Unterschiedliche Inspektionskosten und Übersicht

Diskutiere Unterschiedliche Inspektionskosten und Übersicht im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Ich bin nicht angezickt, aber so saudumme Kommentare wie deiner sind einfach nur eins, erbärmlich. Aber offensichtlich bist du halt auch nur auf...

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
779
Zustimmungen
335
Oh, da ist ja mal jemand angezickt, haha....OMG :wall:
Vielleicht solltest Du mal an Den Formulierungen Deiner Beiträge arbeiten 😘

Ich bin nicht angezickt, aber so saudumme Kommentare wie deiner sind einfach nur eins, erbärmlich. Aber offensichtlich bist du halt auch nur auf stunk aus...
Ansonsten sehe ich nicht, wieso ich an meinen Beiträgen arbeiten sollte. Zum eine poste ich hier jede meiner Inspektionen und hier und auch im Ölthread hab ich schon mehrfach erwähnt, dass ich Mobil 1 0w40 mit Mathy M fahre. Und wenn es dich interessiert hätte, weshalb bei mir dran stand "Öl selber mitgebracht", dann hätte man ja auch einfach nachfragen können wieso? Ob ich vielleicht etwas anderes drin haben möchte... Aber direkt abfallend werden ist ja scheinbar hip geworden.

Alles schön und gut, aber was wenn man doch ein anderes Öl gerne haben möchte? Nach Inspektion direkt in die freie Werkstatt mit der eigenen Flasche? Ansonsten stellt sich für mich als Laie doch die Frage, ob und inwieweit die teureren Markenöle (z.B. Ravenol) wirklich besser als Mazda/Total-Öle sind...

Da gibts viele Diskussionen hier, manche verstehen halt nicht, wieso man gerne ein anderes Öl hätte. Die Öle die Mazda nimmt (an der Stelle nichts gegen Mazda, das macht jeder Hersteller so) sind halt für den Prüfstand optimiert, damit man da noch 1-2 Zehntel Verbrauch herauskitzeln kann, aber nicht unbedingt die Besten für den Dauereinsatz. Und wenn man viel fährt, ist man eher an letzterem interessiert...
Ich fahre meine Kombo schon 140k km und bin hochzufrieden, das Feedback aus meiner Werkstatt (freie Werkstatt) ist immer gut. Wobei die im Vergleich zu anderen Werkstätten noch faire 10€ je Liter nehmen, wo ich dann mit meinem mitgebrachtem Öl+Aditiv+Trinkgeld doch darüber bin :)

Jetzt bloß wieder keine leidige Diskussion darüber, welche Ölmarke XY vielleicht besser ist, weil z.B. die Schmiereigenschaft (labortechnisch festgestellt) um 0, 0000003% besser ist als die Ölmarke YX.

Es bringt schon deutlich mehr ob man jetzt ein Öl drin hat, dass für den Prüfstand optimiert ist oder man ein anderes fährt. Aber das bleibt ja jedem selber überlassen, was er möchte ;)
 
Bigteddy

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
978
Zustimmungen
974
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Mich interessieren Deine Beiträge leider 0,0 😲

Und hier sind nur Deine Beiträge abwertend, lies doch einfach nochmal :winke:
 
Bigteddy

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
978
Zustimmungen
974
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
PS: Öl bringe ich auch nie mit, das ist mir irgendwie zu peinlich....

Außerdem habe ich geschrieben dass es MIR zu peinlich ist. Das ist meine eigene Meinung die ich mir auch von Dir nicht verbieten lasse, sorry. Und wenn Du das gleich auf Dich beziehst dann solltest Du besser keine Beiträge mehr schreiben. Unglaublich....

OT - Ende (sorry)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
779
Zustimmungen
335
Jetzt war die erste Inspektion des MX-5 fällig, welchen ich aufgrund einer Mangelbehebung beim Mazdahändler habe machen lassen und was soll ich sagen? Der hat mich zum letzten mal gesehen.

