Tempolimit

Diskutiere Tempolimit im Sonstiges Forum im Bereich Sachen zum Lachen; Wow, stimmt, so habe ich das noch gar nicht gesehen! Es wird spannend, neue Besen müssen ran und kommen auch ran! Aber wirklich gute Namen fallen...

  1. #21 Gladbacher, 10.02.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    1.168
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wow, stimmt, so habe ich das noch gar nicht gesehen! Es wird spannend, neue Besen müssen ran und kommen auch ran!
    Aber wirklich gute Namen fallen mir für die Nachfolge auch nicht ein...
     
    3MG165 gefällt das.
  2. #22 M3.2012, 11.02.2020
    M3.2012

    M3.2012 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    210
    Auto:
    MAZDA 3 2.2 MZR-CD DPF "Sports-Line" 2012
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MAZDA 2 1.5 Sport
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Sehe ich anders, es wird noch viel schlimmer kommen. Hoffentlich erlebe ich es nicht mehr...

    Und das ganze Gejammer um Geschwindigkeitsbegrenzung führt doch zu nichts. Im Grunde haben wir die ja schon. Fährt man mal ein paar Kilometer auf freier Strecke, schon wird man wieder ausgebremst von einem 100er Schild. Meistens handelt es sich dann nur um einige Kilometer. Fühle mich da irgendwie verarscht und vermute eine Abzocke, da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit irgendwo in diesem Abschnitt ein Blitzer steht.
    Ach hört doch auf, wo vor allem in NRW kommt man noch auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 70 km/h? Richtig, kurz vor Holland und da ist dann schließlich Schluß mit lustig... So What...
     
    KlausausDatteln, Incanus und 2000tribute gefällt das.
  3. draine

    draine Stammgast

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.540
    Zustimmungen:
    347
    Uschi sitzt jetzt auf einen Posten wo sie als Gynäkologin noch weniger Ahnung hat und noch mehr Schaden anrichten kann. Nach der Berateraffäre gibt sie ja jetzt fleißig bei der EU sinnlos Geld aus, bezieht z.B. Mietkostenzuschuss obwohl sie keine Miete zahlt, sondern sich neben ihrem Büro eine Wohnung hat einrichten lassen.
     
  4. #24 2000tribute, 11.02.2020
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    1.513
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...ich befürchte leider das komplette Gegenteil !!!
     
    Incanus gefällt das.
  5. #25 Gladbacher, 11.02.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    1.168
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Jo, schlimmer geht immer!
    Nimm doch die einzelnen Parteien:
    SPD - ohne Worte...
    CDU - auch nur Krisen...
    FDP - na ja, bedeutungslos und nicht die Partei für die Masse...
    Grüne - dazu sage ich mal nix...
    Andere - ?
    Wie heißt es immer? "Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?!" Also ich wüßte nicht wo ich mein Kreuzchen setzen könnte...:sad:
     
    3MG165 und Gast83707 gefällt das.
  6. #26 Gast83707, 11.02.2020
    Gast83707

    Gast83707 Guest

    Also wenn man jetzt das Gesamtpaket "Deutschland" betrachtet, dann gehts uns ja nicht so schlimm. Schweift der Blick in den Rest der Welt, dann befindet man sich hier ja noch auf einer Insel der Glückseligkeit. ;-)

    Aber die Selbstzerstörung der Altparteien ist schon mit Besorgnis zu sehen. Zumal es ja keine wirklichen Alternativen gibt. Ganz weit rechts und ganz weit links, da stinkts. War ja schon immer so, und wird so bleiben.

    Kann man so unterschreiben.
     
  7. #27 NeuerDreier, 11.02.2020
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    778
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich bin jedesmal über mich selbst erstaunt wenn ich vor den Wahlen den WAHLOMAT fbefrage. :doh:
     
  8. #28 2000tribute, 11.02.2020
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.122
    Zustimmungen:
    1.513
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...und auf Länderebene wird es Koalitionen geben, Minderheitsregierungen oder "Duldungen" , die wir so noch nicht auf dem Schirm haben - es wird "spannend" bleiben...:rolleyes:
    ...geht mir nicht anders :think:
    ...stimmt - das "Problem" ist typisch deutsch :pray: - aber das "noch" könnte in Zukunft Bedeutung erlangen !
     
  9. #29 Gast83707, 11.02.2020
    Gast83707

    Gast83707 Guest

    Eben. Deswegen wurde das Wörtchen ja bewusst gesetzt ;-) Und ja, jammern können die Deutschen gut^^

    Demnach bin ich ein linksradikaler Umweltaktivistennazi.
     
    Gladbacher gefällt das.
  10. #30 Gladbacher, 11.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.169
    Zustimmungen:
    1.168
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Moin, alle miteinander!
    Natürlich, @Ostseekieker, uns geht´s nicht schlecht! Aber müssen wir zusehen, wie unser Niveau auf das anderer (meinetwegen osteuropäischer) Staaten gesenkt wird? Sollte das Ziel nicht darin bestehen diese Staaten zu entwickeln - wofür steht die EU denn? Dass nicht alles im Handumdrehen geschehen kann ist ja auch klar, aber wenn ich das Gefühl nicht loswerde, dass es sowohl in der EU als auch in unserem schönen Land in der Parteienlandschaft vornehmlich um Posten und Macht geht, dann rollen sich mir die Fussnägel hoch! Wenn eine Partei eine Neuwahl in Thüringen "aus Angst vor Stimmenverlusten" ablehnt, stellt sich doch die Frage, ob diese Menschen für sich selbst und ihre Versorgung kandidieren oder ob sie das für den Bürger tun, der sie vertrauensvoll (und nicht aus Protest!) wählt!?

    Ach ja - einen Wahlomaten habe ich noch nicht benutzt...vielleicht sollte ich mal, aber ich würde mich so fremdgesteuert fühlen...:wall:...und ja, ich weiß, dass er nur unterstützen soll! ;-)

    Und jammern würde ich es nicht nennen, in D leben nicht nur reiche Menschen, aber viele, die ihr Leben mit z. T. harter Arbeit verbracht haben (ich war auch nicht immer im ÖD :megalach:) und im Alter nicht von ihrer Rente leben können und im Gegenzug wegen ihres geringen Verdienstes keine wirkliche Vorsorge treffen konnten, vom Erwerb von Wohneigentum mal ganz zu schweigen!
    Dann hörst du Meldungen im Radio wie gestern wieder, sinngemäß:
    Mönchengladbacher Banken zahlen keine Zinsen mehr auf Tagesgeld! Wir haben uns nur angeschaut und gewundert, als ob dieses Problem neu wäre! Zinsen gibt es seit Jahren nicht mehr, die wenige Vorsorge droht auch wertlos zu werden - darum sollten sich die Bonzen kümmern, nicht um Pillepalle wie Tempolimit!
     
    Gast83707 gefällt das.
  11. #31 Gast83707, 11.02.2020
    Gast83707

    Gast83707 Guest

    Auch Moin @Gladbacher

    Natürlich sollte meine Anmerkung keine Relativierung vorhandener Probleme sein.Ich schätze, dass kam auch nicht so rüber. Die EU ist ein Fall für sich. Bedingt durch meinen Beruf habe ich ab und an mit wirklich unsinnigen EU Entscheidungen / Regularien zu tun. Größtenteils kann man da nur mit dem Kopf schütteln.

    Auch wird von der EU vieles vernachlässigt. Zum Beispiel der Schutz des Grundwassers. Das wird in den nächsten Jahrzehnten ein ganz akutes Thema werden. Man versucht zwar, den Bauern ein wenig die Düngung vorzuschreiben, aber das ist dann der Aufschrei so groß (inkl. Sternenfahrten), dass man wohl doch erstmal die Füße still hält.

    Was in Thüringen läuft und lief ist ganz großes Kino. Weiterhin merkt man auch immer wieder, dass die Altparteien keine Selbstreflektion betreiben. Es kommt immer der Fingerzeig auf die AfD. So schafft man natürlich weiter Stimmen, für die AfD halt. Es kommen keine alternativen Vorschläge, keine Selbstkritik. Momentan scheint es ja in zu sein, einfach das sinkende Schiff zu verlassen.

    In Bezug auf Deutschland mache ich mir also schon ein wenig Gedanken. Vor allem, wenn ich meine beiden Kleinen so betrachte.
     
    3MG165 und Gladbacher gefällt das.
  12. #32 stephan-jutta, 11.02.2020
    stephan-jutta

    stephan-jutta Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    200
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    CX3+Mazda 2
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ok Angela hat es gesagt...wieder was gelernt. Aber die CSU hat konsequent an der Maut festgehalten mit dem Zusatz das es dem deutschen Autofahrer nichts kostet. Die konsequenz ist lobenswert auch wenn dann übers Ziel hinausgeschossen wurde weil man Mio ausgegeben hat nachdem schon abzusehen war das die EU sie Maut kippen würde.
    Vielleicht ist die CSU beim Tempolimt genauso konsequent....... da verursacht sie aber wenigstens keine kosten
     
  13. #33 Skyhessen, 11.02.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    1.696
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Wenn es nach den Strategen in Brüssel ginge, hätten wir schon längst einheitliche Mautgebühren und einheitliche Tempolimits in ganz Europa.
    Aber da spielen bekanntlichermaßen die einzelnen Länder nicht mit. Ganz Vorne: Deutschland, als die Autohersteller-Nation N°1 !
    Es fragt sich nur noch, wie lange die Auto-Wirtschaftslobby in D die Oberhand behält oder ob sich als bald die Klima- und Umweltbefürworter durchsetzen?
    Der Trend schreitet zumindest in diese Richtung, wenn man den Umfragen Glauben schenken darf. Ich rechne stark mit einer einer nächsten Bundesregierung, wo die GRÜNEN den Ton angeben werden. Liest man sich deren Programm durch, wird es wohl noch mehr Einschränkungen und Reglementierungen geben. "Tschüß Autokanzler".
     
  14. #34 implied, 12.02.2020
    implied

    implied Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    134
    Auto:
    Mazda 3 BN G-120 Sportsline
    Am Ende kommt es natürlich auch drauf an, was man für ein Auto fährt und welche Strecken man fährt.

    Wenn ich mit meinem 3er BN 120PS zum Beispiel von Umland Nürnberg nach Umland Leipzig ziemlich genau 300km fahre habe ich auf dem Hinweg einen Verbrauch von meist 5.9 bis 6,2 l/100km, wenn ich Tempomat auf 135 km/h einlogge und mich (natürlich) an die sonstigen Beschränkungen halte, jeweils max. 5 km/h nach Tacho drüber.
    Fahre ich die gleiche Strecke (mit gleicher Beladung wohlbemerkt) schneller, falls möglich auch mal 180, 190, 200 - was ja eher seltener geht wegen der Verkehrslage, komme ich auf einen Schnitt von meist um 7.1 bis 7.4 l/100 km.

    Die gleiche Strecke auf dem Rückweg verbrauche ich in beiden Fällen (135km/h oder was geht) seltsamerweise immer mehr. 6,6 bis 7 bzw. über 8 l/100km, die 8,8 habe ich bisher aber noch nicht geknackt, außer in reinem Staustadtverkehr, da konnte ich noch so versuchen, über die BAB zu brezeln.

    1 Liter Benzin entspricht etwa 2,33 Kilogramm CO2. So rette ich die Welt also bestimmt nicht. Zumal ich insgesamt wenig fahre, in 3 Jahren jetzt 23.000 km - Homeoffice schont Ressourcen ;-)

    Anders sieht das aus, wenn diese fahrenden Schrankwände (SUV) solch einen Vergleich machen. Hier ist der Verbrauchsunterschied wesentlich eklatanter, hier stehen dann schnell mal 8l/100 zu 15.

    Mit 160 km/h Obergrenze kann ich mich anfreunden, 130 km/h sind eh Richtgeschwindigkeit, mach mal einen Unfall mit 200 km/h, die Versicherung erzählt Dir dann schon einen.

    Meiner Erfahrung nach ist aber nicht die Geschwindigkeit das Problem, sondern Autofahrer die nicht aufpassen und die, die sich überschätzen. "An die Verkehrslage angepasste Geschwindigkeit" ist das Stichwort.
    Letzte Fahrt nach Dresden zeigte das Thermometer 3 Grad. Es setze leichter Nieselregen ein. Ich reduzierte die Geschwindigkeit, vor allem nachdem dann das Thermometer noch mal ein Grad runterging. Fährt an mir ein 5er BMW vorbei, gut mit 200. Da dachte ich mir: "Na hoffentlich geht das gut". 3 Kilometer weiter ging es leicht bergauf und die Bahn war frei, ich reduzierte auf 60 km/h, schaltete in den Dritten Gang und gab etwas schärfer Gas, um die Oberfläche zu testen, siehe da: drehende Räder, also langsam machen.
    Als ich über die Kuppe kam gingen ein paar hundert Meter vor mir in einer Senke Warnblinker an, ich ging sofort vom Gas und rollte - und durfte mich dann durch die Wrackteile des BMW schlängeln, der auf der BAB Billiard spielte, erste Hilfe war bereits dort, so dass ich weiterfuhr.
    Kurze Zeit später kam die Verkehrsmeldung einer Vollsperrung.

    Also auch 130 oder gar 100 km/h wären eben an dieser Stelle zu viel gewesen. DAS ist das Problem.
     
    KlausausDatteln und 2000tribute gefällt das.
  15. draine

    draine Stammgast

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.540
    Zustimmungen:
    347
    Richtig, nur ein ganz kleiner Promillebereich der Unfälle findet bei 130 km/h und mehr statt. Die Anzahl der Toten bei diesen Unfällen ist - wenn überhaupt - gerade mal zweistellig.
     
  16. #36 Bärenmarke, 12.02.2020
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    254
    Nur für was einen Kompromiss festlegen? Um Die Bürger mit noch mehr Verbote noch weiter einzuschränken?
    Es gibt aktuell eh kaum mehr Stellen, wo man wirklich zügig fahren kann, wieso also nicht wenn Verkehr und Wetter es hergeben?
    Ich persönlich bin da für ein dem Verkehr angepasstest Tempolimit, dass man in der Rushhour die Geschwindigkeit auf 120 begrenzt, damit der Verkehr gut fließt und wenn dann die Bahn frei ist, soll jeder so schnell fahren wie er das möchte.
    Und wenn sich da jeder an die Verkehrsregeln hält und nicht ohne zu glotzen mit 90 nach links ausschert, halten sich die Unfälle sehr in Grenzen.
    Von diesen Regelungen 130 auf 2 Spuren und 150 auf 3 Spuren halte ich überhaupt nicht, bei mir gab es eine Bundesstraße die B29, auch zweispurig die war jahrelang unbegrenzt, bis dann die grünen chaoten an die Macht kamen :(
    Und nein Unfälle gab es dort nicht wie Sand am Meer, einfach weil der Verkehr nicht so extrem war und eigentlich nur zu Berufsverkehrszeiten die Straße sehr voll war.
     
    3MG165, stephan-jutta und Sauerland gefällt das.
  17. #37 Incanus, 13.02.2020
    Incanus

    Incanus Guest

    Ich warte noch auf den Vorschlag, ein Tempolimit nur für Ausländer einzuführen. Vielleicht erbarmt sich die CSU ja noch. :mrgreen:

    Meinetwegen soll das Tempolimit bei 130 festgenagelt werden. Ich habe kein Problem damit, im Gegenteil. Früher bin ich auch über die Bahn im Tiefflug geflogen, aber mit dem Dicken... fahr' ich entspannter.

    Vor allem - was bedeutet denn ein Limit von 130 km/h? In der Realität werden die Leute dann mit 140 - 150 km/h unterwegs sein. Das ist schon eine ordentliche Reisegeschwindigkeit.
     
  18. #38 M3.2012, 13.02.2020
    M3.2012

    M3.2012 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    210
    Auto:
    MAZDA 3 2.2 MZR-CD DPF "Sports-Line" 2012
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MAZDA 2 1.5 Sport
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Damit fährst Du dann aber auch in jede Radarfalle (wenn kein Warner installiert ist), bei der mittlerweile großen Dichte der Blitzer...
     
  19. #39 Incanus, 13.02.2020
    Incanus

    Incanus Guest

    Das sollte einem bewusst sein, natürlich - das gilt ja aber jetzt auch schon. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal in der 100er-Zone mit "Strich 100" gefahren bin. Mein letztes Knöllchen ist über 5 Jahre her. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir mit Einführung eines generellen Tempolimits plötzlich mehr Personal zur Geschwindigkeitsüberwachung haben. ;)
     
    2000tribute gefällt das.
  20. #40 M3.2012, 13.02.2020
    M3.2012

    M3.2012 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    210
    Auto:
    MAZDA 3 2.2 MZR-CD DPF "Sports-Line" 2012
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MAZDA 2 1.5 Sport
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Deshalb mehr fest installierte - zur massiveren Abzocke...
     
Thema:

Tempolimit

Die Seite wird geladen...

Tempolimit - Ähnliche Themen

  1. MZD Tempolimit

    MZD Tempolimit: Mir ist es nicht geglückt, das MZD so einzustellen, dass er zwar immer die Geschwindigkeitslimits anzeigt, aber nicht die Farbe ändert, wenn man...
  2. Tempolimits für PKW + Anhänger in Europa

    Tempolimits für PKW + Anhänger in Europa: Hallo Leute, ich bin gerade auf eine für mich neue und überraschende Information über das Fahren mit Anhänger im europäischen Ausland gestoßen....
  3. Allgemeines Tempolimit in Deutschland

    Allgemeines Tempolimit in Deutschland: Immer öfter ist jetzt ein allgemeines Tempolimit im Gespräch. Ich und sicher alle anderen auch, halten Punkte wie geringere Umweltbelastung und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden