Tipps Gebrauchtwagenkauf mazda6 2.3

Diskutiere Tipps Gebrauchtwagenkauf mazda6 2.3 im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, ich hatte vor mir irgendein Benziner 2.3 Sport zu holen Bj2005 (Facelift). Jetzt könnte man beim Lesen des Forums aber den Eindruck...

andzandz

Nobody
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hallo,
ich hatte vor mir irgendein Benziner 2.3 Sport zu holen Bj2005 (Facelift).
Jetzt könnte man beim Lesen des Forums aber den Eindruck bekommen alle Mazda zerbröseln vor Rost unter der Hand und dauernd geht irgendwas kaputt? :D

Ist das wirklich so schlimm, oder kann man sich sowas noch kaufen? :D
Worauf muss man besonders achten?

Würdet ihr nochmal euren Mazda kaufen?


mfg
 

Healy

Neuling
Dabei seit
21.08.2010
Beiträge
93
Zustimmungen
2
Auto
Mazda 6 Kombi SKYACTIV-G 194 Sports-Line 2019
Was für ein Blödsinn... Zerbröselt ist noch nie was und es ist auch nicht andauernd was kaputt. Geh mal in ein BMW oder Audi Forum. Meinst du dass dort etwas anders geschrieben wird als hier? Glaubst du wirklich, dass die User dort alle Posten "Ach ich bin ja so zufrieden, bei meinem xxx ist noch nie was kaputt gegangen"? Posten tun nur die, die auch Probleme haben. Alle anderen halten sich üblicherweise still. Darum ist es völliger Käse, die Anzahl der Post in irgendeiner Weise zu interpretieren.

Ein Mazda ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Er geht nicht öfters kaputt als andere auch (ich würde sogar sagen weniger oft). Dafür ist er aber billiger. Somit ist unterm Strich es sicher keine schlechte Entscheidung, wenn man sich einen Mazda entscheidet.
 
Zuletzt bearbeitet:

shakz

Neuling
Dabei seit
29.03.2010
Beiträge
136
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6 GG 2.3l bj 2002
Am besten du fragst den Verkäufer ob er damals die Rostvorsorge bekommen hatte....meiner hat dies bekommen und hab noch nirgends rost.

Hab ihn aber trotzdem nochmal hohlraumkonserviert.....Preis/Leistungsverhältnis ist bei diesem Auto net zu toppen...da kriegst echt für 10k richtig gute.


Wenn ich dagegen z.b. nen Audi a3 nehme für 10k...da hast 200tkm runter und die austattung ist dürftig.

Bis auf einigen kleinen Problemen (Umlenkrolle,Bremse) hnatte ich noch nichts
 
MPSDriver

MPSDriver

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.04.2009
Beiträge
399
Zustimmungen
1
Auto
Mazda 6 MPS
Das Kantenrostproblem betrifft die Pre-Facelift-Modelle.
Due Zuverlässigkeit des Mazda 6 ist auf jeden Fall überdurchschnittlich gut. Insoweit ist so ein Forum nie repräsentativ, weil sich hauptsächlich Leute mit Problemen zu Wort melden.
 

Gast28213

Das Kantenrostproblem betrifft die Pre-Facelift-Modelle.

Servus, stimmt nicht ganz; mittlerweile tauchen auch FaceLift-Modelle mit Rost auf, da sie nun das Alter haben, wo auch die PreFaceLift`s angefangen haben zu rosten.

Meiner ist 09/2006 und fängt mit Rost an. Nach drei Kulanzabsagen seitens Mazda bin ich damit an die Öffentlichkeit gegangen und ruck zuck hat sich Mazda gemeldet, den Schaden angeschaut und 100 % Kulanz gegeben.

Aber bei einem gebe ich Dir uneingeschränkt recht: Der M6 ist ein absolut zuverlässiges Auto.

Gruß
sia
 

andzandz

Nobody
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Okay, also auf Rost gugn.

Gibt es ein Maß bis zu dem man sagen kann: Das kann man völlig und nicht zu teuer beseitigen, oder wenn man kleinste Stellen findet frisst sich das immer weiter?

(Ich hab generell nicht soo Ahnung xD )

Ich sehe im Dekra Mängelreport 2011, das Mazda6 nur durchschnittliche Ergebnisse erzielt, dafür verantwortlich sind hauptsächlich Elektrik, Elektronik, Licht (insb. Mängel an der Beleuchtung) welche bei ~17% (6% über der Durschschnittsausfallrate) liegen. Tritt das bei allen Modellen auf, oder gibt es da eine Reihe die ein Manko hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ruudi

Mazda-Forum User
Dabei seit
14.02.2009
Beiträge
274
Zustimmungen
0
Ort
Wiesbaden
Auto
Vorher: Mazda 3 BK 2.0 Jetzt: Mazda 3 MPS BK
KFZ-Kennzeichen
Ne der Rost kündigt sich früh an.. Bei mir gammeln die beiden hinteren Radläufe seit diesem Winter (2004er Baujahr) aber wirklich schnell geht das nicht. Habe einen Kulanzantrag an Mazda gestellt und hoffe mal dass die mir entgegenkommen (gibts ja n Thread wo die meisten bei dem Alter 30% nur bezahlen müssen).
Gut ich kann nur von meinem Mazda 3 berichten.

Meine eltern fahren seit dem ersten Mazda 6 auch diesen (ok mitlerweile der 3.) aber in den 4 Jahren ist nie was passiert was Rost angeht! Auch sonst haben die 6er meiner Eltern eigentlich nur zur Inspektion die Werkstatt gesehen.

Grüße
 

BenKo

Mazda-Forum User
Dabei seit
15.10.2009
Beiträge
309
Zustimmungen
0
Den 2.3er würde ich nicht nehmen.
Ist so ziemlich der einzige Benziner der anfällig für defekte ist. Die gehen leider gerne kaputt. Alle anderen sind aber Dauerläufer.

Gibt es ein Maß bis zu dem man sagen kann: Das kann man völlig und nicht zu teuer beseitigen, oder wenn man kleinste Stellen findet frisst sich das immer weiter?

Wenn du es siehst, ist es schon zu spät. Da der Rost von innen kommt, ist da dann bereits alles durch.

Da hilft dann nur der komplette Ausschnitt, neues Blech und gut ist. Das kostet dann halt einiges.
 

ayhanak

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.05.2010
Beiträge
286
Zustimmungen
0
also ich habe auch einen 2,3er bin voll zufrieden bis jetzt 82tkm gelaufen, auch einen facelift.
 

andzandz

Nobody
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Den 2.3er würde ich nicht nehmen.
Ist so ziemlich der einzige Benziner der anfällig für defekte ist. Die gehen leider gerne kaputt. Alle anderen sind aber Dauerläufer.

Was geht da denn kaputt?
Nach einer ADAC Studie der Gebrauchten sind nur die Diesel anfällig für verscheidenste gravierende Motorschäden, im Gegenteil zu den Benzinern.

Beim Facelift (abgesehen vom Aussehen): ist auch eine Verbesserung der Qualität bemerkbar? Wieviel % Aufpreis zu einem vergleichbaren Modell das nur ein Jahr jünger(<2004) ist wären in etwa gerechtfertigt?
 
Zuletzt bearbeitet:

mitchel90

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
705
Zustimmungen
25
Ort
Sachsen-Anhalt
Auto
Mazda6 GH 2,2l 163 PS, jetzt Civic 10 Diesel
Hallo,

Den 2.3er würde ich nicht nehmen.
Ist so ziemlich der einzige Benziner der anfällig für defekte ist. Die gehen leider gerne kaputt. Alle anderen sind aber Dauerläufer.


BenKo hat wahrscheinlich schon Recht. Habe erst kürzlich in einem anderen Mazdaforum was über die 2,3 l Motoren im M6 und Tribute gelesen. Scheint wahrscheinlich auch mittlerweile irgendwie bei MD bekannt zu sein.
Zugesetzte Ölsiebe sind wahrscheinlich nicht ganz so selten, auch bei den Dieseln. Bei jedem größeren Schaden im Motorbereich fragt ja ein User meistens zwei Sachen: Flammschutzdichtung der Injektoren gewechselt bzw. zugesetztes Ölsieb.
Das Ganze heißt aber nicht, daß die 2,3 l Motoren schlecht sind. Bei guter Pflege und einem sehr fähigen Mazdamechaniker wird es auch schon ein paar Dauerläufer geben.

Michael


P.S. Darf man hier in ein anderes Mazdaforum verlinken ?
 
Zuletzt bearbeitet:
MPSDriver

MPSDriver

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.04.2009
Beiträge
399
Zustimmungen
1
Auto
Mazda 6 MPS
Den 2.3er würde ich nicht nehmen.
Ist so ziemlich der einzige Benziner der anfällig für defekte ist. Die gehen leider gerne kaputt.

Sagen wir mal so: Soweit in den Foren von Motorschäden bei Benzinern (bei Dieseln gibt es das häufiger) die Rede ist, sind meist die 2.3er betroffen. Das liegt möglicherweise auch an der Zielgruppe der 2.3er: die sportlichen Fahrer. Damit ist aber noch nicht gesagt, dass der 2.3er - im Verhältnis zu anderen Marken - ein unzuverlässiger Motor wäre. Meiner Mazda-Werkstatt sind kapitale Motorschäden beim 2.3er unbekannt.
 

plusdb

Neuling
Dabei seit
25.02.2008
Beiträge
223
Zustimmungen
0
Die 2.3er-Schwächen sind amtsbekannt. Ursache hierfür sind die Zylinderlaufbuchsen, die zu "weich" sind.

Das Erste, was passiert, ist der steigende Ölverbrauch mit zunehmender Laufleistung.
Bei wiederholter überproportionaler Leistungsforderung
(wie schon oben erwähnte Zielgruppe dafür sehr empfänglich erscheint)
es dann zum Kolben-Kippen kommen kann.

Dies ist auch der Grund dafür, warum der 2.5 geschaffen wurde, diese Probleme wurden da radikal ausgeräumt.
Übrigens: Der 2.3 MPS ist davon *NICHT* betroffen.
 

BenKo

Mazda-Forum User
Dabei seit
15.10.2009
Beiträge
309
Zustimmungen
0
Beim FL sollen doch im Radlauf Vorsorgemaßnahmen getroffen worden sein...

:D

Mir sind bislang mehrere Facelift bekannt die hinten ordentlich rosten. Sehe das jedesmal wenn ich bei meinen Händler aufkreuze. Die haben da von sich aus ein Rostvorsorge und Bekämpfungsprogramm gestartet.

Ich warte ja nur noch auf den ersten GH mit Rost. Dauert bestimmt nicht mehr lang :(
 

andzandz

Nobody
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ich hab gelesen, dass:
aber wer etwas autobegeistert ist und spaß beim fahren und pflegen hat für den ist der 2.3er eine gute wahl!

Was heißt denn pflegen in dem Zusammenhang? Ich weiss nichmal wo ich Öl nachfülle :D Was muss man da denn machen, was nicht Standard bei allen Autos ist?
 

Luben

Neuling
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
152
Zustimmungen
0
Ort
Pfaffenberg- Bayern
Auto
Mazda 626 GT GD
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda MX-5 NB 1,8
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Also ich fahre meinen 6er (bj 02. also einer der Ersten) jetzt seit fast 2 Jahren. Was immer alle mit ihrem Rost haben weiß ich nicht. Meiner hat noch nicht mal nen Rostansatz, weder in den Radläufen noch an den Türpfalzen. Der Motor (2,3L) schnurrt wie ein Kätzchen und hat noch nie Probleme gemacht (Fahrleistung 145 tkm). In der Werkstatt war er auch nur einmal bisher und das wegen ner Spureinstellung weil meine Frau gegen den Bordstein gefahren ist, aber ansonsten.... ich habe noch nie so ein gutes und zuverlässiges Auto gehabt

Gruß

Luben
 

Luben

Neuling
Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
152
Zustimmungen
0
Ort
Pfaffenberg- Bayern
Auto
Mazda 626 GT GD
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda MX-5 NB 1,8
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich hab gelesen, dass:


Was heißt denn pflegen in dem Zusammenhang? Ich weiss nichmal wo ich Öl nachfülle :D Was muss man da denn machen, was nicht Standard bei allen Autos ist?


Beim 2,3 ist es ganz wichtig auf das öl zu achten, da das der häufigste grund für Motorschäden ist. Und wo der Deckel zum Öl einfüllen ist muss man hoffentlich keinem erklären, ansonsten sollte derjenige das Auto fahren besser lassen.
 

andzandz

Nobody
Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Naja kann man ja in der Bedienungsanleitung nachschauen oder ? ^^

Brauch der irgendnen bestimmtes Öl was empfehlenswerter wäre, jetzt wo man weiss das es wichtig zu sein scheint? Oder meinst du den reinen Pegelstand?
 
Thema:

Tipps Gebrauchtwagenkauf mazda6 2.3

Tipps Gebrauchtwagenkauf mazda6 2.3 - Ähnliche Themen

Mazda 6 (GH) Kombi: "Kaufberatung": Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Mazda 6 und habe einige Fragen, und da dachte ich wende ich mich am besten an die...
[Gebrauchtwagenkauf]Welche Ausstattung?: Servus, ich möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Daniel, fahre derzeit nen alten Opel und möchte mir gerne einen Mazda 3 2.2 MZR-CD mit 185 PS...
Mazda 6 2.3 GT Fragen vor Kauf: Hallo liebe Mazda Gemeinde! Ich habe vor mir in den nächsten Tagen auch einen 6er zu zulegen. Folgender wäre mein Favorit: Gebrauchtwagen...
Mazda 6 kombi Diesel oder Benziner, welches Baujahr?: Hallo zusammen,ich fahre seit ich den Führerschein habe (seit 15 Jahren) nur VW und Audi. Mein momentan ein Audi A4 V6 2,8l. Da ich einen weg zur...
Viele Fragen zum Gebrauchtwagenkauf Mazda 6 Kombi: Hallo, mein erster Beitrag hier im Forum und gleich ganz viele Fragen :) Nach vielen Jahren der KFZ-Abstinenz soll nun endlich ein Auto...

Sucheingaben

mazda 6 2.3 rost

Oben