232,81€ für einen Ölwechseln nach 6700km, sprich sonst war nichts zu machen.
72,67€ für das tolle Mazdaöl...
Dazu kommen 106,40€ Arbeitslohn a 14 Arbeitseinheiten (die Werkstatt benötigt mehr AE für einen Ölwechseln, wie die andere inklusive Bremsenwechsel). Ich hab den Eindruck, die Garantiebehungskosten wurden auf mich abgewälzt...
Und das Endergebnis ist, ich habe immernoch dieses nervtötende Klappern, zwar deutlich leichter, aber behoben ist es nicht und mein persönliches Oberhighlite war der Reifendruck!
Ich bin vom Hof gefahren und war nicht zufrieden mit dem Fahrgefühl, zu Hause hab ich dann den Wisch nochmal überflogen was sie alles gemacht haben und siehe da, die Amateure haben mir 2,5 Bar in meine Reifen reingejagt... Es steht ja nur in der Türe drin, dass vorne und hinten 2.0 Bar rein sollen, aber Lesen scheint nicht mehr zu den Qualifikationen in dem Autohaus zu zählen.
Vor allem, wenn man sich da auf die Werkstatt verlässt, ruiniert man sich schnell die Reifen...
Die Profiltiefe wurde auch gemessen, das ist zwar jetzt nur "Gemeckere auf hohem Niveau", da der Unterschied nur 1mm beträgt, aber ich hätte eigentlich erwartet, dass man mir die Reifen mit dem besseren Profil hinten montiert, vor allem wäre das bei der berechneten Zeit locker drin gewesen...

Letztendlich muss ich nochmal hin, damit das Klappern behoben wird, wobei ich kein gutes Gefühl bei einer Werkstatt habe, die zu blöd ist den richtigen Reifendruck in die Reifen zu füllen. Erinnert mich stark an BMW, wo die Helden knallhart 3 Bar reingefüllt hatten in meinen 1er...
 
HELAN

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.641
Zustimmungen
796
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 Skyactiv-D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-5 / 2,2 Skyaktiv-D Automatik / 175 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Na ja, die Erfahrung habe ich schon lange gemacht.
Am 02.05. bin ich auch zur Abzocke wieder bereit.
 

hjg48

Mazda-Forum User
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
952
Zustimmungen
293
Jetzt war die erste Inspektion des MX-5 fällig, welchen ich aufgrund einer Mangelbehebung beim Mazdahändler habe machen lassen und was soll ich sagen? Der hat mich zum letzten mal gesehen.

232,81€ für einen Ölwechseln nach 6700km, sprich sonst war nichts zu machen.
72,67€ für das tolle Mazdaöl...
Dazu kommen 106,40€ Arbeitslohn a 14 Arbeitseinheiten (die Werkstatt benötigt mehr AE für einen Ölwechseln, wie die andere inklusive Bremsenwechsel). Ich hab den Eindruck, die Garantiebehungskosten wurden auf mich abgewälzt...

Moin Bärenmarke,
sorry, aber es scheint deine Mazda-WS hat dir ein "Jahresservice nach Vorgabe" nach Richtzeit
(1,4 Std.) verrechnet und hoffentlich auch nach Wartungsplan (*) durchgeführt und Dir einen "Wartungsnachweis" ausgehändigt.
Wenn nicht, dann hat er um eine Arbeitsstunde zu viel abgezockt!
Also ggf. umgehend Rücksprache und massive Reklamation.


Aber der Literpreis für das Mazda-Öl (?? 0W-20 oder 5W-30 ??)
ist mit 16,90 Euro (bei 4,3 Liter)
bzw. 17,72 Euro (bei 4,1 Liter)
schon als halbes Geschenk einzustufen!
Welche Ölmenge wurde verrechnet?
Wurde ein Ölfilter gewechselt?

(*) = Wartungsumfang ist auch in der BA nachzulesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
779
Zustimmungen
335
Moin Bärenmarke,
sorry, aber es scheint deine Mazda-WS hat dir ein "Jahresservice nach Vorgabe" nach Richtzeit
(1,4 Std.) verrechnet und hoffentlich auch nach Wartungsplan (*) durchgeführt und Dir einen "Wartungsnachweis" ausgehändigt.

Weißt ich hab nichts dagegen, wenn man seine Arbeit ordentlich macht und das entsprechend Geld kostet. Jedoch ist das Autohaus mitten in der Pampa, also sehr ländlich gelegen (Ostalbkreis in Bawü) und sie verlangen mit 76€, fast so viel wie das Autohaus in Stuttgart Zuffenhaus (die haben leider zugemacht), die 2017/2017 85€ die Stunde verlangt haben, in Stuttgart!
Vor allem, wenn ich an dieser Stelle mal den Vergleich zu den Stundenlöhnen mache, die wir in der Industrie abrechnen... Das ist einfach eine Frechheit, da schaufelt sich halt der Autohausbesitzer die Taschen voll.
Und wenn man dann nichtmal den richtigen Luftdruck einfüllen kann? Für mich ist das grenzenlose Inkompetenz, da es bei jedem Fahrzeug in der Türe oder im Tankdeckel steht und wenn dieser eine Blick schon zu viel verlangt ist, dann kann ich mir ja auch denken bzw. erahnen wie gründlich die anderen Arbeiten ausgeführt werden...
Und ja den Wisch hab ich bekommen, das sind alles Sichtkontrollen die ruckzuck abgearbeitet sind...


Aber der Literpreis für das Mazda-Öl (?? 0W-20 oder 5W-30 ??)
ist mit 16,90 Euro (bei 4,3 Liter)
bzw. 17,72 Euro (bei 4,1 Liter)
schon als halbes Geschenk einzustufen!

Wo soll das ein halbes Geschenk sein, wenn man 16,90€ pro Liter Öl (4,3Liter) nimmt, das man selber als Fassware einkauft? Dazu ist das 5W30 Öl von Mazda jetzt nicht so der Renner...
Und wenn ich dann noch an das tolle Geschenk des zu hohen Reifendrucks denke, da wurde ich ja reichlich beschenkt von der Werkstatt!

Wurde ein Ölfilter gewechselt?
Dass der Ölfilter gewechselt wurde, ist nirgends vermerkt...
Was ich persönlich komisch finde.
 

Zer0

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.09.2016
Beiträge
375
Zustimmungen
27
Wird der Ölfilter nicht immer beim Ölwechsel mit getauscht? Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass das zum Standardprogramm gehört.

Ende der Woche muss ich auch wieder zum Service. Schon der sechste. Mal sehen was am ende auf der Rechnung steht.
 

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
779
Zustimmungen
335
Also ich hätte auch gedacht, dass das standardmäßig gemacht wird! Aber ich fand die Rechnung nicht sehr sauber gestellt, bei der anderen Werkstatt (freie Werkstatt), wo ich meinen 3er immer hinbringe ist alles feinsäuberlich aufgelistet.
 
DC87

DC87

Neuling
Dabei seit
22.01.2021
Beiträge
197
Zustimmungen
73
Auto
Mazda 6 GH Exclusive Edition 40 2.0 DISI
Dass kein Ölfilter auf der Rechnung steht, ist äußerst komisch. Hast du denn die Möglichkeit, genau unter die Haube zu schauen - vielleicht sieht man dort den Filter und ob der neu ist oder schon älter aussieht..
 

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
779
Zustimmungen
335
Leider habe ich die Möglichkeit nicht und große Lust bei der Werkstatt nachzufragen habe ich auch nicht. Nachher kommen sie noch um die Ecke ala den haben sie vergessen aufzulisten und wollen noch ein paar Euro extra.
Wobei ich hier auch nochmal klar betonen möchte, dass es mir nicht um die paar Euro für den Ölfilter geht. Aber wer zu blöd ist, mir den richtigen Reifendruck einzufüllen, der braucht von mir kein weiteres Geld mehr erwarten.
 
Max9000

Max9000

Neuling
Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
102
Zustimmungen
20
Ich bekomme bei der Inspektion auch immer ein Papier, mit Profiltiefe und dass der Luftdruck eingestellt wurde etc.
Banalitäten die ich auch selbst mache. Aber ok, für Leute die 0 Ahnung von Autos haben, machen sie es halt, damit muss man wohl Leben. Gibt auch Leute die nie nach dem Luftdruck schauen, deshalb ist ein bisschen mehr nicht verkehrt, denke ich, aber 3 bar ist einfach Mist.
Es gibt halt sonst noch ein paar Kleinigkeiten die gemacht werden, auch wenn man nur den Ölservice sieht. Kühlflüssigkeit-, Bremsflüssigkeitstand prüfen. Bremsen anschauen..

Ich zahle für die kleine Inspektion auch 220-240€ ungefähr (Mazda 2). Hab aber dafür noch ein Gratis Ersatzauto. Irgendwo müssen die das Geld ja auch hernehmen.
 

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
779
Zustimmungen
335
@Bärenmarke
Da bin ich schon in 2015 bei der ersten Inspektion des 3er in dieser Größenordnung gewesen?
Schau mal die Auflistung: Erstinspektion Mazda 3 BM sowie die nächsten Folgebeiträge dazu.

Das tut ja hier wenig zur Sache, wenn du dich schon 2015 hast abzocken lassen ;-)
Aber da des deutschen liebstes Kind sein Auto ist, wird hier auch gehörig zur Kasse gebeten und ja ich weiß, dass Mazda im Vergleich zur VAG oder Mercedes noch günstig ist, da diese 130-180€ die Stunde nehmen. Nur sollte man sich halt auch mal die Frage stellen für was eigentlich? Damit der Glaspalast bezahlt wird und sich der Besitzer die Taschen vollstopft?
Vor allem sollte man halt auch mal die Tätigkeit vergleichen und ein Ölwechsel ist jetzt keine Tätigkeit, die einen solchen Stundenlohn gerechtfertigt (zumal der KFZler das ja eh nicht bekommt), vor allem wenn ich das mit dem Ingenieursstundensatz vergleiche den wir verrechnen (Internationaler Großkonzern, mit einem Standort in Stuttgart, einer der teuersten Regionen Deutschlands).
Daher sollte man immer auch beachten, wo liegt der Händler eigentlich?
Mazda Händler sind hier Mangelware und ich bin in die Pampa gefahren! Fahrtzeit einfach 40 Minuten und dafür dann 80€ Stundensatz ist ne bodenlose Frechheit. Zumal die Arbeiten schlampig erledigt wurden! Das scheinst du wohl auch überlesen zu haben!

Ich bin eigentlich nur dorthin, weil etwas auf Garantie behoben werden musste und das kleppern habe ich immernoch ganz toll sowas.... Wenn sich das nicht bessert, darf ich wieder hin fahren, was mich 2 Stunden meiner Zeit kostet!
Dazu die Sache mit dem Reifendruck, wenn man schon zu blöd ist, die richtigen Reifendruck einzufüllen, wie gut wurden dann die anderen Kontrollen gemacht? Wenn schon ein kurzer Blick in die Fahrertüre zu viel verlangt ist...

Wäre alles tip top in Ordnung und zu meiner Zufriedenheit gewesen ok, da würde ich auch bei den 80€ für inmitten der Pampa nichts sagen. Aber wenn man dann solche Arbeit abliefert...


Ich bekomme bei der Inspektion auch immer ein Papier, mit Profiltiefe und dass der Luftdruck eingestellt wurde etc.
Banalitäten die ich auch selbst mache. Aber ok, für Leute die 0 Ahnung von Autos haben, machen sie es halt, damit muss man wohl Leben. Gibt auch Leute die nie nach dem Luftdruck schauen, deshalb ist ein bisschen mehr nicht verkehrt, denke ich, aber 3 bar ist einfach Mist.

Also 0,5 Bar zu viel ist alles andere als nicht verkehrt! Wenn du dich da auf die Werkstatt verlässt, ruinierst du dir die Reifen und kannst dir dann 4 neue kaufen, weil die Werkstatt zu blöd war den richtigen Luftdruck einzufüllen...
Und das ist halt wirklich keine schwere Aufgabe, das sollte auch der Lehrling im 1 Lehrjahr schon fehlerfrei hinbekommen.

Es gibt halt sonst noch ein paar Kleinigkeiten die gemacht werden, auch wenn man nur den Ölservice sieht. Kühlflüssigkeit-, Bremsflüssigkeitstand prüfen. Bremsen anschauen..

Und wie gut diese Sichtprüfungen ausfallen, wenn man schon nicht in der Lage ist die Angaben des richtigen Luftdrucks abzulesen? Darüber möchte ich mir lieber keine Gedanken machen...
Ansonsten ja es sind Tätigkeiten die erledigt werden müssen. Nur sollten diese halt auch entsprechend erledigt werden, wenn man eine gute Vergütung möchte.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.353
Zustimmungen
2.774
Ort
Irschendwo bei Dilleburch ...
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
@Bärenmarke
Abzocke ... finde ich, wenn vorzugsweise im süddt. Raum Rechnungen von >250€ für die kleine Inspektion (Ölwechsel, Sicht-Kontrollen) gestellt werden, nebst Zusatzkosten für einen Leihwagen. Bei dem Preis von damals incl. Leihwagen fühlte ich mich nicht unbedingt abgezockt. Vielmehr wollte ich auch lediglich ausdrücken, dass Du aktuell für deine MX5-Inspektion auch (noch) nicht mehr bezahlen musstest.
Klaro lässt sich Geld einsparen. Nach Ablauf der 3-Jahres-Garantie habe ich den 3er für die kleine Inspektion nicht mehr zu Mazda gebracht. Alle erforderlichen Materialien selber besorgt und in einer kleinen Freien Werkstatt den Ölwechsel auf der Hebebühne machen lassen. Dies hat mich in der Gesamtsumme gerade mal 100€ gekostet. Die "große Inspektion" wurde dann im 2-Jahres-Takt (mit TÜV-Abnahme) beim FMH gemacht.

BTW ... ich bekomme auch das Sichtprüfungsprotokoll immer ausgehändigt beim FMH. Die Luftdruckwerte sind eingetragen (und viele sonstige Häkchen gemacht). Wenn jetzt, wie bei Dir, klare Kante der Luftdruck NICHT gecheckt worden ist, aber im Protokoll als solches abgehakt - hätte ich denen (Kundendienstleiter/Chef) mal ordentlich etwas dazu erzählt. Für mich wäre dies auch ein gestörtes Vertrauen in eine solche Werkstatt und würde sie wahrscheinlich zukünftig meiden, vorrausgesetzt es ist nicht der einzige FMH weit und breit.
Leider gibt es nur wenige Anhaltspunkte, um "Abgehaktes" zu kontrollieren. Aber gerade dann, in solchem eindeutigen Fall, sollte man es denen mal ordentlich unter die Nase reiben. Denn eine schlechte Mundpropaganda für einen regionalen Händler - das kann er sich kaum leisten.
OK, Dir kann es egal sein, Du hattest ja geschrieben, dass Du extra ins ländliche gefahren bist, in der Hoffnung etwas günstiger als in S-Zuffenhausen zu liegen. Leider Fehlanzeige, dazu noch schlampige Arbeit. Shit happens ...
 

Zer0

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.09.2016
Beiträge
375
Zustimmungen
27
... ,dass Mazda im Vergleich zur VAG oder Mercedes noch günstig ist, da diese 130-180€ die Stunde nehmen. ...

Mein letzter Service bei einer anderen Werkstatt als Mazda, ist jetzt schon etwas her, aber wenn ich mich recht erinnere waren die normalen Service bei VW, Volvo und so, preislich immer ähnlich. Ich meine das hätte damals auch immer so zwischen 400€ und 600€ gelegen. Je nach dem was halt alles gemacht werden musste.
Wo im mir noch sicher bin, ist das der Preis für das Öl bei allen quasi gleich hoch ist.

Heute Abend hol ich meinen 3er (BM 2,2l) vom sechsten Service ab. Mal sehen wie teuer es wird. Aber ich geh auch mal von ca. 500€ aus.

Macht eure Werkstadt eigentlich immer so eine Dialogannahme? Also wenn ihr den Wagen abgebt, dass die einmal mit euch zusammen das Auto, auf der Bühne, angucken?
Und wird das Auto gewaschen wieder abgegeben?


Könnte eigentlich das mit den hohen Luftdruck eigentlich Wetter/Temperatur abhängig sein?
Also wenn die bei aktuellen Wetter das Auto morgens draußen stehen haben, bei ca. 0° und man dann das Auto mittags, beim abholen, in der Sonne steht, bei ca.18°. Und dann nach einer Überland/Autobahnfahrt der Luftdruck entsprechend hoch ist?
Oder mach das kein 0,5 Bar aus?
 
Max9000

Max9000

Neuling
Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
102
Zustimmungen
20
Die Temperatur mag sich auswirken aber ich würde sagen, höchstens 0,1-0,2 bar beim Luftdruck.
Das andere ist halt, Luftdruck für beladenes oder unbeladenes Auto, da gibt es ja 2 Werte.
Ich persönlich nehme immer nen Mittelwert.
 

Zer0

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.09.2016
Beiträge
375
Zustimmungen
27
Wie schon gesagt, hatte ich heute noch mein 3 BM 2,2L vom sechsten Service abgeholt.
Gekostet hat es 462€, wie erwartet.

Was mich allerdings etwas wundert ist der Punkt "Kraftstofffilter (Ausser Ukraine).Replace".
Gibt es wohl, wegen des Kriegs, bei einigen Teilen Lieferschwierigkeiten und es wurde ein Alternativprodukt genommen, oder was soll das heißen?
 

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
779
Zustimmungen
335
@Bärenmarke
Abzocke ... finde ich, wenn vorzugsweise im süddt. Raum Rechnungen von >250€ für die kleine Inspektion (Ölwechsel, Sicht-Kontrollen) gestellt werden, nebst Zusatzkosten für einen Leihwagen. Bei dem Preis von damals incl. Leihwagen fühlte ich mich nicht unbedingt abgezockt. Vielmehr wollte ich auch lediglich ausdrücken, dass Du aktuell für deine MX5-Inspektion auch (noch) nicht mehr bezahlen musstest.

Da bin ich doch gar nicht so weit von entfernt, da noch 12€ für nen Mietwagen (Mazda 2) dazu kommen. Wobei die 12€ fair sind, wobei ich schon lieber ein anderes Auto gefahren hätte...
Und ich wohne ja im süddeutschen Raum ;-) Es kommt halt immer auf die Ballungsgebiete an und wie sagen wir einfach mal dreist die Händler selber auch sind.
Vor allem bei den Literpreisen von 16,90€ pro Liter Öl verdient der Händer halt mal locker seine 14€ dran, bei anderen Arbeitsmaterialien werden auch gute Margen aufgeschlagen, da kommt halt schon was zusammen.

Klaro lässt sich Geld einsparen. Nach Ablauf der 3-Jahres-Garantie habe ich den 3er für die kleine Inspektion nicht mehr zu Mazda gebracht. Alle erforderlichen Materialien selber besorgt und in einer kleinen Freien Werkstatt den Ölwechsel auf der Hebebühne machen lassen. Dies hat mich in der Gesamtsumme gerade mal 100€ gekostet. Die "große Inspektion" wurde dann im 2-Jahres-Takt (mit TÜV-Abnahme) beim FMH gemacht.

Man kann immer in eine freie Werkstatt gehen, ohne dass man die Garantie verliert, diesbezüglich gibt es ein Gerichtsurteil. Teile bringe ich außer das Öl keine mit und das Öl auch nur, weil ich eine andere Kombi fahren möchte, zum Ausgleich gibts dann immer Geld in die Kaffeekasse bei meiner freien Werkstatt. Bei der ich auch den doppelten Stundenlohn den sie jetzt verlangen bezahlen würde, weil sie ihre Arbeit immer ohne Fehl und Tadel verrichten. Ich bin mit dem MX nur zum FMH, weil die freie Werkstatt wohl keine Garantiereperaturen über Mazda abbrechnen können. Wobei wenn das mit dem klappern nicht besser wird, ich trotzdem mal ihn suchen lassen werde, dann bezahle ich halt 2-3 Arbeitsstunden und muss nicht ewig spazieren fahren für nichts und wieder nichts.

BTW ... ich bekomme auch das Sichtprüfungsprotokoll immer ausgehändigt beim FMH. Die Luftdruckwerte sind eingetragen (und viele sonstige Häkchen gemacht). Wenn jetzt, wie bei Dir, klare Kante der Luftdruck NICHT gecheckt worden ist, aber im Protokoll als solches abgehakt - hätte ich denen (Kundendienstleiter/Chef) mal ordentlich etwas dazu erzählt. Für mich wäre dies auch ein gestörtes Vertrauen in eine solche Werkstatt und würde sie wahrscheinlich zukünftig meiden, vorrausgesetzt es ist nicht der einzige FMH weit und breit.

Das Protokoll habe ich auch ausgeliefert bekommen, wobei ich dann erstmal noch nachfragen musste was wegen dem Klappern denn gemacht wurde, was ich eigentlich auch schon unverschämt finde, dass man mir das nicht direkt mitteilt. Den Luftdruck haben sie dort auch abgehakt und auch drauf geschrieben, dass sie 2,5 Bar rein haben, nur hab ich meinen MX erst 1 Jahr und wusste daher nicht auswendig, wie viel ich immer drin habe, beim Mazda 3 wüsste ich es. Sprich ich hab es erst auf der nach Hause fahrt gemerkt anhand des Fahrverhaltens und zu Hause das dann nochmal gecheckt. Ja ich weiß sollte man eigentlich gleich machen, aber eigentlich geht man davon aus, dass eine Fachwerkstatt weiß was sie tut...


Leider gibt es nur wenige Anhaltspunkte, um "Abgehaktes" zu kontrollieren. Aber gerade dann, in solchem eindeutigen Fall, sollte man es denen mal ordentlich unter die Nase reiben. Denn eine schlechte Mundpropaganda für einen regionalen Händler - das kann er sich kaum leisten.

Ich hab eine Mail von Mazda bekommen, wie ich den Werkstattaufenthalt bewerte und der wird entsprechend ausfallen...


OK, Dir kann es egal sein, Du hattest ja geschrieben, dass Du extra ins ländliche gefahren bist, in der Hoffnung etwas günstiger als in S-Zuffenhausen zu liegen. Leider Fehlanzeige, dazu noch schlampige Arbeit. Shit happens ...

Nene ich hatte nicht geschrieben, dass ich extra ins ländliche gefahren bin, um einen günstigen Händer zu finden. Es ist einfach der zweitnächste Händler den es hier gibt! Der Mazda Händler in S-Zuffenhausen hat 2019 geschlossen, weil sie keinen Nachfolger hatten. Dann gibt es noch einen in Backnang, das wäre minimal näher, jedoch war ich dort beim Kauf meines Mazda 3 zur Probefahrt und der Eigentümer ist ein Geldgieriger Sack! Anders kann man es nicht sagen. Ich hatte damals noch einen 1er BMW und er wollte mir nur Rabatt für den Mazda 3 gewähren, wenn ich ihm meinen 1er gebe (zu einem unverschämten Preis natürlich, O-Ton von ihm er müsse ja auch was dran verdienen). Sprich da werde ich mit Sicherheit auch nie wieder hingehen und der nächste Mazdahändler wäre dann schon noch nen ticken weiter...
Sind hier einfach Mangelware...
Und wenn du dann in den Ostalbkreis fährst, vor allem da wo auch der Mazda Händler sitzt, da ist es schon deutlich günstiger ins Restaurant zu gehen usw. von daher passen da die Preise einfach nicht zur Leistung. Aber wie du schon gesagt hast, ich werde da nicht mehr hingehen.

Mein letzter Service bei einer anderen Werkstatt als Mazda, ist jetzt schon etwas her, aber wenn ich mich recht erinnere waren die normalen Service bei VW, Volvo und so, preislich immer ähnlich. Ich meine das hätte damals auch immer so zwischen 400€ und 600€ gelegen. Je nach dem was halt alles gemacht werden musste.
Wo im mir noch sicher bin, ist das der Preis für das Öl bei allen quasi gleich hoch ist.

Wie gesagt ich finde es kommt auch immer auf die Lage der Werkstatt an, in Städten wie Stuttgart, München usw muss man klar einen höheren Stundensatz bezahlen, da kostet das Grundstück ja auch gleichmal viel mehr und dann muss halt einfach die erbrachte Qualität auch stimmen.
Und VW ist meines Erachtens eine reine Apotheke, das fängt schon bei den Preisen ihrer Autos an. Vor allem sehe ich es an der Stelle schon nicht ein dort überhaupt ein Auto zu kaufen, damit man dann die hohe Gewinnbeteiligung noch mitbezahlt. Verstehe mich hier nicht falsch, ich habe nichts gegen faire Löhne. Aber abzocken lassen braucht man sich halt auch nicht... Ich kenn es zwar nur vom Daimler, aber das wird bei den anderen nicht anders sein, die werden sehr gut nach IGM Tarif bezahlt und dazu gibts dann noch die 5k+ Gewinnbeteiligung, welche du als Kunde bezahlst und auf der anderen Seite werden die Zulieferer schön ausgepresst...

Macht eure Werkstadt eigentlich immer so eine Dialogannahme? Also wenn ihr den Wagen abgebt, dass die einmal mit euch zusammen das Auto, auf der Bühne, angucken?
Und wird das Auto gewaschen wieder abgegeben?

In meinem Fall haben die nichts davon gemacht. Mein Auto hatte ich davor schon aus dem Winterschlaf geweckt und frisch gewaschen, das war also auch nicht mehr nötig.

Könnte eigentlich das mit den hohen Luftdruck eigentlich Wetter/Temperatur abhängig sein?
Also wenn die bei aktuellen Wetter das Auto morgens draußen stehen haben, bei ca. 0° und man dann das Auto mittags, beim abholen, in der Sonne steht, bei ca.18°. Und dann nach einer Überland/Autobahnfahrt der Luftdruck entsprechend hoch ist?
Oder mach das kein 0,5 Bar aus?

Nene das macht nicht so viel aus, zumal sie ja die 2,5 Bar eingefüllt haben und auf ihrem Werkstattwisch vermerkt.

Die Temperatur mag sich auswirken aber ich würde sagen, höchstens 0,1-0,2 bar beim Luftdruck.
Das andere ist halt, Luftdruck für beladenes oder unbeladenes Auto, da gibt es ja 2 Werte.
Ich persönlich nehme immer nen Mittelwert.

Das gibt es beim MX-5 nicht, die maximale Zuladung liegt bei 180kg und daher ist nur ein einziger Wert angegeben. Daher sollte man den schon auch einhalten. Hat man von der Seite auf die Reifen geschaut, hat man gesehen, wie sie ein Ei gemacht haben mit den 2,5 Bar.
 
HELAN

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.641
Zustimmungen
796
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 Skyactiv-D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-5 / 2,2 Skyaktiv-D Automatik / 175 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Hallo,
heute zur Jahresinspektion beim fMH gewesen, nur alleine der Ölwechsel hat 219 € gekostet.
Die schnelle Eingreiftruppe vom Freundlichen hat nun endlich nach 3Jahren den zerbissenen Niederdruck Schlauch vom Turbo gefunden, ich schätze mal, das war der Lehrling, der den durch Zufall gesehen hat. Da hat der fMH aber schlecht reagiert, ebenso hätten sie mir den Schlauch zum zweiten Mal verkaufen können, ich hätte glaubwürdig bezahlt.:saufen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Unterschiedliche Inspektionskosten und Übersicht

Unterschiedliche Inspektionskosten und Übersicht - Ähnliche Themen

Mazda3 (BK) Komfortsteuergerät defekt: Hallo zusammen, Nach ewiger Suche wurde der defekt erkannt. Komfortsteuergerät defekt... :( Jetzt sagt die freie Werkstatt das kann nur mazda...
Mazda 3 (BM) - Commander: Liebe Forum-Mitglieder, seit einigen Monaten habe ich bei meinem Mazda 3 (BM;G100 Challenge; EZ:2014) ein Problem (vermutlich) mit dem...
Sportauspuff für BP e-Skyactive X: Hallo Zusammen, ich bin jetzt nun seit einiger Zeit stolzer Besitzer eines Mazda 3 BP und wollte mich nun mal genauer erkundigen was in Sachen...
323 (BG) 323 F BG Bremssättel vorne: Hallo allerseits, ich hätte eine Frage an die 323 F BG Fahrer. Ich möchte bei meinem BG vorne die Verschleißteile der Bremsanlage erneuern...
CX-3 Leasingfahrzeug - Inspektion bei anderer Vertragswerkstatt: Hallo an alle, folgendes Szenario: Ich habe ein Leasingfahrzeug (CX-3) von einem Mazda-Händler. Leider hat sich dieser Händler, zumindest der...

Sucheingaben

inspektion mazda 3 kosten

,

mazda 3 inspektion kosten

,

mazda 3 bm 2.2 wartungsplan

,
mazda 3 inspektionskosten
, mazda 3 bl inspektionskosten, wartungsplan mazda 3 bl, inspektionskosten mazda 3, mazda 3 wartungskosten, wartungsplan Mazda 3 G120, was kostet die 95000 Inspektion bei Renault Grand Scenic, kfz werkstatt rechnung, mazda inspektionskosten, mazda inspektion, mazda 3 bm wartungsplan, kostenvoranschlag mazda 6 kundendienst, mazda 3 2.2 skyactiv erste inspektion was kostet, mazda 3 servicekosten, kosten erste inspektion mazda 2, Kfz Rechnung, mazda 3 bm inspektionskosten, mazda 3 bl servicekosten, mazda cx 3 inspektionskosten, mazda3 2016 durchsicht, Mazda inspektionspläne, mazda cx 3 erste inspektion kosten
Oben