Tacho oder Tafel?

Diskutiere Tacho oder Tafel? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Morgähn.. Bin heute bei so nem schild vorbeigefahren welches die Geschwingigkeit anzeigt. Am Tacho stand bei mir 61 und auf der Tafel 53. Darf...

  1. #1 Frozenaut, 17.08.2006
    Frozenaut

    Frozenaut Guest

    Morgähn..

    Bin heute bei so nem schild vorbeigefahren welches die Geschwingigkeit anzeigt. Am Tacho stand bei mir 61 und auf der Tafel 53. Darf ich jetzt der Tafel mehr glauben oder mehr dem Tacho? Sonst würde ich ja beim 80er Radar statt nur auf 88 auf 79 runterbremsen :motz:

    Wie kann ich denn sehn was ich genau fahren...also so wie es die Polizei dann auch sieht. Wäre nicht grade super in der Probezeit mit 160 auf der autobahn erwischt zu werden...

    danke jetzt schonmal, greeeetz
     
  2. #2 Hagen_77, 17.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2006
    Hagen_77

    Hagen_77 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA RX-8 Challenge LS
    KFZ-Kennzeichen:
    Blöd aber war die Tafel hat meist leider recht :|
    Bei meinem Alten Tacho waren es auch immer ca. 7 km/h die meiner zuviel angezeigt hat und das wird mit höheren Geschwindigkeiten mehr...
    Jetzt sinds grad mal 3 km/h im Ortsgebiet die mein Tacho zuviel anzeigt aber dennoch ist das noch besser als würde der Tacho im AUto zuwenig anzeigen ;-)

    Da diese Tafenl mit Radar messen und das immer ganauer ist als der Tacho kannst ruhig davon ausgehen das du immer langsamer fährst als du glaubst ;-) ...hat ja auch seine vorteile, mit meinem 323 bin ich immer ohne schlechtes gewissen 10 km/h laut Tacho zu schnell gefahren und hab nie eine Strafzettel kassiert weil die Geschw. immer gestimmt hat :-D

    Wenn du auf der Bahn 160 fährst kannst mal rechnen das du maximal 150 draufhast, was allerdings immernoch 20 zuviel wären... ich fahr immerso 150 laut Tacho also knappe 145-147 die Stafen sind ja doch ziemlich hoch :| (ist aber eine ziemliche zurückhaltung für mich ;-) )
     
  3. #3 Tha Rob, 17.08.2006
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Ach, ihr armen Österreicher... ;-)

    Wenn Du soviel Angst vor "Schwierigkeiten" in der Probezeit hast, dann würde ich Dir mal ganz leidenschaftslos empfehlen, die vorgeschriebene Geschwindigkeit nach Tacho zu fahren.
     
  4. Jimbo

    Jimbo Stammgast

    Dabei seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BA 1.5
    KFZ-Kennzeichen:
    Ma ne kleine Frage zwischendurch: Woran liegts eigentlich, das der Tacho so ungenau ist? Einstellen kann man das ja auch nich wirklich oder?
     
  5. #5 Hagen_77, 17.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2006
    Hagen_77

    Hagen_77 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA RX-8 Challenge LS
    KFZ-Kennzeichen:
    Das hat was mit der sogenannten Voreilung des Tachometers zutun... hier ein kleiner Auszug:
     
  6. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    rechne deine Tachoabweichung doch einfach aus: 500 m auf der Autobahn eine konstante Geschwindigkeit fahren und 1800 durch die gebrauchten Sekunden dividieren --> reale km/h.
    Das machste einmal bei Tacho 80 und einmal bei Tacho 160 und schon haste eine einigermaßen genaue Vorstellung der Tachoungenauigkeit.

    PS: Ich mache das grundsätzlich mit jedem meiner Autos von Tacho 80 bis annähernd Höchstgeschwindigkeit (mit jedem Satz Reifen). Wichtig ist halt nur, dass man die Geschwindigkeit während der Stecke so gut wie möglich konstant hält.


    Bis denne

    Daniel
     
  7. #7 wirthensohn, 17.08.2006
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Einen Tacho kriegt man kaum wirklich genau hin. Und man möchte auch gar keinen genauen Tacho in einem Auto haben - oder eher, kein Mensch würde den Aufwand eines exakten Tachos betreiben oder gar bezahlen wollen.

    Videomesswagen der Polizei haben exakt präzise Tachos, die auch geeicht sind. Deshalb müssen die Beamten vor jeder Fahrt (!) exakt den Reifendruck prüfen und einstellen. Denn schon ein bischen zu wenig oder zu viel Reifendruck verändert den Abrollumfang signifikant und damit ist auch schon wieder die Genauigkeit dahin.

    Ganz nebenbei spielen auch Fertigungstoleranzen und nicht zuletzt - wie bei fast jedem Meßinstrument - in gewissem Maße die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit eine Rolle.

    Wenn Du eine wirklich exakte Geschwindigkeitsanzeige haben willst, kaufst Du Dir einen GPS-basierten Geschwindigkeitsmesser.

    Diese netten Tafeln, die die Geschwindigkeit anzeigen, sind jedenfalls auch nicht genau. Denn das sind keine geeichten Meßgeräte, wie es die Radarmeßgeräte bei Geschwindigkeitskontrollen der Polizei sind. Da bedarf es nur eines mittleren Windstoßes, der die Ausrichtung der Tafel zur Fahrbahn minimal verändert, und schon hast Du eine Abweichung bei der Messung. Oder die Tafel wurde erst gar nicht exakt ausgerichtet aufgestellt.

    Diese Tafeln gibt es bei uns auch recht zahlreich. Bei meinen Vergleichsmessungen zwischen der Tafelanzeige und der GPS-Messung habe ich regelmäßig Abweichungen bis zu 2 km/h. Meine GPS-Messung hat eine theoretische Genauigkeit von +/- 0,1 km/h.

    Gruß,
    Christian
     
  8. #8 Frozenaut, 17.08.2006
    Frozenaut

    Frozenaut Guest

    Und so ein GPS dings kostet was..? ^^
     
  9. #9 wirthensohn, 17.08.2006
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Dürften schon ein paar hundert Euro werden. Manche Navigationssysteme zeigen sowas auch an. Ich habs da einfach: dank Car-PC und GPS-USB-Maus kriege ich dieses Feature quasi gratis mitgeliefert, denn die Info kommt ja so oder so rein, ich muss sie nur anzeigen lassen.

    Gruß,
    Christian
     
  10. #10 Frozenaut, 17.08.2006
    Frozenaut

    Frozenaut Guest

    Allen anderen bleibt da nur der Tacho ^^ Theorätisch könnte man sich ja auch die geschwindigkeit ausrechnen mit m/s oder?
     
  11. #11 wirthensohn, 17.08.2006
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Wenn Du die Zeit misst, die Du bei konstanter Geschwindigkeit von einem zum übernächsten Leitpfosten am Straßenrand (also 100m) benötigst und das durch die benötigte Zeit dividierst, hast Du die exakte Geschwindigkeit (in m/s). Mathematik, 3. Klasse ;)

    Gruß,
    Christian
     
  12. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    siehe Post #6
     
  13. #13 Frozenaut, 17.08.2006
    Frozenaut

    Frozenaut Guest

    ja 160 schaff ich ja nichtmal ^^
    Brauche was was schnell zum rechen ist ;) und bei jeder V fuzt
     
  14. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    1800 / (Sekunden für 500 m) = Geschwindigkeit im km/h
    Das geht für jede Geschwindigkeit. Du kannst also genauso gut auch 80 und 120 nehmen, oder 80,5 und 121,2478 km/h laut Tacho.


    Bis denne

    Daniel

    PS: Geschwindigkeit ist Weg durch Zeit
    500 m / 10 sek = 50 m/sek
    m/sek in km/h : *3,6
    Deshalb gleich 500 * 3,6 rechnen = 1800; weil diese beiden Zahlen sind immer konstant (bei 500 m)
     
Thema:

Tacho oder Tafel?

Die Seite wird geladen...

Tacho oder Tafel? - Ähnliche Themen

  1. MX-5 (NA) '97 Mazda MX 5 NA, Tacho Spinnt

    '97 Mazda MX 5 NA, Tacho Spinnt: Hallöle, Es geht darum, dass mein Tacho hin und wieder mal die doppelte Geschwindigkeit anziegt, von dem was ich eigentlich fahre. Ab und zu auch...
  2. MAZDA 323 P V (BA) 1.3 16V (ABS/Tacho Frage)

    MAZDA 323 P V (BA) 1.3 16V (ABS/Tacho Frage): Hallo, fahre einen MAZDA 323 P V (BA) 1.3 16V folgendes Problem ist aufgetreten: ABS Leuchtet durchgehend ( anfangs nur ab und an mittlerweile...
  3. Guten Tacho

    Guten Tacho: Auch ich bin ein neues Mitglied bei euch :)) Werde mir demnächst auch einen Mazda besorgen und tendiere gerade zur Zeit zum Mazda CX-5
  4. Mazda 5 cr Tacho ausbauen?

    Mazda 5 cr Tacho ausbauen?: Hallo.....bin neu hier ....Servus Hab mal ne Frage und hoffe ihr könnt helfen..... Wie kann man beim Mazda 5 cr den Tacho ausbauen? Wenn jemand...
  5. Tacho Licht geht aus während fahren dann geht wieder ?

    Tacho Licht geht aus während fahren dann geht wieder ?: Hallo, hab vor 2 Wochen ein Mazda 3 Stufenheck gekauft hab paar mal bemerkt das mein Tacho Licht während der Fahrt einfacht aus geht und nach 1-2...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden