Mazda6 (GJ) Turboumbau Mazda 6 GJ 2.5

Diskutiere Turboumbau Mazda 6 GJ 2.5 im Mazda6 und Mazda6 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo Zusammen, als Mazda-Fahrer seit Kindes und Führerscheinzeiten habe ich nun endlich auch mal meinen eigenen Weg hier ins Forum gefunden...

  1. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Hallo Zusammen,

    als Mazda-Fahrer seit Kindes und Führerscheinzeiten habe ich nun endlich auch mal meinen eigenen Weg hier ins Forum gefunden :lachen: Ich hoffe ich poste das hier im richtigen Teil des Forums, wenn nicht bitte ich es darum es zu verschieben. Vielen Dank! :)

    Ich bin stolzer Besitzer eines Mazda 6 GJ 2.5 und liebe das Auto. Das Auto ist jetzt schon eine Waffe aber ich würde gerne mehr daraus machen. Ich bin schon einige Jahre in der Tuning-Szene unterwegs. Wer sich auskennt weiß das hier in Deutschland da besonders VW AG und 1.8T im Kurs steht. Das ist jetzt nun gar nicht mein Geschmack. Nissan Skyline o.ä. auch nicht und Subaru Impreza ist zwar cool, aber STi's gibts genug. :shock:

    Also steht mein Plan fest ich möchte gerne etwas besonderes und einmaliges bauen und mein Plan ist es meinem GJ einen Turbo zu verpassen. Am besten in Zusammenarbeit mit einem Tuner der sich damit auskennt.
    Da es den Motor ja in den USA mit Turbo gibt, sollte das in meinen Augen mit 7 Jahre Schraubererfahrung und 3 Jahre im Tuningbereich machbar sein der EU-Version auch einen zu verpassen. Bei BMW's habe ich ähnliche Projekte begleitet, nur gibt es da einfach mehr Infos und mehr Verrückte die das gemacht haben. Und für den MX-5 gibts ja auch die Möglichkeit. :cheesy: Mit SPS war ich schon in Kontakt, er kann mir da aktuell leider nicht helfen :(

    Und genau da liegt mein Problem: Gibt es irgendwelche Infos zu den Bauteilen der beiden Motoren z.B. Explosionszeichnungen, Teilelisten etc.? Gibt es vll. Forenmitglieder die Erfahrung damit haben oder Tuner kennen die bei dem Motor schon mal in der Hinsicht am Werk waren? Ich bin über jedes kleine Krümelchen Information dankbar. Wenn jemand damit oder ähnlichen Turboumbauten bei Mazdas Erfahrung hat, her damit! Vielen Dank schon vorab! :)

    Gruß Kay

    P.S. Bitte kommt jetzt nicht mit "Mimimi du machst deinen Motor kaputt mimimi". Ich weiß was Tuning bedeutet, ich Schraube seit 7 Jahren und hab schon die ein oder andere Möhre repariert, auch getunte :cheesy: Ich kann sehr gut mit dem erhöhten Verschleiß für die Mehrleistung leben und baue natürlich den ganzen Motor neu und verstärkt auf bevor da ein Turbo rankommt. Auch eine neue Abstimmung und neue Mappings für das Motorsteuergerät sind bestimmt noch drin. Dazu habe ich auch schon die dementsprechenden Kontakte. Auch das Thema Fahrwerk, Bremse und Antriebsstrang ist mir nicht neu und auch hier werde ich natürlich nachbessern. Also bitte keine Moralaposteln, danke :cheesy: und nehmt es mir bitte nicht übel aber mir ist bewusst was ich da tue :)
     
    Mr. Mazda, 3bkDriver und SaxnPaule gefällt das.
  2. #2 SaxnPaule, 30.05.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi, ich habe auch schon darüber nachgedacht. Ich denke jedoch, es wäre deutlich billiger einen 2.5T aus den USA oder Russland zu importieren. Außer natürlich, du willst deutlich mehr als die 240 PS.

    Evtl. gibt's den T ja auch in der Schweiz?

    Nach Europa haben sie ihn vermutlich nur wegen dem erhöhten Abgasausstoß nicht gebracht.

    Auf jeden Fall toll, dass du das Thema angehen willst. Ich werde es mit Spannung verfolgen.
     
    Mr. Mazda und 3bkDriver gefällt das.
  3. #3 3bkDriver, 30.05.2020
    3bkDriver

    3bkDriver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.11.2016
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    363
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5 sport
    Zweitwagen:
    Ford Fiesta ST MK6
    Leider nein.. :cry:
     
  4. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Ja ich würde dann schon deutlich mehr Leistung fahren wollen und den Motor auch dementsprechend umbauen. Für mich sieht das immer mehr danach aus als wird das eine Sonder-Sonder-Anfertigung.:cheesy: Naja, vielleicht bekomme ich über Mazda Deutschland Dokumente? Kennt sich da jemand aus wie die in der Hinsicht ticken? :-)

    Europa und die Flottenverbräuche, der für Mazda relativ kleine Markt, das hohe Risiko. Ich habe dafür vollstes Verständnis, da ich mich hauptberuflich auch oft genug mit etwaigen Themen rumschlagen muss. Schade ist es natürlich trotzdem:sad:

    Was genau macht dich (angenommen man fährt Standardleistung) so sicher das ein Import billiger ist? (No offense) :think:
    Vollabnahme muss man ebenfalls machen, Auto ist nicht vorhanden (Kosten Auto+Zoll+Transport). Andere Teile werden wohl nicht sehr viele verbaut sein (abgesehen von der Luftzufuhr und Abgassystem) da ja bekanntlich Menge den Preis macht. Glaube die Unterschiede sind marginal und der wird bei "nur" 250PS, lediglich 60 mehr, zwischen 0,5 und 0,7 bar Ladedruck fahren was jeder Motor und Kopf out of the Box halten sollte. Ich denke das der "Standardumbau" weit unter 10k realisierbar sein muss, solange der Motor wirklich fast baugleich ist. Turbo und Ansaugung sowie ein neuer Auspuff sind jetzt nicht unbezahlbar teuer und da man oben und unten gut an den Motor kommt, sollte das sogar der Einbau bezahlbar sein. :-) Ich brauche dringend, ganz dringend Papiere zu dem anderen Motor. Hoffentlich rückt Mazda da was raus :sad:

    Das größte Problem ist wie immer in Deutschland die Grüne und die Blaue Genossenschaft. Aber auch hier werde ich mal mit meinem TÜV-Prüfer bzw. Dekra-Prüfer Kontakt aufnehmen wie es aussieht (zum Glück habe ich gleich zwei von der Sorte). Da es den Motor ja so in den USA gibt sollte es vll. mit Dokumenten von Mazda oder Fahrzeugpapieren aus den Staaten möglich sein das eingetragen zu bekommen. :-)

    Freut mich auf jeden Fall das ich hier auf so offene Ohren und Herzen stoße. Ich werde mein Möglichstes geben, aber natürlich ist auch mein Budget beschränkt.:sad:
    Wenn sich hier kein Tuner auftut werde ich das Projekt in Eigenregie mit einem befreundeten bald KFZ-Meister und begeistertem Tuner angehen. Der kennt zwar Japaner nicht so gut, aber da kann ich das Know-How ausgleichen. Da er selbst ne Butze hat würde er das (wenn es klappt) vll. auch offiziell anbieten wollen.
    Wie gesagt, Motorenbauer und Getriebespezialisten kenne ich zu genüge, mein großes Problem sind noch die Antriebswellen und wo Packe ich den Turbo hin. Am besten so das ich keine Hitzeprobleme bekomme. Aber auch da gibt Mittel und Wege:headbang:

    Gruß Kay
     
    3bkDriver gefällt das.
  5. #5 SaxnPaule, 30.05.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Sicher bin ich mir nicht. Aber da es das Auto quasi genau so von Mazda bereits gibt, sollte die §21 eigentlich nur eine Formalität sein.

    Bei einem Eigenbau musst du alles begutachten lassen. Abgas, Bremse, Lautstärke etc.
    Wenn es dann noch mehr als 10 oder 20% Mehrleistung als die stärkste serienmäßige Variante (also über 280 PS) sind, brauchst du noch eine Freigabe für die Karosserie. Ist leider alles nicht mehr so einfach wie früher.

    Ich sage mal, wenn sich der Umbau inkl. TÜV in einem bezahlbaren Rahmen bewegt (4 stellig) hättest du auf jeden Fall einen Interessenten ;)
     
    kayl66 gefällt das.
  6. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Naja, mein TÜV-Prüfer hat den ein oder anderen Skyline in Deutschland auf die Straße gebracht. Und ich weiß was das für Auflagen etc. pp. mitkamen. Und den Skyline gabs auch in Europa, nur nicht so Motorisiert. :lol:

    Ja bei meinem Vorhabe ist mir klar, dass ich um Einzelabnahme etc. pp. nicht herum komme. Da aber VR6 und Konsortenmotoren anderer VAG Modelle Turboumbauten eingetragen bekommen, unter anderem auch der Passat, sollte das schon Möglich sein. Bisher haben Umbauten die ich begleitet habe, trotz deutlicher Mehrleistung ihre Zulassung bekommen. Das dabei natürlich alles spezifisch geprüft wird sollte jedem klar sein :-)

    Das nehme ich mal mit! ;-) Der Preis richtet sich bei sowas oftmals nach der Leistung :lol:
     
  7. #7 Mr. Mazda, 30.05.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    549
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @kayl66
    Willkommen im Forum und schön von deinem ehrgeizigen Plan zu erfahren!

    Die 2.5G und der 2.5T sind tatsächlich "unterschiedlicher" als du glaubst und ich hoffe du hast gute Tuner, die hoche Verdichtungen reduzieren können und gut Programmieren... SPS schau ich gerne auf YouTube und die machen glaub nur MX5 Roadsters.

    Nach Europa hat es dieses schöne Turbo-Tier nicht geschafft wegen der strengen CO2 Grenzen :sad::cry:

    Hätte den Motor sehr gerne in einem M3, M6 oder CX-5 gesehen!!! Wenn ich es richtig im Kopf habe ist die Ansaugung, die Zylinder + Einspritzung und die Abgasrückführung stark geändert. Sogar in den USA werden selten Sauger Gs auf Turbo umgebaut, weil es sehr aufwendig ist (vorwiegend fahren dort nur MX-5 Turbos)

    Wünsche dir gute Erfolge und freu mich auf dein Projekt! :cheesy: Mfg

     
    Ostseekieker und kayl66 gefällt das.
  8. #8 kayl66, 31.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2020
    kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Kleines Update: Ich habe heute mit meinem Tuner gesprochen. Wir vergleichen morgen die Teileliste für die beiden Motoren, mal schauen wie das so aussieht. Klar ist das die hohe Verdichtung und Ansaug bzw. Abgasweg einen Punkt darstellen den wir in Angriff nehmen müssen. :lachen:

    Ich gebe euch morgen mal ein Update wie wir planen damit umzugehen. First of all wollen wir meinen 2.5 auf Turbo umbauen (als art Vorführwagen und TÜV-Example) und ihn Leistungstechnisch wie den 2.5T aus den USA laufen lassen. Dann (wenn es klappt wie geplant und alles standhaft ist) gibt es bestimmt auch die Möglichkeit für Interessierte das ganze umzusetzen @SaxnPaule, natürlich ist dann bestimmt auch ein Preis bekannt ;) Ich will wie gesagt Leistungstechnisch noch einen ganzen Schritt weiter gehen. Aber dafür werden wir den Motor komplett umbauen (Kolben, Pleuele, Kurbenwelle, Getriebe etc. etc.) müssen und das kommt vermutlich erst im Winter oder im laufe des letzen Jahres. Jetzt wollen wir dem 2.5 erstmal einen Turbo verpassen:-)

    P.S. Bei den G Motoren der MX-5 ist der Aufwand vergleichbar. Auch hier werden Luft-, Kraftstoffzufuhr und Abgasabfuhr komplett überarbeitet. :cheesy:
     
    3bkDriver und Mr. Mazda gefällt das.
  9. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Fände es übrigens super wenn Interessenten zum Turboumbau beim 2.5 Liter auf die angepeilten 250PS des US-Modells melden würden! :) Gerne per PN aber auch im Thread, danke euch :)
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  10. #10 Mr. Mazda, 31.05.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    549
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @kayl66
    Der alte MPS Block im CX-7, M3 & M6 war glaub gut für 350+ PS ohne Hardware wechseln zu müssen.

    Daher denke ich, dass die Skyactiv G Motoren wegen höherer Verdichtung zugleich mehr Temperaturbelastung mindestens ähnlich stabil gebaut sind.

    Der neue 2.5T wurde stark auf Effizienz gebaut daher auch die cooled EGR sowie die spezielle Ansaugung um den Turbo schneller in Fahrt zu bringen.

    Es scheint auch eine Änderung der Kühlung im Block zu geben um die Brennraumtemperaturen weiter zu senken :wink:

    Hätte gerne dieses Triebwerk in Europa, dass laut Tests "sparsam" sein kann und bei Bedarf Power liefert über ein hohes Drehzahlband! :p

     
    Ostseekieker gefällt das.
  11. #11 driver626, 31.05.2020
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.792
    Zustimmungen:
    250
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @kayl66
    Frag doch mal bei „HK Power“ an,
    der hat schon den MX-5 (und viele andere) unter Druck gesetzt und scheint da sehr erfahren zu sein.

    Rechne bei einer Abnahme aber mit dem Bedarf einer größeren Bremsanlage!
    Die Serienbremse bringst ohne Tuning am Motor schon an seine Grenzen.
    Für 50% mehr Power musst da aufrüsten.

    Ansonsten:
    Tolles Projekt, ich bin gespannt über den Verlauf.
     
  12. #12 kayl66, 01.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2020
    kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Ja, damit hab ich mich schon beschäftigt. Wir wollen im ersten Schritt erstmal auf die Serienleistung kommen, die Mazda in den USA fährt, da dass laut Prüfer nach §21 das ganze etwas erleichtert. Cooled EGR und Co. werden wir vermutlich nicht nachbauen. Besonders ist das EGR Wassergekühlt soweit ich weiß. Mir wäre es am liebsten nur Frischluft zu pressen, da muss ich mit Flo beim Umbau schauen wie wir es umsetzen. Dazu müssen wir uns die Teilenummern und die Unterschiede genau anschauen. Den abgleich haben wir noch nicht geschafft, aber das wird zeitnah passieren8)

    Wenn der Turbo drin ist werde ich eh weiter gehen. Das wird aber erst Ende des Jahres was. Dann möchte ich aber den Motor auch überhohlen. Getreu dem Motto 700 PS Standhaft 500 fahren und der Motor hält das Autoleben lang. Nur wird die breite Masse so viel Leistung nicht wollen, deshalb wird es da etwas besonders werden. Und da ich ein Unikat will passt mir das auch ganz gut in den Kram. Die meisten würden sich für eine Leistung in dem 250 PS Bereich interessieren, wie ich das so mitbekommen habe. Und daher dient mein Wagen da erstmal als Vorlage. Danach geht mehr, ich bin halt ein altes Spielkind :lachen:


    Danke für den Tipp, werde ggf mit denen mal Kontakt aufnehmen und Infos austauschen.
    Serienbremse und Mazda war schon immer ein klares naja. Wir werden erstmal anhand der Teilenummern vergleichen was da für ne Bremse drin ist (Schlimmerweise vermutlich die gleiche, weil die in den Staaten nicht so schnell fahren dürfen :lol:) und schauen was wir für die Eintragung verändern müssen. Unabhängig davon würde ich jedem Empfehlen der den Umbau, selbst auch nur 250PS vornehmen lässt zumindest EBC Material zu fahren (und selbst damit habe ich sie schon das ein oder andere mal soweit gehabt dass sie nicht mehr wollte, auf der Landstraße wohlgemerkt:lol:) oder am besten etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und ne Brembo GT4 einzubauen oder ähnliches. Ich werde das sowieso tun, auch ein anderes Fahrwerk wird kommen. Aber erst Ende des Jahres. :-)
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  13. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    .
     
  14. #14 Mr. Mazda, 01.06.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    549
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das ist mal eine Ansage und schön wenn wir im Forum an dem Projekt teilhaben können ;)

    Ich bin nicht mehr unter den "Wilden" aber hatte sehr viel Fahrspaß mit dem RX-8 sowie 3MPS in meinen 20er auf der Rennstrecke, waren beide Stock gewesen, weil ich es original Mazda liebe.

    Bei deiner geplanten Leistung wirds natürlich viel Power für Frontantrieb, ist ja dann richtig "Time-Attack" mäßig!

    Die Cooled-AGR hat Mazda verbaut damit der 2.5T weniger "fett" als Turbo laufen muss. Als ehemaliger MPS Fahrer weiss ich was ein Turbo-Motor so saufen kann/will wenn er gefordert wird :mrgreen:
     
    Ostseekieker gefällt das.
  15. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Das Auto soll auch äußerlich möglichst komplett original bleiben, das ist ja der Spaß an der Sache :lol: Die Blicke der AMG-Fahrer..:mrgreen:

    Die Leistung kommt dann halt erst ab Gang 3 120+, rollender Start regelt:headbang: :lol::lol: Ja aber die Leistung auf der VA wird spannend. Mal schauen was die Antriebswellen dazu sagen. Ggf. muss man da auch noch nachbessern :-)

    Ja mir ist Physikalisch schon bewusst was das Cooled EGR macht. Und der Verbrauch ist denke für nen 2.5L Turbo auch ohne das im Rahmen. Natürlich versuchen die Hersteller alle möglichst mager und spritschonend abgestimmte Aggregate auszuliefern, aber an diesem Wettlauf möchte ich mich nicht beteiligen :shock: 3 Liter SP bei den aktuellen Spritpreisen hin oder her ist doch egal :lol:
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  16. #16 Mr. Mazda, 01.06.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    549
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @kayl66
    In mancher Rennsportserie in USA ist Mazda ja noch gut aktiv siehe LMP2, Drift, Drag, Tuners und mit dem MPS habe ich gerne die Premieum-Hersteller auf der Srecke sowie Autobahn geärgert :cheesy:

    Die Spritpreise dürfen natürlich gerne weiter günstig bleiben für uns Petrol-Heads. Hier ist ein ECU tuned M3 und der Sound ist ziemlich geil für den Sauger-Motor :!:

     
    Ostseekieker gefällt das.
  17. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    @Mr. Mazda der Sound ist für nen neuen Dreier halt echt geil. Ich will ja auch eine neue Auspuffanlage und würde mir wünschen das mein M6 dann auch schön knallt und feuert, aber ein richtiges ALS geht mega auf den Turbo und die deutsche Technische Überwachung mag es nicht so wenns knallt und leuchtet :sad::sad::lol:
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  18. #18 Mr. Mazda, 02.06.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    549
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ALS kommt ja aus dem Rallye-Sport und beim daily Turbo würde ich es definitiv nicht verbauen! :rolleyes:

    Wenn dein M6 später 500+ PS mit Turbo macht, muss da definitiv eine neue AGA mit Metallkat hin, denke die original ist "nicht" für die anstehenden Abgastemperaturen bereit :?:
     
    Ostseekieker gefällt das.
  19. kayl66

    kayl66 Neuling

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ 2.5 141KW/192PS
    Zweitwagen:
    Mercedes-Benz C270CDI T-Modell 125KW/170PS
    Naja, die Abgasanlage wird nicht lange Original bleiben, da musst du dir keine Sorgen machen, brauche dann auch größere Rohrdurchmesser etc. denn die Luft die rein kommt will auch wieder raus.:cheesy: Um die Zulassung nicht zu gefährden wird dann natürlich auch ein Zellenkat kommen müssen :roll:
    ALS macht halt Spaß weils knallt und leuchtet. Ich kenns von den Rallyautos meines Vaters aber auch vom Slalombereich, ist schon ganz nett. Natürlich eine absolute Spielerei für die Straße.:schlag:
    Mittlerweile ist es sogar möglich mit frei programmierbaren Steuergeräten das ganze an und abzuschalten, was für Showzwecke ganz nett ist. Man kanns mal knallen lassen aber belastet nicht jedes mal seinen Turbo wenn der Wandler aufmacht :headbang:
     
    Taunusdriver und Mr. Mazda gefällt das.
Thema:

Turboumbau Mazda 6 GJ 2.5

Die Seite wird geladen...

Turboumbau Mazda 6 GJ 2.5 - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 lässt sich nicht öffnen

    Mazda 3 lässt sich nicht öffnen: Probleme mit der Fernbedienung und den "Notschlüsseln" beim Mazda 3 Per Fernbedienung lies sich das Auto nicht öffnen .......Batteriewechsel...
  2. Mazda 3 Bm G120 - Turboumbau möglich ?

    Mazda 3 Bm G120 - Turboumbau möglich ?: Hallo Jungs :-) Da ein guter Freund von mir gerade dabei ist seinen VR6 auf Turbo umzubauen, kamen wir auf die Idee bzw. auf den Gedanken...
  3. mx5 turboumbau, jetzt im 2.3.4 gang scheppern???

    mx5 turboumbau, jetzt im 2.3.4 gang scheppern???: hallo leute!!!:) habe meinen mx5 , ein 1.6er mit 115 ps mit einen turbo auf 170 ps gesteigert! hatte auch gleich eine rennkupplung von il....
  4. AN mysstyle 83 Turboumbau

    AN mysstyle 83 Turboumbau: Wir machen meinen MX-5 gerade momentan steht zur debate ein Turbokit für mein jetzigen Motor aber wir haben momentan noch zwei motoren von anderen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden