Unfälle

Diskutiere Unfälle im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Sali zäme Hatte in einem anderen Thread mal eine Meinungsverschiedenheit bezüglich der Fahrzeugsicherheit. Jetzt wie viele von euch hatten...

  1. M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Sali zäme
    Hatte in einem anderen Thread mal eine Meinungsverschiedenheit bezüglich der Fahrzeugsicherheit. Jetzt wie viele von euch hatten LEIDER schon einen Unfall und sind nur mit Sicherheitsgurt gut davongekommen? Und ist bei einem von euch schon mal der Airbag los ist dann da wirklich so die Hölle los wie man überall hört und sieht?!
    Bin froh über eine Antwort!

    MFG
    Sam
     
  2. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Naja, Unfälle hatte ich leider schon ein paar, da ich doch recht viel unterwegs bin/war, blieb das nicht aus. Bisher gings aber
    immer glimpflich aus, ich war meistens nicht schuld und bis auf nen Haarriss im Brustbein durch den Gurt ist mir auch so gut
    wie nix passiert. Bis auf meinen letzten Unfall vor nem Monat, da ist mir ein Krankenwagen auf Glatteis in die A-Säule gerutscht,
    da ging komischerweise der Airbag auf. Hat mich aber in dem Moment nicht so sehr interessiert, ich hatte den Kopf da grad
    durch das geschlossene Fenster nach draußen gelehnt. Resultat: Ne 5cm Platzwunde, die mit 4 Stichen genäht werden
    musste. Ist aber nix blim-blim-blim-blim... :D

    Also zum Thema: Den Knall vom Airbag hab ich garnicht mitbekommen, ist in dem ganzen anderen splitternden Blech
    und Plastik-Lärm wohl untergegangen. Allerdings habe ich bereits mehrfach in verschiedenen Feuerwehr-Schulungsfilmen
    gesehen, wie es aussieht, wenn der Kamerad sich ins Auto beugt und nen Verletzten abschnallen möchte. Sprich: Einer
    sitzt noch im Auto, ein zweiter beugt sich davor und dann geht der Airbag los. Auf diesem Bild sieht man recht gut, wie
    viel Platz da noch zwischen Airbag und Fahrer ist - man stelle sich da noch einen zweiten Kopf dazwischen vor!

    [​IMG]

    Wie das aussieht, erkennt man hier recht gut:Klick mich zum Video

    Daher "predige" ich auch auch nur zu gern, dass ein Laie nix am Airbag verloren hat und Airbags nicht per
    Post verschickt werden DÜRFEN!! Wer das macht, spielt mit seinem Leben und dem Leben dutzender anderer!
     
  3. M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Joa danke für deine Informative Antwort!! Und es gibt tatsächlich Leute die Airbags per Post verschicken, in ner Kartonkiste? Das mit den Laienschraubern die einfach mal so an ihren Autos rumbasteln und dann irgendwie ihr Komfort-/Sicherheitssystem optimösieren wollen und einen riesigen Bastel machen hab ich auch schon gehört!;)

    MFG
    Sam
     
  4. #4 da_user, 14.02.2008
    da_user

    da_user Guest

    Unfall mit nem vollbesetzten Ford Fiesta (bzw Ford 121/Mazda Fiesta xD). Nur Sicherheitsgurte, Aufprallgeschwindigkeit ca. 50-60km/h, uns hat ne ältere Frau die Vorfahrt genommen, eiskalt über die Kreuzung...

    Überlebt habens alle, aber es gab noch wochenlang jammern über die blauen Flecken vom Sicherheitsgurt....
     
  5. #5 Schurik29a, 14.02.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Naja, über Sicherheitssysteme kann man sehr gut Diskutieren (wollte nicht streiten schreiben).
    Wenn jemand so sehr Sicherheitsbewusst ist und jeden noch so kleinen Helfer im Auto haben möchte (davon soll es ja wirklich welche geben) und dann den normalen Dreipunktgurt nutzt - das verstehe ich nicht. Mittlerweile ist es ja erwiesen, dass hochschwangere nahezu die einzigen Personen sind, die den Gurt richtig anlegen - eben wegen dem Bauch. Folglich wird der Gurt durch jede nichtschwangere und/oder schlanke Person falsch benutzt :? Naja, aber auch so, wenn ich mir den Gurtverlauf ansehe... Ich bin fest davon überzeugt, dass ein wirklich sicherer Gurt ein Hosenträgergurt ist, also links und rechts über die Schulter und über das Becken. Das wurde sogar auch in den Medien bestätigt, dass diese besser sind als Dreipunktgurte und angenehmer sowieso. Klar, es geht noch ne Stufe sicherer mit den Gurten aus dem Motorsport.
    Wegen Unfall und körperlicher Schaden. Mir sind drei Menschen persönlich bekannt, die nur leichte Verletzungen hatten bzw nur überlebten weil sie eben nicht angeschnallt waren. Einer von denen wurde beim Überschlag aus dem Auto geschleudert (durchs offene Fenster) und überlebte somit. Im Auto wäre er erdrückt worden.

    Ich denke, es kommt immer auf die Situation an. Mal hat man ohne Airbag und Gurt nur kleine Verletzungen und mal eben durch diese Systeme richtig Glück.

    Gruß Schurik
     
  6. joedi1

    joedi1 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 Active SportKombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Focus
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,

    ich hatte vor 12 Jahren einen Fastfrontalcrash mit meinem Polo 6N gegen einen 730i der ins Schleudern kam. Ohne Gurt und Airbag wäre ich jetzt tot, oder hätte zumindest schwerste Verletzungen davongetragen. Der Einschlag des BMW war in Höhe der A-Säule. Ich hatte Gesichtsverletzung die vom Kontakt mit der A-Säule stammten und ein stumpfes Bauchtrauma vom Gurt.
    Meine Frau hatte lediglich einen gebrochenen Arm. Beide Autos waren Totalschaden. Von der Explosion des Airbag bekommt man fast nichts mit.
    Der Knall des Aufpralls ist lauter als das Explosionsgeräusch. Nicht mal meine Brille hat mir Verletzungen zugefügt. Kaputt war sie trotzdem :D.
    Meine Empfehlung kann nur lauten. Immer Gurt anlegen. Da gibt es keine Kompromisse.
    In meiner 17-jährigen Laufbahn als Feuerwehrmann ist mir noch niemand untergekommen, der nur durch Nichtanschnallen bei einem Unfall einen Vorteil hatte. Da waren eher schon Kandidaten dabei die beim Herausschleudern von Ihrem eigenen Auto erdrückt wurden. Ein 3-Punktgurt ist in Verbindung mit Gurtstraffern, Airbags und optimierten Vordersitzen der beste Kompromiss. Hosenträgergurte sind eigentlich für den Rennsport entwickelt worden, und da gibt es in den seltensten Fällen Airbags.

    Gruss
    Joe
     
  7. #7 hexemone, 14.02.2008
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Also ich hab nur Autos ohne Airbag - Hab auch schon zwei schwere Unfälle trotz oder gerade ohne Airbag glimpflich überstanden. (jeweils mit 40tonnern)
    Vom Gurt hatte ich in beiden Fällen keine Verletzungen oder blaue Flecken erlitten (weil ich den auch nicht übern Bauch hab weil nicht so groß:think:)

    Allerdings meine Freundin hatte bei ihrem Unfall Verbrennungen dritten Grades im Gesicht - von einem geplatzten Airbag - der Stoff war gerissen (durch das zerborstene Lenkrad) und das ausströmende heisse Gas mit der "Sprengladung" - war ein Fiat Punto, der damals grad mal ein Jahr alt war.

    Und einmal bin ich zu einem Unfall hinzugekommen mit einem Nissan Almera - der war zu schnell in der Kurve und is gegen einen Baum geprallt. Airbag aufgegangen, Fahrer saß noch "relativ munter" im Fahrzeug - allerdings hatte er durch die Wucht vom Aufprall auf den Airbag einen Genickbruch, den der Krankenwagen dann erst vor Ort feststellte... der Arzt meinte, daß der Airbag nicht immer das beste sei... ohne Airbag sei es net passiert.

    Um irgendwelchen Diskussionen auszuweichen, ob mit oder ohne Airbag besser - ich denke, kommt auch immer auf den Unfall (wie was wo usw) selber drauf an - und natürlich auf den Schutzengel ;)
     
  8. #8 da_user, 14.02.2008
    da_user

    da_user Guest

    Verbrennungen dritten Grades ist doch die schlimmste Verbrennung, sprich alles schwarz, oder? Kann ich mir gar nicht vorstellen!

    N Kollege hatte auch mal nen Unfall, auch'n Polo oder Lupo wenn ich mich recht erinnere. Grad von der Werksatt heimgekommen - Seitenairbag Fahrerseite repariert. Und gleich getestet: Ihm wurde von nem Führerscheinneuling die Vorfahrt genommen (Landstrasse), ausgewichen, ins Schleudern gekommen und gegen das einzige Hindereniss weit und breit: Strommast. Und zack ist er sammt Sitz auf der Beifahrerseite gesessen...
    Abtransportiert wurde der Herr vom Heli, wissen tut er nix mehr tun...
     
  9. M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Joa da sind ein paar Unfälle von den härteren Sorte dabei! Ihr meint also das es auch auf die Unfallart ankommt?? Hatte bis jetzt eben noch keinen drum hab ich da auch net so ne Ahnung! Aber danke für die Rückmeldung!!

    MFG
    Sam
     
  10. joedi1

    joedi1 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 Active SportKombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Focus
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,

    was ziehst du jetzt für Rückschlüsse aus den Antworten?.Würde mich mal interessieren.

    Gruss
    Joe
     
  11. M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Was ich aus dem schliesse? Ja ich denke eben es gibt eigentlich nie ein sicheres Auto es können immer irgendwelche abarten von Unfällen passien wo einem auch ein Airbag/Sicherheitsgurt nichts nützt, und manchmal können sich auch die ganzen Sicherheitsvorkehrungen eher als Nachteil erweisen!

    MFG
    Sam
     
  12. joedi1

    joedi1 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 Active SportKombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Focus
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    So wie ich das herauslese, hast du kein richtiges Vertrauen in die Sicherheitseinrichtung an modernen Fahrzeugen.
    Was machst du wenn ein Fahrzeugwechsel ansteht?

    Gruss
    Joe
     
  13. #13 M0gRiS, 15.02.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.02.2008
    M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Joa keine Ahnung aber eigentlich auch wenn es sich dumm anhört bin ich gar kein Sicherheitsfreak habe einfach stinknormale Hosenträgergurte im Auto mehr brauchts auch gar nicht (für mich)! Ich Interessiere mich einfach für die Sicherheitsdinge aber das ich jetzt gleich ein riesiges geschi** draus mach, nee ist wohl einfach nur Interesse!

    MFG
    Sam
     
  14. #14 Schurik29a, 15.02.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Hehe, so dumm hört sich das meiner Meinung nach nicht an ;)
    Ich weiß jetzt, dass ich nicht allein mit meiner Meinung da stehe 8)
    Nur halte ich mich in solchen Diskussionen immer etwas zurück, da ich doch eine eher extreme Kontra-Meinung habe und diese schnell zu unschönen Meinugsverschiedenheiten führen kann (und hat, leider).

    Gruß Schurik
     
  15. joedi1

    joedi1 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 Active SportKombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Focus
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Dumm ist das natürlich nicht. Jeder kann machen was er will.
    Ich vertraue eigentlich auf persönliche Erfahrungen (o.g.Unfall) und auf wissentschaftliche Studien.

    http://www.medica.de/cipp/md_medica/custom/pub/content,lang,1/oid,4708/ticket,g_u_e_s_t

    Auszug:

    "Einen deutlich stärkeren Schutz bietet jedoch der Sicherheitsgurt: Dieser klassische Schutzmechanismus alleine senkt das Risiko, an einem Unfall zu sterben, um 65%. Die Kombination aus Sicherheitsgurt und Airbag kann das Risiko zwar noch einmal etwas absenken (im Schnitt um minus 68%). Jedoch zeigt sich der Sicherheitsgurt dem Airbag in punkto Sicherheit insgesamt deutlich überlegen."

    Das finde ich schon vertrauenswürdig :)

    Weiterhin Gute fahrt

    Gruss
    Joe
     
  16. #16 Schurik29a, 15.02.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Eigene Erfahrung ist das beste Sicherheitssystem - finde ich.
    Studien hingegen sind aus meiner Sicht die größte Geld- und Zeitverschwendung, gleich nach unserer Regierung (aber das ist auch wieder ein anderes Thema). Wenn ich eine Studie zur Sicherheitsförderung des Gurtes machen würde, dann würde es etwas anders aussehen. Da ich viel kenne, die permanent unangeschnallt fahren, wie ich es auch im Bus und LKW gemacht habe (da ein Beckengurt an der Flucht nach hinten stört, wenn es eng geworden wäre), und diese Personen noch nie einen Unfall hatten, dann kann ich die Studie erstellen, dass unangeschnallte wesentlich umsichtiger Fahren und somit Unfälle verhindern und vermeiden. Ich weiß, ein heikles Thema - dennoch belegt eine Studie immer die Antwort die ich haben möchte, wenn ich die Frage und die Umstände entsprechend bereite.

    Jedenfalls soll wirklich jeder selber entscheiden, was man an Sicherheitssystemen haben mag, oder nicht - einzig finde ich schade, dass von den Herstellern die Entscheidung abgenommen wird, ich also kein Auto mehr ohne Sicherheitssysteme bekommen kann (außer Oldtimer).

    Gruß Schurik
     
  17. joedi1

    joedi1 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 Active SportKombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Focus
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Eine wirkliche Studie war das o.g. ja nicht. Das war eher eine Auswertung von Tatsachen. Da gibt es nicht wirklich viel zu manipulieren. Wäre ja sinnlos, eine Manipulation, in diesem fall, hilft ja keinem.

    Wenn diese umsichtigen, nichtangeschallten Fahrer auch noch die Fehler anderer Verkehrsteilnehmer ausbügeln können, dann Hut ab :).
    Das Sie noch keinen Unfall hatten hat eher was mit Glück zu tun. Es gibt auch Leute die öfters angetrunken fahren und noch keinen Unfall hatten. D.h. aber nicht das man mit Alkohol besser fährt ;).

    Gruss
    Joe
     
  18. #18 Schurik29a, 15.02.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Wenn man es genau nimmt, dann hat jeder unfallfreie Tag irgendwo etwas mit Glück zu tun.
    Aber ja, ich gebe Dir/Euch ja insoweit recht, dass es mit Sicherheit mehr überlebende durch Gurte und Airbags gibt als ohne. Aber auch die Tatsache das es so ist, bringt mich nicht von meiner Meinung weg ;)
    Hebe eben meine eigenen Erfahrungen und, toi toi toi, noch keinen schweren Unfall gehabt. Ich tue auch Alles um einen solchen zu vermeiden, was bisher natürlich auch nur funktionierte, weil andere Verkehrsteilnehmer wachsamer waren als ich und nur durch deren Reaktion möglich war unfallfrei durch den Verkehr zu kommen. So grob überschlagen ist es derzeit einigermaßen ausgeglichen zwischen meinen Unfallverhinderungen und die der anderen Verkehrsteilnehmer.

    Ich sage immer, wenn ich nach dem besten Sicherheitssystem gefragt werde: "Vorausschauende und umsichtige Fahrweise - wenn man das nicht hat/will, dann helfen langfristig auch die elektronischen Helferlein nicht wirklich viel".

    Gruß Schurik
     
  19. Doppö

    Doppö Stammgast

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 DiTD Fließheck, EZ 02/02, 110 PS, 2,0 L
    Zweitwagen:
    ex: 323 BG Diesel, 1,7 L , BJ. 92, 57 PS
    Da kann man glaub ich nichts mehr hinzufügen...
     
  20. M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Ja könnt schon sein nur wieviele fahren "vorauschauen bzw. umsichtig"? Ich würd mal sagen diejenigen die komplette Sicherheitsfanatiker sind, das sind diejenigen die mit 80 auf der Autobahn fahren, oder diejenigen denen es einfach um ihr Auto geht, das sind dann diese so à la " Och schon wieder eine Mücke auf der Haube!" ich will Schurik jetzt nicht dumm anmachen aber die die ich kenne sind alle so!
    Werde mich gerne eines besseren belehren lassen!!!

    MFG
    Sam
     
Thema: Unfälle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieso bekommt man trotz airbag einen genickbruch

Die Seite wird geladen...

Unfälle - Ähnliche Themen

  1. Ist dieser Mazda 2 Baujahr 2009 Unfall frei?

    Ist dieser Mazda 2 Baujahr 2009 Unfall frei?: Hallo, ich möchte mir einen gebrauchten Mazda 2 kaufen. Der Verkäufer sagt, dass der Wagen Unfall frei wäre. Vorne direkt unter dem...
  2. Unfall mit Mazda 3 BK! Wie hoch ist der Schaden?

    Unfall mit Mazda 3 BK! Wie hoch ist der Schaden?: Leider ist mir heute jemand in mein Fahrzeug gefahren. Die Schuldfrage ist eindeutig geklärt, der Verursacher ist sogar ein Arbeitskollege von...
  3. Anrecht auf Mietwagen nach Unfall?

    Anrecht auf Mietwagen nach Unfall?: Hey Leute, mal ne Unfallfrage. Eine Freundin von mir hatte am Wochenende einen Unfall. Ihr ist jemand hintenreingebrettert. Er ist eindeutig...
  4. Mazda2 (DE) "Beschaffungsprobleme" nach Unfall

    "Beschaffungsprobleme" nach Unfall: Hallo Mazda Forum, nach einem Lieferproblem von Ersatzteilen, bzw einer Falschlieferung am Hauptwagen, habe ich mir von meiner Mutter den Mazda 2...
  5. Unfall mit Fahrerflucht!!!

    Unfall mit Fahrerflucht!!!: Ich muss jetzt mal kurz meinen Frust raus lassen :wall: Erst seit dem 18.03. habe ich meinen schönen 3er. Am Montag parkte ich bei der Arbeit auf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden