Ultimate Diesel Mazda 6GH

Diskutiere Ultimate Diesel Mazda 6GH im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo Liebe Mazda Freunde. (Mazda 6GH 185PS 172tkm) Ich habe nach problemen im Oktober mit DPF (blinkte), AGR zurohr ausgebaut und festgestellt...

  1. Elyph

    Elyph Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Liebe Mazda Freunde.
    (Mazda 6GH 185PS 172tkm)
    Ich habe nach problemen im Oktober mit DPF (blinkte), AGR zurohr ausgebaut und festgestellt das sich dort extremst Ablagerungen gebildet haben.

    Diese haben wir gereinigt und siehe da DPF blinkte nicht mehr. (Ja wir haben andere vorgehensweisen vorher erfolgslos probiert)

    Es ist ein bekanntes problem verkokungen beim Diesel.

    Flammschutzdichtungen wurden gewechselt sowie Motorwäsche ölsieb etc im letztem Sommer gemacht.

    Also nach knap 6Monaten schonwieder so Dreckig!? Meinfahrprofil 2500km im Monat sowie viel Autobahn.

    Also wieso verdreckt mein 6er so?
    Machte mich ein bischen schlau und habe festgestellt du bist was du isst.

    Also angafangen Ultimate Diesel zu Tanken seit nov 2018 bis heute.

    Im Februar 19 hatte ich einen Ölwechsel. Da habe ich mir das AGR Ventil und Rohr angeschaut.

    Keine Ablagerungen. Nichts!! Alles sauber. Krass! Bei mir hat also Ultimate was gebracht.

    Nichts desto trotz kann es sicherlich Fahrzeuge geben wo nicht so sehr von Ultimate profitiere.

    Wollte euch nur mal ein Updaten zu meinem 6er GH
     
  2. #2 Karatekid, 15.04.2019
    Karatekid

    Karatekid Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    987 S-FL
    Zweitwagen:
    M6 Kombi Sportsline Plus + M6 Kombi Nakama Intense
    Das konnte ich bei meinem GH auch feststellen. Weder eine Rechweitenerhöhung noch geringerer Verbrauch. Aber die Ablagerungen waren deutlich geringer und die Laufruhe, insbesondere bei kalten Motor, höher.

    Zur Wahrheit gehört allerdings auch, mein GH hat mit normalen Diesel 210.000km abgespult und war immer noch ok, als ich ihn verkaufte. Keine DPF Probleme oder Sonstiges. Auch bei meinen neuen GJ merke ich den Vorteil. Mit Super Diesel möchte die Elektronik öfter einen Gang höher fahren als mit normalen Diesel. Von der Verbrennung mehr scheint es also einen Unterschied zu geben.

    Insofern, der Super Diesel kostet 12-16ct mehr pro Liter, muss das jeder für sich entscheiden, ob ihm der Aufpreis das wert ist.
     
  3. #3 michibeck1968, 15.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019
    michibeck1968

    michibeck1968 Stammgast

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 2.2TD Exceed AWD BJ 2018
    Hallo,
    ist die Verbesserung diesbzgl. nur mit dem Ultimate Diesel erreichbar oder auch anderen z.B. Esso Supreme, Q8 HiPerform o.ä. ?
    Und sollte man das dann IMMER tanken oder reicht das evtl. auch alle 2-3 Male ?
     
  4. Elyph

    Elyph Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Die 15 cent im durchschnitt nehme ich gerne in kauf, wenn ich weiss das es die Teile schont.

    2-3 mal zwischen durch ist sicherlich besser als kein mal.
    Wobei ja aral wirbt mit der active tecnology bei allen Kraftstoffen.

    Ja auch andere Premium Sprit Anbieter sollen nicht scglecht sein. Wobei Aral die höchsten Cetan Werte (60) hat.
     
  5. #5 mind_explorer, 15.04.2019
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    ein altes Thema.... und wie immer geprägt von Glaubensfragen.... umso schöner, dass es hier ein konkretes Beispiel gibt. Danke @Elyph

    was ich bei mir (Skyactiv D 2.2) bei Aral Ultimate reproduzierbar verzeichnen kann: ca. +20km zwischen Regenerationen (also 330km statt 310km) sowie einen geringeren Verbrauch von ca. -0.10L/100km. Ja, ich weiß - kaum messbar. Vergleich daher schwierig, dennoch auf bekannten Strecken machbar.
    Aber: der Vorteil vor allem bei geringer Last, je mehr Vollgas umso weniger Vorteile.... Macht auch Sinn - ab 80-90% Last schließen alle beide AGR Ventile und der Motor saugt nur "frische" Luft rein
     
  6. #6 Elyph, 15.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019
    Elyph

    Elyph Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Danke @mind_explorer

    Was wir noch vergessen haben, wegen diesen scheinbar unsichtbaren Regenerationzyklen gibts das Problem bezüglich Ölverdünnung.

    Da spielt der Biospritanteil auch eine rolle, da der höhere Temp. Benötigt um zu verdampfen. Deswegen gibts auch dieses leidige wehwechen.

    Falls man eine Regeneration nicht komplett abschliest, ist beim besseren Sprit die verdampfung ausm Öl besser.

    Ich werde dazu einen
    Statusbericht abgeben denn in 8000km steht der nächste wechsel an. (Wurde von 20000km auf 15000 reduziert wegen verdünung)

    Es profitiert auch der DPF da der Kraftstoff besser verbrennt.

    Auch die Umwelt profitiert da wehniger Rückstände.

    Wegen diesen und anderen Vorteilen werde ich nur noch Ultimate Tanken.


    Ich werde euch auf dem Laufenden halten bezüglich meinem 6er
     
  7. #7 mind_explorer, 15.04.2019
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    was mir hier noch eingefallen ist: die Injektoren sind irgendwann etwas verschlissen und können den Sprit nicht mehr sauber zerstäuben = mehr Russ. Dieser wird fröhlich per AGR wieder dem Motor zugegeben.... Und das AGR Ventil bleibt sehr oft offen - habe mal die Raten der beide Ventile mitgeloggt und eigentlich ist immer eins davon im Bereich 20 - 70% auf
     
    Elyph gefällt das.
  8. #8 driver626, 16.04.2019
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    143
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    So detailliert habe ich das noch nicht erforscht.
    Aber. ca. jede 5. Tankfüllung nutze ich auch den Premium Diesel, Shell V-Power meist, weil Tanke auf dem Weg liegend.
    Seit 215tkm habe ich keine Probleme mit dem DPF, Ölverdünnung (was ist das? kennt mein Dicker nicht!) und der Wagen läuft wie am ersten Tag.
    Nur die (normale) Längung der Steuerkette macht sich durch einen etwas knurrigeren, diesel-typischeren Lauf bemerkbar.
    Ist nicht mehr ganz so seidig wie zu beginn. Aber das darf er auch.

    Meine PKW´s haben immer regelmäßig Premium-Sprit bekommen, meist vor BAB-Etappen, auf denen ich den Motor dann mal sauber gefahren habe. Hat immer eine positive Wirkung gehabt.
     
  9. #9 mind_explorer, 16.04.2019
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    nun gibt es PIDs für Torque App, die diese Längung auslesen lassen... ob die Werte belastbar sind? Bei mir kommen ca. 1.6° und 0.5° @ 75tsd km dabei raus.... (es sind 2 Methoden verfügbar).

    Einfach nach "extended pid for skyactive d" suchen....
     
  10. #10 driver626, 16.04.2019
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    143
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @mind_explorer

    Ich fahre nen GH, der kennt Skyaktiv nicht.
    Aber bekomme bei jeder Inspi den Wert der Steuerketten-Längung ausgelesen.
    Und die sind noch im undramatischen Bereich.

    Hat aber nichts mit dem getankten Diesel zu tun :fluester:
     
  11. Elyph

    Elyph Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    @driver626
    Das Thema mit der Ölverdünung ist einfach. Zur Regeneration vom DPF hat Mazda sowie auch andere hersteller ausser Merc. einen Injektor vor dem DPF. Dieser sprizt zusätzlich Kraftstoff in Abgasstrom. Falls dann die Fahrt beendet ist und das Fahrzeug wärend der Regenration (einspritzen von Kraftstoff) ausgeschaltet wird, fliesst der überschüssige Kraftstoff zurück ins Motoröl.
    Falls ich falsch liege, darf mich gern jemand korigieren.
     
  12. #12 tuerlich, 17.04.2019
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    320
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Der Kraftstoff wird den Zylindern zugefügt.

    Beim Absaugtakt wird der Kraftstoff dann beinahe unverbrannt dem DPF zugeführt.

    Deshalb hat der Wagen bei einer Regeneration auch bedeutend weniger Abdrosselfunktion.

    Die Schubabschaltung wird quasi außer Kraft gesetzt!

    So gelangt der Diesel über die Zylinderwände ins Kurbelgehäuse und vermengt sich mit dem Motoröl!
     
  13. #13 driver626, 17.04.2019
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    143
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich weiß was Ölverdünnung ist, wie sie entsteht und wie ein moderner Diesel mit DPF funktioniert.
    :fluester:

    „Was ist das? Kennt mein Dicker nicht!“
    bedeutet dass mein Wagen damit keinerlei Probleme hat.
    Der Ölstand ist auf max. wie festgenagelt.
    Hat sich noch nie verändert, weder nach unten (Verbrauch) noch nach oben (Verdünnung).
    Auch der DPF brauchte noch nie manuell frei gebrannt werden.
    Scheinbar passt mein Fahrprofil mit täglich 25km einfacher Wegstrecke sehr gut zum Diesel:
    Kurzstrecken (unter 5km) fahre ich fast nie, unter 10km auch nur sehr selten.
     
  14. #14 Karatekid, 17.04.2019
    Karatekid

    Karatekid Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    987 S-FL
    Zweitwagen:
    M6 Kombi Sportsline Plus + M6 Kombi Nakama Intense
    Das war bei meinem GH genau so. Das Thema Ölverdünnung ist an mir vorbei gegangen. 210.000km fuhr er klaglos. Meist mit normalen Diesel. Vor langen Strecken auch mal mit Aral Super Diesel. Täglicher Arbeitsweg schwankte zwischen 25-60km pro Richtung. Im Schnitt fuhr ich mit 5,4l/100km. Ob ich noch bessere Ergebnisse mit ausschließlich Super Diesel erzielt hätte, kann ich nicht sagen. Ich denke eher nicht.
     
  15. #15 tuerlich, 17.04.2019
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    320
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich würde ganz einfach behaupten, dass sich bei Euch Dieselanreicherung und Ölverbrauch die Waage halten und somit der Pegelstand nicht steigt!

    Verdünnung haben wir alle!

    Man riecht das auch sehr schön beim Ablassen!
     
  16. #16 mind_explorer, 17.04.2019
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    dieses System ist mir nur bei dem D-CAT von Toyota bekannt; diese Ausführung hat den Vorteil, dass keine Ölverdünnung statt finden kann (jedenfalls nicht durch das Nachspritzen nach dem Arbeitstakt in die Zylinder).
    Gravierender Nachteil: diese Düse ist dem Russ permanent ausgesetzt und kann diesen im Gegensatz zu den Injektoren im Motor nicht kontinuierlich verbrennen - heftige Probleme vorprogrammiert, aus diesem Gründe waren die an sich nette 2.2 D-CAT Motoren zum D-4D umgemodelt und später sind sie zugunsten letzter Generation von 2.0 D4D verschwunden. Inzwischen kaum 4-Zylinder Diesel bei Toyota und in Europa kaum noch Diesel.

    Nach meinem Kenntnisstand verwendet Mazda "klassische" Nachspritzung der Injektoren im Motor... habe auch keinen 5. Injektor bei mir gesehen.
     
  17. #17 mind_explorer, 17.04.2019
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    ist mir bewusst, das GH kein Skyactiv war. Ein Versuch wäre es dennoch Wert - Hersteller behalten sehr oft ihre Algorithmen bei dem ECU... Schlimmstenfalls kommt "no data received" oder Fehlermeldung, OBD Schnittstelle sei fehlerhaft....
     
Thema:

Ultimate Diesel Mazda 6GH

Die Seite wird geladen...

Ultimate Diesel Mazda 6GH - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 Türprojektion

    Mazda 3 Türprojektion: Hallo liebe Mazdagemeinde, ich habe vor 2w meinen neuen Mazda 3 BP erhalten. Dieser hat auch eine Türprojektion, jedoch finde ich, dass das...
  2. Mazda 3 BM Seitenspiegel & Zierleisten

    Mazda 3 BM Seitenspiegel & Zierleisten: Hi, hab ein paar Fragen zum Mazda 3 BM und wäre euch hier seeeeeeeehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte! 1. Kann mir bitte jemand die...
  3. Mazda 6 flackernde öllampe

    Mazda 6 flackernde öllampe: Hallo Mazda freunde. Ich hatte fast schon den Mazda Verkauft für 4000€, aber ich kann mich einfach nicht trennen. Ich habe mir sogar schon...
  4. Mazda 3 bl tackern der Lüftung

    Mazda 3 bl tackern der Lüftung: Hallihallo, Habe seit heut morgen ein nerviges tackern der Lüftung. Habe gelesen das sich gelegentlich ein Blatt verfangen kann, das klingt aber...
  5. Modellauto Mazda 3

    Modellauto Mazda 3: Hallo zusammen Ich bin auf der suche nach einem Modell vom Mazda 3 bk MPS. Der Hersteller ist AutoArt und das Modell ist im Massstab 1/43 Hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden