Mazda 3 (BP) TPMS direkt Störung

Diskutiere TPMS direkt Störung im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Ich komme soeben auch vom Reifenhändler. Der Sensorkennungscode der Winterräder wurden mit denen der Sommerreifensensoren verglichen. Das rechte...

  1. #21 Wetterfrosch, 18.11.2019
    Wetterfrosch

    Wetterfrosch Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    M3 BP G122 Selection Magmarot i-Activsense Bose
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich komme soeben auch vom Reifenhändler. Der Sensorkennungscode der Winterräder wurden mit denen der Sommerreifensensoren verglichen. Das rechte Vorder- und Hinterrad wurden getauscht, damit ich gleiche Konfiguration wie bei den Sommerreifen hab. Das sollte die Lösung sein.

    Also nach bin ich in der zweifelhaften Hoffnung nach Hause gefahren, dass die Störmeldung erlischt. FEHLANZEIGE! Hat auch nichts gebracht.

    Jetzt geht die... weiter.
     
  2. #22 Wetterfrosch, 20.11.2019
    Wetterfrosch

    Wetterfrosch Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    M3 BP G122 Selection Magmarot i-Activsense Bose
    KFZ-Kennzeichen:
    Mein Reifenhändler hat jetzt "VDO OE" Sensoren bestellt. Ob das Abhilfe schafft? Warum nicht gleich original Mazda Sensoren? Na gut, er hat das Recht auf Nachbesserung...
    Ich berichte, sobald es was neues gibt.
     
  3. Josh

    Josh Einsteiger

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    hab das selbe Problem. Nach Aufziehen der Winterräder erst keine Probleme. Dann nach 3 Tagen tpms Störung. Sensoren bei Mazda neu angelernt. Aber nsch ein paar Tagen selbe Störung. Reifendruckmesswerte werden trotzdem die ganze Zeit, auch wenn Störung angezeigt wird korrekt angezeigt. Mazda scheint ein Programierung zu haben, die nicht original Mazda Sensoren als fehler Anzeig, obwohl sie korrekt Messdaten übermitteln. Mazda schieb das Problem auf die Zukaufsensoren. Reifenhändler habe ich wegen möglichem Mangel angeschrieben. Noch keine Antwort. Bin gespannt, ob ihr Lösungen findet. Jalte euch ebenso auf dem Laufenden.
     
  4. sic055

    sic055 Neuling

    Dabei seit:
    26.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Habe dasselbe Problem mit meinem Winterreifen. Nach Auskunft des Onlinehändlers bezahlt er allerdings nur das erneute Aus und Einbauen der Sensoren und erstattet mit den Preis der alten Sensoren. Den Aufpreis zu den Originalen müsse ich bezahlen.

    Ist das so in Ordnung? Müsste er nicht den Aufpreis bezahlen um den Mangel abzustellen?
     
  5. #25 Skyhessen, 21.11.2019
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    531
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Natürlich ist dies so in Ordnung.
    Was erwartest Du? Fürs gleiche Geld eine Pizza Frutti di Mare bekommen wollen, nur weil die bestellte Margherita angebrannt war?
     
    taron93 gefällt das.
  6. Josh

    Josh Einsteiger

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Das sehe ich anders. Der Kaufvertrag sieht die Lieferung voll und ganz ohne Mängel einsetzbarer Kompletträder vor. Das heißt, die gelieferte Ware muss dies auch gewährleisten. Wenn sie das nicht tut, muss der Verkäufer nachbessern, bis die Funktion, die beim Kauf versprochen wurde auch erfüllt wird. Sprich störungsfreie Funktion. Wie er nachbessert ist ihm zunächst überlassen. Also z. B. durch bereitstellen von Sensoren eines anderen Herstellers. Erst wenn keine kostengünstigere Möglichkeit mehr besteht muss er im Zweifel auch Originalsensoren von Mazda bezahlen. Es gilt, was beim Kauf versprochen wird, muss die Ware auch gewährleisten. Da solltest du drauf bestehen. Du kannst aber nicht sofort Original Mazda Sensoren verlangen. Der Händler darf erst günstigere Lösungen versuchen.
     
    DerPedda und Wetterfrosch gefällt das.
  7. Josh

    Josh Einsteiger

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Eine Nachfrage noch: Beim welchem Händler hast du/ihr die Winterräder gekauft?
     
  8. sic055

    sic055 Neuling

    Dabei seit:
    26.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Prinzipiell erwarte ich die Leistungen, welche mir laut Kaufvertrag zustehen. Dazu gehören funktionsfähige Sensoren. Wenn Du eine defekte/nicht kompatible Hardware i.O. findest, welche auf Kosten des Käufers nachgebessert werden soll, sei es drum.

    Mir geht es darum, dass ich einen Satz Winterräder bestellt habe, welche eine zur Betriebserlaubnis des KFZ gehörende Funktion störungsfrei erfüllen sollen. Dies ist nicht der Fall. Nicht mehr und nicht weniger.

    Lt. Händler werden nur Sensoren einer Marke CUB verbaut.
     
    Wetterfrosch gefällt das.
  9. #29 Wetterfrosch, 21.11.2019
    Wetterfrosch

    Wetterfrosch Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    M3 BP G122 Selection Magmarot i-Activsense Bose
    KFZ-Kennzeichen:
    @Josh
    Welche Sensoren wurden bei dir verbaut?
     
  10. #30 DerPedda, 21.11.2019
    DerPedda

    DerPedda Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    42
    Auto:
    Mazda 6 SkyaktivX AWD
    KFZ-Kennzeichen:
    Prinzipiell greift hier die Händlergewährleistung. Sofern eine, durch Kaufvertrag zugesicherte Eigenschaft nicht erfüllt ist, muss dem Händler zwei Mal die Möglichkeit der Nachbesserung verschafft werden. Besteht der Mangel weiterhin hat der Käufer das Recht auf Minderung oder Wandlung bzw. Rückabwicklung. Dabei trägt der Verkäufer die Kosten. §365BGB
     
    Wetterfrosch gefällt das.
  11. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    sehe das auch so wie Josh, ..... es sei denn der Käufer hat genau auf diese Sensoren bestanden. dann natürlich nicht. Ansonsten ist es ein mangelhaftes Produkt. .... Auch wenn der Händler eventuell nix dafür kann.
    Aber theoretisch könnte er die Mehrkosten ja an den Sensorenhersteller weiterleiten, da seine Sensoren ja nicht die zugesicherte Kompatibilität haben.
     
  12. #32 Skyhessen, 21.11.2019
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    531
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Sry ... ich sehe dies NICHT so!
    Der Käufer hat nicht die absolut freie Wahl. Er kann nämlich nur das verlangen, was verhältnismäßig ist; also im Regelfall nur das, was für den Verkäufer ökonomisch bzw. finanziell vertretbar ist.
    Nehem wir als Bsp. die Autobatterie: es wird ein günstiges Produkt verkauft, welches die erforderlichen Eigenschaften gem Herstellervorgabe erfüllen sollte. Nun hätte der Käufer Pech, und das Teil geht nach wenigen Wochen kaputt. Jetzt kann er doch nicht hingehen und zum gleichen Preis ein hochwertigeres und i.d.R. teureres Produkt als kostenlosen Ersatz verlangen, womöglich noch die "Original Mazda Batterie" ...? Nein, der Verkäufer ist nur für einen gleichwertigen Ersatz verpflichtet oder der Kunde kann gegen entsprechenden Aufpreis das (hoffentlich) qualitativ bessere Produkt verlangen.

    In diesem Sinne heißt es in § 439 Absatz 3 BGB: „Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung…“

    In konkretem Fall müsste der Käufer wohl dem Hersteller der Sensoren nachweisen, dass dieses Produkt für betreffendes Fahrzeug NICHT geeignet sei, dann könnte er dort die Mehrkosten geltend machen.
     
    taron93 und Jas Man gefällt das.
  13. #33 Markus, 21.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2019
    Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Bei der Batterie habe ich in der Regel nicht blind ne Batterie gekauft, ich habe die Batterie xyz gekauft. Wenn sie den Vorgaben entspricht und passt , funktioniert sie, ob sie lange hält ist ne andere Sache. geht sie während der Garantiezeit kaputt, dann kann ich sie umtauschen oder nach dem 3x mein Geld zurückfordern. dann muss ich natürlich für eine höherwertige wahrscheinlich mehr bezahlen.
    bei den Sensoren ist es ja anscheinend anders, sie sind nicht kaputt, sie sind nicht kompatibel mit dem Fahrzeug für das sie bestellt wurden.
    Und wenn ich da nicht auf speziell diese Sensoren bestanden habe, hat mir der Händler ein falschen Sensor verkauft. er kann sie natürlich gegen die gleichen tauschen aber es wird auch nicht funktionieren. also muss er passende finden um seinen Vertrag einzuhalten oder er muss vom Vertrag zurücktreten und dem Käufer das Geld zurück geben.

    Schließlich habe ich einen Vertrag für einen Satz funktionierenden Kompletträder für einen festen Preis bestellt, ...... das war kein Kostenvoranschlag wo ich noch mal 10% draufhauen kann wenn ich das begründen kann.

    Da ja jetzt massig Beschwerden bei den Reifenhändlern eingehen werden und die sich bei den Hersteller beschweren werden, wird der Hersteller recht bald seine Software ändern und die Sensoren werden Zeitnah mit ner neuen Software upgedatet wenn das geht oder die Sensoren werden getauscht werden.
    Dumm wird es nur, wenn Mazda die Code nicht raus rückt, damit nur Original Mazda genommen werden kann.
     
  14. #34 Jas Man, 21.11.2019
    Jas Man

    Jas Man Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    117
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactive X Selection
    Nach der Logik würde es umgekehrt genau so funktionieren: Du hast Dich für die teurere Version der Sensonren entschieden, welche nicht funktionieren. Der Händler soll nachbessern, und liefert Dir günstigere Sensoren die einwandfrei funktionieren. Die von Dir bestellte Leistung wird also erfüllt, aber Du bekommst kein Geld zurück. Damit wärest Du bestimmt auch nicht einverstanden.

    Der Verkäufer muss sicherstellen, dass das von Dir erworbene Produkt XYZ funktioniert. Wenn das so aussieht, dass er Dir ohne Mehrkosten ein höherwertiges Produkt ABC liefert, ist das eine freiwillige Leistung. Verpflichtet ist er aber nicht dazu. Wenn er nicht nachbessern kann, müssen halt beide Parteien vom Kaufvertrag zurück treten. Ob der Verkäufer das ab einem bestimmten Punkt auch darf, oder solange nachbessern muss wie der Kunde es wünscht, weiß ich nicht.
     
  15. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    können kann er das bestimmt, aber die Räder haben ja jetzt wahrscheinlich schon 1000 oder mehr km runter ...... was will er mit den Reifen und Felgen die wird er ja nicht mehr los.
     
  16. #36 Jas Man, 21.11.2019
    Jas Man

    Jas Man Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    117
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactive X Selection
    Um die Reifen geht es ja nicht. So wie ich @sic055 verstanden habe, tauscht er nur die Sensonren inkl. Kosten für Aus- und Einbau. Die Gummis sind ja OK.
     
  17. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    ja .... aber von den gleichen Sensoren hat der Kunde ja erst mal keine "funktionierenden" Räder und andere werden teurer sein.
    es geht ja um die eventuellen Mehrkosten für funktionierenden Sensoren. wenn sich beide nicht darauf einigen können wer die Mehrkosten trägt müsste theoretisch der Händler die Räder zurücknehmen,da er seinen Vertrag nicht für den Preis einhalten kann.
    und ohne Sensoren, bis eine Lösung gefunden ist, wird es ja nicht gehen.
     
  18. #38 Rüdi1980, 21.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2019
    Rüdi1980

    Rüdi1980 Einsteiger

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin diese Woche bei meiner Vertragswerkstatt vorbei und schilderte die Problematik mit meinem TPMS-Ausfall den ihr auch alle habt.
    Des Weiteren bat ich um einen Servicetermin für den 20.000er den ich bald erreiche, sowie einen Garantiefall bezüglich einer defekten Frontkamera ( Einparkhilfe ).
    Ich habe dort das Fahrzeug für 32000 Euro gekauft was nicht finanziert wird.
    Da erwarte ich als Neuwagenkäufer schlicht und einfach das man sich zwecks der Kundenbindung zumindest um den Fall bemüht.
    Zumindest die Drucksensoren prüft und das Steuergerät ausliest was 15 Minuten dauert.
    Das hätte ich sogar bezahlt.
    Stattdessen wurde mir gleich im ersten Satz unter die Nase gerieben das ich keinerlei Garantieansprüche hätte auf die Sensoren und ich einen Termin vereinbaren soll.

    Hörte sich übersetzt für mich ungefähr so an wie : "Selbst schuld du Idiot wieso fährst du auch zu einem Reifenhändler und nicht gleich zu uns".
    Muss dazu sagen das ich bei diesem Reifenhändler schon seit Jahren bin und noch nie Probleme hatte.

    Darauf hin bin ich stinksauer mit 1000 Puls zur nächsten großen Kettenwerkstatt in unserer Stadt wo ich sonst noch nie hin bin.
    Die waren dort nett und sehr hilfsbereit, haben die Sensoren geprüft und ihren Großhändler nochmals angerufen und gefragt ob die Sensoren die mein Reifenhändler verbaut hat (stand ja auf der Rechnung) korrekt wären, was dieser bejahte.
    Ich war dabei und hab es übers Telefon mitgehört.

    Danach haben die das Steuergerät ausgelesen und Fehler gelöscht.
    Jetzt geht alles einwandfrei, zumindest im Moment.
    Und das Feine an der Sache, es hat nicht mal was gekostet.
    Es wurde mir gesagt sie sie würden mich nochmals zurückrufen wenn genaueres bekannt wäre weil der Fehler möglicherweise wieder nur temporär weg sein könnte.

    Die zukünftigen Serviceintervalle werde ich bei diesem Händler nicht mehr machen lassen.
    Ich möchte aber auch gleich dazuschreiben das sich sicher nicht alle Vertragswerkstätten so verhalten bzw. der Mitarbeiter vielleicht nur einen schlechten Tag hatte.
    Trotzdem hat es mich tierisch gewurmt.
    Und das wegen so scheiß Drucksensoren.

    Das Auto gefällt mir aber trotzdem noch :-)
    LG Rüdi
     
  19. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    es wäre vielleicht interessant gewesen was es für Fehler waren. ..... also zumindest die die auf die Sensoren schließen lassen.
     
  20. #40 Rüdi1980, 21.11.2019
    Rüdi1980

    Rüdi1980 Einsteiger

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Da stand irgendetwas von Überwachungselektronik aber nicht spezifisch was von Drucksensor
     
Thema: TPMS direkt Störung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 tpms strung

Die Seite wird geladen...

TPMS direkt Störung - Ähnliche Themen

  1. Störung Anzeige " Tür offen "

    Störung Anzeige " Tür offen ": Hallo, benötige dringende Hilfe für den Mazda 2 ( by Automatik ,bj 2004) im display wird "/Türen offen angezeigt obwohl alle verschlossen sind...
  2. MX-5 (NC) Bin der neue und direkt ein Problem

    Bin der neue und direkt ein Problem: Hallo an alle, seit letztem Wochenende bin ich nun endlich auch stolzer Besitzer eines MX 5 NC. Nach jetzt ca. 300 Km mit teils sehr sonnigen...
  3. Mazda 3 (BP) Reifendruckkontrollsystem TPMS

    Reifendruckkontrollsystem TPMS: Hallo Leute, brauche ich wirklich bei jedem neuen Satz Reifen (Winter oder Allwetter) jetzt beim neuen Mazda 3 (122 PS) 4 RDKS Sensoren für 160,-...
  4. Mazda3 (BL) TPMS Reifendruckkontrollsystem

    TPMS Reifendruckkontrollsystem: Guten Tag, ich habe einen Scheibenwischer MAZDA 3 (BL) 1.6 MZR / 77kW / 105PS mit Erstzulassung 2010 Nun wollte ich bei meinem Kumpel die...
  5. PDC vorn zeigt Störung im MZD Connect an

    PDC vorn zeigt Störung im MZD Connect an: Hallo liebe Forum Mitglieder, ich habe seit neuestem folgendes Problem bei meinem Mazda 3 B; 1/2014 2.2D Sportline. Beim Einlegen des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden