Stoßdämpfer/Achse, Sägezahnbildung

Diskutiere Stoßdämpfer/Achse, Sägezahnbildung im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallöchen.. Also, nach dem Einbau meiner neuen Federn wollte ich nun die Spur einstellen lassen, damit ich danach zum TÜV kann. Allerdings stellte...

  1. #1 Gast2411101, 28.12.2008
    Gast2411101

    Gast2411101 Guest

    Hallöchen.. Also, nach dem Einbau meiner neuen Federn wollte ich nun die Spur einstellen lassen, damit ich danach zum TÜV kann. Allerdings stellte man fest, dass ich vorne am Reifen (linker vorderer Reifen) Sägezahnbildung habe. Das soll auf defekte Stoßdämpfer oder falsch eingestellte Spur hindeuten. Es wurde dann festgestellt, dass die hinteren Stoßdämpfer mittlerweile zu weich sind. (107.000 km gelaufen und noch die ersten Dämpfer).. Man sagte mir dann, dass man so die Spur nicht einstellen kann. Ich bräuchte erst neue Dämpfer und 2 neue Reifen, da die bereits etwas falsch abgefahren sind.. Kann mir dazu jemand was sagen??????????????
     
  2. plusdb

    plusdb Stammgast

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ja, kann ich: Blödsinn.
     
  3. #3 Gast2411101, 28.12.2008
    Gast2411101

    Gast2411101 Guest

    ..

    Aha.. und ein wenig mehr Inhalt als Blödsinn?
     
  4. #4 -Vitjok-, 28.12.2008
    -Vitjok-

    -Vitjok- Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.12.2008
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silencer209,


    So kommt der Sägezahn zu Stande

    Moderne Reifen sind auf gute Nass- und Aquaplaning-Eigenschaften ausgelegt, damit sie ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Vor allem breitere Hochgeschwindigkeitsreifen besitzen eine offene Profilgestaltung und einen hohen Profil-Negativanteil (wenige hochstehende Profilblöcke) im Reifenschulterbereich, um möglichst viel Wasser aufzunehmen und abzuleiten. Beim Fahren kommt es an den Profilstollenblöcken aber zu hohen Schlupfbewegungen, die unter Umständen zu einem sägezahnförmigen Verschleißbild führen können – hauptsächlich an den Reifen der nicht angetriebenen Achse. Die Folge: Verminderte Laufruhe und ein schlechteres Geräuschverhalten.

    Und das kann man dagegen tun

    Vorbeugen kann man dem Sägezahnverschleiß durch eine korrekte Einstellung des Luftdrucks sowie durch frühzeitiges (ca. 5000 bis 8000 km) seitengleiches Wechseln der Räder von vorn nach hinten. Empfehlungen der Fahrzeughersteller findet man dazu im allgemeinen in der Fahrzeug-Bedienungsanleitung. Hat sich der Sägezahn jedoch schon zu stark ausgebildet, hilft gegen dieses Problem – wenigstens bei Reifen ohne so genannte Laufrichtungsbindung – allenfalls noch ein diagonaler Tausch der Räder.

    Also ich glaub nicht das es von defekte Stoßdämpfer kommt.
     
  5. plusdb

    plusdb Stammgast

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Prinzipiell sage ich mal, wenn die Werkstatt behauptet, dass alle VIER Dämpfer an einem 626 GF mit gerade 107tkm kaputt sind, diese einfach nur Geld verdienen will. Wechsle die Werkstatt !
     
  6. #6 Gast2411101, 28.12.2008
    Gast2411101

    Gast2411101 Guest

    hey

    alles klar, danke dann schonmal.
    nein, wie geschrieben sind nicht alle 4 dämpfer defekt. allerdings sind die hinteren im vergleich zu den vorderen definitiv viel zu weich. und da alle dämpfer schon etwa 107.000 gelaufen haben und ich auch die spur vermessen und einstellen lassen will/muss, möchte ich direkt alle 4 dämpfer tauschen. dann hab ich die vorderen gleich mit vom tisch und muss die nicht z.b. in nem halben jahr auch wieder tauschen und wieder spur neu einstellen lassen. spar ich mir viel zeit, arbeit und zumindest in der zukunft etwas geld. die vordren dämpfer sind ja noch relativ in ordnung, daher kommen die auch direkt in den keller, für den fall der fälle.
     
  7. #7 Gast2411101, 28.12.2008
    Gast2411101

    Gast2411101 Guest

    noch dazu...

    wer kann mir hier nen tipp geben, wo ich günstig dämpfer bekommen kann??
     
  8. #8 -Vitjok-, 28.12.2008
    -Vitjok-

    -Vitjok- Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.12.2008
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
  9. #9 streethawk, 28.12.2008
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    wenn du im adac bist kannste auch kostenlos so nen dämpfer, tacho un bremscheck machen lassen wenn die mit ihrem lkws mal wieder bei nem einkaufsmarkt stehen da haste dann schwarz auf weiß wie weit deine dämpfer sind
     
  10. #10 Gast2411101, 30.12.2008
    Gast2411101

    Gast2411101 Guest

    so

    ne, bin beim ace. :p da werden auch einige tests angeboten, leider nicht im moment und nicht in der nähe. ich war dann mal beim tüv und hab nen richtig ausführlichen test machen lassen, samt dokumentation, protokoll, unterschrift und sämtlichem zugehörigen kram. also, die stoßdämpfer sind rundum völlig in ordnung.

    ---> laut reifen.com und atu seien mindestens die hinteren dämpfer defekt. ich kann jedem nur raten in punkto stoßdämpfer und ähnlichem niemals auf reifen.com zu hören. bei atu würd ich sowieso nie was machen. da kauf ich ab und zu nur mal kleinigkeiten wie z.b. schalter oder chromleisten.

    hier mal lustige beispiele: 8)

    letztens habe ich dort zündkerzen gekauft. nicht einmal das klappte, zwischen den 4 richtigen befand sich eine falsche. dann beim stoßdämpfer test vollkommen die falsche information, und noch dazu habe ich während des tests gesehen, dass einer der mechaniker beim falschen wagen neue reifen verbaut hat, die frau wollte nur ne neue batterie. also alles wieder ab- und ummontiert, dabei noch kratzer in die felgen gezogen und dann die batterie eingebaut. atu NIEMALS! :x

    und reifen.com da hatte ich leider auch schon mehrmals theater. falsche spureinstellung, angeblich defekte achsmanchetten, angeblich defekte stoßdämpfer und vergessen die abe für die neuen felgen mitzugeben. noch dazu die auskunft: ach quatsch, bei neuen alufelgen ist ein nachziehen der muttern nach 50 km absolut nicht nötig.. im endeffekt alles humbug!! mein fazit: reifen.com und atu never! :(

    dennoch doofe sache, dass sich meine reifen vorne so komisch abfahren.. an der spur und an dämpfern, etc. liegts nicht... :?
    achja, und noch dazu.. die reifen sind erst seit rund 3 monaten drauf. und da wurde auch die spur eingestellt. als ich die spur die tage wieder habe einstellen lassen, war diese waaaaahnsinnig schrecklich verstellt gewesen..


    P.S. Wen's interessiert.. ATU will für den Einbau 4 neuer Dämpfer beim 626 GF inkl. Arbeitskosten knapp 850,00 Euro haben !!
     
  11. #11 Schurik29a, 02.01.2009
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Dämpfer mit 107.000 km auf dem Buckel und Du baust NUR neue Federn ein ???
    Naja, egal wie - jetzt machst die Arbeit doch zweimal ;)

    Wenn Du die Federn selber eingebaut hast, dann kannst auch die Dämpfer selber einbauen - die Federn müssen eh weider rausgenommen werden :?
    Dämpfer bekommst relatuv günstig im Zubehör - einfach mal eine Suchmaschine und/oder das Telefon bemühen. Meine Erfahrung: Die Internethänlder sind nicht bei allen Teilen günstig - oftmals habe die Händler vor Ort nen guten Verhandlungsspielraum ;)

    Wünsche viel Erfolg beim Umbau und mache gleich alle 4 Dämpfer neu - die Wahrscheinlichkeit, dass die anderen alten Dämpfer kaputt gehen ist sehr hoch.

    Gruß Schurik
     
  12. #12 Gast2411101, 03.01.2009
    Gast2411101

    Gast2411101 Guest

    sooo

    naaa da meld ich mich jetzt auch mal wieder zu wort ;) laut tüv bericht und protokoll der messungen sind die 4 dämpfer absolut top in ordnung. laut tüv halten die mit den federn noch locker 1-2 jahre.
     
  13. #13 Schurik29a, 03.01.2009
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Klar, solange die neuen Federn nicht kürzer sind als die Alten ;)
    Ich wette, dass Dir kein TÜV-Prüfer, oder sonstiger Gutachter eine Zeit- oder km-Garantie gibt. Und wenn Du denen sagst, dass an die alten Dämpfer neue, kürzere Federn kommen, dann sollte Dir jeder seriöse und faire Gutachter sagen, dass neue Dämpfer empfehlenswert sind, oder Du die Alten nach einer gewissen Zeit / gewissen km-Leistung auch wechseln musst, da sie sich "selbst zerlegen". Wie das?:

    Die Dämpfer haben einen gewohnten Arbeitsbereich - also ein Teil ist im Dämpfer, ein Teil im Freien (oftmals durch irgendwelche undichten Kunststoffverkleidungen verdeckt). Der Teil im Freien setzt Flugrost und feinste Dreckpartikel an - selbst polieren bringt da nichts. Sobald kürzere Federn zum Einsatz kommen arbeitet der "dreckige" Teil in der Dichtung, zerstört diese und somit ist der Dämpfer unbrauchbar.

    Viele bekommen es gesagt, einige richten sich nach, andere nicht. Die sich nicht danach richten suchen meist verzweifelt irgendwelche Ausreden nur, um nicht eingestehen zu müssen, dass man doch besser mal auf jahrzehntelang gemachte Erfahrungen hätte hören sollen ;) Klar kann es auch mal gutgehen - insbesondere, wenn das Auto nach kurzer Zeit kaltverformt, oder verkauft wird - langfristig gesehen machen das die Dämpfer aber nicht mit. In der Summe hat man Anfangs gaspart - jedoch benötigt man schon einen guten Zinssatz, wenn man das Geld für die Dämpfer anlegt um die zweite Achsvermessung aus den Zinsen zu bezahlen. Wenn man dann noch den Wechsel in der Werkstatt machen lassen muss, dann hat man richtig Geld verbrannt ;)
    Aber Jedem das Seine, gell.

    Ist wirklich nicht persönlich gemeint - ich gebe nur die Erfahrungen vieler Autofahrer/innen wieder, die nur die Federn (ohne Dämpfer) wechselten.

    Gruß Schurik
     
Thema:

Stoßdämpfer/Achse, Sägezahnbildung

Die Seite wird geladen...

Stoßdämpfer/Achse, Sägezahnbildung - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GG/GY) Stoßdämpfer "mit erhöhter Bodenfreiheit", Niveauregulierung VA

    Stoßdämpfer "mit erhöhter Bodenfreiheit", Niveauregulierung VA: Hallo, ich suche gerade Ersatz für die verschlissenen Stoßdämpfer an der VA. In den Katalogen findet man Teile mit diversen Einschränkungen, die...
  2. 626 (GF/GW) Stoßdämpfer VA/ HA, m. erhöhter Bodenfreiheit

    Stoßdämpfer VA/ HA, m. erhöhter Bodenfreiheit: Hallo, demnächst möchte ich die Stoßdämpfer an VA/ HA wechseln. Kennt wer den Unterschied an Höhe zwischen mit und ohne erhöhter Bodenfreiheit...
  3. Stossdämpfer G 194

    Stossdämpfer G 194: Hi, an alle G194er. Bei der 1. Inspektion in dieser Woche hatte ich bemängelt, dass ich z.B. beim Einparken immer ein leichtes knacken im vorderen...
  4. Stoßdämpfer hinten

    Stoßdämpfer hinten: Ich bin gerade auf der Suche, hat jemand eine Empfehlung für die hinteren Stoßdämpfer für mich? Danke und Gruß
  5. Tribute (EP) Anschlagpuffer Stossdämpfer hinten

    Anschlagpuffer Stossdämpfer hinten: Hi Leute Auf der linken hinteren Seite fehlt der Anschlagpuffer für die Stossdämpfer. Da die Stossdämpfer wegen Undichtheit gewechselt werden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden