Statt Benzin 95, Benzin 100 tanken

Diskutiere Statt Benzin 95, Benzin 100 tanken im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hallo! Also ich tanke normalerweise Benzin 95, aber ich habe gehört dass es gut für den Motor ist, ab und zu Benzin 100 zu tanken. Zum Beispiel...

  1. myt23j

    myt23j Neuling

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also ich tanke normalerweise Benzin 95, aber ich habe gehört dass es gut für den Motor ist, ab und zu Benzin 100 zu tanken. Zum Beispiel alle 5 Tankungen, mit 100er Benzin tanken. Stimmt das? Und bringt das wirklich was?
     
  2. #2 michi626, 28.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2009
    michi626

    michi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 1,9ltr. 66 KW 110000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY 1,4ltr. 59 KW 77000km
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    hallo und willkommen !:)
    was soll´n das bringen , wenn man ab und zu 100 oktan-benzin tankt ( außer das es deinen geldbeutel leert ) ? absolut unnötig , der motor ist auf 95 oktan ausgelegt und damit is gut . additive, die z.b.die ventile nicht so stark verkoken lassen ,(nur mal so als beispiel ) sind in jedem kraftstoff drin .
    ansonsten halte ich son geschwafel der ölmultis über 100 oktan-benzin für totalen blödsinn , verbrauchsoptimierung , weniger schadstoffe usw. bla,bla, bla . die möchten nur den teuren saft verkaufen (es geht immer nur ums geld ).
     
  3. myt23j

    myt23j Neuling

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Aber dadurch dass der Kraftstoff mit 100 Oktan "besser" verbrennt, soll dass den Motor reinigen....

    Oder mal so gefragt: Wäre es schlecht für den Motor wenn ich den manchmal das 100er Benzin nehme?
     
  4. #4 michi626, 28.07.2009
    michi626

    michi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 1,9ltr. 66 KW 110000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY 1,4ltr. 59 KW 77000km
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    nein, schaden tut das dem motor überhaupt nichts (nur nutzen eben auch nicht ).
    wer sagt denn, das es besser verbrennt
     
  5. #5 Realgod, 28.07.2009
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Ja, das würde mich auch mal interessieren! wer sagt denn das das 100 Oktan -zeug besser verbrennt? die hersteller, das war´s dann aber auch schon!
    tatsache ist (und darüber wurde schon oft geug diskutiert , auch hier im forum):
    100 otan-sprit macht dein auto weder besser, schneller, sauberer oder sonstwas! obwohl, da war doch noch was... ach ja, es macht deinen geldbeutel SCHNELLER leer... ;-)
    Die wenigen ausnahmen die wirklich mit 100 Oktan-sprit an leistung zulegen sind zb. die alten Turbo-saab, weil die den zündwinkel auch richtung "früher" korrigieren können, meines wissen nach kann das aber kein MAZDA weder die alten noch die neuen!(wozu auch? wegen 1-2PS mehr soviel aufpreis?)

    Also vergiss das ganze gerede vom 100 Oktan-sprit:!:
     
  6. myt23j

    myt23j Neuling

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Schaut mal auf video.prosieben.de
    Und dort die Galileo Folge vom 21.07.2009 (Tankstellenquiz). Die erklären dort, Benzin mit mehr Oktan ist besser für den Motor. Da hat das auch mein Kollege her, der das jetzt felsenfest behauptet, aber ich glaubs trotzdem nicht so ganz :|
     
  7. #7 Miata_nb, 28.07.2009
    Miata_nb

    Miata_nb Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.06.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Mx-5 nb
    Zweitwagen:
    Kawasaki Er-5
    Wie schon erwähnt ... unsere motoren sind auf ca 95 oktan programmiert um einen nutzen aus den 100 oktan zu ziehen müsste man auch das steuergerät darauf abstimmen, ansonsten .. wie ebenfalls schon erwähnt... all about the money
     
  8. #8 HansWilsdorf, 28.07.2009
    HansWilsdorf

    HansWilsdorf Stammgast

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Galileo Folge nicht gesehen, würde den Inhalt aber nicht überbewerten.;-) Die Sendung ist doch eher seichte Unterhaltung als das sie mit kanllhart recherchierten Fakten glänzen kann.

    Leitungsmäßig /Verbrauchsmäßig wirst du nichts spüren, dass schreibt Aral auch auf deren HP ( Aral Ultimate 100 ):
    Im Vergleich zum marktüblichen Super ( 95 ) ermöglicht Aral Ultimate 100 bis zu 4% mehr Leistung – was in einer höheren Beschleunigung von durchschnittlich 2,5 %, bei einigen Fahrzeugen sogar bis zu 8,5 %, resultiert. Trotz dieser hohen Leistungsfähigkeit reduziert Aral Ultimate 100 zusätzlich den Kraftstoffverbrauch im Schnitt um 3 %, und senkt gleichzeitig den Schadstoffausstoß.

    D.h. im besten Falle (4%) werden z.B. aus 90 PS dann 93,6. Wie aber schon geschrieben im besten Falle UND da die Steuergeräte es wohl sowieso nicht erkennen werden, passiert nichts.

    Der Kraftstoff hat doch noch in keinem Test (ADAC, AMS, etc...) überzeugen können.

    Und wenn es dir um die Reinigungswirkung geht, glaubst doch niemand das man einmal zwischendurch tanken kann und dann alle Ablagerungen verschwinden. Wenn überhaupt funktioniert das nur bei regelmäßiger Anwendung. Und wozu? In den letzten 100 Jahren sind die Motoren auch ohne 100 Oktan und angebliche Spezialaddetive ausgekommen. Falls es da wirklich etwas revolutionäres gäbe, hätte es darum wohl einen großen Hype gegeben.

    Fazit: 100 Oktan sind unnötig. Für das gesparte Geld lieber ein gescheites Buch kaufen oder Blumen für die Frau. Da hat man defintiv mehr von. :rolleyes:
     
  9. #9 323 F BA, 28.07.2009
    323 F BA

    323 F BA Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 F BA V6 GT
    Zweitwagen:
    Xedos 9 2,5l V6
    tatsache ist jedenfalls, dass du mit 100 oktan sprit eine höhere verdichtung fahren kannst, da der klopfpunkt erhöht wird, bringt dir eh nix ...von daher druf geschissen ;)
     
  10. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das würde aber auch nur was bringen, wenn dein Klopfsensor das entsprechend "merken" würde und die Zündung anpasst. Tut er aber nicht, also macht 100 Oktan nur eines Schneller: Die Leerung deines Geldbeutels, genau so wie es realgod gesagt hat!
     
  11. #11 wirthensohn, 28.07.2009
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Das Thema wurde hier im Forum auch schon mindestens 3828 mal durchgekaut.

    100 Oktan Sprit ist komplett überflüssig und bringt nur den Kassen der Mineralölkonzerne etwas. Ausgenommen, man hat per Steuergerätanpassung die Motorsteuerung auf diesen Sprit anpassen lassen. Das Gleiche gilt auch für 98 Oktan (Super Plus), sofern der Motor nicht explizit darauf ausgelegt ist.

    Es gibt nur extrem wenige Motoren, die die Vorzüge von höheroktanigem Sprit überhaupt ausnutzen können bzw. in der Lage sind, sich darauf einzustellen. Ein bekanntes Exemplar dieser seltenen Spezies ist Volvos Fünfzylinder-Turbo, wie er u.a. auch im Ford Focus ST und im neuen Galaxy zu finden ist.

    Dass Super Plus oder gar 100 Oktan "Wunderfusel" besser verbrennen würde, für geringeren Schadstoffausstoß sorgen, Mehrleistung hervorrufen oder den Motor auf wundersame Weise von innen sauber putzen würde, gehört ins Reich der Märchen und Mythen. Auch die häufig zu lesenden Gerüchte über geringeren Verbrauch sind reiner Placebo-Effekt und erwiesenermaßen wissenschaftlich nicht haltbar.

    Kurz: wer nicht gerade übermäßig Geld zu verprassen hat, tankt einfach das, was der Hersteller vorgesehen hat. Alle anderen sollten auch den vorgesehen Sprit tanken und das ansonsten sinnlos an der Tanke verschwendete Geld auf mein Konto überweisen - die Kontonummer nenne ich gerne per PN ;)

    Gruß,
    Christian
     
  12. solblo

    solblo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    56
    Auto:
    M6 und M2
    Das Theme ist ganz lustig. Ich durfte letztes Jahr in meiner Berufsschule zu den unterschiedlichen Kraftstoffen einen Vortrag halten (dabei gings an sich eher um Kerosin da ich Fluggerätmechaniker - Triebwerk gelernt habe, aber um das 100 Oktanzeug kommt man da nicht drum rum).

    Ich denke jeder dürfte wissen das Oktan für die Klopffestigkeit des Gemisches steht. Je mehr Oktan, desto Klopffester ist es, d.h. desto geringer ist die "Gefahr" das sich das Gemisch von SELBER entzündet, was bei Benzinern ja nicht erwünscht ist. Da die Gefahr einer Selbstentzündung nur entsteht, wenn das Gemisch "zu heiß" wird, heißt das im Umkehr, je höher die Klopffestigkeit, desto höher kann ich das Gemisch erhitzen, ohne das es sich selbst entzündet. Ein Motor entzündet das Gemisch über die Zündkerze generell vor dem Oberen Totpunkt des Kolbens. (das hängt mit der Flammfrontgeschwindigkeit von 25 m/s zusammen, und entsprechend der "Dauer" bis sich das komplette Gemisch im Brennraum entzündet). Das hat den Zweck, das sich das komplette Gemisch im Brennraum dann komplett entzündet, wenn der Kolben gerade auf seiner Abwärtsbewegung ist, damit soll zum einem der Verschleiß an Lagern und Kolben extrem verringert werden, und eine optimale Leistungsentfaltung der Kontrollierten Verbrennung des Gemisches. (ich will nix von explosion des Gemisches hören, denn es wird kontrolliert Verbrannt, explodieren tut es beim Klopfen).

    So, wenn ich jetzt z.B. 100 Oktan statt 95 Tanke, könnte ich theoretisch das Gemisch VOR der Entzündung weiter erhitzen, was die Leistung des Motors erhöhen würde. Aber wie soll man das Gemisch höher Verdichten? Dazu müsste man den Brennraum verkleinern, um eine höhere Verdichtung zu erzielen. Das geht bekanntlich nicht, also könnte man den Zeitpunkt der Zündung noch ein Tick nach Oberer Totpunkt des Kolbens verlegen. Dazu müsste die Motorsteuerung die Zündpunkte verstellen, was auch ohne Probleme möglich ist, und jeder modernere Motor auch kann. (Chiptuning ist nix anderes, als Zündpunkte zu verändern und dem Motor Lastzustände vorzugaukeln, die nicht vorliegen. )
    Nun kennt unser Steuergerät aber nur die einprogrammierten 3D - Diagramme, die den Zündzeitpunkt defenieren. Und dieses 3D Diagramm ist auf 95 Oktan ausgelegt.
    Wie angesprochen gibt es hingegen bestimmte Hochleistungsmotoren, die aber auch auf hochwertigem Sprit reagieren. Das liegt aber im großen und ganzem nur an der Programmierung dieser Diagramme.

    Was mir damals auch aufiel war, der Heizwert der Kraftstoffe. Je nach Qualität sind diese stark unterschiedlich, so kam z.B, wenn ich mich recht entsinne, Super 95 Oktan auf 41 MJ Heizwert, Normalbenzin mit 91 Oktan in sehr guter Qualität auch auf 41 MJ, Super Plus 98 Oktan hingegen, erreichte selbst bei oberster Qualität nur um die 39 MJ. DAs liegt daran, das je höher der Oktan wird, desto mehr Additive müssen beigemischt werden, die die Sprit wiederrum "verwässern". Nun Fragt man sich, wie kann man dort nun mehr Leistung heraus holen, wo der Super Plus Sprit doch theoretisch weniger Heizwert pro Kg enthält, als Super. Das liegt wiederrum daran, das das Gemisch höher verdichtet werden kann, wodurch sich die Verbrennungstemperatur wiederrum erhöht. Und jedes Grad Celsius was ich höher Verbrennen kann, bringt mir Leistung.

    So nun zum 100 Oktan. Das verhält sich weiterhin wie mit Super Plus. Generell weniger Heizwert als Super, aber durch Additive weitaus höher zu verdichten. Das bringt wieder Leistung. Ob ein Motor das ausschöpfen kann, liegt am Motodisign. Was hingegen stimmt, das das Gemisch durch den höheren Anteil an Alkohol und sonstigen Additiven noch sauberer und kompletter verbrennt als z.B. Super. Das wurde mitlerweile auch schon nachgewiesen. Ob sich das auf den CO2 Ausstoß Auswirkt, kann ich nicht sagen.
    Auch gibt es zahlreiche Berichte von Werkstattmeistern von Motorrädern, das bei überzeugten 100 Oktan Tankern der Motor durchaus sauberer war und nicht so extrem verrußt und verkokt.

    Man sieht, es kommt auf viele Faktoren an. Es spricht generell nix dagegen, höherwertigen Sprit zu tanken. Das macht dem Motor erstmal nix. Inwieweit sich ein "dreckiger" Motor dann sauber fahren lässt, kann wohl keiner sagen. Dazu gibt es zustarke Serienstreuung, was beim Motor anfängt und beim Sprit aufhört.

    Letztenendes kommt es auf den Kopf des Autofahrers an, glaubt er das es den Motor reinigt, wird es auch so sein. Glaubt ers nicht, wirds nicht so sein.

    Was die Konzerne über Ihren Kraftstoff schreiben, mehr Leistung, weniger Emissionen, stimmt vom Grundsatz her sehr wohl. Nur ist das letzte Glied halt der Motor der den Sprit verabeiten muss, und kann der mit dem guten Sprit nix anfangen, kann der Sprit auch nicht sein maximum Leisten.


    Ist halt wie bei den Motorölen, dort könnte man Zweifel an extra Haftmagneten, oder extra Reibfestigkeit haben. Oder den Wechselintervallen.

    Es liegt am Fahrer....
     
  13. #13 wirthensohn, 28.07.2009
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Ob sich 100 Oktan Sprit auf den CO2-Ausstoß auswirkt, kann ich Dir gerne sagen, denn das ist simpelste Physik bzw. Chemie: "besserer" = höheroktaniger Sprit hat rein gar keinen positiven Einfluss auf den CO2-Ausstoß.

    Das kommt daher, dass unter der Voraussetzung eines intakten Katalysators und einem einwandfrei arbeitenden Regelkreis und dem damit erwünschten stöchiometrischen Kraftstoffverhältnis (Lambda = 1,000 --- also 1 : 14,7) die Menge des ausgestoßenen CO2 in proportionalem Verhältnis zum Benzinverbrauch steht: 1 Liter Benzin ergibt 2,33 kg CO2 (Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt).

    Und da wir ja schon festgestellt haben, dass sich der Benzinverbrauch bei auf Superbenzin ausgelegten Motoren auch mit 100 Oktan Fusel nichts ändert, bleibt auch der CO2-Ausstoß identisch.

    Gemäß solblos Ausführungen müsste sich der Spritverbrauch mit 98 oder 100 Oktan bei unseren Superbenzin-Motoren ja eher sogar erhöhen.

    Übrigens: 98 Oktan (oder höher) kommt in der Regel nur bei sehr leistungsfähigen, hochdrehenden Motoren und solchen mit Aufladung (Turbo oder Kompressor) zum Einsatz. Früher wurde bei Aufladung die Verdichtung reduziert, um das Klopfen (unerwünschte Frühzündung des Sprits) zu verhindern, dann wurde Superplus verwendet, um die Verdichtung nicht zu sehr reduzieren zu müssen, heute wird die Verdichtung beibehalten und die Benzindirekteinspritzung eingesetzt. Daher hat der 2.3 Liter Vierzylinder im Mazda6 GG auch eine klassische Saugrohreinspritzung, während sein Turbo-Pendant (M6 MPS) eine Benzindirekteinspritzung besitzt.

    Gruß,
    Christian
     
  14. #14 oli6912, 28.07.2009
    oli6912

    oli6912 Stammgast

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    M6 GJ Kombi 2.5 SKYACTIV-G 192 sportsline 2017er
    Besser kann mans gar nicht erklären:p
    Klasse Beitrag Solblo :ja:
     
  15. #15 Roncalli, 28.07.2009
    Roncalli

    Roncalli Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 Impression - 86 PS - - Brilliantschwarz -
    Was mir aber noch nicht ganz einleuchtet: Warum erhöht die Verwendung von 100 Oktan Kraftstoff wegen seines geringeren Heizwertes den Verbrauch (bei gleichbleibender Motorprogrammierung) nicht?

    Nach physikalischen Gestezmäßigkeiten müsste sich der Verbrauch um rund 5% erhöhen (beim Verhältnis 39 MJ zu 41 MJ).

    Kann da einer der Fachleute noch einen Satz zu schreiben?

    Roncalli
     
  16. Flecky

    Flecky Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GJ) 2.0 G 165PS Kombi Sports-Line
    Umso mehr Octan, umso höher kann man das Kraftstoff-Luftgemisch komprimieren bevor es entzündet wird. Das macht die Verbrennung effizienter, also mehr Leistung. Mehr Octan machen den Kraftstoff zündunwilliger, daher kann man solchen Krfatstoff überhaupt so sehr verdichten. Wenn es nicht so wäre würde das Gemisch vorher schon zünden, sich quasi wie Diesel selbstentzünden (durch reines verdichten ohne Zündfunke) was die Verbrennung unberechenbar macht bzw. den Motor am Ende kaputt.

    Grüße
    Flecky
     
  17. #17 Roncalli, 11.08.2009
    Roncalli

    Roncalli Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 Impression - 86 PS - - Brilliantschwarz -
    Lieber Flecky ... Deine Argumentation hat einen Fehler:

    Kippst Du 95er und 100er Kraftstoff in denselben Motor, wird der 100er gerade nicht höher verdichtet. Im selben Motor ist auch die Verdichtung stets dieselbe. Also:

    Keine höhere Verdichtung und daher keine daraus resultierende Mehrleistung.

    Es bleibt mithin die Frage, warum der Verbrauch eines Motors bei Verwendung von Kraftstoffen mit höherer Oktanzahl und damit verbundenem niedrigerem Heizwert nicht steigt.

    Roncalli
     
  18. Flecky

    Flecky Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GJ) 2.0 G 165PS Kombi Sports-Line
    Heutige Klopfsensoren können bis 98 Octan (wenige sogar höher) die Zündzeitpunkte anpassen. Desto höher der Octanwert ist desto später wird der Kraftstoff gezündet. Der Zündzeitpunkt wird nach hinten verschoben, also der Kolben nähert sich dem oberen Totpunkt etwas mehr. Damit erreicht man nun mal eine höhere Verdichtung, was das Kraftstoff-Luftgemisch effizienter verbrennen läßt. Das ist nun mal Fakt.

    Der Unterschied von 95 auf 98 Octan ist auf jeden Fall spürbar (Leistung, Verbrauch) und variieren je nach Fahrzeug. Die Übrigen 2 Octan auf 100 Octan sind in der Tat zumeist verschwendet, das einzige was da evtl. nützt wie von einigen schon richtig geschrieben, sind die Additive die den Motor ein bissel reinigen und ihn dadurch etwas "wiederbeleben" können. Die Reinigungswirkung gerade im Bereich der Abgasrückführung ist nicht zu unterschätzen.

    Grüße
    Flecky
     
  19. #19 Realgod, 11.08.2009
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    mal zu den reinigungsadditiven: die sind auch in "normal" und super" drin... mein motor hatte jedenfalls nach 208000Km keine nennenswerten ablagerungen an den kolben oder sonstwo obwohl ich immernoch nur normal tanke (sofern es das überhaupt noch gibt);)
     
  20. #20 wirthensohn, 11.08.2009
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Genau das ist ein weit verbreiteter Irrglaube und schlicht nicht korrekt. Volvos Fünfzylinder-Turbo kann das. Ansonsten sieht es da schlecht aus auf dem Markt. Bei Otto-Normalfahrer-Motoren in langweiligen Familien-Kompaktwagen wäre so ein Aufwand aufgrund des zu erwartenden Vorteils völlig sinnfrei. Und selbst beim Volvo Fünfzylinder-Turbo bringt das eine sensationelle Leistungssteigerung von 225 auf 230 PS ohne auch nur den Hauch einer Spritersparnis.

    Viele moderne Motoren haben sogar erst gar keinen Klopfsensor mehr. Mazda z.B. hat damals einen solchen Klopfsensor in seine K-Serie-Motoren (1.8i V6, 2.0i V6, 2.5i V6, allesamt für Superbenzin ausgelegt) hinein konstruiert - und den Klopfsensor nach zwei Jahren Bauzeit als entbehrlich angesehen. In so einen Motor kann ich auch tollsten Formel-1-Stoff reinkippen, es wird nichts bringen.

    Gruß,
    Christian
     
Thema: Statt Benzin 95, Benzin 100 tanken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. super 100 statt 95

    ,
  2. 100 oktan statt 95

    ,
  3. benzin 100 oktan

    ,
  4. 100 oktan benzin,
  5. benzin 100,
  6. super 100 benzin,
  7. 100 oktan tanken,
  8. benzin 95 oder 100,
  9. super 95 oder 100,
  10. kann jedes auto 100 oktan tanken,
  11. 100 oktan statt 98,
  12. 102 oktan in 95 Motor,
  13. ab wann gab es benzin mit 100 octan,
  14. super 100 benzin getankt,
  15. Benzin 1: 100,
  16. benzin 95 oktan,
  17. benzin mit 100 oktan,
  18. benzin 95,
  19. benzin 100 in 95,
  20. darf ich ultimate beim matzda tanken,
  21. unterschied benzin 95 98 ford focus st,
  22. Mazda Skyactiv g120 100oktan,
  23. 100oktan statt 95,
  24. super 100 statt 98 getankt,
  25. 100 oktan auf 95 tanken
Die Seite wird geladen...

Statt Benzin 95, Benzin 100 tanken - Ähnliche Themen

  1. Mazda5 (CW) Kaufberatung : Sports-line/ Bj. 2012/ 120.000km/ Benziner 144PS Automatik

    Kaufberatung : Sports-line/ Bj. 2012/ 120.000km/ Benziner 144PS Automatik: Hallo liebe Community, auf der Suche nach einer neuen gebrauchten Familienkutsche bin ich beim Mazda5 CW (pre Facelift) hängengeblieben....
  2. Bordhandbuch für Mazda 5 aus 2009 Benziner 2ltr.

    Bordhandbuch für Mazda 5 aus 2009 Benziner 2ltr.: Werte Fan-Gemeinschaft Suche für meinen Mazda 5 aus 2009 2,0 Ltr. das Bedienungshandbuch. Habe mir einen Mazda 5 2,0 ltr, aus 2009 besorgt leider...
  3. Kein TUEV/COC Dokument MAZDA BONGO FRIENDEE 2003 Benziner Campervan

    Kein TUEV/COC Dokument MAZDA BONGO FRIENDEE 2003 Benziner Campervan: Hallo, wir haben nach unserem Aufenthalt in UK einen Mazda Bongo Friendee BJ 2003 Benziner Campervan mit nach Deutschland gebracht und wuerden...
  4. Motorlager links Mazda 3 BL 2013 105 PS Schrägheck Benzin 5Gang

    Motorlager links Mazda 3 BL 2013 105 PS Schrägheck Benzin 5Gang: Bin am verzweifeln. Suche nach oben genannten Teil. War bei Mazda habe diese Bezeichnung bekommen : BBP3-39-070 206€. Ist mir leider zu teuer....
  5. Tank Reichweite nach 0 KM Anzeigen

    Tank Reichweite nach 0 KM Anzeigen: Hallo ist mir aufgefallen, das beim meiner mazda cx5 Tank Reichweite nach 0 anzeigen 10 bis 15 KM in Stadt gefahren danach fängt an zum Hüpfen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden