Testsammlung: Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid

Diskutiere Testsammlung: Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid im Hybrid Forum im Bereich Technikbereich: Alternative Antriebe; Wie viel Sprit braucht der 122-PS-Mildhybrid-Benziner im realen Betrieb? Im gemischten Alltagsverkehr, bei sommerlichen Temperaturen in der Stadt...

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.009
Zustimmungen
2.008
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Wie viel Sprit braucht der 122-PS-Mildhybrid-Benziner im realen Betrieb?

Im gemischten Alltagsverkehr, bei sommerlichen Temperaturen in der Stadt und außerorts, lag er bei rd. 6,0 Liter Super E10.
Die Extrem-Tests liefern interessante Ergebnisse:
3,6 Liter/100 km sind es bei konstant 60 bis 70 km/h
(bei rd. 80km/h einen Verbrauchswert von rd. 4,3 l/100km)
und 22 Liter/100 km im Maximum-Verbrauchstest beim Bergauffahren.

Eine gefahrene Langstrecke von 350km auf der BAB mit max.130km/h (25%), aber auch bedingt durch Tempolimits von 90/110 km/h, ergab dann letztlich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 81km/h (laut Bordcomputer) einen Verbrauchswert von rd. 4,3 l/100km
aus motor1.com/tatsachlicher-verbrauch-mazda-3-mildhybrid

AMS gibt in seinem Test folgende Verbräuche an:
ams-Eco-Verbrauch 5,9 l/100 km
ams-Pendler-Verbrauch 7,0 l/100 km
ams-Sportfahrer-Verbrauch 9,0 l/100 km
auto-motor-und-sport.de/fahrbericht/mazda-3-g-2-0-hybrid


MAZDA selber gibt einen Verbrauch von
Gesamt (NEFZ) 5,1 l/100km,
Innerorts (NEFZ) 6,4 l/100km
und nach WLTP kombiniert 6,2 l/100km vor.

Unterschiede der Testverfahren NEFZ/WLTP

Anmerkung 2019-12-17 230053.jpg





 

Andre-San

Neuling
Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
165
Zustimmungen
129
Ort
Dresden-Cotta
Auto
Mazda 3, G122, Selection, Bj. 2019, weiß
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 2, Bj '15, mit Standheizung :)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
HalliHallo,

Ich komme nach nunmehr ca. 5000 km auch auf die besagten 6,9 L/100km.
In Ländern mit Geschwindigkeitsbegrenzung lässt sich das locker reduzieren.
Auf dänischem Gebiet meiner Erfahrung nach 5,1 L/100 km ist kein Problem ...
Letze Woche Kiel-Dresden, unterschiedlichste Bedingungen, wie Pisswetter,
Autobahn, Stau, Auto rel. voll beladen, immer Licht an, ... 18" Semmeln drauf ...
6,9 L/km kommen hin.
(Was noch wichtiger ist: 9 Uhr in Kiel los, 14 Uhr (da)heme... ;))
Passt für mich. :)

LG, Andre
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.009
Zustimmungen
2.008
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Überarbeitet: Mazda e-Skyactive X für den 3er und den CX30
https://autobild.de/artikel/mazda3-und-cx-30-mit-e-skyactiv-x-2021-fahrtest

Mazda verpasst seinem skyactive X-Motor ein Update und setzt nun auch bei ihm auf ein 24-Volt-Mildhybrid-System. Der neue integrierte Startergenerator (ISG) kombiniert die Lichtmaschine und den Anlasser und kann dem Motor beim Beschleunigen zusätzliche Kraft spendieren. Außerdem speist er beim Verzögern die Hybridbatterie. Das System macht sich bei der Gesamtleistung des Skyactiv X Motors mit einem Plus von sechs PS bemerkbar, folglich leistet der Motor nun 186 PS. Auch das Drehmoment wurde von 224 auf 240 Nm angehoben.

Der Clou des Motors ist das besonders magere Gemisch aus relativ viel Luft und wenig Benzin, was normalerweise nicht zündwillig ist. Um das zu verändern, erzeugt man im Brennraum zwei unterschiedliche Gemischwolken. Dazu verwendet der E-Skyactiv X ein Hochdruck-Einspritzsystem mit Mehrloch-Düsen, die den Kraftstoff ins Zentrum des Brennraums injizieren, wo er unmittelbar verdampft. Dieser Magermix ist vor allem im Teillastbereich sparsam und sauber, da er wenig Stickoxid produziert; erst bei höheren Lasten wechselt der E-Skyactiv X dann ins normale Gemischverhältnis. Überdies veränderten die Ingenieure die Ventilsteuerzeiten, um die Gaswechsel weiter zu optimieren.
Die kleinen Anpassungen zeigen in der Praxis ein spürbar besseres Fahrverhalten. Der Antritt ist spritziger, das Drehmoment früher abrufbar. Bereits ab 2500 Umdrehungen liegt die Kraft deutlich spürbar an, bislang fehlte dem Motor unter 4000 Umdrehungen der Durchzug. Der Motorlauf ist in allen Situationen ruhig und ausgewogen, nur im Teillastbereich ist ein leichtes Nageln aus dem Motorraum zu vernehmen – ein Zeichen dafür, dass der Benziner gerade die Kompressionszündung nutzt.
Neben dem Mildhybrid-System erhält der Motor neue Kolben und ein angepasstes Verdichtungsverhältnis. Künftig greifen die Ingenieure auf ein Verhältnis von 15:1 anstelle der bisherigen 16,3:1. Alles im Namen eines niedrigeren Verbrauchs. Mazda gibt diesen kombiniert beim Mazda3 mit 5,3 Liter auf 100 km an und beim CX-30 mit 5,6 Litern. Auf unserer Testfahrt zeigte der Bordcomputer im Mazda3 einen Durchschnittswert von 6,3 Litern an

Screenshot 2021-04-10 110144.jpg


Das Sechsgangschaltgetriebe wurde zur Modellüberarbeitung ebenfalls neu abgestimmt und arbeitet von Gang eins bis fünf nun mit kürzeren Übersetzungen. Das macht den Motor spürbar leichtfüßiger und elastischer zu fahren, Spritsparen soll mit dem längeren sechsten Gang auf der Langstrecke aber weiterhin klappen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.608
Zustimmungen
1.397
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Skyhessen
Also laut Test bekommt der Xer 2021 angeblich neue Kolben, was aber dem Softwareupdate in Japan widersprechen würde?

Kann mir dies nicht wirklich vorstellen :?:
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.009
Zustimmungen
2.008
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
AMS schreibt aber auch von "modifizierten Kolben" ?
https://auto-motor-und-sport.de/fahrbericht/mazda-3-cx-30-e-skyactiv-x-fahrbericht

So wie ich es verstanden habe, kommt eine modifizierte Software (Software-Update, bisher auch nur in Japan) nur für die bisherigen Skyactive X in Frage.
Quasi lediglich ein "Leistungstuning". Der neue e-Skyactive X wurde in allen Bereichen optimiert (Leistung, Verbrauch, Abgaswerte)
 

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.608
Zustimmungen
1.397
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Skyhessen
Die AMS muss wohl wieder etwas aus der Reihe tanzen...

Es wurden keine Kolben geändert, sondern lediglich mit Software weiter am Motor optimiert, damit dieser etwas sportlicher wirkt :-)

Wenn ich als Käufer die Wahl hätte, dann wäre es bei uns definitiv der 2.5 Turbo geworden...

Da ist genug Leistung für richtiges Zoom-Zoom vorhanden :oops:
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.009
Zustimmungen
2.008
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Ist es dann die "SPCCI-Technik", die es steuert ?
Zitat Mazda: ".... SPCCI kombiniert die Kraftstoffeffizienz eines Diesels mit der Leistung und dem Fahrverhalten eines Benzinmotors. Der Motor schaltet nahtlos zwischen herkömmlicher Funkenzündung und Selbstzündungsmodus um, bei dem ein mageres Kraftstoff-Luft-Gemisch komprimiert wird, damit es
noch effizienter verbrennt. ..."


Prinzip-Erklärung der SPCCi-Technik:
Für die aufgefrischten e-Skyactive Modelle von Mazda 3 und CX-30 haben sie nun die Mazda-Ingenieure das Teil weiter verbessert – und zusätzlich greift ein 24-Volt-System helfend unter die Kolben.
  • Der erste Trick: Mazda erlaubt sich eine Verdichtung auf 15:1. Das ist weniger als beim Vorgänger – aber immer noch an der Grenze dessen, wo sich eingespritztes Benzin selbst entzündet. Druck-Sensoren in jedem Brennraum sorgen dafür, dass genau das nicht passiert. Nichts wäre fataler, als wenn der nach oben gehende Kolben einen Schlag in Gegenrichtung abbekäme.
  • Der zweite Trick: Anstelle des eigentlich idealen Brenn-Verhältnisses Luft zu Benzin von 14,7:1 arbeitet der Motor magerer. Ein Kompressor sorgt dafür, dass mehr Luft im Brennraum ist als eigentlich nötig. Die notwendige – aber eben auch störende Drosselklappe – kann deshalb fast immer offen bleiben, und zudem findet später jedes Sprit-Molekül sofort freie Luft-Moleküle. Nachteil: Das Gemisch ist nicht so zündwillig.
  • Der dritte Trick: Benzin für das magere Gemisch wird bereits beim Ansaug-Takt eingespritzt, während der Verdichtung folgt über Hochdruck-Düsen eine zweite Sprit-Portion, die für fettere Verhältnisse im Bereich der Zündkerze sorgt. Der nun folgende Funke erzeugt einen spontanen Anstieg von Druck und Temperatur, so dass sich das magere Gemisch im restlichen Brennraum schlagartig entzündet.

Mazda veranschaulicht das mit dem Bild vom prallen Luftballon. Man kann die Luft langsam aus der Öffnung lassen – oder per Nadel mit einem Knall. Vorteil von Version zwei: Die Explosion kann gezielt in dem Moment erfolgen, zu dem sie über die Kurbelwelle den besten Effekt erzielt.
( aus https://elektroauto-news.net/2021/mazda-skyactiv-x-des-kolbens-letzter-takt )
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.009
Zustimmungen
2.008
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Wie kann Software das Verdichtungsverhältnis eines Motors ändern?
Dies hatte ich mich sogleich auch gefragt? Bei dem Vorgänger verdichtet man bis 16,3 : 1 - und jetzt geht man an die Minimumgrenze der Selbstzündung bei einem Verhältnis von 15,0 : 1 . Aber dies kann man doch mit den Steuerzeiten der EIN-/AUSLASS Ventile regeln?
 

Trapper

Neuling
Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
72
Zustimmungen
26
Auto
Mazda 3 G150 (BP)
Aber dies kann man doch mit den Steuerzeiten der EIN-/AUSLASS Ventile regeln?

Glaube ich nicht, laut Wikipedia ist das Verdichtungsverhältnis definiert als "das Verhältnis des gesamten Zylinderraumes vor der Verdichtung (Gesamtvolumen) zum verbliebenen Raum nach der Verdichtung (Restvolumen)". Nach meinem Verständnis also genau der Unterschied im Volumen unterer und oberer Totpunkt. Das Volumen der Brennkammer kann man mit den Steuerzeiten nicht ändern, nur das darin enthaltene Luft-Kraftstoffgemisch. Aber das ist nach meinem Verständnis nicht die Definition von Verdichtungsverhältnis.

Aber kann natürlich sein, dass der X da noch irgendwelche Spezialitäten verbaut hat. Würde mich technisch tatsächlich interessieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.009
Zustimmungen
2.008
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Auch autohaus.de/nachrichten/mazda-e-skyactiv-x-update-fuer-den-diesel-benziner schreibt:
"... Der japanische Autobauer hat den e-Skyactiv X Motor umfassend weiterentwickelt. Optimierungen am Brennverfahren, am Verdichtungsverhältnis, der Nockenwelle, den Kolben und an den Steuerzeiten der Einlassventile sollen für eine noch bessere Leistungsentfaltung vor allem in mittleren und höheren Drehzahlen sorgen. ..." - was aber auch nix heißen muss, denn mittlerweile pinnen die Nachrichtenseiten wie Autobild, AMS & Co. die dpa-Erstmeldungen einfach ab, ohne nachzuprüfen, ob etwa ein dicker Fehler drinne hängt.
 

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.608
Zustimmungen
1.397
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Skyhessen
Das Verdichtungsverhältnis kann auch durch die Steuerzeiten der Ventile verändert werden.

Im Xer sind diese ja sogar vollelektrisch gesteuert, um jeden einzelnen Zylinder bei Bedarf anders ansprechen zu können.

@Trapper
Da das Motor-Update offiziell in Japan erscheint und Mazda sicherlich nicht tausende KFZs dort mit neuen Kolben umbaut, muss die AMS wohl was erfunden haben :-?:?:
 

Skyactiv Ox

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
397
Zustimmungen
494
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
Zweitwagen
vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
@Skyhessen
Die AMS muss wohl wieder etwas aus der Reihe tanzen...

Es wurden keine Kolben geändert, sondern lediglich mit Software weiter am Motor optimiert, damit dieser etwas sportlicher wirkt :-)

Wenn ich als Käufer die Wahl hätte, dann wäre es bei uns definitiv der 2.5 Turbo geworden...

Da ist genug Leistung für richtiges Zoom-Zoom vorhanden :oops:


Du gierst immer so nach Turbo...lege ich persönlich überhaupt keinen Wert drauf. Unter anderem WEGEN der Sauger Charakteristik fahre ich so gern Mazda...
 

Moppi134

Einsteiger
Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
24
Zustimmungen
16
Tach auch
Das Verdichtungverhältnis ist eine feststehende Größe im Brennraum OHNE zugabe von Überdruck und wird gemessen mit 1 Atmosphäre
Die Ventilsteuerung bestimmt das Luftvolumen das der Zylinder über Hub und Bohrung ansaugen wird
Steuerzeiten der Nockenwellen sind auch verantwortlich für die Durchspüllung des Brennraum
Die Drosselklappe bestimmt die Luftmenge die dem Zylinder zugeführt werden soll
Variable ist der mittlere Verbrennungsdruck
Dieser ergibt sich aus Volumen, Masse,Verdichtung und Kraftstoff
Lg de Digge
 

Trapper

Neuling
Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
72
Zustimmungen
26
Auto
Mazda 3 G150 (BP)
@Skyhessen
Das Verdichtungsverhältnis kann auch durch die Steuerzeiten der Ventile verändert werden.

Kannst du das bitte mal mit einer Quelle belegen, würd ich gern mehr dazu erfahren. Scheint ja dann eine neue Definition von Verdichtungsverhältnis zu sein...

@Skyhessen
Da das Motor-Update offiziell in Japan erscheint und Mazda sicherlich nicht tausende KFZs dort mit neuen Kolben umbaut, muss die AMS wohl was erfunden haben

Auch da würde mich mal eine Quelle interessieren, vor allem, ob in Japan dann nach dem Motor-Update auch das Verdichtungsverhältnis geändert ist. Magic...
 

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.608
Zustimmungen
1.397
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Trapper
Ich denke Mazda hat es hier wie beim Atkinson-Prinzip gelöst.

Heißt beim Verdichtungstakt bleiben die Einlassventile etwas offen und dadurch ist entsprechend weniger Luft/Benzingemisch im Brennraum.


Denke wir müssen hier tatsächlich etwas abwarten und dann sehen ob Kunden in Japan wirklich das Software-Update erhalten.

@Skyactiv Ox
Bin ja knapp 9x Jahre 3MPS gefahren, da machte das Drehmoment sehr viel Spaß auf der Landstraße sowie AB.

Mit der Umstellung auf den G120 im CX-3 habe ich tatsächlich auch meine Fahrweise verändert und überhole viel weniger auf den Landstraßen :wink:

Wenn dies mit der EU genauso weitergeht kommt auch der R6 nicht mehr zu uns, außer Mazda integriert dort die Zylinderabschaltung?
 

Skyactiv Ox

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
397
Zustimmungen
494
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
Zweitwagen
vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
@Trapper
Ich denke Mazda hat es hier wie beim Atkinson-Prinzip gelöst.

Heißt beim Verdichtungstakt bleiben die Einlassventile etwas offen und dadurch ist entsprechend weniger Luft/Benzingemisch im Brennraum.


Denke wir müssen hier tatsächlich etwas abwarten und dann sehen ob Kunden in Japan wirklich das Software-Update erhalten.

@Skyactiv Ox
Bin ja knapp 9x Jahre 3MPS gefahren, da machte das Drehmoment sehr viel Spaß auf der Landstraße sowie AB.

Mit der Umstellung auf den G120 im CX-3 habe ich tatsächlich auch meine Fahrweise verändert und überhole viel weniger auf den Landstraßen :wink:

Wenn dies mit der EU genauso weitergeht kommt auch der R6 nicht mehr zu uns, außer Mazda integriert dort die Zylinderabschaltung?


Im MPS machte der Turbo zu seiner Zeit sicherlich Sinn und auch viel Spaß. Man wollte ja auch aus den 2,3 Litern möglichst viel Leistung holen.

Dein Sprung von da auf 120PS war natürlich krass.

Im X180 fehlt mir definitiv kein Turbo. Man kann fix nen Gang runter schalten bei Bedarf und hat dann absolut genug Leistung für Überholmanöver und Ähnliches. Und das hoch drehen lassen macht Laune.

An das Update auf 186PS glaube ich nicht mehr. Lasse mich aber gern eines besseren belehren...
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.009
Zustimmungen
2.008
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
@Trapper + Skyactive Ox

[Mazda3 e-Skyactive X] Leistungs-Update für Benziner mit Kompressionszündung

"Spirit-Update"
In Japan gibt es ein offizielles Software-Update von Mazda Japan, welches neben Verbesserungen bei den Assistenzsystemen auch beinhaltet, dass der „alte“ Motor eine Optimierung erfahren kann, um auf die Leistung des neuen Modelljahres zu kommen, so dass also die bisherigen Skyactive X-Modelle ebenso von den Verbesserungen profitieren. Das Update wird dort seit Ende Februar kostenlos angeboten. Ob es auch für Kunden in Europa angeboten wird, ist noch offen.

Eigentlich könnte die ganze Diskussion ab Beitrag N°4 in das o.g. Thema verschoben werden - dort passt es am besten hin
 
Thema:

Testsammlung: Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid

Testsammlung: Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid - Ähnliche Themen

Effizienz Mazda 3 BM Skyactiv D150: Hallo liebe Community, es wird immer wieder in der Fachpresse von der sehr guten Effizienz der modernden Dieselmotoren berichtet; Spitzenwerte...
Mazda 3 BK 1.6 Diesel mit aktiver Motorkontrollleuchte: Schönen guten Tag zusammen, ich würde hier gerne einmal ein Problem an meinem Fahrzeug schildern, das ich in der individuellen Konstellation hier...
Mazda Premacy Sportive 2.0l: Wollte auch mal meinen Mazda Premacy Sportive 2.0l Technische Informationen Hubraum 1991 ccm Leistung 131 PS Höchstgeschw. 188 km/h...
Mazda 3 2.2 CD - viele ungeklärte Fragen....: Hallo zusammen, ich bin seit kurzem Besitzer eines Mazda 3 Diesel (2.2 CD, 150PS, Bj 10/2013, gebraucht bei 2000 km gekauft) und nach zwei...
Verbrauch Mazda 3 SKYACTIV-G 120: Guten Morgen, ich werde im April endlich meinen neuen Mazda 3 G 120 in der Center-Line Ausstattung bekommen. Fahre zur Zeit noch das...
Oben