Tankreichweite beim M3 schonmal ausgereizt

Diskutiere Tankreichweite beim M3 schonmal ausgereizt im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Wenn du nur alle paar Monate den Durchschnittswert resettest, hast du zwar nen recht genauen Mittelwert aber einen ungenauen Kurzzeitwert. Du...
Markus

Markus

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
15.03.2007
Beiträge
3.552
Zustimmungen
217
Ort
Erfurt
Auto
Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
Zweitwagen
Triumph T100 black
Ich hätte da auch mal eine Frage zu der ganzen Reichweite Geschichte.

Wenn ich komplett voll getankt habe zeigt mit der BC etwa eine Reichweite von 730-750km an. Bei einem Verbrauch von 6,3L auf 100km.

Wenn ich nun den TripZähler Nulle und dann halt fahre komme ich am Ende der Tankanzeige (also bis sie nur noch etwa 2 der kleinen Striche anzeigt), auf etwa 600km. Und restreichweite beträgt dann noch so 30-40km.

Der Durchschnitt hat sich nicht verändert. Wie kommt es das ich quasi 100km zu viel angezeigt bekomme nach dem tanken? Oder mir halt 100km fehlen am Ende?
Wenn du nur alle paar Monate den Durchschnittswert resettest, hast du zwar nen recht genauen Mittelwert aber einen ungenauen Kurzzeitwert.
Du kannst das im MZD einstellen das mit dem Nullen der Tageskilometer auch der Durchschnittsverbrauch genullt wird, dann wird es vielleicht genauer.
 
Markus

Markus

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
15.03.2007
Beiträge
3.552
Zustimmungen
217
Ort
Erfurt
Auto
Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
Zweitwagen
Triumph T100 black
......Gut dachte ich mir 4 Leute Beladen .....
Könnte auch sein das dann der Wagen hinten etwas tiefer hängt als normal. Wenn dann die Entnahme am Tank ungünstig ist, liegt die dann "höher" und somit auch schneller trocken.
Und auf der Fläche die der Tank haben dürfte sind das dann schnell ein paar Liter die dir dann nicht mehr zur Verfügung stehen.
 

NiklasJF

Dabei seit
31.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Ich hätte da auch mal eine Frage zu der ganzen Reichweite Geschichte.

Wenn ich komplett voll getankt habe zeigt mit der BC etwa eine Reichweite von 730-750km an. Bei einem Verbrauch von 6,3L auf 100km.

Wenn ich nun den TripZähler Nulle und dann halt fahre komme ich am Ende der Tankanzeige (also bis sie nur noch etwa 2 der kleinen Striche anzeigt), auf etwa 600km. Und restreichweite beträgt dann noch so 30-40km.

Der Durchschnitt hat sich nicht verändert. Wie kommt es das ich quasi 100km zu viel angezeigt bekomme nach dem tanken? Oder mir halt 100km fehlen am Ende?
Liegt daran das der Mazda schon leer anzeigt wenn er noch nicht leer ist. Du hast dann sicher so 5-10L im Tank laut unserer Erfahrung. Wir sind immer noch 130km nach aufleuchten gefahren und dann habe ich ca 45 L in den 51L Tank bekommen. Würd ich aber nicht ausreizen bin letztens auf die Autobahntankstelle gerollt weil der Motor ausging bei 120km drüber und nach Volltanken auch nur 44L reinbekommen. Wir lassen das Auto jetzt aber anschauen ob ein Defekt vorliegt oder ob das eine Eigenart des Mazdas ist. Mein Erlebnis wird hier eh auch Diskutiert.
Mfg Niklas
 

NiklasJF

Dabei seit
31.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
1
ich glaube, du brauchst gar nicht erst zu versuchen, das hier im Forum weiter zu begründen. Dass häufiges Tanken zusätzliche Zeit und Kosten verschlinkt und auch viel Stress bedeuten kann, wenn man mitten in der Nacht noch einen riesen Umweg fahren muss, um eine geöffnete Tankstelle zu erreichen, scheint für viele hier außerhalb ihrer Vorstellungskraft zu liegen. Auch kann +-100km Reichweite für einige ein Grund für oder gegen einen Kauf sein, wen man häufig viel fährt. Stattdessen werden hier lieber völlig bei den Haaren herbeigezogene Vergleiche angestellt, anstatt zu versuchen, das Rätsel zu lösen.

Ich hatte vorher einen Opel, da war 70km nach Aufleuchten der Tankleuchte wirklich Schluss (noch 0-2L im Tank). Da Benziner, konnte ich das auch wirklich mal komplett ausreizen, was beim Diesel leider nicht geht. Über die äußerst pessimistische Tankanzeige von Mazda konnte mir trotz häufigerem Nachfragen beim lokalen Service oder bei Mazda Kundendienst bisher keiner genauere Auskünfte geben. Ich fahre mittlerweile schon 100km nach Aufleuchten der Tanklampe (lt BC dann schon bei 60km unter Null) und tanke dann 49L nach, bis sich die Zapfsäule abschaltet. Demnach könnte ich nochmal 100km fahren, wenn die Angaben zum Tankvolumen so stimmen. Jedoch muss das nicht unbedingt heißen, dass dann auch wirklich noch 6L nutzbare Kraftstoffmenge im Tank sind. Irgendwer hier im Thema hatte mal geschrieben, dass auch bei ihm deutlich weniger in den Tank ging als angegeben, was für mich ein NoGo ist.

Die entscheidende Fragen zur Klärung der Tankvolumenfrage sind daher:
  • Ist der gesamte angegebene Tankinhalt wirklich ausfahrbar oder gibt es eine "nicht ausfahrbare Menge"? Falls ja, wie groß ist diese? Wie wurde dies bei der Zulassung angegeben?
  • Wird eventuell ein Teil des Volumens des Ausgleichsbehälters zum Tankinhalt gezählt und deshalb erscheint der Tank größer als er wirklich ist?
  • Wie entscheidend ist beim Betanken das Abschaltverhalten der Tanksäule? Ich hatte nach dem automatischen Abschalten mal noch über 3L nachgetankt, bis es wirklich randvoll war. Habe ich damit nun nur den Ausgleichsbehälter gefüllt (wird dieser zum Tank dazu gezählt oder nicht?) oder hatte die Zapfsäule einfach wegen Blubbern zu früh abgeschaltet?
Danke du verstehst mein Anliegen! Das sind die Fragen die geklärt werden müssen. Nicht ob ich das nicht hätte ahnen müssen und einfach früher Tanken. Konnte ich nicht da die Anzeige offensichtlich sehr Pessimistisch ist, und die Erfahrung gezeigt hat nach 130km auf Reserve sind noch 6L drin und da geh ich davon aus das ich die 130km ohne Probleme fahren kann.
 
Pinkamena

Pinkamena

Mazda-Forum User
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
438
Zustimmungen
262
Ort
Gelnhausen-Hailer
Auto
Mazda2 (2020) „Akari“
KFZ-Kennzeichen
Also zumindest bei mir steht im Handbuch „bitte tanken sie wenn der Tank nur noch zu einem Viertel gefüllt ist“.

Was soll leerfahren den bringen außer abgesetzten Dreck anzusaugen?
 
Bigteddy

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
784
Zustimmungen
823
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Sorry, aber Dein Kommentar ist Schwachsinn….
 
Pinkamena

Pinkamena

Mazda-Forum User
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
438
Zustimmungen
262
Ort
Gelnhausen-Hailer
Auto
Mazda2 (2020) „Akari“
KFZ-Kennzeichen
Naja Mazda ist da sehr vorsichtig aber das sich am Boden von Treibstoff-Tanks gerne Schlamm ansammelt ist doch allgemein bekannt und soweit ich weiß empfehlen alle Hersteller die Tanks nicht leerzufahren.
 
NeuerDreier

NeuerDreier

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
05.07.2009
Beiträge
3.442
Zustimmungen
1.099
Ort
Lennestadt
Auto
CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Altes Bobbycar
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens

s-ok

Neuling
Dabei seit
23.11.2020
Beiträge
117
Zustimmungen
65
Auto
M3 BN G165
Soweit ich das verstanden habe, nutzt die Mazda Spritpumpe den Sprit als Kühlmittel, deshalb soll auch eine gewisse Restmenge im Tank verbleiben, zum Schutz der Pumpe.
Mir geht das aber ehrlich gesagt auch etwas auf die Nerven, da ich viel fahre und es darüber entscheidet, ob ich 1 mal oder 2 mal die Woche tanken muss, was ich aber eigentlich nur Sonntag abends machen will, weil nach 19:00h der Spritpreis meist günstiger ist und es leer ist an der Tanke.
Wenn Mazda "sagt", 5L sollen drin bleiben, dann ist für mich das nutzbare Tankvolumen nur 46L. Da hätte ich schon gegrübelt, mir das Auto überhaupt zu kaufen. Die Hersteller einer Thermoskanne geben ja auch nicht das Außenvolumen an, sondern das nutzbare (Innen)Volumen. Ich komme mit meinem gerade so über die Woche, bei Restreichweite 20-50km, da darf ich aber nicht nennenswert irgendwo hinfahren, außer zur Arbeit. Ich weiß, ich kann unter Null fahren, aber was im blödesten Fall passiert, sieht man ja an einigen Kommentaren über mir und auf liegenbleiben habe ich keine Lust.
Als ich das Auto die erste Woche hatte, war ich entgeistert, als ich nur noch um die 30km Restreichweite hatte, da dachte ich, wieviel schluckt denn die Kiste...dann getankt...39L...:think:. Einerseits gut das er weit weniger brauchte als gedacht, anderseits merkte ich gleich,
was ich von der Tankanzeige zu halten habe.
Übrigens hab ich nach dem Volltanken 580km Restreichweite...von den Verbräuchen einiger hier kann ich nur träumen.
 
GameBred

GameBred

Neuling
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
121
Zustimmungen
5
Ort
Paderborn
Auto
Mazda 3 BM - G120 - 11/2014 - Centerline + Touring
Soweit ich das verstanden habe, nutzt die Mazda Spritpumpe den Sprit als Kühlmittel, deshalb soll auch eine gewisse Restmenge im Tank verbleiben, zum Schutz der Pumpe.
Mir geht das aber ehrlich gesagt auch etwas auf die Nerven, da ich viel fahre und es darüber entscheidet, ob ich 1 mal oder 2 mal die Woche tanken muss, was ich aber eigentlich nur Sonntag abends machen will, weil nach 19:00h der Spritpreis meist günstiger ist und es leer ist an der Tanke.
Wenn Mazda "sagt", 5L sollen drin bleiben, dann ist für mich das nutzbare Tankvolumen nur 46L. Da hätte ich schon gegrübelt, mir das Auto überhaupt zu kaufen. Die Hersteller einer Thermoskanne geben ja auch nicht das Außenvolumen an, sondern das nutzbare (Innen)Volumen. Ich komme mit meinem gerade so über die Woche, bei Restreichweite 20-50km, da darf ich aber nicht nennenswert irgendwo hinfahren, außer zur Arbeit. Ich weiß, ich kann unter Null fahren, aber was im blödesten Fall passiert, sieht man ja an einigen Kommentaren über mir und auf liegenbleiben habe ich keine Lust.
Als ich das Auto die erste Woche hatte, war ich entgeistert, als ich nur noch um die 30km Restreichweite hatte, da dachte ich, wieviel schluckt denn die Kiste...dann getankt...39L...:think:. Einerseits gut das er weit weniger brauchte als gedacht, anderseits merkte ich gleich,
was ich von der Tankanzeige zu halten habe.
Übrigens hab ich nach dem Volltanken 580km Restreichweite...von den Verbräuchen einiger hier kann ich nur träumen.
Nach volltanken zeigt er dir 580km an? Und stimmen diese dann auch?
Wie viel auf 100km verbrauchst du?
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.307
Zustimmungen
2.178
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Ich verstehe diese ganze Diskussion nicht mehr? Auf die Restweitenanzeige habe ich mich noch nie verlassen, da diese ja auch offensichtlich sehr differenziert "etwas ausrechnet"?. Ich fahre seit Jahren mit der Tageskilometeranzeige, die beim Volltanken immer von mir genullt wird (aber nicht der Durchschnittsverbrauchswert). Wenn ich weiß, dass mein Auto (Fahrstil) rd. 6,5l/100km schluckt, ich beim Mazda einen 51l Tank habe, weiß ich doch, was ich an km fahren kann. Bringe ich dann noch einen Sicherheitszuschlag in die Rechnung (z.B. mit 7,5l Verbrauch rechnen, weiß ich, dass ich eigentlich knappe 650 - 700 km mit einer Tankfüllung schaffe, ohne dabei in Spritnot zu geraten.
OK, Pendler und Tanken ... billige Spritpreise gibt es nicht nur Sonntags, sondern auch generell abends ca. zwischen 16°° bis !8°Uhr. Wer dann dies nicht nutzt, muss halt zwischendurch teurer tanken. Bei längeren Urlaubsfahrten ist der Tankpreis eigentlich sekundär, sondern wichtiger ist es, nie bis zum fast letzten Tropfen zu fahren. Kommst Du in einen Dauerstau, wird es bedenklich. Tanken tu ich dann grundsätzlich abseits der BAB und nicht an den teuren Raststätten, sondern an Truckerhöfen oder in Ortschaften, dicht an der BAB (für was gibt es Navis, wo man die Infos abgreifen kann).
Klartext: warum muss ich eigentlich pokern, wenn ich das Verbrauchs-Verhalten bei Mazda´s kenne?
 
GameBred

GameBred

Neuling
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
121
Zustimmungen
5
Ort
Paderborn
Auto
Mazda 3 BM - G120 - 11/2014 - Centerline + Touring
Für mich ist es ein "neues" Auto dessen Eigenarten ich ja gerade erst kennenlerne.

Wie genau stelle ich im MZD eigtl aus dass sich der Durchschnitt mit nullt?
 
Markus

Markus

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
15.03.2007
Beiträge
3.552
Zustimmungen
217
Ort
Erfurt
Auto
Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
Zweitwagen
Triumph T100 black
Naja Mazda ist da sehr vorsichtig aber das sich am Boden von Treibstoff-Tanks gerne Schlamm ansammelt ist doch allgemein bekannt und soweit ich weiß empfehlen alle Hersteller die Tanks nicht leerzufahren.
Was ich bis heute nicht verstanden habe ist, warum der Schlamm erst in das System gesaugt werden soll wenn der Tank leer ist und woher weißt der Schlamm das der Tank leer ist?
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.307
Zustimmungen
2.178
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Wie genau stelle ich im MZD eigtl aus dass sich der Durchschnitt mit nullt?
BM Betriebsanleitung, Kapitel 4 - 119

Screenshot 2021-08-03 105658.jpg
 
Pinkamena

Pinkamena

Mazda-Forum User
Dabei seit
07.10.2019
Beiträge
438
Zustimmungen
262
Ort
Gelnhausen-Hailer
Auto
Mazda2 (2020) „Akari“
KFZ-Kennzeichen
Was ich bis heute nicht verstanden habe ist, warum der Schlamm erst in das System gesaugt werden soll wenn der Tank leer ist und woher weißt der Schlamm das der Tank leer ist?

Das liegt daran das der sich am Boden absetzt und die meisten Pumpen schwimmende Ansauger haben, die oben Treibstoff entnehmen.
 

s-ok

Neuling
Dabei seit
23.11.2020
Beiträge
117
Zustimmungen
65
Auto
M3 BN G165
Nach volltanken zeigt er dir 580km an? Und stimmen diese dann auch?
Wie viel auf 100km verbrauchst du?
Die 580km sind noch Durchschnittsrelikte vom Vorbesitzer, der anscheinend auch ein ruhiger Geselle war. Als ich den Wagen übernommen hatte und den Tank voll machte, waren es, ich glaube 660km Restreichweite. Naja, dann bin ich ihn eine Weile gefahren und dann ging das immer weiter runter. Reale Reichweite bis auf Restreichweitenanzeige 0km dürften so um 500km sein.
Verbrauchen tue ich so 7,5-8,5L.
 
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.249
Zustimmungen
387
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Also meine Statistik 2021 sagt folgendes:
> Tanken im Durchschnitt erst ab 622 km
> Durchschnittsverbrauch 5,86 L
> 15 Betankungen

Fahrzeug Mazda 3 BM G120 -> G165 (D-Luft)
Fahrprofil: Überwiegend Landstrasse; im Verkehr "mitschwimmend"
Durch eine Baustellen-Vollsperrung fahre ich derzeit übverwiegend Autobahn. Bordcomputer steht auf 6,1 L
 
GameBred

GameBred

Neuling
Dabei seit
19.04.2021
Beiträge
121
Zustimmungen
5
Ort
Paderborn
Auto
Mazda 3 BM - G120 - 11/2014 - Centerline + Touring
Also meine Statistik 2021 sagt folgendes:
> Tanken im Durchschnitt erst ab 622 km
> Durchschnittsverbrauch 5,86 L
> 15 Betankungen

Fahrzeug Mazda 3 BM G120 -> G165 (D-Luft)
Fahrprofil: Überwiegend Landstrasse; im Verkehr "mitschwimmend"
Durch eine Baustellen-Vollsperrung fahre ich derzeit übverwiegend Autobahn. Bordcomputer steht auf 6,1 L
Wenn du nach 622km tankst heißt das, dass du vorher vollgetankt hast und dann 622km weit kommst bis tank leer?
 
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.249
Zustimmungen
387
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Nein. Das heißt ich tanke schon lange bevor die Tankanzeige dazu auffordert. Im Schnitt tanke ich so 36 Liter. Also ist noch jede Menge drin.
 
Thema:

Tankreichweite beim M3 schonmal ausgereizt

Sucheingaben

mazda 3 bm reichweite

,

schonmal

,

urban m3 tank reichweite

,
mazda 3 bm Reichweite km
, mazda 3 bn reichweite, mazda 3 bn kilometer nach 0, mazda 3 d150 reichweite, mazda3 bn welches benzin tanken, mazda 3 reichweitenanzeige, Mazda 3 BK Tankreichweite einstellen, mazda 3 tank reichweite, 2.0 tdci restreichweite 0 forum, mazda 3 nur 40 liter getankt, mazda 3 2017 Reichweitenanzeige, reichweitenanzeige unter 0 Mazda 3, mazda 3 bm km wenn Anzeige auf null , mazda3 bm reichweite, mazda 3 mps bk restreichweite, mazda 3 2.0 Reichweite
Oben