Tachogenauigkeit / Höchstgeschwindigkeit

Diskutiere Tachogenauigkeit / Höchstgeschwindigkeit im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, auf unserem Osterurlaubstrip (insg. 2 tkm) konnte ich der Versuchung nun doch nicht widerstehen den Wagen mal richtig zu treten....

  1. connex

    connex Guest

    Hallo,

    auf unserem Osterurlaubstrip (insg. 2 tkm) konnte ich der Versuchung nun doch nicht widerstehen den Wagen mal richtig zu treten.

    Immerwieder störend ist da natürlich das unheimlich laute Motorgeräusch ab 5000 touren, aber zum Kern.

    Mein 2.0l Benziner hat mich dann doch sehr angenehm überrascht, auch wenn wie schon öfters hier im Forum erwähnt, der 6.te Gang echt fehlt.

    Bei mässiger Beladung (2 Erw. 1 Kind , 3 Koffer (2mal Frau, 1mal Mann+Kind :twisted: ) auf flacher Strecke (ohne Rückenwind :wink: ) meldete mir mein Tacho bei ca. 6200 touren eine Geschwindigkeit von ca. 210 km/h. Wenn ich dann nochmal durchgedrückt habe, merkte man immer noch das noch was kommt (zwar nicht viel aber immerhin), wollte es aber dann nicht auf die Spitze Treiben.

    Daher die Frage:
    War jemand mit seinem 5er schon mal auf dem Prüfstand? Oder könnt Ihr ähnliche Werte bestätigen? Ist nun der Tacho sehr ungenau oder der Moter gut eingefahren? (ca. 10% Abweichung zu den angegebenen 196 finde ich dann doch etwas heftig)

    Gruß
    Uli

    p.s.: Verbrauch lag so bei ca. 11,7l obwohl ich selten unter 180 gefahren bin auf der AB. Das ist denke ich ok.
     
  2. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Hi, connex! Du bist ja ein recht flotter Fahrer - "selten unter 180". Stört Dich der Verbrauch gar nicht? :wink: Der klettert ja erst richtig ab ca. 130. Wieviel hat'n Deiner weg? Also ich hab meinen zwar auch schon mal "getestet" und es dauert schon ne Weile bis 200 km/h. Aber drüber geht lt. Tacho kaum noch viel. Ist vielleicht jetzt anders, nachdem er knappe 7500 weg hat und ich werd es auch im Sommer sicherlich noch erfahren aber Werte wie bei anderen im Forum - so Tachoangabe 125 km/h kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Vielleicht lügt ja auch mein Tacho nach unten - aber da müsste die Elektronik ja auch beim Verbrauch weniger anzeigen. Auf'n Prüfstand werde ich aber wegen eines Höchstwertes nicht fahren - ein Rennfahrer will ich nicht mehr werden. Grüße - Frank.
     
  3. connex

    connex Guest

    Hallo Frank

    Der Verbauch wenn ich drauftrete ist mir (fast) egal. Wenn ich schnell fahren will, dann zahle ich auch den Preis dafür. Ich mag es einfach mal mit einer Familienkutsche nen Golffahrer zu ärgern ;)

    Ich habe jetzt knapp 3000 runter und kann das aber nicht bestätigen. Um den Bereich 180-200 (Tacho) beschleunigt der Wagen merklich (ok, kein Rennwagen, und nix im Vergleich zu meinem TT Quattro) und ich hatte auch noch keine Probleme Dränglern auf der AB Paroli zu bieten (aussernatürlich in der Endgeschwindigkeit). Mir kommt es eher im Bereich 160-180 etwas lahm beim Beschleunigen vor. Da dauert es doch recht lange bis er aus den Hufen kommt.

    Am Wochenende steht wieder ein längerer Trip bevor dann werde ich nochmal genau drauf achten.

    -Uli

    p.s.:
    Ich habe immer wieder das Gefühl das bei ca. 5000 Touren ein Leistungsloch ist. Dort scheint der Motor kurzzeitig einzubrechen. Sowas kenne ich eigentlich nur von unserem TDI Sharan. Einbildung?
     
  4. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Also so ein Leistungsloch ist mir eher nicht aufgefallen - im Gegenteil. Ich finde die Drehmomente in jedem Bereich relativ gleichmäßig und gut angebunden. Ich weiß, dass der Wunsch nicht erfüllbar ist, aber ich wünschte mir bei gleicher Übersetzung der Gänge 1-5 noch einen weiteren 6. Schongang. Die Motorcharakteristik kann ich z.B. mit dem PT Cruiser meiner Tochter vergleichen. Bei etwa gleichem Hubraum und gleicher Leistung - vielleicht auch vergleichbarem Gewicht und Ganganzahl fällt der Cruiser total gegenüber dem 5er ab. Du bist ständig am Hoch- und Runterschalten, weil der ganz schmale Drehmomentkurven hat. Von daher kann man schon froh sein.
    Der 6er-2-Liter-Benziner hat zwar 6 Gänge, aber eben auch keinen Schongang. So 'ne Sparübersetzung - und ich wäre erst mal vollständig glücklich mit 5erlein. Frank.
     
  5. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Das mit den Gängen ist sehr ärgerlich, hab bei mir das selbe Problem, das ich er einfach bei 225 kmh die maximale Drehzahl erreicht hat und er gern noch weiter drehen würde, ich ihn aber ungern in den roten Bereich reinlasse...

    Hier ist die Frage ob man ohne weiteres ein 6 gang getriebe nachträglich einbauen könnte?
     
  6. connex

    connex Guest

    225 im 5er ?
    Ich glaube ich muss morgen früh die Kollegen ein bissel ängstigen wenn wir nach München fahren :twisted: Das will ich ja nun wissen.

    -Uli
     
  7. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Nah das bezieht sich nicht auf den fünfer sorry :-)
     
  8. #8 rennweckle, 24.04.2006
    rennweckle

    rennweckle Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab mein 2l benziner letzte wochn auf der ab , gerade strecke und nix wind, auch mal getestet betreff. v-max. bin voll drauf gebliebn, motor is bis genau 6500 u/min gangn, tempo 215 km/h. da hats sich dann nixmer getan, des war es maximum. km-stand ca. 7000.
    von leistungsabfall oder ähnlich bei 5000 u hab ich bissher nix bemerkt, im gegnteil, mus sagn der tut da noch recht kräftig weiter ziehn bis 200, dann wirds bissle zäh.
    wie schnell des dann tatsächlich war, weis ich natürlich ned.

    gruss mario
     
  9. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    @dom: theoretisch würde es sicherlich gehen - das sechsgang getriebe eines mazda6 dran zu flanschen. aber es wäre nicht viel gekonnt - das hat auch keinen "schongang" - hab im 6er-forum diesbezüglich auch kritik wegen hochdrehen und spritkonsum gelesen. in japan oder usa wird es sicher keine rolle spielen - bei deren höchstgeschwindigkeiten. bloß wir germanischen schnellfahrer merken das manko. und umso mehr, als dass die spritpreise ins unermessliche klettern werden. :roll:
    frank.
     
  10. Lancie

    Lancie Stammgast

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda5 2.0 MZR Top
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Citroen C3 VTR 16V
    Also entweder mal auf ner freien Autobahn eine genaue Strecke bei konstanter Geschwindigkeit fahren und die Zeit dabei stoppen. Dazu eignen sich die km-Markierungen an der Autobahn. Der Rest ist Schulmathematik. Je länger die Strecke, desto geringer der Fehler.

    Oder ein tragbares GPS-Navi (Garmin z.B.). Das ermittelt die Geschwindigkeit relativ genau per GPS.

    Das ganze dann mit dem Tacho verglichen und uns hier natürlich mitgeteilt 8) Ich bin leider erst wieder nächste Woche auf der Autobahn unterwegs ...
     
  11. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Ja mir gings weniger um nen Schongang und auch nicht so um den Spritverbrauch, weil ich fahr generell eigentlich immer 130 kmh (in die Arbeit) Aber mich nervt einfach wenn ich dann mal draufdrück das er dann bei 225/230 in den roten läuft, und er aber auch noch gern bissle weiterdrehen würde. Im prinzip isses blödsinn aber so sind wir halt :P
     
  12. #12 webster, 25.04.2006
    webster

    webster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX5 Benziner Centerline + Mazda 2 Edition
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo zusammen,
    also ich hab mit meinem 5er Diesel laut Tacho schon 215 erreicht, mein Aldi-Navi hat dann 201 angezeigt, und das reicht mir auch!
    Gruß
    Webster
     
  13. connex

    connex Guest

    Schnell isser!

    Hallo,

    also ich habe die Dienstreise nach München genutzt um nochmal ein bissel zu testen ;) (Siehe auch Klimaanlagenthread).

    Beim Endanschlag zeigt der Tacho 220 an. Dann ist die Drehzahl an Beginn des Roten bereichs, aber dann geht auch nix mehr. Keinen Millimeter weiter ;)

    Soviel dazu :)

    -Uli

    p.s.:
    Wie gehabt. 2.0l Benziner
     
  14. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Mann, habt Ihr alle schöne freie Autobahnen!!! Guckst du in die vorletzte Autobild, stellen wieder mal Erhebungen fest, dass der Straßenausbau in den neuen Ländern zurückgefahren werden muss (oder Geldverschwendung sei), weil der Verkehr angeblich hier ab nimmt. Irgendwie sind das alles Phantomfahrer, die die Autobahnen bei uns blockieren oder die Städte verstopfen....

    Ich wäre lebensmüde, wenn ich meine Höchstgeschwindigkeit mit voller Konzentration anhand AB-Markierungen ermitteln würde! Oder sollte man da nachts (da ist eventuell mal ziemlich leer) nochmal vom Sofa aufstehen und losfahren - am besten noch mit zweien, die sich mit Lampen hinstellen :roll: Ist Euch die genaue Höchstgeschwindigkeit wirklich sooo wichtig?
     
  15. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Nein dies ist nicht wirklich wichtig, aber wenn Du mal einen Ausflug in die südlicheren Gefilde machen solltest, und Du zufällig auf der A95 bist, dort kannst es dann auch Tagsüber mal testen. Hier gibt es 1 einzige Geschwindigskeits Begrenzung ( 400 m oder was ) und ansonsten sehr wenige Autos und immer freie Fahrt. Da machts noch Spaß, aber auf vielen AB´s bringen einem auch noch so viel PS nichts mehr ...
     
  16. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Ja, ich weiß schon - es macht mir auch Spaß, mal die Sau raus zu lassen und Spritverbracu tec. außen vor zu lassen. Und vielleicht fahr ich ja bald da unten (oben) rum mit Frauchen in Urlaub. Aber unbedingt zu wissen, dass mein 5er schneller als ein anderer 5er ist, muss ich nicht. Die Höchstgeschwindigkeit in den technischen Daten erreicht er und gut. Wenn ich jedes einzelne elektronische Hilfsmittel im Auto auf seinen Wahrheitsgehalt prüfe, lügt sowieso alles. Aber bisschen müssen wir den Dingern wie Tacho oder BC schon vertrauen - man hats bezahlt. Und nach und nach weiß man schon, was man zu- oder wegrechnen muss.

    Grüße - FRank.
     
  17. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    So sehe ich das auch! Soll ja auch kein Wettbewerb sein... Trotzdem reizt es mich bei jedem neuen Auto immer das auszutesten, auch wenn Ich es dann meist nicht nutze :)
     
  18. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    woher willst du wissen, wieviel du zu oder wegrechnen musst, wenn du es nicht testest?
    Mir persönlich geht es auch nicht darum, zu wissen, ob mein Auto 2 km/h schneller ist, als ein anderes der gleichen Sorte, sondern es geht einfach um die Genauigkeit des Tachos.
    Bsp mein 626 GE: eingetragen war er mit 200 km/h. Da der Vorbesitzer nur in der Stadt rumtuckelte, erreichte er anfangs nur 180 km/h laut Tacho. Nach einem Test von mir konnte ich mir ausrechnen, dass es in Wirklichkeit nur 166 km/h waren!!
    Nur nach und nach kam er auch auf höhere Geschwindigkeiten. Irgendwann fuhr er dann Tacho 200 - was aber nur knapp über 180 waren.

    Und was bringt mir das jetzt? Ganz einfach. Beim nächsten Auto werde ich auch die Höchstgeschwindigkeit des Autos vor dem Kauf testen. Weil für 180 km/h brauche ich keine 115 PS, sondern hätte den billigeren 90 PSer kaufen können, bzw. für 166 km/h sogar den 75 PS-Diesel (bei 48 000 km im Jahr durchaus eine Alternative)


    Bis denne

    Daniel
     
  19. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Hi Daniel.
    Jeder muss es doch für sich selber begründen, weshalb dies oder das. Wir sprechen doch hier vom 5er - oder sehe ich das falsch. Ein ganz neues Auto, mehr oder weniger serienmäßig bereift mit topfiter Elektronik. Ich nehm an, Dein 626 hat auch digitale Messtechnik oder noch 'ne Welle? Keine Ahnung - aber solche großen Abweichungen - 20 km/h fände ich schon arg. Wieviel Tachoabweichung beim 5er ist, steht früher oder später auch in irgendeinem Test. Sieh das nicht so eng mit dem ab- oder zurechnen von paar km/h. Ich hätt's vielleicht dabei belassen sollen, dass mir die gaaaanz genaue Höchstgeschwindigkeit recht schnuppe ist, wenn der Wagen ansonsten tadellos spurtet. Ist außerdem noch - so komisch es klingt, neben Windstärke, Beladung, Bereifung, Spritsorte etc. vom Wetter, vom Fahrbahnbelag und von H über Null abhängig, wenn man schon exakte Werte haben will. Ich meine das in etwa so: Du hast im Verlauf der Jahre mehrfach Vergleichs-bzw. Abgleichgelegenheit. Bist Du noch nie geblitzt worden und hast anschließend was für's Fotoalbum zugeschickt bekommen? Automatisch guckst Du auf deinen Tacho. Bist Du noch nie mit mehreren im kleinen Konvoi ne längere Strecke gefahren und einer hat gemeckert, dass z.B. die und die Geschwindigkeit in der Ortschaft geschrubbt wurde? "Bei mir waren es soundso auf dem Tacho..." hast du verglichen. Drittes Beispiel: Kann nicht bloß bei uns sein: Bei Ortseinfahrten oder bestimmten Abschnitten steht so ein elektronischens Messteil, was es gut mit dir meint und deine tatsächliche Geschwindigkeit anzeigt. Du sollst einsehen, dass Du recht schnell fährst. Ist kein Blitzer oder Richtgeschwindigkeitsanzeiger. So ein Ding steht z.B. von mir zuhause 7km weg - nicht mal dort bin ich schon hingefahren, um mich zu messen. Die müssten genau sein. Oder du lässt dich lasern. Wie Du an jemanden kommst, der Dich ohne weitere Konsequenzen auf Bitte hin misst, ist Dein Problem. Bei mir wäre das absolut keins - frag nich wieso... Das meine ich mit früher oder später seine eigene Tachotoleranz mit zu kriegen. Das hinkt auch - ich weiß: verschiedene Geschwindigkeiten/ verschiedene Abweichungen. Mir persönlich reicht's halt.
    Zu Deiner Kaufentscheidung anhand einer Testfahrt: Ich weiß ja nicht was Du kaufen willst. Für einen Van brauchst Du höhere Motorleistung als für eine vergleichbar schwere Limousine - allein wegen der Karrosse - um die gleichen Geschwindigkeiten zu erreichen. Ich kann Dein Vorhaben, den nächsten Wagen vorher auf Erreichung der Fahrwerte zu testen, nur als Gebrauchtwagenkauf verstehen - dann hat es Sinn. Zumal es ja auch nur dann geht - weil eben kein Neuwagen! Aber: Du sagst "da kauf ich mir die nächstkleinere Motorisierung". Dann musst Du den ja auch austesten u.s.w.. Ich merk schon - ich schreib schon wieder Romane. Und will keinesfalls belehren - nur meine Meinung kundtun. Übrigens: Wenn Dein 626 tatsächlich statt 200 "nur" 180 schafft, ist er schon recht betagt (müsst er eigentlich schneller rollen) und irgendwo verschlissen - das leg ich bei "Neuwagen" erst mal nicht zugrunde.
    Grüße - Frank.
     
  20. #20 rennweckle, 29.04.2006
    rennweckle

    rennweckle Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    puhh frank, mann ey. des is ja schlimmer wie bei ner predigt in der kirch ! [​IMG] [​IMG]
     
Thema: Tachogenauigkeit / Höchstgeschwindigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tacho abweichung dacia logan

    ,
  2. tachotoleranzen bei mazda

Die Seite wird geladen...

Tachogenauigkeit / Höchstgeschwindigkeit - Ähnliche Themen

  1. Mazda2 (DJ) mazda 2 - keine Höchstgeschwindigkeit

    mazda 2 - keine Höchstgeschwindigkeit: Hallo Mazda-Freunde, nach meiner Vorstellung in der Newbie Ecke möchte ich euch über den festgestellten Mangel meines Mazdas 2 informieren. Ich...
  2. Tachogenauigkeit Mazda 3 BN

    Tachogenauigkeit Mazda 3 BN: Hallo, kann mir bitte jemand Auskunft zur Tachogenauigkeit (Digitalanzeige vs. GPS) des Mazda 3 BN mit originaler Bereifung (215/45/R18) geben?...
  3. Höchstgeschwindigkeit 626

    Höchstgeschwindigkeit 626: Just out of curiosity, was seid ihr Maximum mit euren 626ern schon gefahren? Bei welcher Drehzahl? Tacho oder GPS? Egal welche Motorisierung,...
  4. Mazda 6 Höchstgeschwindigkeit ?!?

    Mazda 6 Höchstgeschwindigkeit ?!?: Meine Frage: wie schnell fährt der aktuelle Mazda 6 175ps skyaktiv diesel ? Mein bekannter übertreibt gerne mal, er behauptet sein 6er fährt...
  5. Mazda CX-5 Benziner 165PS Frontantrieb (2.0 Skyactiv-G FWD) Höchstgeschwindigkeit

    Mazda CX-5 Benziner 165PS Frontantrieb (2.0 Skyactiv-G FWD) Höchstgeschwindigkeit: Wer erreicht die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h? Auf gerader Strecke komme ich auf max. 190 km/h. Ab ca. 180 km/h quält er sich bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden