Tipps/Vorteile/Nachteile von Japanischen Turbomotoren!

Diskutiere Tipps/Vorteile/Nachteile von Japanischen Turbomotoren! im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Brauche Tipps/Vorteile/Nachteile von Japanischen Turbomotoren! Hallo Mazdafreunde! Erstmal ein großes Lob für dieses Mazda Forum! Ich finde...

  1. #1 Janni, 04.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2008
    Janni

    Janni Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA 3 MPS !!!
    Zweitwagen:
    Toyota Aygo (fährt meistens meine Frau)
    Brauche Tipps/Vorteile/Nachteile von Japanischen Turbomotoren!

    Hallo Mazdafreunde!

    Erstmal ein großes Lob für dieses Mazda Forum! Ich finde Es sehr Interessant und man kann vieles über Mazda erfahren! So,zu meiner Frage jetzt! Kann mir jemand Tipps Nachteile/Vorteile über die Turbomotoren verraten und wie man die am besten pflegt das der auch viele Kilometer aushält????:think: Mann hört ja vieles,Gerüchte da Gerüchte hier und zum Schluss was alles genau stimmt weis man auch nicht so genau!

    Übrigens ich binn seit drei Monate ein BEGEISTERTER Mazda 3 MPS Besitzer,das Auto ist ein Traum mann kann es gar nicht in Worte ausdrücken!!!!!!!!!!!!:lachen:
     
  2. #2 future74, 05.07.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich habe daweil nur gutes von dem MPS-Motor gehört und mit ist kein Fall bekannt, wo dieser Motor od. der Turbo einen Schaden hatte. Weder im CX-7, noch im M6 od. M3. Im M3 beschleunigt er mit Abstand am besten(bedingt durch das niedrigere Gewicht und kein Allrad)

    Als Pflege solltest halt die vorgeschriebenen Wartungen und die vorgeschriebenen Ölwechsel unbedingt einhalten und ein hochwertiges Motoröl verwenden, welches hohe Temperaturen stand hält. Außerdem wenn du recht zügig Unterwergs warst(hohe Drehzahlen und Last), würde ich dir raten den Motor ca. 1 Minuten im Stand laufen zu lassen, bevor du ihn abstellst, damit der Turbolader etwas auskühlen kann.

    Richtig Gas geben, nur wenn der Motor betriebswarm ist.

    Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinem Traum:) Wer einmal mit dem M3 MPS gefahren ist, der weis von was ich rede.

    Grüsse Peter
     
  3. Janni

    Janni Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA 3 MPS !!!
    Zweitwagen:
    Toyota Aygo (fährt meistens meine Frau)
    Aha,danke Peter für deine Informationen! Das mit dem warten also wenn man z.B. bei der Autobahn über 200km fährt darf man dann nicht den Motor gleich ausschalten habe ich schon mal gehört! Ich denke das muss auch sehr wichtig sein!

    Ja,der MPS geht würklich ab...meine Frau freut sich wie ein kleines Kind wenn wir los fahren..ahahah...!!!! (Zoom-Zoom halt):dance:

    Grüsse zurück
     
  4. #4 drifter, 05.07.2008
    drifter

    drifter Stammgast

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 Kompressor/MX 5 Rennwagen/BK MPS
    Hab auch einen 3er MPS seit gut einem Jahr.
    Wennst wirklich lange freude damit haben willst WARMFAHREN, wie bei jedem Auto halt. Das haeist ca. 15 bis 20km bei niedriger DRehzahl und wenig Ladedruck. Die Wasertempanzeige kanst dabei vergessen, stimmt sowiso nicht, denn bei der steht der Zeiger von ca. 40 bis 90 Grad in der Mitte (wie bei fasr jedem modernen Fahrzeug). Wcihtiger wie das Kühlwasser ist das Motoröl, und das hat nach eben diesen 15 bis 20km ca. 80 Grad, und dann ist der Motor auf Betriebstemperatur.
    Nach hohen Drehzahlen am Besten den Wagen "Kaltfahren", heist die letzten paar km mit niedrieger Drehzahl. Damit kann der Turbo abkühlen.
     
  5. #5 future74, 05.07.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Also 15-20km zum warmfahren ist beim MPS nicht notwendig. Dieser technisch hochentwickelter Motor ist nach ca. 5km fahrt betriebswarm, sprich auch die Öltemperatur hat dann die 80°C Marke erreicht.
    Das stimmt, nach der Wassertemp.Anzeige darf man sich da nicht richten, dieser zeigt schon nach 1-2km einen betriebswarmen Motor an.

    Grüsse Peter
     
  6. Janni

    Janni Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA 3 MPS !!!
    Zweitwagen:
    Toyota Aygo (fährt meistens meine Frau)
    Ich denke auch weniger als 15km reichen auch aus,so ca 10km ist gut. Aber wenn es im Winter draußen 5 Grad minus hatt dann wäre es besser 15km Warmlaufen! Ich habe mal gelesen das ein Turbomotor nach ca.Hunderttausend Kilometer kaputt geht das soll Verschleißsteil sein! Stimmt das überhaupt?
    Aber denke genau DA kommt es auf die Marke an,die Europäische Turbos gehen schneller kaput.Japanische Teile halten allgemein länger!

    Grüße zurück
     
  7. #7 drifter, 05.07.2008
    drifter

    drifter Stammgast

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 Kompressor/MX 5 Rennwagen/BK MPS
    Nach 5 km hat das Motoröl bei normalen Betrieb (bis 3000U/min) deffinitiv keine 80 Grad.
    @future74: Hast Du ein Öltthemometer verbaut?
    Ich habe solche Anzeigen sowohl in meinem Mx 5 Komressor, als auch im MPS verbaut. Nach 5km im Sommer bei knapp 30 Grad Aussentemperatur hat das Motoröl 50- 60 Grad.
    Es wird auch der Motor nicht gleich kaput gehen wenn du bereits nach 5km "Gas" gibst, aber wie schauts nach 100TKM aus?
    Auch sollten der Motorblock und der Zylinderkopf genügen Zeit haben sich aufzuwärmen. Motorblock Stahl, Zylinderkopf Alu diese Materialen erwärmen sich unterschiedlich schnell, und dehnen sich auch mit den unterschiedlichen Temperaturen unterschiedlich schnell aus. Darum ist es besser den Motor sorgfältig Warmzufahren.
     
  8. #8 future74, 05.07.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn man 5km in der Stadt fährt hat man wohl noch nicht die 80°C Öltemperatur erreicht, ja das stimmt. Aber 10km reichen auf jeden Fall aus. Bei -20°C Außentemperatur kann es schon sein das man sogar 15km braucht, da muss ich dir recht geben. Aber 20km sind nicht notwendig, gerade jetzt im Sommer.

    Im Prinzip kommt es jetzt nicht drauf an, ob man 5 od. 15km warm fährt, und dann erst richtig Leistung vom Motor abverlangt. Wichtig ist, das man überhaupt den Motor warm fährt und nicht in der Früh nach dem Starten mit dem ersten Gang den Motor ganz ausdreht.

    @Janni
    Das stimmt nicht, schließlich laufen ja sehr viele Turbomotoren, fast jeder Dieselmotor ist heutzutage auch aufgeladen, mit noch höheren Drücken als beim Benziner, und die Motoren halten mehrere hundert tausende km aus. Auch der MPS wurde so gebaut, das er die mechanische und thermische Beanspruchung langfristig standhält. Auch der Turbolader sollte ein Fahrzeugleben lang halten. Der Turbo muss sehr hohe Belastungen standhalten, das Turbinenrad dreht sich jenseits von 100.000Umdrehungen/min. Heutige Technik macht es möglich, das auch diese Teile immer standfester werden und Turboschäden immer seltener werden. Früher war bei einem Turbomotor der Lader oft eine Schwachstelle, der selten ein Fahrzeugleben standhalten konnte.

    Grüsse Peter
     
  9. Janni

    Janni Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA 3 MPS !!!
    Zweitwagen:
    Toyota Aygo (fährt meistens meine Frau)
    Also letzt endlich future 74 und drifter wenn man vorhat ordentlich Gas zu geben soll man immer ruhig denn Turbomotor 15Km Warm laufen und nicht denn Motor gleich abstellen (bei langen und zügige Autobahnfahrten z.B.)immer 1 Minute ohne Gang geparkt laufen lassen! Dann kann ich also von meinem Motor erwarten das er lange Zeit gesund bleibt! :lachen:
     
  10. #10 future74, 05.07.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    So ist es:), wenn du dies so beachtest wirst sicher lange Freude mit deinem MPS haben.

    Grüsse Peter
     
Thema: Tipps/Vorteile/Nachteile von Japanischen Turbomotoren!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tipps mazda 3

    ,
  2. toyota aygo luftansaugung über warmen motorblock

    ,
  3. content

Die Seite wird geladen...

Tipps/Vorteile/Nachteile von Japanischen Turbomotoren! - Ähnliche Themen

  1. Tipps für nen Mazda Anfänger

    Tipps für nen Mazda Anfänger: Hallo zusammen, ich habe mir endlich mein 1. "normales" Auto gegönnt und zwar den Mazda 3 BK 77 kW Benziner von 2006. Nun hab ich n paar Fragen,...
  2. 8 Tipps die sie unbedingt zu ihrem CX5 (KF) wissen sollten

    8 Tipps die sie unbedingt zu ihrem CX5 (KF) wissen sollten: Vielleicht hat es ja schon jemand entdeckt, ist mir beim stöbern aufgefallen, Tipp 7 und 8 sind gut. [MEDIA] Bis dann
  3. Mazda5 (CR) Radio Sprachanzeige von japanisch auf deutsch

    Radio Sprachanzeige von japanisch auf deutsch: Hallo, kann man die sprachanzeige vom Radio von japanisch (lieferzustand) auf deutsch umstellen? hat jemand erfahrung. De wagen läuft in...
  4. Mazda2 (DJ) Tipps/Erfahrungen zum Kauf erbeten

    Tipps/Erfahrungen zum Kauf erbeten: Hallo zusammen, ein besseres Unterforum als dieses habe ich leider für meine Fragen nicht gefunden... die Entscheidung über den Kauf eines neuen...
  5. 323 (BA) Gebrauchtwagen-Tipps

    Gebrauchtwagen-Tipps: Hallo liebe Mazda-Freunde. Dies ist mein erster Beitrag in eurem Forum. Ich möchte mir seit längerem als Zweitauto einen Mazda 323 F BA kaufen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden