Tribute/LPG

Diskutiere Tribute/LPG im Demio, Premacy, MPV, Tribute und Xedos 6/9 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, Habe letzte Woche meinen Tribute 2,0l, Bj.2004, 60000km, auf Autogas (LPG), umrüsten lassen (Prins VSI, 77 ltr Radmuldentank...
  • Tribute/LPG Beitrag #1

Peter1963

Hallo,

Habe letzte Woche meinen Tribute 2,0l, Bj.2004, 60000km, auf Autogas (LPG), umrüsten lassen (Prins VSI, 77 ltr Radmuldentank, Flash-Lupe). Nach ca. 30km Gasbetrieb und dem ersten tanken leuchtete die Motorregelungssystem-Kontrolllampe dauerhaft auf. Beim Besuch meines Umrüsters wurde der Fehlercode ausgelesen (AGR 11) und wieder gelöscht. Ausserdem ist der Wagen beim starten bereits nach ca. 2km auf Betriebstemperatur, was vor der Umrüstung nicht der Fall war.
Der Wagen fährt einwandfrei, kein ruckeln, kein Leistungsverlust.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen

Peter
 
#
schau mal hier: Tribute/LPG. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Tribute/LPG Beitrag #2

future74

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
27.05.2007
Beiträge
3.171
Zustimmungen
5
Ort
Wiener Neustadt
Auto
626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
KFZ-Kennzeichen
Hallo, ich vermute das beim Umrüsten ein Unterdruck-Schlauch eventuell heruntergegangen ist. Aber das hat er jetzt dann sicher behoben. Das der Motor schneller die Betriebstemp. erreicht ist ja positiv.

Grüsse Peter
 
  • Tribute/LPG Beitrag #3

Peter1963

Hallo
Nachdem ich noch 2 mal wegen der Kontrolllampe in der der Werkstatt war, hat man tatsächlich festgestellt, dass ein Unterdruckschlauch heruntergegangen war. Der Wagen läuft jetzt einwandfrei.
Vielen Dank für die Antwort

Gruss Peter
 
  • Tribute/LPG Beitrag #4

voliregi

Tribute/ LPG

Hallo!
Was kommt da ca. an Umbaukosten auf mich zu, wenn ich meinen Tribute auf LPG umrüste???
MfG voli
 
  • Tribute/LPG Beitrag #5
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Wenn Du uns noch verraten würdest, welchen Motor Du im Tribute hast, könnte man vielleicht was dazu sagen... ;)

Du solltest bei einem gutem Umrüster mit 2.500 Euro für den Vierzylinder und mit 2.800 Euro für den Sechszylinder rechnen - als Obergrenze zumindest. Kann auch 100 bis 200 Euro billiger werden.

Gruß,
Christian
 
  • Tribute/LPG Beitrag #6

Peter1963

Hallo. Ich habe für meinen 4 Zylinder 2ltr. Tribute 2300 Euro bezahlt. Allerdings mit 77 ltr. Radmuldentank und Flash Lube. Als Gasanlage wurde eine Prince VSI verbaut. Der Durchschnittsverbrauch liegt jetzt bei ca. 12,5 ltr / 100km.

Gruß Peter
 
  • Tribute/LPG Beitrag #7
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Bin mal pingelig: die Gasanlage heißt Prins VSI mit 's'. Prince, genauer Prince-Gas GmbH, ist ein Umrüster in Aurich :)

Gruß,
Christian
 
  • Tribute/LPG Beitrag #8

Peter1963

Wie gut, dass du keine anderen Probleme hast. Du solltest dich in einem Deutsch-Forum anmelden!!!!
 
  • Tribute/LPG Beitrag #9
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Na na, jetzt aber. Wie gut, dass Du denn Sinn von Smilies verstehst..... außerdem ging es nicht um die Sprache, sondern um einen Namen.

Gruß,
Christian
 
  • Tribute/LPG Beitrag #10

Jonni

Mazda-Forum User
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
666
Zustimmungen
1
Ich stelle hier mal eine freche Frage. Rechnet sich das noch? Die Montagekosten dürften doch bei einigen Fahrzeugen den Zeitwert des Tributes übersteigen. Ist es da nicht sinnvoller z.B. einen gebrauchten Sorrento mit Dieselmotor zu kaufen?

CU
Jonni
 
  • Tribute/LPG Beitrag #11
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Die Rechnung Dieselmotor gegen umgerüsteten Autogas-Benziner geht IMMER schlecht für den Diesel aus. Wenn überhaupt kann man gegenrechnen, ob es nicht lohnender wäre, einen neueren gebrauchten Benziner oder einen bereits umgerüsteten gebrauchten Benziner oder gar einen neuen und werksseitig umgerüsteten Benziner zu kaufen.

Aber einen Diesel ins Spiel zu bringen bei den hohen Treibstoffkosten, Steuer, Versicherungsbeiträge und den im Schnitt deutlich höheren Wartungskosten geht immer Pro-Autogas aus.

Die Frage ist nicht, ob sich die Umrüstung *NOCH* lohnt. Die Frage muss sein: willst Du Dein Auto noch lange genug fahren, damit die Umrüstkosten wieder rein kommen.

Möchte man sein Auto noch einige Jahre und mindestens mal noch 50.000 km fahren, lohnt sich die Umrüstung auf jeden Fall.

Nehmen wir einfach mal meine Wenigkeit als Beispiel: mein Xedos 6 wurde im Alter von 13 Jahren bei Kilometerstand 200.600 umgerüstet. Auch ich hatte mir die Rentabilitätsfrage damals stellen müssen. Da ich aber vor hatte, meinen Xedos noch beliebig lange zu fahren, war diese Frage schnell mit einem 'Ja' zu beantworten.

Heute, zweieinhalb Jahre und 73.000 km später, hat sich die Umrüstung nicht nur amortisiert, ich spare richtig (richtig!) Geld dadurch. Und wenn ich eine gepflegte, eigentlich eher unvernünftige Limousine mit einem seidenweichen Sechszylinder-Benziner zu den effektiven Kosten eines sehr sparsam gefahrenen, aber lautstark nagelnden Golf TDI fahren kann, dann brauche ich mir über einen Diesel sicher keine Gedanken mehr zu machen.

Und je mehr Kilometer ich im Jahr fahre, um so schlechter sieht es für den Diesel aus.

Das Problem bei diesen Diesel-Autogas-Vergleichen ist immer, dass ein Diesel erst ab einer bestimmten jährlichen Laufleistung lohnt. Bei Autogas geht diese Rechnung nicht auf: eine Umrüstung ist lediglich mit Fixkosten verbunden, die innerhalb von 30.000 bis 40.000 km wieder eingespielt sind - unabhängig von der jährlichen Laufleistung.

Und egal, wie man es rauf und runter rechnet: ab der jährlichen Laufleistung, ab der ein Diesel sich gegenüber einem Benziner rechnen würde, hat der Autogas-Benzin schon mindestens die Hälfte seiner Umrüstkosten wieder eingefahren.

Gruß,
Christian
 
  • Tribute/LPG Beitrag #12

Tribute01

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich bin der Neue ;)
Zum Thema:
Ich habe oder besser hatte einen Tribute 2.0l von 2002, den habe ich vor 3, Jahren auf Gasbetrieb Ökotech) umrüsten lassen. Aua! Ich hatte nur Ärger und Probleme. Aber das Kapitel ist nun abgehakt und ich denke darüber nach, mann mag es kaum glauben, mir einen V 6 Tribute zu kaufen, sofern er ordentlich auf Gas läuft.
Hat da irgendjemand Erfahrung mit? Gibt es diesbezüglich einen Unterschied zwischen dem 197 PS und 203 PS Motor?

Btw wirthensohn, du hast mit deinem Eiwand absolut Recht, da versuchte jemand mit billig billig (so habe ich es zumindest gehört) mit zu mischen, und der Teufel steckt wirklich im Detail. Prins soll gut sein, Prince klingt ja genauso soll aber Schrott sein. Gehört habe ich, das der Princeumrüster nicht mehr aktiv sein soll.
Gibt es alternativ zum LPG Erfahrungen mit Bioethanol??
 
Thema:

Tribute/LPG

Tribute/LPG - Ähnliche Themen

Mazda 6 mit Autogas LPG - Erfahrungsbericht - 60tkm auf Gas: hallo leute, da man immer wieder hört und liest, dass der mazda 6 nicht auf autogas umgerüstet werden sollte, da es zu schäden an den...

Sucheingaben

mazda tribute lpg umbau

,

mazda tribute lpg tauglich

,

mazda tribute lpg umrüsten

,
probleme mazda tribute autogas
, mazda tribute lpg, mazda Tribute v6 welche gasanlage, kosten gasanlage mazda Tribute , mazda tribute mit lpg nach start keine gasannahme, mazda Tribute gasfest
Oben