher, dass es die auch in der Limousine gibt?
     
  7. #7 Gotsche, 06.02.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.02.2013
    Gotsche

    Gotsche Guest

    Ambiente Beleuchtung gibts doch im Zubehör, wenn ich mich nicht irre.

    Ja, dein Bericht trifft so ungefähr meine Erfahrungen mit Mazda bisher. Insgesamt ganz brauchbare Fahrzeuge zu günstigen Preisen, aber im Detail wird geschlampt. Das war auch der Grund für mich 2005 auf den Honda Accord anstatt auf den M6 zu gehen. Honda hat diese Detailfragen wesentlich besser umgesetzt. Insgesamt hochwertiger wie Mazda.

    Sag mal Faritan was sind denn das fuer Felgen auf dem Vorführer? Hoffentlich nicht Mazda Standart Winterfelgen?
     
  8. #8 Faritan, 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ...im Zubehör gibt es nur die meiner Ansicht nach etwas sinnfreie Beleuchtung des Fußraums...die Ambientebeleuchtung
    müsste ja in den Dachhimmel eingebaut werden, was als Zubehör wohl wenig Sinn machen würde.

    Was die Felgen angeht: Keine Ahnung. Da hat niemand etwas dazu gesagt und meine Winterräder werde ich mir
    sowieso nicht über Mazda beschaffen, weswegen mich das nicht weiter interessiert hat.
     
  9. #9 webster, 06.02.2013
    webster

    webster Stammgast

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX5 Benziner Centerline + Mazda 2 Edition
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    nachdem ich schon den 2,5l-Benziner Automatik gefahren bin, hatte ich gestern die Gelegenheit, den 175PS-Diesel mit Automatik zu fahren. Das Überraschende ist, daß sich beide Wagen ziemlich ähnlich anfühlten, bei der Laufkultur muß sich der Diesel kaum vorm Benziner verstecken, beim Durchzug muß sich der Benziner dagegen kaum vorm Diesel verstecken, das liegt wohl daran, daß der Diesel nicht den erwartetet "Drehmoment-Punch" hat, sondern schön linear durchzieht. Auch beim Verbrauch sind die Unterschiede nicht so hoch, der Diesel hat laut BC nur einen knappen Liter weniger verbraucht als der Benziner. Wie schonmal gesagt, würde ich mich, wenn ich die Wahl hätte, für den Benziner entscheiden, ganz einfach weil er mit hoher Wahrscheinlichkeit weniger Probleme als der Diesel (DPF, Ölverdünnung, 2 Turbo) verursachen dürfte. Und daß er noch etwas günstiger ist, würde die Entscheidung noch leichter machen. Schade, daß es den 2,5l-Benziner noch nicht im CX-5 gibt!

    Gruß

    Webster
     
  10. #10 Gotsche, 06.02.2013
    Gotsche

    Gotsche Guest

    Allerdings dürfte der Benziner bei höheren Autobahntempi ganz schnell recht hohe Verbräuche weit über 14l erzeugen. Der Diesel sollte hoffentlich bei max. 10-11l stehen bleiben. Meinen 140PS 2.2l Diesel bring ich nicht mit guten Worten und Gaspedal am Bodenblechle über 10l Verbrauch (9,6l/100km war das absolute Maximum bislang in 7 Jahren Haltedauer)! Das ist das Schöne am Diesel, der scheint ne begrenzte Durchflußkapazität in den Dieselleitungen zu haben.

    Da kann man vermutlich bei Dauertempo 200 beim Benziner bereits nach 350-400km wieder tanken gehen...

    Aber das mit den geschlossenen DPFs ist schon ein elendes Thema. Das mit den zwei Turbos sehe ich nicht als allzu großes Problem. Ich fahre nun 110tkm in 7 Jahren. Da komm ich nicht in die Kilometerbereiche, bei denen die Turbos aufgeben..
     
  11. #11 Faritan, 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ...ist für mich auch nicht relevant, da ich das Auto sowieso nur 3 Jahre haben werde und kilometertechnisch da
    auch nicht in die "relevanten" Bereiche komme. Außerdem habe ich zwar kaum Vorgaben, aber Diesel muss sein...

    Was den Spritverbrauch angeht, muss man da aber relativieren. Also bei wirklich und wahrhaftigem Dauertempo von 200 km/h und
    mehr fließt auch beim Diesel mehr als 10l/100 km durch. Zaubern kann der auch nicht! Ist halt nur so, dass man das sehr selten
    wirklich dauerhaft fährt und dann immer wieder Stellen hat, wo man deutlich langsamer unterwegs ist und das dann den Schnitt
    ganz schnell wieder runter bringt.

    Rein interessehalber würde mich der Benziner aber auch interessieren, da sich das schon interessant anhört, wie der Motor beschrieben wurde.
     
  12. #12 Gotsche, 06.02.2013
    Gotsche

    Gotsche Guest

    Hab gerade mal an die Ambientebeleuchtung im Honda CR-V gedacht. Im Prinzip handelt es sich ja nur um ein/zwei Löchle in der Bedientafel übern Kopf, aus denen bei nächtlicher Beleuchtung eben ne kleine LED ihr Licht nach unten gerichtet und etwas gestreut verbreitet. Das kann man sicherlich auch nachträglich zurecht Basteln. Die Spannung der Nachtbeleuchtung der Schalter dort oben (zumindest wenn man ein Schiebedach nimmt, werden die Schalter dort ja hoffentlich beleuchtet sein) könnte man ja Abgreifen und da 1/2 LEDs incl. Beschaltung anbringen und via kleiner Bohrungen dort einbringen...

    Appropo: hat wer schon den M6 incl. Schiebedach gesehen und drinnen gesessen? Nimmt die Innenraumhöhe mit dem Schiebedach arg ab oder ist da noch genügend Platz über dem Kopf?
     
  13. #13 nathan_se, 06.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2013
    nathan_se

    nathan_se Neuling

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-5 Center-Line, FWD, 2.0 165PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Fiesta Sport 1.6 TDCi, Audi 200 Turbo (1983)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi Leute,

    also ich bin am Sonntag folgende Modelle gefahren:

    - 2.0 165 PS Benziner, Sportsline, Kombi
    - 2.2 150 PS Diesel, Centerline, Limo

    Beides Handschalter, beide mit 17" Winterrädern.
    Ich will jetzt gar nicht großartig was zu den Autos an sich schreiben, das wurde weiter oben schon ziemlich gut gemacht.

    Vielleicht nur ein paar Punkte, die mir als vergleichsweise Mazda-erfahrener aufgefallen sind, bzw. auf die ich besonders geachtet habe:

    Das Abrollverhalten, was ich persönlich immer als recht große Schwäche bei Mazda gesehen habe, wurde wirklich spürbar verbessert. Der Wagen rollt wesentlich leiser und auch nicht so hölzern ab wie man es sonst kannte. Insgesamt fühlt es sich angenehm gleitend an, hier ist Mazda m.E. endlich auf Klassenniveau angekommen (Dies gilt aber in ähnlicher Weise auch schon für den CX-5). Die Innenausstattung sieht besser aus und fühlt sich hochwertiger an als bisher. Die Stoffqualität der Sitze fand ich sehr angenehm (ich mag das glattere und leicht "technische"). Platzangeot ist mehr als ausreichend (Bitte mal als Vergleich in einen 3er BMW setzen...!), allerdings könnte das Raumgefühl vorne etwas luftiger sein.

    Der Handbremshebel /-sack geht meiner Meinung nach gar nicht! Sieht aus wie nachträglich in letzter Minute reingebastelt. Wer weiß, vielleicht ist das sogar so und es war ursprünglich 'ne elektrische Handbremse vorgesehen... Wäre sicherlich auch die deutlich bessere Wahl gewesen, zumindest optisch.
    Die quasi nicht vorandenen Ablagen in den Türen (oder auch sonst wo) sind ein echter Nachteil.

    Im Detail die bekannten Mazda-Unverständlichkeiten: Kein höhenverstellbarer Beifahrersitz (geht mir nicht in den Kopf warum das nicht angeboten wird), die komische separate Digitaluhr im 80er-Jahre 7-Segment Retro-Style (es muss irgendein hohes Tier bei Mazda geben, welches immer auf diese separate Uhr besteht ;) ).
    Das niedrig aufgelöste und recht kleine Multimedia-Display ist nicht grade state of the art, aber das vergleichsweise gute Display in der Tachoeinheit ist (für Mazda-Verhältnisse!) ein echter Fortschritt. Bisher musste man sich seine Informationen auf mindestens 3 verschiedenen Displays unterschiedlicher Größe, Farbgebung, und typografischer Gestaltung zusammen suchen. Dass die Ambientebeleuchtung fehlt, ist mir mangels Dunkelheit nicht aufgefallen, aber auch mal wieder nicht verständlich. Mein Mazda 3 MPS hatte das, und der CX-7 auch (zumindest Vor-Facelift). Das sind genau diese Details, mit denen Hersteller wie Audi die gefühlte Qualität erhöhen und damit auch ihre Premium-Preise verlangen können.

    Zu den Motoren:
    Der Benziner geht relativ gut für einen Sauger, der Durchschnittsverbrauch im BC stand bei 8,6 was für ein Probefahrt-Auto durchaus akzeptabel ist, wenn auch nicht revolutionär. Trotzdem würde ich persönlich einen aufgeladenen Motor alá TSI vorziehen, einfach weil die sich stärker anfühlen.

    Der Diesel fühlt sich trotz nominell 15PS weniger deutlich stärker an, aber das ist ja nichts neues. Er läuft im Normalbetrieb angenehm leise, unter Last bei höheren Drehzahlen kernig vernehmbar, aber ok. Rein von Laufgeräusch quasi nicht mehr als Diesel zu identifizieren (aber auch das ist inzwischen auch bei anderen Herstellern so). Der BC stand auf 8,4 Durchschnitt, was ich - Probefahrt-Auto hin oder her - schon wirklich viel finde (vor allem im Vergleich zu den 8,6 des Benziners). Immerhin ist das der 150PS Handschalter, also eigentlich die sparsamste Ausführung der gesamten Modellreihe. Hier würde ich als potentieller Käufer erstmal noch ein paar Erfahrungswerte (spritmonitor.de etc.) abwarten wollen, aber wenn man mal so die Werte der CX-5 Diesel ansieht, bin ich hinsichtlich des Verbrauchs nicht grade begeistert...

    Insgesamt aber von Optik und Fahreigenschaften wirklich klasse, es gibt nach wie vor schwächen im Detail, aber es ist überschaubar und vieles wurde ja auch verbessert. Für mich persönlich muss der Diesel noch zeigen, wie sich das mit dem Verbrauch so in der Praxis verhält. Ebenso scheint das "gute alte" Problem der Ölverdünnung wieder zurück zu sein (siehe Thread im CX-5 Bereich). Hier würde ich auch erst noch etwas abwarten wollen wie sich das entwickelt. Außerdem ist es einfach blöd, dass es keinen Dachträger für die Limo gibt (Kombi ist für mich keine Option), so dass ich für den Bike-Transport auf die zwar bessere aber mit +1000.- Euro auch deutlich teurere AHK & Fahrradträger Variante umsteigen müsste.
     
  14. #14 Faritan, 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    Ambiente Beleuchtung:....Strom liegt da in jedem Fall, da ja auch die Innenbeleuchtung hier angebracht ist. Und ob nun zwei kleine, nicht
    allzu helle LEDs dauernd brennen oder erst mit dem Licht angehen ist ja eigentlich fast egal...
     
  15. #15 Faritan, 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    @nathan_se:
    Das mit dem Beifahrersitz ist mir auch aufgefallen. Hatte ich ich meinem Bericht vergessen. Verstehe das genauso wenig wie Du, warum da
    keine Höhenverstellung vorgesehen ist (vor allem nicht in der höchsten Ausstattungslinie mit Leder).
    Den Handbremshebel finde ich jetzt nicht so schlimm, aber auch nicht wirklich gut gelöst. Das stimmt schon!
     
  16. #16 Berniex1, 06.02.2013
    Berniex1

    Berniex1 Neuling

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    @faritan
    Das iphone funktioniert auch via Bluetooth als ipod.
    Den Fernlichtassistent schaltest du nicht über das Multimediasystem sondern drückst einfach den linken Hebel ( für das Licht ) nach vorne und gut ist.

    Die Außenspiegel lassen sich elektrisch einklappen, dafür geht der Kofferraum nicht von alleine auf und zu.
    Doch noch schlimmer ist die schon beschriebene Motorhaube, welche mittels Stab zum halten gebracht wird.
     
  17. #17 Faritan, 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    @Berniex1:
    Nein, über Bluetooth geht nur Telefonie, iPod Funktion nur über USB.
    Fernlichtassistent: Ich meinte die komplette Deaktivierung und die geht über das Multimediasystem
     
  18. #18 Berniex1, 06.02.2013
    Berniex1

    Berniex1 Neuling

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre selber den neuen 6er und habe mein iphone via Bluetooth mit dem Fahrzeug verbunden.
    Auf dem Bildschirm sehe mein Telefon als ipod und kann die Musik wiedergeben und steuern.
    Um Display werden mir, bis auf die Liedlänge, alle Infos zu dem Titel angezeigt.

    Wenn du Musik via USB-Stick hörst merkt sich das Auto leider nicht bei welchen Lied du auf dem Stick warst und fängt immer wieder von vorne an.
    Deswegen höre ich Musik vom Handy via Bluetooth.
     
  19. #19 Faritan, 06.02.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ja, stimmt...aber Du hast dann keine Playlist, was diese Funktion nahezu unbrauchbar macht.
    Schließt Du das Teil über USB an, dann gibt es die Playlist.

    Das mit dem "von vorne anfangen" kann ich bestätigen und das nervt!
     
  20. #20 Gotsche, 06.02.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.02.2013
    Gotsche

    Gotsche Guest

    Die Playlists liegen doch aber auf dem iPod. Wenn ich zuvor eine Playlist auf dem (und über den) iPod anstarte und den iPod über BT A2DP verbunden habe, so spielt er weiter in seiner Playlist und man kann darin vor und zurückspringen, richtig? Wenn man den iPod via USB anschließt, dürfte die iPod Integration noch besser werden, aber dann kann man den iPod selber nicht mehr bedienen. Der ist dann gesperrt in der Bedienoberfläche.

    Na egal, werde es morgen bei einer Probefahrt mal selber ausprobieren.

    Mir wurde für morgen ein Kombi mit 165PS Benziner und der CX-5 mit Diesel & Automatik mal zum Vergleichen angeboten. (Obwohl mit meine Gutste angedroht hat, dass sie nie mit dem Auto fahren wird, wenn ich ne Automatik nehmen würde.)

    Das mit der Höhenverstellung Beifahrersitz finde ich nun übrigens nicht so schlimm. Ich fand es eher befremdlich, dass in der Topausstattung eines Subaru Legacy mit Leder, Navi, el. Sitz und Memory - der Beifahrersitz einfach mechanisch daherkommt! Das hat meine Partnerin entsetzt, als sie den Sitz auf Probefahrt verstellen wollte und plötzlich nen Hebel vorgefunden hat!

    Handbremse ist ein muß für mich, ich hasse diese digitalen Knöpchenbremsen!

    Ich bin gespannt wie sich der M6 bei höheren BAB-Tempi in Kurven und gleichzeitig über Wellen/Schläge fahren läßt. Ich bin es gewohnt, dass mein Fahrzeug (Honda Accord Tourer) das wie ein Schiff lässig durchflügend hin nimmt. Der neue Honda CR-V hat mir hier auch recht gut gefallen, strahlt hier eine gewisse Gelassenheit aus, die mir gefällt. (Dieser fällt aber bei harten Landstraßenkurven und durch unberechenbarere Lastwechsel etwas negativ auf.) Ich möchte hier keine hektischen Autos, welche sich aufzuschaukeln drohen oder deren Lenkung zu leichtgängig wirkt und Nervosität ins Auto bringt. Würde schon gerne ein Auto haben, welches Landstraßenkurven leichtgängig einlenkend nimmt, aber bei Tempo 210 auch gelassen wirkt. Hier ist zu große Leichtgängigkeit eher negativ.


    Faritan, Du hast da was dazu geschrieben. Fällt der M6 hier etwas hinter Deinen Superb zurück?
     
Thema: User Fahrberichte und Eindrücke vom neuen Mazda 6 (2013)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 silber

    ,
  2. mazda 6 ambientebeleuchtung

    ,
  3. mazda 6 gj kinderkrankheiten

    ,
  4. MRCC nachrüsten,
  5. mazda 6 kombi silber,
  6. mazda 6 gj navi,
  7. mazda mrcc test,
  8. mazda 6 gj navi nachrüsten,
  9. forum erster fahrbericht mazda 6 www.mazda-forum.info,
  10. mazda 6 gj motorraum,
  11. mazda 6 gj scheinwerfer einstellen,
  12. Xenon Birne wechseln Mazda 6 gj,
  13. Mazda 6 ambientbeleuchtung ,
  14. mazda 6 Kombi silver,
  15. ambientebeleuchtung mazda 6,
  16. hupe mazda 6,
  17. mazda 6 gj dvd abspielen,
  18. mazda 6 GJ silber kombi,
  19. mazda 6 gj innenraum,
  20. mazda 6 gj kombi amerikanische Scheinwerfer,
  21. forum erster fahrbericht mazda 6,
  22. mazda 6 bericht,
  23. mazda 6 gj bilder,
  24. mazda mrcc nachrüsten,
  25. mazda 6 gj erfahrungen
Die Seite wird geladen...

User Fahrberichte und Eindrücke vom neuen Mazda 6 (2013) - Ähnliche Themen

  1. Spam des Ex-Users sahid

    Spam des Ex-Users sahid: schau bei Real Media Shop da findest du bestimmt was
  2. Gebrauchtwagen besichtigen für anderen Foren-User

    Gebrauchtwagen besichtigen für anderen Foren-User: Ich habe im Mazda6-Forum schon einen Thread erstellt und möchte das nun auch hier machen. Es gibt hier weit mehr registrierte Mitglieder, das...
  3. User RADKAPPEN Galerie

    User RADKAPPEN Galerie: Ja - also ein Thema mit einem zwinkernden Auge natürlich :cheesy: Ich hab meinen neuem BM jetzt am Wochenenende die Winterschuhe drauf gezogen,...
  4. Neuvorstellung User plex41

    Neuvorstellung User plex41: Hallo liebe Mazda Fans Grüße aus Kevelaer Mein Name ist Holger, bin 52 und seit Ewigkeiten Mazda Fahrer. Momentan in unserem Besitz - Mazda...
  5. User Felgen Galerie

    User Felgen Galerie: Hallo liebe Mazda Community Ich hab folgende Frage, mein Mazda 3 2007 BK 1.6 braucht neue Sommerfelgen mit Reifen möchte mir diese Felgen holen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden