Unsichtbare Einparkhilfe - hat Jemand erfahrungen?

Diskutiere Unsichtbare Einparkhilfe - hat Jemand erfahrungen? im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hallo Zusammen, ich bin gerade auf diese Einparkhilfe gestoßen. Hier ist der Vorteil dass mein keine Löcher in die Stoßstange bohren muss....

  1. #1 Killarusse85, 31.12.2014
    Killarusse85

    Killarusse85 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    55
    Auto:
    Mazda 3 BK, Kintaro
    Zweitwagen:
    Bobby Car
    Hallo Zusammen,

    ich bin gerade auf diese Einparkhilfe gestoßen.

    Hier ist der Vorteil dass mein keine Löcher in die Stoßstange bohren muss. Es kommen keine Sensoren in die Stoßstange sondern ein Magnetstreifen wird von Innen angeklebt. Dadurch bleibt sie von AUßen unsichtbar.

    Meine Frage ist ob jemand Erfahrung damit sammeln konnte, ob diese Art so gut und genau funktioniert wie die klassische Methode mit Sensoren.
     
  2. #2 Skyhessen, 31.12.2014
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.435
    Zustimmungen:
    388
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Hier hat jemand seine Erfahrungen mit den unterschiedlichen Einparkhilfen niedergeschrieben. Unter anderem auch zur "Antennen-Einparkhilfe" !
    Testbericht Antennen Einparkhilfe

     
  3. #3 Nashuar, 08.05.2015
    Nashuar

    Nashuar Stammgast

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BK Kintaro 2.0 MZR
    Die Antennenband-Einparkhilfe hat mich auch interessiert, da man keine Löcher in die Stoßfänger machen muss. Eine Rückfahrkamera ist für mich uninteressant, da ich kein passendes Display im Auto habe und an die NavDisplay-Console nicht zu dem Preis drankomme, den ich bereit bin dafür auszugeben ;-) Da ich aber ein günstiges Angebot für diese PDC gefunden habe, dachte ich mir "Probierst das halt mal aus, wenn nicht gut läuft klemmst es halt wieder ab."
    Bisher bin ich ohne Einparkhilfe sehr gut klargekommen, habe aber auch an verschiedenen Autos Einparksysteme ausprobieren können. Die Aussicht sowas unsichtbar ins eigene Auto einbauen zu können hat ja doch schon Ihren Reiz ;-)

    So, genug vorgeschwafel, kommen wir zum Einbau-Erfahrungsbericht. :-D

    Da die empfohlene Einbauhöhe ähnlicher Einparkhilfen zwischen 40cm und 50cm liegt, habe ich vorab abgemessen ob ich auf die Mindesthöhe komme. Da die in meinen Augen geeignetste Stelle am Kintaro im hinteren Stoßfänger etwa 50cm über dem Boden ist, sollten die Voraussetzungen günstig sein :-D

    [​IMG][​IMG]

    Der Inhalt des Kits ist überschaubar:
    - Montageanleitung in englisch und spanisch
    - das Antennenband
    - ein Lautsprecher und Anschlußkabel für die Stromversorgung
    - das Steuergerät
    - div. Montagematerial wie Kabelbinder, Klebestreifen, Gummitülle

    Die Verpackung verspricht:
    - der Stoßfänger muss nicht entfernt werden
    - es müssen keine Löcher gebohrt werden
    - nimmt Objekte in 3 Fuß (ca. 91cm) Entfernung oder weniger wahr

    Bevor ich dann das "halbe Auto" zerlege um etwas einzubauen, das dann am Ende vielleicht garnicht funktioniert, hab ich kurzerhand etwas Malerkrepp genommen und das Antennenband an der von mir vorgestellten Höhe plaziert.

    [​IMG]

    Okay, erste Tests mit Wurfverkabelung und ungekürztem Antennenband: führt man das Antennenband zu weit "um die Ecke", funktionierts nicht mehr. Kein Pieps zur Initialisierung, nichts. Nach viel fluchen und rumprobieren ist mir das dann zum Glück aufgefallen, also Kabel und Antennenband etwa auf der halben Krümmung des Fängers nach oben abgeklebt statt in Richtung Radläufe weiterlaufen zu lassen.

    Ergebnis: läuft! Wenn man sich dem Heck nähert, fängts an zu piepen. Erst langsam, dann schneller und ca 5-10 cm vor dem Stoßfänger kommt dann ein Dauerton. Soweit so gut, schauen wir doch mal was so die Versprechen der Packung angeht:
    - Stoßfänger muss nicht entfernt werden => Für Leute die den Aufwand scheuen und/oder denen es egal ist, wie das Auto aussieht und sich mit dem waagerechten, silbernen "Rallystreifen" abfinden können trifft das zu. Ich find die Optik jedoch grausam :-?
    - es müssen keine Löcher gebohrt werden => Check! Nach aktuellem Stand trifft das zu, obwohl das Kabel vermutlich über kurz oder lang von der Heckklappe arg in Mitleidenschaft gezogen würde
    - nimmt Objekte in 3 Fuß Entfernung oder weniger wahr => yap, das "oder weniger" kann ich hier auch schon mal bestätigen. Mir ist bewusst, dass nicht alle Objekte das Antennenband gleichermaßen beeinflussen, aber in meinen Vorabtests kam ich weder mit der Betonwand der Tiefgarage noch mit mir als Testperson auf mehr als 50-60cm. Mag sein, dass Metallpfosten oder ähnliches früher wahrgenommen werden, aber davon hatte ich keine zur Hand.

    Obwohl der Boden der Tiefgarage ziemlich eben ist, kam es zu Fehlpiepsern.

    [​IMG]

    Da ich grade voll im Testmodus war, hab ich das Antennenband auch mal vorne an den Frontstoßfänger geklebt. Da das Kennzeichen in jedem Fall vor dem Antennenband hängen würde und für die Tests der Kennzeichenhalter von den Befestigungen voll im Weg hing, habe ich das Antennenband etwas tiefer befestigt. Dadurch konnte ich auch direkt testen, ob das Kennzeichen evtl. die Funktion der Einparkhilfe stört. Hier gabs dann keine "Probefahrt" mit der PDC sondern nur Trockenübungen. Trotz Kennzeichen hat die Einparkhilfe gut angeschlagen. Einem Einsatz an der Front scheint also auch nichts im Wege zu stehen. Hier hat es die PDC übrigens nicht gestört bis an die Radläufe verlegt zu werden.

    [​IMG]

    Dann gings ans Eingemachte, der Kintaro musste die Hose runter lassen :lol:

    [​IMG][​IMG]

    Die Einklebestelle des Antennenbands habe ich gründlich mit Feuerzeugbenzin gereinigt und ablüften lassen, anschließend gings dann ans einkleben.

    [​IMG]

    Damit das Antennenband der Witterung, Schmutz und Feuchtigkeit nicht ungeschützt ausgesetzt ist, habe ich noch eine Lage braunes Kunststoff-Klebeband drübergezogen. Dann war die große Preisfrage: Wie komm ich jetzt mit dem Anschlusskabel von innen ans Antennenband dran? Geplant war, dass ich durch die gleiche Tülle gehe wie die Kennzeichenbeleuchtung, aber leider ist die zu weit unten und das Kabel zum Antennenband ist nicht lang genug. Eine Alternative musste her. Glücklicherweise gibts weiter oben noch eine Gummitülle, die ich durchgestochen und durch die ich das Kabel gezogen habe. Dann eben das Antennenband angekabelt, Heckstoßfänger wieder montiert, das Steuergerät der PDC wieder per Wurfverkabelung angeworfen und wieder getestet. Nicht, dass es jetzt schon nicht mehr geht und ich mach mir noch die Arbeit und zieh ein Kabel zur Rückleuchte ;-)

    Da die Tests mit der Wurfverkabelung gut verliefen, habe ich mir ein längeres Kabel besorgt und hab das von der Rückleuchte durch die Heckklappe, die Gummitülle zum Wagenhimmel bis zum PDC-Steuergerät gezogen. Noch eben einen kleinen Sicherungshalter für Glasrohrsicherungen an die Plusleitung geklemmt und dann wieder alles zusammengebaut. Die Sicherung hat einen zusätzlichen Vorteil: Wenn mich die PDC mich nervt, kann ichs über die rechte Wartungsklappe mal eben stilllegen ohne wieder irgendwo groß Hand anlegen zu müssen. Bilder vom Kabelziehen habe ich mir hier geschenkt :-P
    Nach dem Einbau in den Stoßfänger hat die PDC auch keine Falschpiepser mehr produziert. Ob es an der improvisierten Befestigung lag oder die Reichweite durch den Stoßfänger jetzt gerade genug reduziert wird um keine Falschmeldung zu produzieren oder ob Murphy einfach seine Hände im Spiel hatte weiß ich bis jetzt noch nicht. Mir solls aber auch egal sein, immerhin funktionierts jetzt so wie ich mir das vorgestellt habe. :-D

    Schauen wir uns noch mal die Versprechen der Verpackung an:
    - der Stoßfänger muss nicht entfernt werden => muss nicht, aber wenn mans macht, ist diese Einparkhilfe unsichtbar und das sieht um Welten besser aus 8)
    - es müssen keine Löcher gebohrt werden => mal von dem kleinen Loch in der Gummitülle abgesehen stimmt das
    - nimmt Objekte in 3 Fuß (ca. 91cm) Entfernung oder weniger wahr => Naja, sagen wir eher 40-50cm, je nach Objekt. Reicht meiner Meinung nach aus.

    Inzwischen bin ich 5 Tage mit der Antennenband-PDC unterwegs und bin ziemlich zufrieden. In der Woche habe ich viele Kilometer abgerissen und inzwischen hat sich noch einiges an Dreck durch Baustellendurchfahrten am Heck abgesetzt. Von Ultraschallsensoren weiß ich, dass die dann nicht mehr richtig funktionieren. Die Antennenband-PDC stört sich nicht daran. Auch mit Bodenunebenheiten habe ich entgegen einiger Erfahrungsberichte im Netz keine Probleme. Das einzige Mal, dass sich die PDC bisher falsch gemeldet hat, war als ich einen Bordstein rückwärts runter gefahren bin und der Wagen hinten etwas mehr eingefedert hat.
    Beim Parken konnte ich die PDC bereits mit einigen Autos, einer Hand voll Tiefgaragen- und Hauswänden, zwei Hecken und einer Litfaßsäule testen. Regen soll ein Problem bei den Antennenband-Einparkhilfen sein, aber das konnte ich mangels einer Regenfahrt noch nicht ausprobieren.

    Der Einbau ist für jemanden mit etwas Vorbereitung wie dem Suchen von Anleitungen zum Auto-Zerlegen in etwa einem halben Tag zu machen, wenn man keine zwei linken Hände hat ;-)

    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir für vorne auch noch so ein Kit zu besorgen, allerdings wüsste ich nicht wo ich da das Steuergerät der PDC hinpacken würde.
     
  4. #4 Killarusse85, 09.05.2015
    Killarusse85

    Killarusse85 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    55
    Auto:
    Mazda 3 BK, Kintaro
    Zweitwagen:
    Bobby Car
    @Nashuar
    Danke für diesen nützlichen und sehr detaillierten Erfahrungsbericht. *KEKS*
    Da ich mittlerweile ein DVD Radio im Auto habe, habe ich mich doch für eine Rückfahrkamera entschieden :-)
    Aber für andere Interessierte, wäre es schön zu wissen wo du das Set gekauft hast und was du bezahlt hast.
     
  5. #5 Nashuar, 09.05.2015
    Nashuar

    Nashuar Stammgast

    Dabei seit:
    28.09.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BK Kintaro 2.0 MZR
    Ein Bekannter hat direkt in China bei DX.com bestellt und mich gefragt ob ich auch was bräuchte. Ich glaube ich hab umgerechnet etwa 12 Euro für das Set bezahlt. Bis das dann hier war hat ein paar Wochen gedauert aber bei dem Preis wollt ich es trotzdem mal ausprobieren.
     
  6. #6 Draußen nur Kännchen, 09.05.2015
    Draußen nur Kännchen

    Draußen nur Kännchen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.615
    Zustimmungen:
    23
    @Nashuar
    Ein sehr informativer Einbau- und Praxisbericht. :thumbs::thumbs:

    Gruß
    Das Kännchen
     
Thema: Unsichtbare Einparkhilfe - hat Jemand erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einparkhilfe ohne bohren elektromagnetisch neuheit

    ,
  2. elektromagnetische einparkhilfe test

    ,
  3. einparkhilfe elektromagnetisch

    ,
  4. antennenband einparkhilfe,
  5. einparkhilfe nachrüsten ohne bohren,
  6. einparkhilfe antennenband,
  7. einparkhilfe magnetstreifen,
  8. pdc ohne bohren,
  9. einparkhilfe ohne bohren,
  10. unsichtbare einparkhilfe,
  11. elektromagnetische einparkhilfe vorne,
  12. pdc antennenband vorne nachrüsten,
  13. nicht sichtbares pdc,
  14. einparkhilfe ohne bohren nachrüsten,
  15. elektromagnetische pdc,
  16. parksensor wie bohren,
  17. einparkhilfe ohne bohren elektromagnetisch,
  18. fußsensoren einbauen,
  19. einparkhilfe vorne ohne bohren,
  20. parksensoren unsichtbar,
  21. Antennen Einparkhilfe,
  22. park abszands warnner ohne sensoren,
  23. einparkhilfe ohne sensoren,
  24. unsichtbare pdc,
  25. einparkhilfe unsichtbar
Die Seite wird geladen...

Unsichtbare Einparkhilfe - hat Jemand erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BM) Einparkhilfe vorneC855-V7-300A

    Einparkhilfe vorneC855-V7-300A: Hallo Habe mir die Einparkhilfe vorne einbauen lassen. Original Mazda Zubehör. Nach Einbau kommt ein Problem: Die lässt sich nicht mit dem Ein/Aus...
  2. Injektordichtungsproblem: Nun ist der Turbo ausgestiegen! Erfahrungen?

    Injektordichtungsproblem: Nun ist der Turbo ausgestiegen! Erfahrungen?: Hallöle aus dem Hauptdorf der Republik. Ich hab mich nun mal angemeldet, nachdem ich schon einige wertvolle Tipps über die Jahre hier rausziehen...
  3. MX-5 (ND) Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit

    Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit: Ich wäre nicht abgeneigt, eine bessere, sportlichere Bremse in meinen neuen Mazda MX 5 [ATTACH] vorne einzubauen. Kann jemand über die V-MAXX...
  4. Mazda 6 Facelift PL (Einparkhilfe hinten nachrüsten)

    Mazda 6 Facelift PL (Einparkhilfe hinten nachrüsten): Hallo, ich habe einen Mazda 6 Kombi (Prime-Line) bestellt. Da die Einparkhilfe hinten in der Basis ja leider ab Werk nicht zu bekommen ist,...
  5. kann jemand mir helfen? Frage zu Anschlüssen

    kann jemand mir helfen? Frage zu Anschlüssen: moin alle zusammen, kann mir jemand sagen was für anschlüße das sind? Mazda 6 GG bj 2004 einer ist im Kofferaum ,der ander ist unter der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden