Unfalldatenspeicher

Diskutiere Unfalldatenspeicher im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Was haltet Ihr davon, wenn der UDS zur Pflicht wird?? Die Versicherungsprämien würden sinken (Bsp. Schweiz) , manch einer würde weniger rasen....

  1. #1 Anonymous, 20.09.2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Was haltet Ihr davon, wenn der UDS zur Pflicht wird??
    Die Versicherungsprämien würden sinken (Bsp. Schweiz) , manch einer würde weniger rasen. Ich denke, so eine Black-Box in jedem Auto würde erheblich zur Verkehrssicherheit beitragen. Warum sollte bei Autos nicht eingeführt werden, was bei Fliegern schon längst Standard ist???
    Wer regelmäßig über die StVO hinwegsieht und fährt, wie es ihm passt, wird natürlich dagegen sein. Aber für gesetzestreue Normalfahrer würde ein UDS nach meiner Ansicht nur Vorteile bringen.
     
  2. Dom

    Dom Stammgast

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Meine Meinung ist:

    1. Zu teuer
    2. Irgendwo kann man es auch übertreiben, ich denke Kontrollen reichen, ich will mir ja nicht verfolgt vorkommen. Dann könnte man gleich sagen wir überwachen jedes Haus ob dort drin nicht jemand unsinn treibt etc.


    Irgendwo muss man den Bürgern auch noch Vertrauen entgegen bringen.
    Ich bin definitiv dagegen.
     
  3. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.905
    Zustimmungen:
    55
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich denke auch das das bestimmt relativ teuer ist, klar ist es eine Art Sicherheit und zum Beispiel der Kauf eines Auto wäre sicherer (dann könnte man nämlich nicht die Unfälle mehr vertuschen :D )

    Aber ich finde ebenfalls wie Dom das mir das zu sehr in die Richtung Big Brother is watching you geht :!: Bin deshalb eher auch dagegen....
     
  4. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    ich finde es gut.

    Ich habe schon darüber nachgedacht, eine kleine Kamera und einen Speicher ins Auto zu bauen, um immer die letzten Minuten auf Video zu haben. Würde ich in einen Unfall verwickelt werden, könnte ich - allerdings freiwillig - auf dieses Video zurückgreifen und so meine Unschuld beweisen.

    Wäre ein solchen System Pflicht, könnte ich mir zwar nicht aussuchen, ob ich die Daten zur Verfügung stelle, bin aber trotzdem dafür.


    Bis denne

    Daniel
     
  5. Dom

    Dom Stammgast

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Soweit ich weiß, sind private Videoaufnahmen vor Gericht nicht gültig.
     
  6. Clexi

    Clexi Stammgast

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1.6 MZR 77 kW Exclusive-Line
    Zweitwagen:
    Opel Corsa D 1.3 CDTi 55kW Comfort-Enjoy
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das sagt der ADAC dazu:



    Unfalldatenschreiber


    Ist in einem Auto ein Unfalldatenschreiber (auch „Blackbox“ genannt) eingebaut, werden fortlaufend die Fahrdaten aufgezeichnet. Bei einem Unfall werden unter anderem die Lenk-, Brems- oder Beschleunigungsvorgänge sowie das Funktionieren von Blinkleuchten und Bremslichtern in den letzten 45 Sekunden festgehalten. Der ADAC hat durch Tests festgestellt, dass die verfügbaren Geräte zuverlässig arbeiten und eine gute Rekonstruktion des Unfallhergangs ermöglichen. Sie sind mit rund 500 Euro inklusive Einbau allerdings recht teuer.

    Der ADAC lehnt wegen der hohen Kosten eine Einbaupflicht ab, hat aber gegen eine freiwillige Anschaffung nichts einzuwenden. Ob sich allerdings der Einbau für den Einzelnen rentiert, ist zweifelhaft, da jeder Autofahrer im statistischen Durchschnitt nur etwa alle acht Jahre in einen Unfall verwickelt wird und die Klärung der Schuldfrage mit den bisherigen Methoden nur in verhältnismäßig wenigen Fällen wirklich problematisch ist.

    Wichtig ist nach Meinung des ADAC außerdem, dass ein Unfalldatenschreiber im Auto lediglich der Aufklärung von Unfällen dient und nicht zu allgemeinen Verkehrskontrollen missbraucht wird.


    Stand: Januar 2003
     
  7. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    @Dom: würde mich wundern, wenn doch das Video meine Unschuld beweisen könnte (wenns die Schuld beweist, dann zeige ich es natürlich nicht :wink:

    @Clexi: 500 € wären mir nicht zu teuer. Bedenkt man, dass man durch eine (unberechtigte) Rückstufung in der Versicherung mehr Beitrag bezahlen muss - und da u.U. über mehrere Jahre..
    Und wenn man dann dazu noch wirklich einen Unfall verschuldet hat, würde man gleich richtig zurückgestuft werden
    Nein, dann lieber 500 € ausgeben - aber mit einem Videosystem.

    Als Pflicht würde ich es mir aber auch nicht wünschen.


    Bis denne

    Daniel
     
Thema: Unfalldatenspeicher
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unfalldatenspeicher kaufen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden