Unterschiedliche Reifen vorne / hinten

Diskutiere Unterschiedliche Reifen vorne / hinten im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Da ich mir gegen Ende der Sommersaison einen Bolzen in einen meiner Reifen gefahren habe, brauche ich nun zwei neue (65.000 km runter, daher kommt...

  1. #1 M3Mattes, 05.04.2010
    M3Mattes

    M3Mattes Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 Sport Active
    Da ich mir gegen Ende der Sommersaison einen Bolzen in einen meiner Reifen gefahren habe, brauche ich nun zwei neue (65.000 km runter, daher kommt ein neuer nicht in Frage).

    Derzeit habe ich werksseitig die Bridgestone ER30 montiert, mit denen ich unzufrieden bin - würde daher jetzt auf Dunlop umsteigen.

    Frage ist jetzt, merke ich das am Fahrverhalten, dass dann hinten Bridgestone und vorne Dunlop montiert ist? :p

    Wenn es ratsamer ist, wieder Bridgestone zu nehmen, mache ich das auch..
     
  2. Oldie

    Oldie Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Hallo M3Mattes,
    sorry, aber mein Tipp lautet:
    Nimm bitte Bridgestones (ER30A), den Dunlop Sommerreifen sind (angeblich) auch nicht "das Gelbe vom Ei". ;)

    Moin, moin
    :):):)
     
  3. #3 Razorblade, 05.04.2010
    Razorblade

    Razorblade Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda6 SportKombi 2.2D CD150 Attraction plus
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 DE 1,3 CE Pro
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich halte von solchen Mischbereifungen gar nichts. Sicherlich wirst du da einen Unterschied merken, da ja jeder Reifen andere Eigenschaften aufweist. Wenn du an beiden Achsen dieselben Reifen verwendet ist das Fahrverhalten sicher homogener als wenn du unterschiedliche Reifen verwendest.
     
  4. #4 M3Mattes, 05.04.2010
    M3Mattes

    M3Mattes Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 Sport Active
    Das denke ich mir auch...nun gut, dann nehme ich wieder den Brückenstein. :)
     
  5. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.003
    Zustimmungen:
    36
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    je nach dem wie alt die sind wäre es vielleicht auch interessant über 4 neue nachzudenken.
    dann haste auch freie Marken Wahl.
     
  6. #6 Flotterfeger1980, 18.04.2010
    Flotterfeger1980

    Flotterfeger1980 Neuling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    hallo, habe bei winterreifen vorne und hinten unterschiedliche reifenhersteller gefahren und habe nie einen unterschied bemerkt.


    fahre seit 12 jahren dunlop im sommer und kann da nicht klagen.
    halten lange, sind leise und kleben schon auf der straße
     
  7. #7 angi-51, 22.07.2010
    angi-51

    angi-51 Neuling

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 D
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 626 D
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,
    im allgemeinen dürfte man nicht so viel merken bei unterschiedlichen Reifen. Ich habe aber mit Brighstone die besten Erfahrungen gemacht und werde die auch immer nehmen. Erstmal von der Laufleistung sind die super und auch von der Laufruhe sind die nicht schlecht.
     
  8. #8 seroeschka01, 27.07.2010
    seroeschka01

    seroeschka01 Stammgast

    Dabei seit:
    16.03.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    durch einen dämlichen zufall, fahre ich jetzt mit 3 verschiedenen herstellern:D

    aber man merkt gar nichts davon
     
  9. #9 angi-51, 27.07.2010
    angi-51

    angi-51 Neuling

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 D
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 626 D
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also von der KFZVO wird nichts vo verschiedenen Herstellern gesagt. Da darf man nur Gürtelreifen oder Radialreifen nicht mischen. Ich denke man merkt das nur bei Stresssituationen. Hoffe das diese für immer ausbleiben.
    LG Angi
     
  10. #10 1Detlev, 27.07.2010
    1Detlev

    1Detlev Einsteiger

    Dabei seit:
    15.07.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 108Kw
    Also rein rechtlich ist sicherlich nichts gegen unterschiedliche Reifenmarken einzuwenden.
    Trotzdem würde ich zumindest auf einer Achse identische Reifen verwenden, da die Reifen jeweils unterschiedliche Verhaltensweisen bei unterschiedlichen Wetterbedingungen (z.B. nasser Fahrbahn) zeigen. Wenn man sich mal Tests z.B. vom ADAC anschaut reagieren Reifen unterschiedlicher Marken auf verschiedene Bedingungen zum Teil völlig verschieden. Das ganze wird zwar vom ABS (z.B. unterschiedlich lange Bremswege) bei modernen Pkw ausgeglichen, aber in Grenzsituationen fehlen dann vielleicht mal die entscheidenden Zentimeter. Eigentlich weiß doch jeder wo bei den montierten Reifen die Stärken und schwächen sind. Man merkt ja recht schnell bei welchen Bedingungen es vielleicht schnell rutscht oder schlittert oder wo er wie ein Brett liegt. Bei unterschiedlichen Reifen wird das ein Roulette-Spiel!! Die Rechtskurve geht noch aber wenn es linksrum geht ....
     
  11. #11 andirel, 27.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.07.2010
    andirel

    andirel Guest

    Die letzten beiden Beiträge sind falsch!

    Es muß bei einer Achse der gleiche Reifen drauf sein, vorne A und hinten B geht auch, aber nicht vorne links A und rechts B!
    Das steht glaube ich in der StVZO (Straßen-Verkehrs-Zulassungsordnung), aber suchen tue ich das jetzt nicht.
    Auch der TÜV würde das bemängeln.

    Anhang:
    Steht in der StVZO §36 (2a), hier muß man aber den Anhang am Ende der StVZO beachten. Alles weitere und entscheidene steht dann in der Richtlinie 92/23/EWG.
    Einfach mal "stvzo verschiedene reifen" bei google eingeben...
     
  12. #12 angi-51, 28.07.2010
    angi-51

    angi-51 Neuling

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 D
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 626 D
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Habe heute in der Betriebsanleitung von Mazda gelesen, die wollen auf allen vier Rädern gleiche Bereifung mit gleicher Profilstärke.
    Naja es muss halt jeder für sich entscheiden. Ich fahre höchstens unterschiedlich Achsweise z.B. bei Herstellerwechsel, wenn die Reifen vorne schon runter sind und hinten noch ein bischen drauf bleiben können. Dann wechsele ich erst vorne und dann später hinten. Ansonsten fahre ich auf allen Rädern gleich.
    LG A.
     
  13. #13 piere, 28.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2010
    piere

    piere Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Die Betriebsanleitung von Mazda ist aber auch mit Vorsicht zu gebrauchen,denn in der steht auch das man die Reifen überkreuz wechseln soll. Jeder Reifenhändler sagt aber das die Reifen immer die gleiche Laufrichtung behalten sollen. Ich habe seit letzten Sommer Hankook drauf und kann im Gegensatz zu den vorherigen Bridgestones nur positives feststellen.
    Premacy 195/50 x16. Gruß Piere
     
  14. #14 angi-51, 29.07.2010
    angi-51

    angi-51 Neuling

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 D
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 626 D
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,
    vielleicht sollte man die dann umziehen lassen, dann passt das. Aber wer macht denn sowas? Am Besten in einer autorisierten Fachwerkstatt :-D
    Ich hab immer von vorne nach hinten gewechselt um ein gleichmäßiges abfahren zu gewährleisten.
    LG angi
     
  15. #15 ollotec, 09.08.2010
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Albern. Im Motorsport wird teilweise mit verschiedenenen Reifenkriterien/Mischungen an den Achsen gefahren, um die Performance bestmöglich beeinflussen zu können.
    Rein rechtlich kannst Du 4 Verschieden Reifenhersteller fahren, wobei achsmässig Winterreifen u. Sommerreifen nicht gemischt werden dürfen.
    Die Profile sollten ähnlich sein von der Profilart und von der Profiltiefe.
    UND: (auch nachzulesen in jeder ADAC-Zeitung) Die Besseren Reifen sollten für den normalen Straßenfahrer IMMER auf der Hinterachse montiert werden.
    Ich weiß, klingt unlogisch, hat aber damit zu tun, daß die Hinterräder immer Spurgebend sind zu tun.
    Fazit:
    Klar kannst Du Achsweise verschieden Hersteller montieren. Sieht nicht schön aus, aber der Funktion und dem Recht steht nichts im Wege.
     
  16. #16 angi-51, 09.08.2010
    angi-51

    angi-51 Neuling

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 D
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 626 D
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,
    ich weis nur dass man Gürtel-und Radialreifen nicht mischen darf. Ich habe selber im Winter erfahren, dass mich meine leicht abgefahrenen Reifen hinten gerettet haben. Da fing das Auto hinten an zu schlingern und durch den Frontantrieb konnte man sich wieder in Spur bringen. Dadurch habe ich aber gemerkt, dass Blitzeis auf der Straße war und meine Fahrweise anpassen. Es lagen dann auch zwei BMWs im Straßengraben. Hätte ich hinten nicht die schlechteren Reifen gehabt, hätte ich es vielleicht zu spät gemerkt.
    Also die können sagen was sie wollen, ich fahre nach wie vor die guten Reifen auf den Antriebsrädern.
    LG angi
     
  17. #17 teknolizrd, 10.08.2010
    teknolizrd

    teknolizrd Stammgast

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Pobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Na, am besten noch 1x pro Woche das Reserverad (falls vorhanden) aufziehen, dass auch diesem Profil derselbe Abrieb zuteil wird :D
     
  18. #18 andirel, 10.08.2010
    andirel

    andirel Guest

    So ein Unsinn höre ich zum Glück nur selten...:x

    Wenn Blitzeis auf der Straße ist, merkst du es zur genüge über den Frontantrieb. Du kannst eher froh sein, das du dein Heck unter Kontrolle bekommen hast.

    Wenn du hinten bessere Reifen drauf gehabt hättest, wäre es eher garnicht erst ins Schlingern gekommen.

    Laß bitte diese schlechten Vorschläge hier im Forum, damit gefährdest du nur andere. Selbst kannst du ja machen, was du willst, hoffe nur, das du damit niemals andere gefährdest und/oder schädigst!

    Hinten müssen immer die besseren Reifen drauf sein. Vorne kannst du durch lenken, Gas geben oder bremsen noch im Falle eines Falles korrigieren, hinten bricht aber das Auto im schlechtesten Falle einfach weg und das war es...!

    Und über Heckschleudern wie BMW etc. wollen wir mal garnicht erst reden, die sind im Winter immer im Nachteil.
     
  19. #19 angi-51, 10.08.2010
    angi-51

    angi-51 Neuling

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 D
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 626 D
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Andreas,
    ich habe nur von meiner Erfahrung berichtet. Und wie es der Name schon sagt, ....Blitzeis..... es war nicht mit Eis zu rechnen. Wenn ich das nicht gemerkt hätte, dann wäre ich lustig meinen Stil weiter gefahren, bis es dann zu spät gewesen wäre. Ich möchte niemanden auffordern das ebenso zu machen, hört auf die Profis und Reifenhändler, Frauen haben ja sowieso keine Ahnung. Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme und hoffe dass es so bleibt.
    LG angi
     
  20. BenKo

    BenKo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Als "kein Problem" würde ich diese Situation aber nicht beschreiben. Wenn die Hinterräder aufgrund mangelnden Profils ausbrechen, ist es meist zu spät. Das war bei dir Glück. Und darauf sollte man sich nicht verlassen, deswegen gehören hinten immer die besseren Räder hin. Unter 4-4.5mm würde ich da schon garnicht aufziehen, im Winter nie unter 5mm.
    Fakt ist: Wenn die Reifen hinten Grip haben, kann nix ausbrechen. Grip haben sie aber nur mit entsprechenden Profil.

    Blitzeis ist schon genial. Jedoch tritt auch dieser zumeist nur bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf. Wer da noch mit 120 über eine Landstraße brettert, ist auch irgendwo selbst schuld...
     
Thema: Unterschiedliche Reifen vorne / hinten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kann ich von verschiedenen Hersteller Achsmäßig Reifen montieren

    ,
  2. unterschiedliche reifen vorne hinten

    ,
  3. mein Mazda Demio Hat hin die Hinterräder leichte X Stellung ist das normal

    ,
  4. dunlop sommerreifen vorne oder hinten,
  5. soll man reifen achsmässig bei wechsel tauschen,
  6. reifen unterschied vorne hinten,
  7. content
Die Seite wird geladen...

Unterschiedliche Reifen vorne / hinten - Ähnliche Themen

  1. Ladung sichern nach vorne und nach oben

    Ladung sichern nach vorne und nach oben: Hallo,- wir haben uns den neuen 3-er geleast und konnte bereits 14 Bananenkartons voller Ware mit abgekappten Rücksitzen transportieren. Meiner...
  2. Mazda3 (BM) Verkleidung unter Lenkrad demontieren (Parksensoren vorne)

    Verkleidung unter Lenkrad demontieren (Parksensoren vorne): Hallo Leute! Kann mir jemand bitte einen Tipp geben, wie man die Verkleidung unterm Lenkrad demontiert? Ich meine die C-förmige (am Rücken...
  3. Mazda3 (BK) Knackgeräusch vorne links

    Knackgeräusch vorne links: Hallo mein Mazda 3BK2,0 Sport 150PS Stufenheck mach mir arge Probleme, nach dem ich ihn letztes Jahr um 30mm tiefer legte und einige Monate später...
  4. Suche 2 Kopfstützen (hinten) für Tribute 3.0 Bj.2002

    Suche 2 Kopfstützen (hinten) für Tribute 3.0 Bj.2002: Hallo, ich suche für meinen Tribute 3.0 V6 Bj. 2002 für die Rückbank 2 Kopfstützen. Die Innenausstattung ist Leder in grau, ich würde aber u.U....
  5. Mazda6 (GH) Bremscheiben hinten defekt

    Bremscheiben hinten defekt: Servus zusammen, meine Freundin hat einen Mazda 6 GL Kombi Automatik (EZ 03.2017, 55000km), bei dem die hinteren Bremsscheiben völlig kaputt sind....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden