Turbodiesel Ladedruck Problem

Diskutiere Turbodiesel Ladedruck Problem im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo liebe Mazda gemeinde ich habe mit meinem Mazda 6 GG Evulotion II PFL 121 ps diesel ein Problem mit der ladedruckregelung jetz wollt ich...

  1. #1 Christopher_GT-R, 20.07.2012
    Christopher_GT-R

    Christopher_GT-R Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda BT 50
    Zweitwagen:
    2x Mazda 323 GT-R, Mazda 6 MPS
    Hallo liebe Mazda gemeinde
    ich habe mit meinem Mazda 6 GG Evulotion II PFL 121 ps diesel ein Problem mit der ladedruckregelung

    jetz wollt ich mal fragen ob jemand damit erfahrung hat, oder mir hilfreiche tipps geben könnte

    und zwar, wie auf dem video zu sehen, wenn ich vollgas gebe und stark beschleunige baut er zu viel ladedruck auf, fällt wieda ab und pendelt sich dann mal ein, nicht nur auf der anzeige es ist auch von der beschleunigung her zu spürn

    wenn ich nur mit ein wenig gas beschleunige baut sich der Ladedruck bis 1.1 bar auf und bleibt konstant, so wie es meiner meinung nach sein sollte

    der Mazda fährt sich sonst ganz normal, springt auch immer tadellos an

    ich habe das auto als unfallwagen kauft, war aber nur blechschaden vorne rechts
    das Problem ist seit anfang an

    die ladedruckanzeige ist mit einem schlauch und ein T stück (ist eine feine düse beim ausgang zur anzeige) bei dem dünnen schlauch angeschlossen, und zwar der der vom alurohr (direkt hinter dem ladeluftkühler) zu einem sensor geht (stecker mit 3 kabel)
    das die anzeige keine schuld hat habi ih getest, die anzeige abgeschlossen und das *pendeln* der leistung war genauso zu spüren

    es ist nur wenn der ladedruck sehr schnell aufgebaut wird, wenn ich z.B. bei 80km/h im 5. Gang vollgas gebe ist es nicht

    bei dem video beschleunige ich vollgas und bin IMMER voll am gaspedal



    Motor kalt/warm ist egal

    Arbeitskollegn haben mir erzählt das er raucht

    wenn ich nach dem heimweg der arbeit (16km) aussteig, kommts mir vor wie wenn ich verbrennten diesel rieche, aber das kann durchaus normal sein

    ich erwähne auch, das er ca. 1 Liter mehr Sprit auf 100 km braucht als der durchschnittsverbrauch den der BordComputer anzeigt (kann auch normal sein, aber ich erwähns sicherheitshalber)

    das auto braucht kein öl


    bis jetz hab ich alle unterdruckschläuche kontrolliert, alles dicht, AGR funkltioniert (ist schön geschlossen), der unterdruck bleibt gespeichert (wenn ich einen kleinen schlauch vom luftfilterkasten abziehe hört mans)

    hinter dem AGR sind ja 2 unterdruckdosen die verstellen was bei der ansaugbrücke, sind die beide für die ladedruckregelung?
    weil die unterdruckdose beim Turbolader regelt die turbinengeometrie hab ich gelesen


    würde mich sehr freun wenn mir jemand rat geben könnte, ungut ist es schon
    sonst muss ich mal zum Mazda händler, aber das kann teuer werden, und wer weis ob da was rauskommt
    vl schuld vom steuergerät?

    mfg christopher
     
  2. #2 donvito2000, 20.07.2012
    donvito2000

    donvito2000 Neuling

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.0 D
    KFZ-Kennzeichen:
    Die Schläuche zur Ansaugbrücke verstellen wohl die Saugrohrklappe

    Was du beschreibst hört sich nach nem Problem mitm Wastegate an, unter Umständen kann man das gangbar machen, auch wenn es vermeintlich nicht defekt ist, könnte es schwergängig laufen oder der Sensor hat nen Macken. Da würd ich den Fehler definitiv suchen.

    Was mir sonst in den Sinn gekommen ist, wenn du vielleicht ein "chiptuning" hast das da was kaputt ist!?

    Gruß Damian
     
  3. #3 Christopher_GT-R, 21.07.2012
    Christopher_GT-R

    Christopher_GT-R Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda BT 50
    Zweitwagen:
    2x Mazda 323 GT-R, Mazda 6 MPS
    danke für deine antwort

    ja hab ich auch schon vermutet

    hat der Turbo überhaupt noch ein Westgate? weil ich hab wo gelesen der hat eine variable turbineneinstellung, und ich hab nur eine druckdose gesehn beim turbo

    hab die gestänge der 3 druckdosen probiert, sind alle leichtgängig und hängt nix

    also ne powerbox ist keine drin, hab ich keine gesehen beim luftfilterkasten oder beim steuergerät, und das is steuergerät manipuliert ist weiß ich nicht, da müsste ich wirklich zum freundlichen fahren

    ich hab mir selber überlegt chiptuning, im steuergerät, aber nicht viel, nur das er effizienter ist und sparsamer fährt, will das er haltbar bleibt
    aber da würd ich gern vorher das problem beheben

    noch eine frage, im ladeluftkühler ist ein sensor mit 2 drähten, gleich in dem rohr vom LLK wo der dünne schlauch ist, ist auch ein sensor mit 3 drähten
    kann mir da vl auch jemand sagen wofür die 2 gut sind?
    so quasi 2 sind besser als einer? gg

    mfg christopher
     
  4. aneuer

    aneuer Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hast du dein Problem bereits gelöst?

    Ich habe folgendes Problem (Mazda 6 CD136 Sport BJ 2003):

    Ein Freund hat mir mal das gestänge beim Wastegate verstellt!! Leider wuste er nicht das ich keinen Golf habe und nun hatte mein Mazda 6 ein Turboloch.

    Wir versuchte das gestänge wieder auf Werkszustand zurückstellen aber das war millimeterarbeit und wur wusten die länge nicht mehr.

    Er Rauchte mehr und verbrauchte mehr... als ich zum chiptuner fuhr hatte er zwar mehr PS aber bei ca 3000 rpm einen leistungseinbruch. er konnte es elektronisch ausgleichen.. Beim nächsten Service und softwareupdate war alles wieder anders. Nun raucht er beim starten sehr viel, riecht nach verbrannten Diesel, verbraucht 1 Liter mehr, und zieht nicht mehr richtig!

    Weiß jemand wie man das Gestänge am Wastegate auf den rictigen wert einstellen kann?

    War schon bei vielen Mazda Werkstätten, keiner will das machen
    DANKE
     
  5. #5 b7surfer, 04.01.2014
    b7surfer

    b7surfer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.04.2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 ND G160 Exclusive Line, Mondsteinweiß
    KFZ-Kennzeichen:
    @aneuer:
    Was soll das heißen, Mazda will das nicht machen? Aus welchem Grund denn nicht? Und wie meinst du das, dein Freund wusste nicht, dass du keinen Golf hast? Wenn dein Freund da was verstellt haben soll, muss er doch irgendwie beim Auto gewesen sein und soo ähnlich sehen sich Golf und Mazda 6 nun nicht??:?

    Zu deinem Problem: Dieses Gestänge, von dem du da redest, kommt von der Membrandose (in dieser befindet sich u.a eine Feder, die mit dem Gestänge verbunden ist). Brauchst du mehr als soundsoviel bar Ladedruck, wird das Waste Gate geöffnet (gesteuert über eben diese Stange, die von der Membrandose kommt). Im Leerlauf, bzw. in Phasen, wo du keinen Ladedruck brauchst, ist das WG geschlossen. Man kann dieses Gestänge auch von Hand bewegen (also das WG öffnen und wieder schließen), doch sorgt die Feder in der Membrandose immer dafür, dass sich das Gestänge NORMALERWEISE in seine Ausgangslage zurückbewegt (WG zu!). Richtig aufwendige Technik ist das baulich gesehen nun nicht. Es kann aber natürlich sein, dass das Gestänge bei dir einfach nicht leichtgängig genug bewegt werden kann. Oder der Tuner hat sch.... gebaut. Denn ein technischer Defekt lässt sich nicht durch eine andere Software ausgleichen.

    Das mir größte Rätsel ist aber, wie und vor allem warum dein Kumpel am Waste Gate rumhantiert. Und warum keine Mazdawerkstatt sich diesem Problem erbarmen will..
     
  6. aneuer

    aneuer Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @b7surfer

    Danke für die Antwort.

    Also, mein kollege ist mechaniker und er sagte, wenn man das Gestänge verstellt, dann hätt ich mehr Leistung. Naja es war aber leider nicht so. Er hatte eine wellenförmige Drehmomentkurve. Zb zieht gut an, leistung bricht ein und zieht wieder an. Verstellt man das Gestänge, dann zieht er erst ab zb 3000rpm aber dann richtig an.. der verbrauch und rauchentwicklung hängt nun von der Länge vom Gestänge ab. Die Werkstätten sagten sie müssten den turbo einschicken und einstellen lassen. Nur das kostet gleich viel wie ein neuer turbo. Es gibt keine Möglichkeit dieses Gestänge einfach einzustellen. Was .ein Kollege nicht wusste, ist dass mein turbo variabel und sich selbst einstellt. Er sagte eben, ja beim 3er golf hats funktioniert. Nun hab ich ein auto mit verstellten turbo und nicht dazupassende Software. Würde das Gestänge auf werkeinstellung zurückstellen und die software neu einstellen lassen.
    Meine frage. Gibts ne Möglichkeit berauszufinden wie man das Gestänge richtig einstellt. Nach ladedruck oder lange.
    Die Dose geht leichtgängig. Ich kanns mit der hand reindrücken und die feder drückts wieder raus. Der dünne schlauch ist auch dicht.
    Was ich noch bemerkt hab, wenn ich das Gestänge mit der Hand reindrück bzw pumpe höre ich zwischen Motor und Batterie wie irgendwo die Luft entweicht. Ob das normal ist oder nicht weis ich nicht. Vl kann das mal jemand ausprobieren ;) danke
     
  7. #7 ollotec, 04.01.2014
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Nein gibt es nicht. Und den Kollegen, den Mechaniker, gleich mit einschicken. Was ist das für ein Holzfäller? Der denkt wohl auch, wenn man den Leerlauf hochdreht, läuft er schneller?
    Die heutigen Turbosysteme sind sehr sensibel. Nur so sind entsprechende Leistungen und fast lineare Drehmomentverläufe machbar. Natürlich gibt es immer eine möglichkeit an Vorhandenem Verbesserungen vorzunehmen, aber dann muss man auch Ahnung davon haben und nicht wild an der Wastegatedose herumschrauben.
    Um eine Grundeinstellung der Dose wirst Du nicht herumkommen. Turbolader-Instandsetzer können sowas anbieten. Einfach mal googlen...
     
  8. #8 b7surfer, 04.01.2014
    b7surfer

    b7surfer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.04.2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 ND G160 Exclusive Line, Mondsteinweiß
    KFZ-Kennzeichen:
    Dieses Gestange ist nicht grossartig einzustellen, es ist ein Bauteil, welches ein anderes Bauteil "bedient". habt daran rumgesägt oder so? Und was für eine Art Mechaniker ist er eigentlich? Kfz Mechaniker wohl eher nicht, oder? Wenn doch, dann gute Nacht..

    Was du auch überlegen kannst zu tun ist, vllt vom Schrott oder aus der Bucht ein Waste Gate, u.U. auch Membrandose samt Gestänge zu besorgen und es dann selber einzubauen. Es klingt ja fast so als hättet ihr irgendwas mit eurer Aktion geschrottet. Auch kannst du über denselben Weg versuchen ein Motorsteuergerät mit der werksseitigen Firmware drauf zu besorgen. Sofern diese ganzen Teile der Grund sind und nicht der Turbo (denn wenn der irgendwas abbekommen hat wird es ernsthaft teuer), wäre auch das Finanzielle halbwegs vertretbar, natürlich in Relation zu einem Defekt am Turbo.
    Hat dich der Chiptuner eigentlich gefragt ob er die alte Firmware deines Steuergeräts speichern soll fur den Fall,, dass du sie wieder brauchst? Wenn du Glück hast kannst du es aber auch wieder auf die Werkseinstellung zurücksetzen zu lassen. Das wäre das Erste, was ich an deiner Stelle tun würde (nachdem ich dem sog. Kollegen den Kollegen-Status entzogen hab^^)
     
  9. #9 Prison39, 05.01.2014
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Ein Schlagartiger Anstieg beim schnellen beschleunigen ist nicht unnormal.Hat er diesen hohen kurzzeitigen ANstieg bei ca 2000 rpm? Beim Ladedruck spricht man von Peak und Hold. Der Peak ist immer höher als der Hold Ladedruck.

    Beim MPS z.B liegt der Peak bei ca 3000 rpm und dadurch wird das hohe Drehmoment erreicht.Dann geht der Ladedruck zu Hold über,also Haltedruck.Dieser sinkt mit steigender Drehzahl.
     
  10. #10 ollotec, 05.01.2014
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Das mag ja alles sein, aber das Pendeln nach dem Overboost habe ich bei normal funktionierenden Ladedruckregelsystemen noch nicht gesehen.
    Hatte das an meinem TDI auch mal, nur noch etwas extremer. Da war allerdings das Ladedruckregelventil defekt. Hinter den kleinen Kolben, der die Bypassbohrung öffnet und schließt ist Öl aus der Ladeluft gelangt. Der Kolben musste um regeln zu können erstmal das Öl verdrängen, was länger dauert als luft. Hat man jetzt schnell gas gegeben, schoss der Ladedruck in die Höhe, das Steuergerät veranlasste das Ventil zu regeln, der Kolben kam aber nicht so schnell gegen das Öl an. Als er das Öl endlich verdrängt hatte, sank der Ladedruck natürlich genau so extrem wieder ab. Und das ging immer hin und her. Da die ganze Konstruktion so eigentlich gar nicht in mein Auto gehört, sondern ein Umbau ist, ist in meinem Fall die Montageposition des Ladedruckregelventils schuld. Bei einigen A4 und Golf3 Hat der VAG- Konzern aber den gleichen Fehler gemacht wie ich. Alle 50.000 muss ich das LRV nun erneuern. Da ich eine Ladedruckanzeige installiert habe, kündigt sich mir der Fehler aber langsam an.

    Die Fummelei an dem Regelgestänge ist an elektronisch geregelten Ladedrucksystemen natürlich völliger Blödsinn und erreicht gar nichts, was die Leistung betrifft.
    Wenn es eine Sollwerttabelle gäbe, wieviel Weg der Wastegatehebel, bzw. das VTG-Gestänge bei welchem Druck zu machen hat, könnte ein findiger (echter) Mechaniker mit einer Handpumpe und einem Manometer zumindest das Regelgestänge wieder auf Werkseinstellung bringen. Wenn man das als Fehler dann ausschließen kann, könnte man sich weiteren Fehlern widmen.
     
  11. #11 Prison39, 05.01.2014
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Oder mal per OBD auslesen.Wer weiß wie genau die Anzeige ist.
     
Thema: Turbodiesel Ladedruck Problem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 turboloch

    ,
  2. madza turbolader kalibrieren

    ,
  3. vtg gestänge einstellen

    ,
  4. wieviel Unterdruck Dosen hat der Mazda 3 diesel,
  5. ladedruck zu niedrig mazda,
  6. mazda 6 2.0 ladedrucksensor symptome,
  7. mazda 6 ladedruck regelventil,
  8. mazda 6 gh 2 2 diesel Leerlauf ladedruck,
  9. ladedruckregelung A stromkreis niedrig,
  10. ladedruckregelung stromkreis niedrig mazda 3,
  11. mazda 6 gg unterdruckdose,
  12. mazda 6 turbo diesel problems,
  13. mazda 3 bk diesel saugrohrdruck zu hoch,
  14. turbo mazda 6 westgate,
  15. vtg regelung pendelt im leerlauf,
  16. turbo bypass Mazda 6 gg,
  17. turbo bypass Mazda 6,
  18. diesel baut nicht genug ladedruck auf,
  19. mazda 3 druckwandler,
  20. unterdruck Dose Mazda 3 diesel,
  21. mazda 6 ladedruck regelung zu niedrig,
  22. mazda 6 unterdruck verstellung öffnet und schliest nicht richtig,
  23. turbo ladedruck fällt ab und wieder da,
  24. mazda 6 gh ladedruckregelventil,
  25. mazda 6 gh ladedruckventil
Die Seite wird geladen...

Turbodiesel Ladedruck Problem - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BM) Problem mit MZD selbstständiges Piepen

    Problem mit MZD selbstständiges Piepen: Hallo, bei meinen Mazda 3 BM (BJ. 2015) Piept das MZD auf einmal als ob man irgendwelche Tasten drückt. Es ist aber nur wenn das Navi an ist und...
  2. Mazda3 (BL) Problem Zentralverriegelung, FFB kann schließen, aber nicht öffnen

    Problem Zentralverriegelung, FFB kann schließen, aber nicht öffnen: Hallo Mazda-Freunde, aktuell habe ich ein Problem mit der Zentralverriegelung meines Mazda 3 BL von 2010. Die Eckpunkte zusammengefasst: - Öffnen...
  3. Problem mit Hintere scheibe+beläge

    Problem mit Hintere scheibe+beläge: Hallo leute, war heute bei DEKRA für HU. Leider hat meine Mazda 3 2.2D bj11/2013 Automatik nicht geschafft. Problem war Hintere Scheibe war...
  4. Mazda2 (DE) Regensensor Problem

    Regensensor Problem: Hallo liebes Forum, ich habe ein merkwürdiges Problem mit dem Regensensor. Unser Mazda 2 DE EZ 10/2010 Facelift 1,5L 102PS Sportline verfügt...
  5. MX-5 (NB) Problem Motorantenne

    Problem Motorantenne: Seit kurzem bleibt die MA von unserem MX5 NBFL hängen. Sie ist immer (fast) komplett ausgefahren. Bei Radio an/aus fährt nur das untere Segment...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden