Tieferlegungsfedern Sportsline Kombi FL 2.0 BJ 2010

Diskutiere Tieferlegungsfedern Sportsline Kombi FL 2.0 BJ 2010 im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo liebe Mazda-Gemeinde, es ist sicherlich ein leidiges Thema... Ich habe mich dazu entschlossen meien Mazda 6 Sportsline Kombi FL 2.0 mit 155...

  1. #1 petsie1, 29.01.2018
    petsie1

    petsie1 Einsteiger

    Dabei seit:
    29.01.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Mazda-Gemeinde, es ist sicherlich ein leidiges Thema...
    Ich habe mich dazu entschlossen meien Mazda 6 Sportsline Kombi FL 2.0 mit 155 PS und 60000 KM noch weiterzufahren und ihn ein bissel schick zu machen.
    Nun suche ich ein paar federn ( Eibach oder H&R ....)die das Auto schön aussehen lassen und das die ganze Sache harmonisch wirkt, also hinten nicht tiefer wie vorne.
    Ich habe jetzt schon viele Beiträge gelesen und bin der Meinung das es nur bei manchen Diesel Modell richtig gut ausschaut, bei den Benziner sah es vorne nicht so gut aus (natürlich nur meine Meinung).
    Nun hoffe ich das sich jemand meldet und eine andere Erfahrung gemacht hat.
    Über Hilfe und viele Antworten würde ich mich freuen.
     
  2. #2 Clawhammer, 08.02.2018
    Clawhammer

    Clawhammer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    Mazda 9 GH 2,5l
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 BL 1,6l MZ-CD 116 PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,
    da du explizit nicht geschrieben hast, ob dies von einem geringen Budget abhängt, würde ich sonst dir ein Gewindefahrwerk vorschlagen.
    Ich selbst habe keine Tieferlegung vorgenommen, aber ebenso wie du mit dem Gedanken gespielt und entsprechend belesen.
    btw, Das sich der Wagen nach einer gewissen Zeit mit den neuen Federn nochmals senken wird, hast du sicherlich schon mit einkalkuliert?

    Ich hoffe mit meinem wenig hilfreichen Beitrag den Thread zu aktualisieren und die Experten zu locken. ;)
     
  3. #3 Wurzelsepp80, 09.02.2018
    Wurzelsepp80

    Wurzelsepp80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    meine Idee:

    Eibach -30mm rein:
    ich weiss noch nicht welche: die von Mazda (blau mit ABE (sau teuer)) oder aus dem allgemeinen Zubehör (schwarz(130€)). Irgendwer hat hier ma behauptet, die blauen wären komfortabler. Ich bin der Meinung, dass beide geich sind aber die einen blau sind, wegen der ABE Sache. Und die ABE Sache fällt eh weg, wenn Du Anhängerkupplung hast. Da musst Du sowieso eintragen.

    Falls er hinten auch mit Eibach hängt (was er anhand der Bilder eh schon weniger bis garnicht macht, als mit Serie), kommen 1,2cm Spaccer rein (falls es diese für den GH überhaupt gibt). Falls er mir allgemein zu tief kommt: hinten Spaccer+Gummie (+1,5cm) und vorne ohne Gummie (+1,2 cm).

    Falls wer Infos über Universal Spacer (0,5-1cm) hat, die man unter das Ferderngummi legen kann, ... her damit ^^

    H&R sind halt schon sehr tief und wohl auch härter?

    Gewindefahrwerke sind für mich total übertrieben und fangen dort an, wo ich schon gar nimmer hin will, -35/30
     
  4. #4 M6Schrauber, 09.02.2018
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    125
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Lass die Finger von Tieferlegung nur mit Federn. Die bringt vielleicht optisch was, das Fahrverhalten wird in jedem Fall schlechter.

    Auch die Sache mit härter ist so ein Ding. Hier trügt einen das Gefühl. Die Seriendämpfer sind meist schon im Neuzustand zu schlapp für tiefere Federn. Bei einem Auto mit 60 tkm haben sie noch dazu schon ordentlich abgebaut. Oft sind sie schon wirklich fertig (obwohl viele das nicht merken, weil es schleichend passiert). Das führt dazu, das die Feder dann völlig unterdämpft ist. Das Auto hoppelt dann ungedämpft auf der Feder rum, was sich ebenfalls hart anfühlt. Eigentlich ist es das aber gar nicht. Es ist einfach unterdämpft.

    Der langen Rede kurzer Sinn: Federn und Dämpfer müssen zusammen passen und im Idealfall aufeinander abgestimmt sein. Das ist bei Komplettfahrwerken der Fall und natürlich bei Gewindefahrwerken (weil es die nur komplett gibt). Das Gewinde bietet den Vorteil, das es verstellbar ist. Meist schränkt es aber den möglichen Federweg etwas ein. Normale nicht verstellbare Fahrwerke behalten den Serienfederweg i.d.R. bei.

    Bei normalen Fahrwerken ist meine Lieblingskombi H&R Federn mit gelben Koni. Gibt es inzwischen auch als Koni-Komplettfahrwerk. Bislang in mehreren Fahrzeugen war diese Kombi wirklich gut. Entgegen dem weit verbreiteten Glauben sind gelbe Koni zumindest in größeren Fahrzeugen (wie der M6) nicht besonders hart. Im Gegen bietet die Koni noch durchaus guten Restkomfort.

    Nur Federn würde ich bei 60 tkm nicht mehr einbauen. Die Dämpfer geben dann oft recht schnell auf, wenn sie nicht eh schon fertig sind. Das liegt daran, das ein Dämpfer sich mit der Zeit auf einen gewissen Arbeitspunkt einläuft. Mit der Tieferlegung verschiebt der sich. Es kann dann schnell passieren, das der Dämpfer anfängt zu siffen.
     
  5. #5 Wurzelsepp80, 09.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2018
    Wurzelsepp80

    Wurzelsepp80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    bei jedem Federwechsel neue Dämpfer (mindestes) hinten.. 100 eus
    Die Eibach Federn sind Zubehör von Mazda und werden an neuen Autos auch mit original Dämpfern verkauft ..... ich glaub, die Kombi hat Hand und Fuß.

    Kommt drauf an, was man will und was man selbst für Hart oder Komfortabel hält...ein bisl sportlichere Optik mit gutem Restkomfort oder ein getuntes Fahrzeug mit einer Menge Nachteile was Komfort und Alltagstauglichkeit angeht aber gute Kurvenlage... die Entscheidung liegt bei jedem selbst.

    Bei H&R, die schon bsl sportlicher sind, wuerd ich persönlich ma Fachmann ansprechen, ob hier nicht dann doch härtere und kürzere Dämpfer von Nöten sind. Die setzen sich ja anscheinend fast auf -40.
     
  6. #6 M6Schrauber, 09.02.2018
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    125
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Federn aus dem Originalzubehör bedeuten, das die Kombi fahrbar ist. Weiter nichts.
    Das gilt letztlich für jede Zubehörfedern mit Gutachten.

    Härte ist natürlich subjektiv. Die Kombi H&R + Koni gelb empfinden die meisten allerdings eher als komfortabler als nur H&R. Der Grund steht in meinem obigen Beitrag.

    Einschränkungen gibt es bei der Kombi gegenüber "Werkstieferlegung" keine. Meist bleibt er mit den Koni bei gleichen Federn sogar etwas höher als mit Seriendämpfern, weil die Sportdämpfer eine höhere Ausrückkraft haben.

    Gekürzte Dämpfer braucht man bei 30-40 mm Tieferlegung noch nicht. Die sind nur erforderlich, wenn die Feder zu wenig Vorspannung hat. Das ist bei der geringen Tieferlegung noch nicht der Fall. Davon abgesehen verkürzt ein gekürzter Dämpfer dann auch wieder den Gesamtfederweg.
    Wie gesagt bietet Koni die Kombi H&R + Koni gelb als Komplettfahrwerk an. Das passt wunderbar zusammen. Und ja, gelbe Koni sind staffer als Seriendämpfer. Insbesondere auch in der Low-Speed-Dämpfung, die bei Seriendämpfern nach einiger Zeit praktisch nicht mehr vorhanden ist.
     
  7. #7 Wurzelsepp80, 09.02.2018
    Wurzelsepp80

    Wurzelsepp80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    DAS ist tatsächlich noch ein Pro "Sportdämpfer- Punkt", den ich beim Downhillbike und weichen/kaputten Dämpfern am Auto schon erleben durfte. Vlcht auch ne Lösung für den hängenden Hintern beim GH Kombi Benziner. Vorne wird er ja nicht an die Tiefe des Diesels ran kommen.

    Hast Du Erfahrungen wie der Verstellbereich bei den Konis so gefühlt ist? zB von Werskhärte bis knallhart? soll ja auch eher ne Verschleißnachsellung sein?
     
  8. #8 Wurzelsepp80, 09.02.2018
    Wurzelsepp80

    Wurzelsepp80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hab mal geschaut:

    Koni Gelb kenn ich aus alten Zeiten nur als Brett-hart...wahrscheinlich, weil sie jeder zugedreht hatte bis ans Ende ;O)

    Als Tauschdämpfer scheinen die Bilstein B6 oder noch eher die kürzeren B8 gut für die Eibach geeignet zu sein (B12 Kit).
    Von Koni wurden viel die Koni FSD für die Eibach genannt.
    Aber auch die B4 und Serie werden viel gefahren,da das Prokit nicht viel härter als Serie zu sein scheint?

    H&R sind Marken übergreifend tiefer und härter als das Eibach Pro Kit.
    Da hab ich Koni STR.T als "extra abgestimmt" gefunden.
     
  9. #9 M6Schrauber, 09.02.2018
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    125
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Bilstein kommt mir nicht wieder ins Auto. Ich hatte im Zusammenhang mit mehreren Gewindefahrwerken "tiefere Einblicke", incl. mehrere Besuche in Ennepetal. Das hat mir für immer gereicht.

    B4 sind Serienersatz und wenn, dann nur ganz minimal straffer.

    Gelbe Koni sind hart, wenn Du sie in einen Polo einbaust. Geringes Gewicht und kurzer Radstand machens dann nicht gerade komfortabel. In einem Mittelklassefahrzeug sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Ganz davon abgesehen, das es immer darauf ankommt, mit welcher Feder man sie kombiniert.

    Was die Einstellung angeht, das ist wirklich nur als Alterungsausgleich gedacht. Im Neuzustand sollte man sie auf der weichesten Einstellung lassen.

    Man kann auch nicht pauschal sagen, das H&R Federn härter wären als Eibach. Eibach haben eine stärkere Progression. Deswegen ist das so eigentlich nicht vergleichbar. Es ist mehr so, das H&R Federn zwar in Verbindung mit Seriendämpfern funktionieren, aber eigentlich eher auf die Kombi mit Sportdämpfern ausgelegt sind. Die Eibach sind mehr auf die Seriendämpfer ausgelegt.
    Was die Tiefe angeht, nun ja. Eibach sind i.d.R. 30-35 mm, H&R 35-40. Die 5 mm machen den Kohl nun wirklich nicht fett.
    Für den GH liegt Eibach bei 30 mm, H&R bei 35 mm.
    Ich hatte bislang übrigens bei H&R auch keine nennenswerten Setzungserscheinungen.

    Zuletzt gerät bei der ganzen Diskussion auch aus den Augen, das ein sportlich ausgelegtes Fahrwerk nicht immer gleich hart sein muss. Selbst ein relativ staff ausgelegtes Fahrwerk kann im Alltag durchaus komfortabel wirken, wenn es fein auf Unebenheiten anspricht. Dann bügelt es kleine Unebenheiten gut weg und wirkt deswegen auch nicht unkomfortabel. Erst wenn die Strecke sehr schlecht wird, spürt man dann die härtere Auslegung.
    So ist das bei meinem aktuellen KW Gewinde (ST X). Das spricht feiner als als das Serienfahrwerk und bügelt bei kleinen Unebenheiten vieles weg, was mit dem Serienfahrwerk schon durch kommt. Erst bei wirklich schlechter Strecke ist es weitaus härter. Die Kombi aus H&R + Koni Gelb ist übrigens eine Sänfte im Vergleich zu dem KW. Trotzdem macht es auf Langstrecken (Autobahn, wenig wirklich schlechte Straße) fast keinen Unterschied. Beides fährt sich übrigens wesentlich entspannter als Serie, weil das Auto einfach souveräner liegt.

    Ich hatte bisher schon viele Kombinationen in verschiedenen Fahrzeugen. Am Ende bin ich immer wieder bei der Kombi aus H&R und Koni gelb gelandet. Nur aktuell im Mazda wird das KW wohl bleiben. Es ist straffer, aber bietet trotzdem noch hinreichend Restkomfort. Alles ist nicht zu vergleichen mit Serie.
     
    malcom gefällt das.
  10. #10 Wurzelsepp80, 10.02.2018
    Wurzelsepp80

    Wurzelsepp80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch ma ein Erfahrungsbericht..danke dafür!!

    ja, Serie is beim GH, gerade Facelift, echt Schiffschaukel angesagt.
     
  11. #11 2000tribute, 10.02.2018
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    1.407
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...wenn du meinst...:rolleyes:
     
  12. #12 M6Schrauber, 11.02.2018
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    125
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Die Auslegung ab Werk ist so eine Sache.
    Die Hersteller machen gerne die LowSpeed Dämpfung weich, um ich etwas komfortabler wirken zu lassen. Mazda übertreibts da etwas. Die HiSpeed Dämpfung ist schon relativ straff, LowSpeed dafür aber sehr weich. Im Neuzustand ist das noch halbwegs OK. Mit dem Alter lassen die Dämpfer aber langsam nach und damit ist irgendwann fast keine LowSpeed Dämpfung mehr vorhanden. Das führt dann zur "Schiffsschaukel". Bei langen Wellen wippt er ordentlich durch. Mein GJ ging mir damit ab ca. 50 tkm ziemlich auf den Zeiger. Ich kann das überhaupt nicht haben, wenn er bei langen Wellen so eintaucht. War übrigens bei meinem Galant schon dasselbe. Mazda ist damit also nicht alleine.
     
  13. #13 2000tribute, 11.02.2018
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.038
    Zustimmungen:
    1.407
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...dann hab ich das mit 83TKM zum Glück noch nicht - finde ihn noch recht straff mit ordentlich Restkomfort...deshalb kann ich die "Schiffschaukel" nicht nachvollziehen...:winke:
     
  14. #14 Wurzelsepp80, 12.02.2018
    Wurzelsepp80

    Wurzelsepp80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    @ M6Schrauber,

    hab meinen mit 72Tkm gekauft, da ist mir das Schaukeln leider erst mit der ersten Fahrt mit Beladung aufgefallen, Kurvenneigung war/ist abartig und er hängt hinten wie mit kaputten Dämpfern. Die schnellen Stöße, mit denen man ja auch die Dämpfer an nem Gebrauchtwagen selbst testen kann, hat er dagegen gut weg gedämpft.

    Im Vergleich hatte ich einen Ausstattungsgleichen 2.0 Disi mit gleicher Beladung und Kilometerleistung getestet, der in Kurven ganz gut Stand..

    Das würd deine Vermutung bestätigen, dass da iwann die LowSpeedDruckstufe den Geist aufgibt. Der eine - je nach Gebrauch früher, der ander Später ....Klingt für mich plausibel..
     
  15. #15 M6Schrauber, 12.02.2018
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    125
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Dämpfer altern eben. Das ist einfach so.
    Je nach Einsatz kann das schneller oder langsamer gehen. Davon abgesehen spielt natürlich auch da das persönliche Empfinden ein Rolle, wie stark einem das auffällt. Davon abgesehen ist eine schlappe LowSpeed-Dämpfung vom Gefahrenpotentiel vergleichsweise unproblematisch. Gefährlich wirds, wenn auch die HighSpeed-Dämpfung weg ist. Dann fängt das Rad an zu hüpfen und verliert die Haftung.
     
  16. #16 Wurzelsepp80, 05.05.2018
    Wurzelsepp80

    Wurzelsepp80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hey---- Neue Dämpfer drinne und schwups!! hab ich ein neues Auto.. extreme Verbesserung!,, die waren echt durch, mit 75kkm...danke für den Tip.!!
    nur das ffolgende Tieferlegen war ne extrem dumme Idee. Jeder meinte Eibach wäre kaum härter... ich empfinde das Poltern bei "Querrillen" abartig... Da hab ich mich durch Täglich JP Performante wohl jugendlich angestachelt gefühlt ... bin einfach zu alt für den scheiss ;D
     
  17. #17 M6Schrauber, 07.05.2018
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    125
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Meine Jugend liegt auch schon ein paar Tage zurück ;)

    Allerdings liegt Deine gefühlte Härte an der Kombi Seriendämpfer mit Tieferlegungsfedern. Die Federn müssen beim Einfedern straffer werden, um nicht durchzuschlagen. Der Seriendämpfer hält dann nichts mehr dagegen.
    Deswegen fahre ich nur noch Komplettfahrwerke. Aktuell ein ST X Gewindefahrwerk. Das ist deutlich straffer abgestimmt als Serie. Witzigerweise bügelt es gerade kurze kleine Stöße sogar besser weg als Serie. Das lässt es stellenweise sogar komfortabler wirken.
    Insofern kommt es immer auf die genaue Kombi an.
    Bei dem ST ist es sogar so, das er mit dem Fahrwerk sogar 25 mm weiter einfedern kann, um die Tieferlegung etwas auszugleichen.

    Da Du nun Dämpfer und Federn getauscht hast, hättest Du auch gleich zum Komplettfahrwerk greifen können.
     
  18. #18 driver626, 07.05.2018
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    251
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich fahre ja auch den GH FL aus BJ 2010, allerdings als Diesel.
    Ich bin seit 195tkm sehr zufrieden mit dem Fahrverhalten, empfinde den Restkomfort als sehr Langstrecken-tauglich.
    Selbst 1000-2500km-Etappen auf Urlaubsreisen waren damit sehr angenehm.
    Und das mit 18"-Bereifung.
     
  19. #19 M6Schrauber, 08.05.2018
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    125
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Naja, wenn es mit 195 tkm die ersten Dämpfer sind, dann dämpft da praktisch nichts mehr ;)
    Sollten sie wirklich noch gut sein, dann grenzt das an ein Wunder.
    Problem dabei ist, das das schleichend passiert. Man bemerkt die Verschlechterung, wenn überhaupt, erst sehr spät.
    Problematisch wird das dann, wenn man in eine kritisce Situation kommt. Ein schlapper Dämpfer kann da über Abflug oder auf der Straße bleiben entscheiden.

    Nachprüfbar ist das leicht. Dafür gibts Dämpfer Prüfstände. Kostet 5 Minuten und man weiß wie gut/schlecht die Dämpfer noch sind.
     
  20. #20 driver626, 08.05.2018
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    251
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @M6Schrauber
    Mein TÜV-Prüfer hat Anfang des Jahres wegen der Laufleistung einen Dämpfertest durchgeführt.
    Anschließend fragte er mich wann ich die Dämpfer erneuert habe.
    Auf mein "Noch nie!" erklärte er mir, dass die Dämpfer bei 80% liegen würden.
    Ein Wert den nur neue/junge Dämpfer schaffen würden.

    Am Samstag hat der 6er einen Trailer mit MX-5 drauf gezogen.
    Selbst dabei ist kein Wippen, Schlingern o.ä. aufgetreten.

    Glaube mir: auch ohne Anhänger wird der 6er nicht geschont, gerne flott bis schnell auf der Landstraße und BAB bewegt. Ausweich- und Bremsmanöver gibt es da oft, ohne zusätzliche technische Gefährdung.
     
Thema:

Tieferlegungsfedern Sportsline Kombi FL 2.0 BJ 2010

Die Seite wird geladen...

Tieferlegungsfedern Sportsline Kombi FL 2.0 BJ 2010 - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BM) H&R Tieferlegungsfedern + Spurverbreiterung

    H&R Tieferlegungsfedern + Spurverbreiterung: Hallo zusammen, ich habe vor mir demnächst die H&R Federn in meinen Wagen einbauen zu lassen und schiele nebenbei auch gleichzeitig in Richtung...
  2. [ Mazda 3 BK] Eibach Tieferlegungsfedern

    [ Mazda 3 BK] Eibach Tieferlegungsfedern: Verkaufe neue Eibach Tieferlegungsfedern für einen Mazda 3 BK. Inkl. Teilegutachten Preis: 90€
  3. Eibach Tieferlegungsfedern 30mm Mazda 6 unbenutzt

    Eibach Tieferlegungsfedern 30mm Mazda 6 unbenutzt: Hi Leute, verkaufe meine Tieferlegungsfedern von Eibach, die ich in der Schwabengarage Stuttgart bei Mazda gekauft habe. Wollte sie eigentlich...
  4. Mazda2 (DJ) Tieferlegungsfedern

    Tieferlegungsfedern: Hallo zusammen, Habe einen neuen mazda 2 gekauft, beziner mit 115 PS. Wollte den bißchen tiefer sportliche Optik aber nicht zu tief das ich an...
  5. Was ist beim Einbau von Tieferlegungsfedern noch zu tauschen?

    Was ist beim Einbau von Tieferlegungsfedern noch zu tauschen?: Hallo Mazda-Gemeinde! Bin gerade dabei Lehrgeld zu zahlen ... Habe mir vor knapp 2 Jahren Federn gekauft: Eibach Pro Kit (angeblich, muss ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden