Tacho vs. GPS

Diskutiere Tacho vs. GPS im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Moin @ all :p In einem anderen Thread habe ich etwas über die Genauigkeit des GPS gelesen. Das eion Tacho abweicht ist ja lange bekannt und bis...

  1. #1 Schurik29a, 03.11.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Moin @ all :p

    In einem anderen Thread habe ich etwas über die Genauigkeit des GPS gelesen. Das eion Tacho abweicht ist ja lange bekannt und bis zu 8% darf er ja mehr anzeigen.

    Wie ich auf das Thema komme? Ganz einfach. Mein kleines Auto hat zwei Höchstgeschwindigkeiten im Schein stehen. Einmal 208 und einmal 213 km/h, der zweite Wert ist bei den Zusatzeintragungen. Dann habe ich mir nen Navi geholt und mal getestet.

    Ergebnis: Bei 110 laut Tacho fahre ich gemäß GPS 102. Je langsamer ich fahre, je geringer der Unterschied und je schnelle, je höher ist der Unterschied meistens. Grob überschlagen immer so zwischen 6 und 8 %, die der Tacho mehr anzeigt. Bei 200 sind es übrigends 189 GPS-km/h.

    Dann wunderte ich mich immer, warum die LKW mit fast 100 über die Bahn fahren. Das deren Tacho etwas genauer geht wusste ich schon, aber nicht, dass die Abweichung gegenüber dem GPS gerade mal max. 3 km/h beträgt. Meistens sind es 1 bis 2 km/h, die der Tacho des LKW mehr anzeigte als das GPS.

    Auch mit 75 per GPS durch eine 70-Zone löste den Blitzer nicht aus 8)

    Jetzt meine Frage: Wie genau ist die Geschwindigkeitsangabe des GPS? Kann man sich wirklich darauf verlassen, oder löste der Blitzer nicht aus, weil dieser höher eingestellt war?

    Bin für viele Meinungen und möglichen Tatsachen dankbar.

    Gruß Schurik
     
  2. #2 xedosfan, 03.11.2008
    xedosfan

    xedosfan Stammgast

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Chevrolet Evanda CDX, LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi Schurik,

    die GPS-Messung ist natürlich um so genauer, je gerader die Strecke ist. Das GPS misst ja nicht kontnuierlich, sondern fragt in bestimmten Intervallen immer die Satteliten ab und errechnet die Position. Ich glaube kaum, dass in einem GPS ein echter Paralellrechner steckt. Auch misst es nur die Luftlinie. darum ist eine gerade Strecke immer besser und auch als Messstrecke genauer. Die Genauigkeit ist betsimmt sehr gut, aber das ist sicherlich von einigen Faktoren mehr abhängig. Da müsste man nun einen Referenztacho noch dazu haben.

    Ich gehe mal davon aus, dass Dein GPS nun genau angezeigt hat. Die Blitzer sind bei uns vermutlich nicht genau auf 70 km/h eingestellt. Die sind vermutlich größzügiger eingestellt.

    Bei Deinen 75 km/h zieht der Blitzrechner von den gemessenen 75 noch 3 ab, also nur noch 72 km/h. Wegen 2 Km/h ist der Aufwand wohl eher groß, um da ein Ticket zu schreiben. Ich denke mal, dass das Gerät in Deinme Fall eher auf 80 km/h eingestellt war, denn dann wird es erst interessant.

    Aber mal sehen, was wird, wen sich der Bußgeldkataloh noch weiter ändert. Vielleicht lohnen sich dann schon 2 km/h.

    Moin Moin
    Xedosfan
     
  3. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Schurik,
    ich weiss nicht, ob du hier DIESEN Post von mir in dem Beitrag auch gelesen hast - ich denke, damals schon, aktuell vielleicht nicht ;)

    Zum LKW: Ja, diese haben in der Tat einen wesentlich genaueren Tacho als die PKW, die müssen wohl auch anders geeicht werden.
    Umgangen werden kann dies nur für ein paar km/h bzw. paar Tausend km, indem der Tacho genau dann geeicht wird, wenn der LKW -
    ja, jetzt setzts aus - entweder ganz schlechte, runtergeschrubbelte oder ganz neue - ich weiss es nicht mehr, sorry - auf jeden Fall
    Reifen in "Extrem-Maß" drauf hat.

    Die US-Tachos mit Meilen-Scala in unseren Probes sind übrigens auch wesentlich genauer als die km-Tachos! ;)
     
  4. #4 wirthensohn, 03.11.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Ohne die von Jay erwähnten Beiträge gelesen zu haben, aber wenn Du einen modernen, aktuellen GPS-Empfänger und guten Empfang hast, ist das GPS schon sehr genau.

    Aktuelle Empfänger verarbeiten inzwischen schon sogar schon mehr als 12 Satelliten gleichzeitig (es gibt schon Empfänger mit 50 Kanälen) und haben eine sehr schnelle Signalverarbeitung. Solche Empfänger können die Position trotz des künstlich/absichtlich auf ungenau gestörten GPS-Systems (für den nicht-militärischen Bereich) teilweise schon auf den Meter genau bestimmen. Je mehr Satelliten zeitgleich empfangen werden, desto genauer lässt sich die Position bestimmen. Professionelle GPS-Empfänger für die Landvermessung arbeiten mit Zentimeter-Genauigkeit.

    Auf der Website des GPS-Chipsatzherstellers SiRF Technology kann man mehrere Dokumente mit technischen Daten finden. So findet man in den Unterlagen zu den aktuellen Chipsätzen SiRFstarIII GSC3e/LP und GSC3f/LP eine Positionsabweichung < 2,5 m bei optimalen Satellitenempfang und eine Geschwindigkeitsabweichung < 0,01 m/s (also < 0,036 km/h).

    Die aktuell meistverwendeten SiRFStar III Chipsätze für den Low-Cost- / End-User-Bereich werden in den Datenblättern meist mit einer Positionsgenauigkeit von +/- 10 Metern und einer Geschwindigkeitsgenauigkeit von +/- 0,1 km/h angegeben.

    Gruß,
    Christian
     
  5. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mein Beitrag in Kürze: Je mehr Sateliten, desto besser und je länger konstante Geschwindigkeit, desto genauer! ;)
     
  6. #6 spidy, 03.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2008
    spidy

    spidy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    FC3s Turbo II coupé
    Zweitwagen:
    Audi 80 B3
    trotzdem schaffen es so viele traumwerte mit GPS zu fahren... was wohl an falscher einstellung, komischer strecke, zu wenig satelliten oder einfach nem besch***enen navi liegt ;)
     
  7. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ja, aber nur im TRAUM! ;) Neee, ich denk mal, viele sind da einfach sehr großzügig mit ihren Angaben. Ich sags ganz offen, ich hatte mal 224km/h aufm Navi, Tacho stand Anschlag bei 220 (schon ab Navi 210), aber beweisen kann ichs nicht, daher zwing ich auch keinen, mir das zu glauben. Tacho-Anschlag ja, davon hab ich ein Bild, aber 224, was aufm Navi stand, kann ich net beweisen.

    Kann aber auch sagen, da stand schon "fast" 240! ;)
     
  8. #8 Schurik29a, 04.11.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Danke für die hilfreichen Antworten :ja:

    Werde dann mal schauen, was ich für nen Chipsatz verbaut habe, wenn es irgendwo steht. Als Navi habe ich das Becker 7928 (?), also ein Modell aus diesem Jahr mit aktuellem Softwareupdate.

    Die Tacho der Nutzfahrzeuge (LKW und Bus) müssen alle zwei Jahre geeicht werden. Wie Jay schon schrieb kann man das nur mit den Reifen beeinflussen. Also mit anbgefahrenen eichen lassen und dann neue drauf und schwupps ist man etwas schneller unterwegs ;)

    Werde die Geschwindigkeiten Tacho/Navi noch weiter beobachten und mal auf längerer, gerader Strecke testen. Nach meinen bisherigen Beobachtungen sind die Unterschiede immer gleich - was allerdings auch an der Strecke (fast immer die gleiche) liegen kann.

    Nochmals vielen Dank Euch und ich werde berichten falls ich mal geblitzt werden s o l l t e , während ich mich an die Navi-Geschwindigkeit hielt ;)

    Gruß Schurik
     
  9. #9 streethawk, 06.11.2008
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    die blitzer sind meist sher großzügig eingestellt es sei denn es ist ne 30er zone oder kindergarten oder sowas in der nähe.

    kumpel arbeitet bei uns im landratsamt und durfte auch schon mal mit blitzen fahren und sagte wegen 5 km/h lohnt die schreib arbeit erst gar ne muss schon so 10 bis 15 km/h drüber sein bevor es blitzt

    in diesem sinne eine hoffentlich paßbild freie fahrt8)
     
  10. spidy

    spidy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    FC3s Turbo II coupé
    Zweitwagen:
    Audi 80 B3
    naja manche kriegen auch mit GPS werte hin die net g ehen können ;)
     
  11. #11 streethawk, 06.11.2008
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    wer lesen kann is da klar im vorteil :p


    die hat dann bestimmt grade de sonne geblendet oder so 8)


    keep on fighting

    p.s.: so weit ich weiß schaffen de blitzer doch bloß 300 km/h zu blitzen oder? also immer voll stoff ;)
     
  12. spidy

    spidy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    FC3s Turbo II coupé
    Zweitwagen:
    Audi 80 B3
    ich kenn denjenigen und der hat mich net angelogen als muss nen messfehler vorliegen...

    PS: blitzer schaffens net mehr ab knapp über 250km/h ;)
     
  13. #13 future74, 06.11.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich denke auch das GPS heutzutage schon sehr genau ist. Allerdings kann es durchaus mal zu kurzen Aussetzern kommen, z.B. wenn man in einem Tunnel fährt. Aber wenn genug Empfang ist, gibt es bei GPS kaum eine Abweichung für die Geschwindigkeitsmessung. Die Tachos bei die PKW's sind ja absichtlich so eingestellt, das sie nach oben hin abweichen, sprich mehr anzeigen als man tatsächlich fährt. Das wird auch so gefordert, um die Sicherheit zu erhöhen.

    Grüsse Peter
     
  14. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.003
    Zustimmungen:
    36
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Das die Tachos eine Abweichung nach oben haben müssen kann nicht stimmen. Ein Freund hat einen Vectra und da stimmte der Tacho mit dem Navi überein. Zu mindestens bis 150, schneller waren wir nicht.
    Tachos dürfen nur nicht zu wenig anzeigen.
     
  15. #15 wirthensohn, 21.11.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Das Gesetz schreibt nicht vor, dass der Tacho voreilen muss. Das Gesetz schreibt aber ganz klar und klipp vor, dass ein Tacho niemals weniger anzeigen darf als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit und niemals mehr als 7% relativ zum Skalenendwert voreilen darf.

    Du hast also als Tachohersteller einen Spielraum von 0...+7%, weniger anzeigen darf der Tacho nicht.

    Jetzt kommen die dummen Kleinigkeiten, die sich zu massiven Abweichungen summieren können:

    - generelle Fertigungstoleranzen der Bauteile des Tachos,
    - andere Räder oder Reifen,
    - zu wenig oder zu viel Reifendruck,
    - Du fährst bei klirrender Kälte oder Bullenhitze (und nicht immer bei Laborbedingungen mit 21°C),
    - es ist vielleicht trockener Sommer oder es hat gerade geregnet (und es herrschen keine Laborbedingungen mit 50% Luftfeuchtigkeit) oder
    - Du machst mit Deinem Auto eine Weltreise vom nass-kalten England bis ins heiße und staubige Dubai...

    Unter all diesen Bedingungen, auch wenn sich die Materialien verändern, verziehen, ausdehnen oder zusammenziehen, muss der Tacho immer innerhalb dieser 0....+7% Toleranz bleiben.

    Daher wird jeder Tachohersteller versuchen, bei der Konstruktion von Tacho und Messgeber (im Getriebe) immer die goldene Mitte, also so etwa +3,5% anzupeilen, um unter allen möglichen Bedingungen immer irgendwo innerhalb dieser erlaubten Toleranz zu bleiben.

    Faktisch schreibt das Gesetz damit also tatsächlich das Voreilen des Tachos vor. Auch wenn es so natürlich nicht im Gesetz steht.

    Gruß,
    Christian
     
  16. #16 Schurik29a, 24.11.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Bin mal schön auf der B4 unterwegs gewesen - wer die Strecke kennt, der weiß, dass man dort gefühlte 100 Blitzer hat (tatsächlich sind es zwischen Braunschweig und Uelzen 5 festinstallierte). Bei jedem bin ich mit drei km/h mehr als erlaubt (gem. Navi) durchgefahren. Das ist jetzt zwei Wochen her. Wenn also in den nächsten vier Wochen nichts kommt, dann müsste das Navi sehr genau anzeigen ;)

    Leider habe ich vom Hersteller noch keine Antwort, wieviel GPS-Kanäle das Gerät hat. Aus den Unterlagen geht es leider nicht hervor.

    Gruß Schurik
     
  17. #17 Realgod, 24.11.2008
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Bei 3 Km/h Mehr sollte noch nichts passieren so ultragenau wird´s dann doch nicht genommen, aber je nach gegend kann es ab 5Km/h zu viel schon sein das man geblitzt wird, Übrigens es ein gerücht das die blitzer eine "höchstgeschwindigkeit " haben ab der sie nicht mehr Messen können früher gab es zwar tatsächlich geräte die ab ca. 300 so ungenau wurden das Fehlmessungen nicht ausgeschlossen werden konnten und man deshalb in diesen Geschwindigkwitsbereich tatsächlich "sicher" war, Neuere Geräte gehen aber bis weit über 500KM/h also weit genug für jedes mir bekannte strassenzulässige fahrzeug...
     
  18. #18 G-Punkt, 24.11.2008
    G-Punkt

    G-Punkt Neuling

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA6 Sport 5T 2.0 MZR-CD HP SV ACT Perlgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Nachdem ich letztens auf einer 50km Strecke 2x geblitzt wurde, :(
    habe ich mich mal genauer informiert.

    Fest eingebaute Blitzer ziehen keine Toleranzbeträge mehr ab, wie noch vor ein paar Jahren.

    Ändert sich die Geschwindigkeit innerhalb der Meßstrecke um mehr als 30%, wird der Meßwert verworfen.

    In der Stadt kostet es ab +5 km/h.
    Auswärts ab +10km/h

    Bei mobilen Blitzern werden machmal noch +3 km/h draufgepackt.
    Teils auch mehr, kommt auf die Meßtechnik an (Kabel, Laser,...)

    Ein modernes Navi geht, wie bereits gesagt, "sehr" genau.

    Mein 6er von 10/2007 zeigt auf einer Meßstrecke ~ +4% mit Serien-Sommerreifen an. vMax laut Tacho 230km/h, Navi = 217km/h
    (Mein A6 hatte +7%, mein RX-8 +1% Tachoabweichung)

    Jetzt benutze ich mein Navi meist im "Tachomodus", halte mich an die Werte (Stadt + 5, Außerhalb +10)
    und bin die letzten 20.000km nicht mehr geblitzt worden:)

    Ach ja, Maximale Blitzgeschwindigkeit.
    Es sind Versuche gemacht worden, auf einem Rundkurs, festzustellen, wann man nicht mehr auf dem Foto ist.
    Bei einem normalen Abstand zwischen Meßpunkt und Blitz, muss man schneller als 297km/h fahren.
    Dann ist nur noch der Kofferraum auf dem Bild.

    Es hindert aber niemanden daran, auf der BAB den Abstand zwischen Meßpunkt und Blitzer zu vergößern...
     
  19. #19 2006eiki, 24.11.2008
    2006eiki

    2006eiki Stammgast

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 C BA 1.4Liter 73 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Also ich habe ein Garmin und ich würde mich es nie trauen so wie G-Punkt zu fahren, weil wenn mein Navi auf der Landstraße mir 110 anzeigt dann bin ich schon bei 120 und V-Max laut Tacho bisher geschafft 195, laut Navi waren das aber nur lächerliche 165.
    Also ich bin da eher vorsichtig, weil wenn es dich doch mal erwischt kannst du nicht sagen das dein Navi dir nur 100 angezeigt hat.
    MfG Eik
     
  20. #20 Schurik29a, 25.11.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Meine Schwägerin musste wegen 6km/h auf vierspuriger Bundesstraße und erlaubten 100km/h 10 € zahlen - also wird es auch außerhalb geschlossener Ortschaften nicht erst ab 10km/h Geld kosten :?

    Zum Navi - das hat bisher immer ähnliche Abweichungen zum Tacho. Egal ob PKW, oder LKW (beim LKW ist die Differenz geringer). Mit beiden bin ich gem. Navi-Geschwindigkeit gefahren (+ 3km/h) und wurde bisher nicht geblitzt. Laut Tacho 110 sind es 102 bis 103 beim Navi - passt also mit der zulässigen Tachoabweichung.

    Bei 195 laut Tacho und "nur" 165 laut Navi kann es mehrere Faktoren geben. Einmal, der Tacho geht wirklich im oberen Bereich ab wie Schmitz Katze (was bei den Autos um ca 1980 noch teilweise so war), oder die Strecke war einfach zu kurz. Habe schon oft beobachtet, dass das Navi die Geschwindigkeit mit Verzögerung erhöht - wenn ich also auf 190 hochbeschleunige und vom Gas gehe, dann wird das Navi kaum 180 anzeigen, weil es einfach zu schnell geht. Hält man die Geschwindigkeit ein paar Meter (ein paar 100-Meter), dann zeigt das Navi auch die GPS-Geschwindigkeit an. Letzte Möglichkeit ist, dass das Navi die technischen Voraussetzungen nicht hat. Habe hier im Forum gelesen, dass es auf die GPS-Kanäle ankommt - je mehr, je besser, schneller und genauer sind die Geräte. Leider weiß ich noch immer nicht, wie viele Kanäle mein Navi hat - muss wohl beim Herrsteller nochmal drängeln ;)

    Gruß Schurik
     
Thema: Tacho vs. GPS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tachoanzeige vs gps

    ,
  2. mazda mx 5 tachoabweichung

    ,
  3. Geschwindigkeitsmessung im Pkw Mazda

    ,
  4. unterschied tacho blitzer,
  5. mazda 3 Geschwindigkeit gps,
  6. tacho 110 wie rechnet der blitzer
Die Seite wird geladen...

Tacho vs. GPS - Ähnliche Themen

  1. MAZDA 323 P V (BA) 1.3 16V (ABS/Tacho Frage)

    MAZDA 323 P V (BA) 1.3 16V (ABS/Tacho Frage): Hallo, fahre einen MAZDA 323 P V (BA) 1.3 16V folgendes Problem ist aufgetreten: ABS Leuchtet durchgehend ( anfangs nur ab und an mittlerweile...
  2. Mazda 6 gj bj 2014 GPS antenne

    Mazda 6 gj bj 2014 GPS antenne: Hallo, Kann mir einer sagen wo die GPS Antenne liegt/ verbaut ist ? Seit kurzem habe ich so ein Versuche störgeräuch in mein lautspregern vorne...
  3. Mazda 6 vs. Mazda 3?

    Mazda 6 vs. Mazda 3?: Hallo Gemeinde, ich bin ja relativer Neuling, was die Marke betrifft. Was ich nicht verstehe, wieso hat Mazda den 3er und den 6er im Angebot, das...
  4. Guten Tacho

    Guten Tacho: Auch ich bin ein neues Mitglied bei euch :)) Werde mir demnächst auch einen Mazda besorgen und tendiere gerade zur Zeit zum Mazda CX-5
  5. Mazda 5 cr Tacho ausbauen?

    Mazda 5 cr Tacho ausbauen?: Hallo.....bin neu hier ....Servus Hab mal ne Frage und hoffe ihr könnt helfen..... Wie kann man beim Mazda 5 cr den Tacho ausbauen? Wenn jemand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden