Tribute Hui/Pfui - Finger weg/kaufen???

Diskutiere Tribute Hui/Pfui - Finger weg/kaufen??? im Demio, Premacy, MPV, Tribute und Xedos 6/9 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo Mazda-Gemeinde, zuerst einmal: tolles Forum! Echt Spitze hier. Ich habe eine dringende Frage: Kann mir jemand sagen, wie der Tribute...

  1. gradi

    gradi Guest

    Hallo Mazda-Gemeinde,

    zuerst einmal: tolles Forum! Echt Spitze hier.

    Ich habe eine dringende Frage:
    Kann mir jemand sagen, wie der Tribute so ist? Ich habe schon einiges Negatives darüber gehört. Verbrauch etc. ist mir egal. Es geht eher um die Qualität der Verarbeitung und des Motors (es soll der 3,0l werden). Der Tribute gefällt mir echt gut und ich bin am überlegen, ob ich ihn mir kaufen soll.

    Ich hatte vorher einen Xedos9, der zwar schon super war, aber teuer durch Ersatzteile etc.

    Gibt es vielleicht jemandem im Raum Karlsruhe, der einen Tribute hat. Evtl. könnte ich mal mitfahren und mir das Auto angucken. Würde mir schon viel helfen. Hier in den Autohäusern gibts nämlich leider keinen...

    Also, schon mal vielen Dank und einen Gruß
    Christian G.
     
  2. #2 future74, 11.08.2007
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo, erst einmal herzlich Willkommen im Mazda-Forum!

    Hast schon wo einen Tribute in Aussicht?

    Der Tribute ist eigentlich ein ganz gutes Auto. Man muss aber sagen, dass er in USA in enger Zusammenarbeit mit Ford gefertig wurde. Im wesentlichen ist er ident mit Ford Maverick. Der 3.0Liter Motor sollte problemlos sein und die Verarbeitung ist von guter Qualität.

    Von Fehlerhäufigkeit hab ich nur mitgekriegt, das manchmal die Elektrik etwas spinnt, verursacht durch Kontaktfehler bei Stecker.

    Grüsse Peter
     
  3. gradi

    gradi Guest

    Hallo Peter,

    vielen Dank für Deinen Beitrag. Hatte schon befürchtet, dass mir niemand antwortet... Hmmm... einen direkten hab ich noch nicht in Aussicht. Aber es gibt ja schon einige am Markt.

    Gibt es hier im Forum keinen einzigen Triubte-Fahrer? Oder jemand der einen kennt? Ist ja voll die Rarität... ;)

    Gruß
    Christian
     
  4. #4 future74, 11.08.2007
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo, sooo selten sind die Tribute aber auch nicht, es müsste schon wer hier einen haben.;)

    Hab noch etwas Geduld, es wird sich schon noch wer melden. Aber wenn du noch fragen zum Tribute hast, kannst mich gerne fragen.

    Grüsse Peter
     
  5. gradi

    gradi Guest

    Ahaaa, kennst Dich aus??? Das ist fein...

    Mich würde so interessieren, wie die Beschleunigungswerte sind (0-100, v/max). Ist der Motor ok für die Last oder ist es doch alles zu träge. Ich will zwar keine Rennen fahren, aber ab und zu gebe ich gerne gas und die Endgeschwindigkeit ist mir auch wichtig :-D
    Wie sind die Innengeräusche bei Geschwindigkeiten ab 150 km/h? Im Xedos war alles unglaublich laut. Auch im 626 coupé, den ich vor dem Xedos hatte, musste man schreien um verstanden zu werden. Habe derzeit noch einen Passat (Geschäftswagen). Da kann man sich bei 200 km/h noch super unterhalten...

    Fühlt man sich im Tribute wohl? So von der Inneneinrichtung. Schlicht, gut oder spitze?

    Das würde mir schon mal weiterhelfen...

    Danke und Gruß
    Christian
     
  6. gradi

    gradi Guest

    Ach ja. nochwas...

    Wann ist der Wartungsintervall? Wann muss/sollte die große Inspektion erfolgen??????
     
  7. #7 wirthensohn, 11.08.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Was bitte? Xedos und laut? Einen Xedos 6 in technisch einwandfreiem Zustand hörst Du ab Tempo 50 überhaupt nicht mehr. Selbst mit den leisesten Reifen, die man für Geld kaufen kann, übertönen die Abrollgeräusche der Reifen alle anderen Geräusche deutlich. Und das gilt für einen Xedos 9 sowieso.

    So ein Xedos ist das leiseste Auto, das ich bisher kennen lernen durfte (Lexus und A8 ausgenommen). Nicht umsonst fahre ich einen solchen seit nunmehr 6 Jahren. Selbst bei Tempo 220 kann ich mich unangestrengt mit dem Mitfahrer unterhalten und muss nicht mal das Radio lauter stellen. Windgeräusch bei 220 km/h? Fehlanzeige. Ganz im Gegenteil: ein 2005er Mercedes-Benz E240, den ich mal eine Woche fahren konnte, war hörbar lauter!

    Auch ein 626 Coupe nenne ich mein Eigen (2.2i). Von laut kann ich da aber auch nicht reden. Der kommt bei Tempo 130 in etwa auf den Lärmpegel wie ein Golf TDI im Stadtverkehr.

    Ich denke, bei Deinen Autos war doch einiges im Argen.

    Zum Tribute: das ist sicher ein ganz annehmbares Auto. Das sagt auch meine Werkstatt (Ford-Vertragswerkstatt). Und die sollten es wissen - fährt doch der Vater vom Meister (Meister = Chef = Inhaber = Schrauber) einen Maverick.

    Allerdings sollte Dir klar sein, dass es sich durch und durch um ein amerikanisches Auto handelt. Genauer um einen Ford Escape, der hierzulande nunmal als Ford Maverick und mit dezent überarbeiteter Optik auch als Mazda Tribute angeboten wurde. Sicher kein schlechtes Auto, aber die Pflegeleichtigkeit und Zuverlässigkeit eines alten Mazda darfst Du nicht erwarten.

    Gruß,
    Christian
     
  8. gradi

    gradi Guest

    Sowas... dann war mein Xedos wohl eine Ausnahme... Also er war laut. Sogar sehr. Die Windgeräusche und auch der Motor. Vielleicht war was im Argen bei mir... keine Ahnung. Aber verglichen zum Passat, könnte man meinen, dass der Xedos ein Panzer war ;)

    Soweit ich weiß, hast Du doch Deinen Xedos6 gedämmt... oder? Hatte ich mir seinerzeit auch überlegt.

    Viele Grüße
    Christian (alias "XedosNeuner") 8)
     
  9. #9 wirthensohn, 12.08.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Ach, Du bist der XedosNeuner.... ;)

    Ja, mein Xedos ist gedämmt, aber dabei geht es doch eher um die Ruhigstellung der Bleche gegen Vibrationen von den Lautsprechern und auch um einen super-satten Tür-Plopp. An Motorgeräuschen und Windgeräuschen können auch noch so viel Bitumendämmmatten nichts ändern.

    Wenn man von einem Xedos-Motor überhaupt irgendetwas außer einem dezenten Brummen wahrnimmt, dann ist mit Sicherheit irgendwas an der Auspuffanlage ab den Krümmern komplett kaputt. Das hatte ich auch schon. Aber nun selbst mit dem Fox-ESD ist nur bei ordentlich Gas ein sportliches Brummen zu hören.

    Gruß,
    Christian
     
  10. gradi

    gradi Guest

    Achso... kann natürlich sein... Der Xedos war leider ein Fehlkauf. Nicht wegen dem Modell, das war Spitze, sondern wegen dem Zustand des Autos... Egal. Es hat mir die Jahre Spaß gemacht, damit zu fahren. Wenn die Ersatzteile nicht so unendlich teuer wären, würde ich mir evtl. wieder einen kaufen. Aber ich hab mich jetzt irgendwie voll in den Tribute verguckt ;)
     
  11. gradi

    gradi Guest

  12. gradi

    gradi Guest

  13. #13 Henne73, 15.08.2007
    Henne73

    Henne73 Guest

    Erfahrungen Tribute V6

    Hallo, alle beisammen.

    Ich habe mir vor gut einem Monat einen Tribute V6 gekauft. Bisher bin ich absolut zufrieden! Allerdings würden mich auch andere Erfahrungen mehr als interessieren.
     
  14. gradi

    gradi Guest

    Hallo Henne73,

    endlich mal ein(e) Tributefahrer(in) in dieser community 8)

    Kannst Du mir vielleicht zwei drei Fragen beantworten:

    Wie hoch ist der tatsächliche Verbrauch in der Stadt? Kommt man mit 12-15 l hin?
    Wie hoch ist die jährliche Steuer?
    Was für ein Bj/Modell hast Du?

    Grüße
    Christian
     
  15. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Hi Christian!

    Wir haben den Tribute 3.0 3 Jahre gefahren. Er ist nie ausgefallen und Reparaturen waren ebefalls nicht erforderlich. Die Wartungskosten blieben im Rahmen. Ein Problem ist der mangelnde Rostschutz des Unterbodens. Es sah da teilweise schon verheerend aus. Ein weiteres Problem ist die Automatik, sofern das Fahrzeug mit Anhänger genutzt wurde. Einige Getriebe sollen nicht einmal 100.000 km erreicht haben. Angeblich sollen dann Kosten zwischen EUR 6.000,-- und EUR 9.000,-- erforderlich werden. Also achte darauf, dass keine Anhängerkupplung montiert ist, bzw. war. Die Qualität des Fahrzeugs enstpricht ansonsten US-Norm. Nicht mit japanischen Standart zu vergleichen. Das Fahrwerk ist sehr weich. Zum Schluß polterte unser Tribute vorne ganz schön heftig. Ist, so glaube ich, auch ein bekannter Fahrwerksmangel. Die Preise für Gebrauchtwagen sind ziemlich im Keller. Lange Zeit nach Ende des Imports haben noch unverkäufliche Neuwagen bei den Händlern gestanden. Noch weitere Fragen?

    CU
    Jonni
     
  16. gradi

    gradi Guest

    Wow, das ist ne Hammerinfo. Super, danke :)

    Wäre schon heftig, wenn das Getriebe den Geist aufgibt. Ein gebrauchter Tribute kostet quasi soviel wie ein neues Getriebe... ;)

    Ok, das bedeutet, Du warst sehr zufrieden mit dem Wagen?!
     
  17. #17 Henne73, 16.08.2007
    Henne73

    Henne73 Guest

    Guten Morgen.

    Ich verbrauche ca 13 Liter Inerorts.
    Steuern zahle ich 202 €.
    Das, mit der Automatik habe ich schon häufiger gehört. Da muß ich mich allerdings auch überraschen lassen.
    Ich war auch sehr überrascht, über den Preis. Mich wundert, das die Wagen so günstig sind. Mir gefällt er von der Optik und vom Fahrverhalten sehr gut!!
     
  18. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Ja, mit dem Wagen waren wir zufrieden. Der Verbrauch lag allerdings bei 14 ltr., wobei der Wagen hauptsächlich im Stadtverkehr eingesetzt wurde. Was mich heute hindern würde, einen Tribute zu kaufen, ist das fehlende ESP.

    Wir hatten den Tribute durch einen VW Touareg R5 TDI mit Sportfahrwerk ersetzt. Zwischen beiden Wagen lagen Welten, was die Qualität der Verarbeitung und die des Fahrwerks betrifft. Der VW wurde vor 3 Jahren vom Werk so stark subventioniert, dass er im Endeffekt sogar preiswerter war, als der Tribute.

    Ach ja, einen großen Vorteil hat der Tribute noch. Er ist so übersichtlich, dass unsere Frauen ihn immer gern gefahren haben. Das war beim Touareg völlig anders.

    CU
    Jonni
     
Thema:

Tribute Hui/Pfui - Finger weg/kaufen???

Die Seite wird geladen...

Tribute Hui/Pfui - Finger weg/kaufen??? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Mazda-Kauf

    Hilfe beim Mazda-Kauf: Hallo zusammen, Ich würde mich wahnsinnig über eure Hilfe freuen, ich bin nämlich gerade etwas ratlos und könnte Meinungen von Mazda 2 Fahrern...
  2. Meinung zum Kauf 323F BG

    Meinung zum Kauf 323F BG: Hallo Forum, vor einiger Zeit hatte ich euch schon einmal um eine Kaufberatung gebeten...aus dem Kauf ist leider nichts geworden, so dass ich...
  3. Suche 2 Kopfstützen (hinten) für Tribute 3.0 Bj.2002

    Suche 2 Kopfstützen (hinten) für Tribute 3.0 Bj.2002: Hallo, ich suche für meinen Tribute 3.0 V6 Bj. 2002 für die Rückbank 2 Kopfstützen. Die Innenausstattung ist Leder in grau, ich würde aber u.U....
  4. Alleinerziehende Mom will Mazda 5 kaufen

    Alleinerziehende Mom will Mazda 5 kaufen: Hi ihr Lieben, ich hab mich grad eben hier registriert, weil ich schon ein Weilchen auf der Suche nach nem geeigneten KFZ für mich und meine...
  5. Kauf"beratung" 323 F BG

    Kauf"beratung" 323 F BG: Hallo Forum, ich bräuchte mal eure Meinung. Meine Frau ist begeisterter Anhänger vom 323 F BG, fuhr früher so einen, und ich bin schon seit knapp...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden