Turboloader und Öl

Diskutiere Turboloader und Öl im Mazda CX-5 Forum im Bereich Mazda CX-30, CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Sorry, bin neu hier und habe noch kein Profil angelegt. Werde es dann nachholen. Aber meine Frage eilt. Ich besitze einen CX 5 Sportline 175 PS...

  1. Hargle

    Hargle Neuling

    Dabei seit:
    10.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX 5 Sportsline automatic Diesel
    Sorry, bin neu hier und habe noch kein Profil angelegt. Werde es dann nachholen. Aber meine Frage eilt.
    Ich besitze einen CX 5 Sportline 175 PS Diesel automatik Bj 2013. Bisher lief das Auto tadellos.
    Kurzer Sachverhalt: Ende Oktober 2019 hatte meine 100000km Kontrolle. Dabei wurde das Öl und Ölfilter gewechselt. So weit, so gut oder auch nicht. Nach 14 Tagen mitte November nach etwa 500 Fahrkilometer begann das Auto urplötzlich an stark zu stottern. Das Armaturen war ein einziges Lichtermeer. Es nahm kein Gas mehr an.
    Mein Gang in die Werkstatt ergab nach Fehlerauslesung: Turboladerschaden. Es war ein Austausch erforderlich. Kostenpunkt knapp 4000 Euro. Eine Welle war gebrochen im Lader und starker Abrieb, der das Ölsieb total versetzte. Dies nach etwa 14 Tagen nach Ölwechsel. Für mich nicht nachvollziehbar. Auf der Rechnung konnte ich die Ölspezifikation lesen, was aber nicht das von Mazda geforderte Öl entsprach. Das Öl, was man mir einfüllte war nur für die deutschen Typen, Audi, BMW und VW einzusetzen. So stand es jedenfall auf den Fässern. Als ich das Auto abholte aus der Werkstatt, wurde mir gesagt, dass man ein Teil übrig hätte, wo man nicht weiß, wo man es verbaut. Ein sogenanntes Hitzeschutzblech. Kann jemand sagen, wo genau, dies zu finden ist?
    Wieder 14 Tage gefahren. Wieder etwa 500 km. Wieder ein plötzliches starkes ruckeln und kein vorwärtskommen. Wieder Werkstatt. Wieder Turbladerschaden, l.t. Ausleseprotokoll. Diese mal soll es aber nicht der Lader gewesen sein, der das Ruckeln verursacht hat, sondern ein fehlender Unterdruckschlauch. Das dass Kraftstoff-Luftgemisch zu Ungunsten veränderte. Angeblich Marderbiß. Nur ein Marder beißt meines Wissens "nur" Löcher rein und frißt es nicht auf.
    Lange Rede kurzer Sinn. Kann ein falsches Öl einen Turboladerschaden hervorrufen? Also Abrieb war deutlich zu sehen. Und das nach 14 Tagen.
    Über Antworten würde ich mich freuen. Auch wenn sicher das Thema schon oft besprochen wurde, ist es mir jetzt zu müßig alle Antworten zu diesem Thema durchzulesen.

    Gruß Hargle der Neue
     
  2. #2 max1987markus, 10.03.2020
    max1987markus

    max1987markus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.01.2020
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    VW Passagt 3BG 4 Motion
    Zweitwagen:
    Mitsubishi Pajero V24
    Servus Hargle, zu deinen Fragen hätte ich noch einige Gegenfragen.

    Wie sehen die Nockenwellen aus?

    Sind die Flammschutzdichtringe bei den Injektoren Dicht?

    Welches Öl bzw welche Norm wurde eingefüllt?

    Grundsätzlich ist es so, wenn der Marder einen Schlauch (egal ob Druck oder Unterdruck) wird innerhalb kürzester Zeit eine Fehlermeldung angezeigt (Motorkontrolle leuchtet) > war das der Fall?

    Bei 100.000 ein defekter Turbolader > OK kann sein, das gleiche nach 500km wieder!? > da ist was FAUL!
     
  3. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    462
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Da muss richtig was FAUL sein. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass es am Öl liegt und Marderbiss am Unterdruckschlauch hatte ich auch schon.
    Turbo ist i.O..
     
  4. #4 Mr. Mazda, 10.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    318
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hört sich schon arg nach Abzocke durch Werkstatt an.. :-(

    Die Diesel haben definitiv mehr Verkokung als Benziner und die Symptome im ersten Fall hören sich auch danach an.

    Aber 2x Turboschaden in so kurzer Zeit kann ja kaum sein, vielleicht nur wenn zusätzlich beim Wechsel gepfuscht wurde?

    Sorry natürlich für die viele Kosten sowie den Ärger...:cry:

    @Topic Öl
    Viele VAG, BMWs haben ja Turbolader und diese werden mit dem Öl auch geschmiert.
    Beim Dieselöl sind noch zusätzlich Additive drin wegen Verdünnung und dem Schwefelanteil.
     
  5. Hargle

    Hargle Neuling

    Dabei seit:
    10.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX 5 Sportsline automatic Diesel
    Danke für die schnellen Infos. Im Internet habe ich schon anderseitig diesbezüglich recherchiert. So eine richtig klare und eindeutige Antwort habe ich noch nicht erhalten. Meinen Thread habe ich vorhin geschrieben, weil ich danach gleich in die Werkstatt gefahren bin, um Auto abzuholen. Also, Turbolader war es nicht, sondern der fehlende Schlauch, der das Ruckeln verursacht haben soll. Sagt man! Aber wie schon geschrieben, der Schlauch war weg und nicht verbissen. Woher will man dann wissen, dass es ein Marder war. Spuren sah man keine. Das Öl wurde ausgetauscht, mit dem vorgeschriebenen originalen Mazdaöl. Nun bin ich auf die Rechnung gespannt! Ob man mir nochmal die 94Euro Ölwechsel berechnet. Normal ist es ja ein Fehler der Werkstatt. Er rollt jetzt wieder super! Halt wie lange. Das Blech wurde aber nicht angebracht. Man findet absolut dessen Platz nicht, wo es angeschraubt werden muß. Es ist eine allround Werkstatt. Also keine spezielle Mazda Werkstatt. Und der Meister und Reparaturservice ist normalerweise super. Ihm ist die ganze Sache peinlich. Man sieht es ihm an. Was ich aber noch bemerkt habe, dass mein Dieselverbrauch seit den letzten Reparaturen relativ hoch ist (11,5 l). Vor dem Turboschaden lag ich zwischen 6,8 und 7,2l. Kann das mit dem Turbo zusammenhängen? Ich gebe zu, ich bin nicht der Motorfreak, wie manch einer hier. Einsteigen und losfahren. Mehr eigentlich nicht.

    Na denn! Gruß Hargle
     
  6. hjg48

    hjg48 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    109
    Moin Hargle,
    meine Vermutung, bei deinem CX-5 (KE) mit dem Skyactiv-D 2.2 Dieselmotor liegt ein Nockenwellenschaden mit entsprechenden Nebenwirkungen vor.
    Da solltest Du lieber eine gute Mazda-WS aufsuchen!
     
  7. #7 mind_explorer, 11.03.2020
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    77
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    dem ist nichts zuzufügen... sollte auch gewisse Schwäche der Bremsleistung, vor allem nach dem Kaltstart, vorliegen ist Eile geboten.
     
  8. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    462
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Da könnte was dran sein, die Nockenwelle mal überprüfen lassen und der Verbrauch ist viel zu hoch.
     
  9. Grossy

    Grossy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    M5 CR, 2,0 MZR, Top, MP3, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf Variant 1,6 TDI
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Falsches Forum ?!?!?!
     
    hjg48 gefällt das.
Thema:

Turboloader und Öl

Die Seite wird geladen...

Turboloader und Öl - Ähnliche Themen

  1. Diesel Öl - Hilfe bei der Auswahl!

    Diesel Öl - Hilfe bei der Auswahl!: Hallo zusammen, bei meinen Mazda CX-5 - 2.2L - 6AT /Diesel steht die Inspektion inkl. Ölwechsel an. Da ich das Öl selber besorgen möchte hatte...
  2. Mazda6 (GJ) Öl Wechsel Skyactive-D

    Öl Wechsel Skyactive-D: Hallo Bei mir steht ein Ölwechsel bevor und darum habe ich in der Betriebsanleitung nach dem richtigen Öl geschaut. Ist soweit alles klar. Jetzt...
  3. Mazda 6 (GG/GJ) Motor keine Leistung und frisst öl

    Motor keine Leistung und frisst öl: Hallo ich brauche mal ein Rat mein Mazda 6 2.0 108kw 147ps Frisst öl und hat keine Leistung mehr was kann das sein ich bin am verzweifeln
  4. Mazda3 (BK) Wechselintervall für Öl der Servolenkung

    Wechselintervall für Öl der Servolenkung: Guten Abend, Mein Mazda 3 (BK), EZ 2007, Motorcode: Z6 soll noch einmal zur Inspektion. Km-Stand ist 165.000. Das ist nach dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden